Springe zu den Kommentaren

Nie mehr dieselbe Teil 2

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
2 Kapitel - 728 Wörter - Erstellt von: Isabelle-Ariana - Aktualisiert am: 2014-06-01 - Entwickelt am: - 893 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

-"Wann hört der Schmerz auf.", dachte ich. Die Sanitäter waren schon zur Stelle doch sie haben keine Hoffnung mehr.-

Wird Claire es schaffen zu überleben?

1
Nie mehr die selbe Teil 2


Ich spürte nur noch Schmerz. Um mich herum standen Schaulustige und Sanitäter. "Sie hat die Augen geöffnet" sagte ein Sanitäter. Der andere sagt:"Ich glaub sie Schaft es nicht mehr." Ich wollte schreien ich will noch nicht sterben nein ich will nicht. Da Schloss ich für kurze Zeit die Augen und ich sah ein Licht. Ich wollte auf das Licht zu gehen doch ich wusste was das war. Wenn ich jetzt geh komme ich nie wieder zurück. Ich muss durch halten. Da durch zuckte mich etwas. Es war wie ein Blitz. Dann noch einmal. Plötzlich sah ich mich. Ich sehe mich auf der Straße. Sie Sanitäter versuchen mich zu reanimieren. Dann sah ich hinüber. Blut. Überall Blut. Mein Blut. Ich war geschockt von mir dann sah ich einen Arzt er sagte zu den Sanitäter:" Lasst mich durch. Ich bin Arzt!" Er zeigt seinen Ausweis. Er hatte eine Spritze in der Hand. In dieser Spritze war schwarze Flüssigkeit. Er stach sie in mein Herz das bereits den letzten Schlag machte. Danach öffnete ich wieder meine Augen. Ich sah nicht das Licht ich sah wieder in das Gesicht des Sanitäters. Ich lebe, ich lebe wollte ich schreien doch meine Stimme versagte und ich fiel wieder in Ohnmacht. Als ich wieder Aufwachte roch es eklig nach Desinfektionen. Ich wollte aufstehen schaffte es aber nicht. "Scheiße ich muss auf die Toilette!" Da kam mir eine Idee. Der Hilfeknopf. Ich drückte und gleich drauf kam eine Ärztin. Sie fragte was los sei und ich sagte es ihr. Sie half mir auf und wir marschierten dort hin. Als ich bei der Kabine war wartete sie vor der Tür. Ich wollte gerade mein Geschäft machen doch ich kam nicht dazu. Auf einmal hörte ich einen Schuss vor der Tür und ich sah Blut unter der Kabine. Starr vor Angst schrie ich auf. Der Täter hörte mich und drückte ab. Doch die Kugel traf nur eine Kachel von der Wand. Er oder sie drückte noch einmal ab. Wieder eine Kachel. Auf einmal hatte ich keine Kontrolle über mich und ich schloss auf. Ich hatte keine Angst mehr es war nur noch Wut von Auge waren auf einmal nicht mehr blau sondern schwarz. Ich schaute ihn an und auf einmal fiel er um. Geschockt ging ich zu ihn rüber und hörte ihn ab. Er lebt noch ist aber nicht bei Bewusst sein. "Wie hab ich das gemacht" ging mir durch den Kopf. Schnell ging ich zum Empfang und dort sah ich auch Blut. Wieder starr vor Angst schaute ich mich um. Da hörte ich ein Atmen hinter mir 5m entfernt. Ich drehte mich um und meine Augen waren wieder schwarz. Peng der Täter fiel um. Wieder schaute ich ob er noch lebt. Dieses Mal lag er im Koma. "Tatütata" die Polizei. "Weg hier." Ich rannte hinaus kam aber nicht weit, weil die Polizei vor mir stand und sagt:" Hände hoch!" Ich ergab mich und wollte gerade die Hände hoch heben doch da erfuhr mich ein stehender Schmerz am Rücken. Ich ging in die Knie so stark war der Schmerz. Ich wollte schreien es klappte aber nicht. Ich hatte Angst das ich in Ohnmacht fiel vor Schmerz. Doch dann Ruckartig war es vorbei und statt den Schmerz waren...

Kommentare (4)

autorenew

Isabelle-Ariana (54854)
vor 1174 Tagen
Okay Fortsetzung wird bald kommen
aiko-chwan (71159)
vor 1177 Tagen
Bitte weiter schreiben ist gerade so spannend ^^ will wissen was als nächstes passiert
Bellatrix (75192)
vor 1214 Tagen
Hallo,
Sehr schön geschrieben!
Also ich bin dafür, dass du weiterschreibst;)
LG
Isabelle-Ariana (19734)
vor 1214 Tagen
Ja emmm Fortsetzung folgt... Wenn ihr wollt das ich weiter schreibe dann bitte ein Komentar. :) tschüss