Das Geheimnis...

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
3 Kapitel - 910 Wörter - Erstellt von: Isabelle-Ariana - Aktualisiert am: 2014-06-01 - Entwickelt am: - 1.164 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Hallo ich heiße Joy. Joyce Garner. Ich bin jetzt 18 und ich erzähle über ein gefährliches und mystisches Geheimnis in dem ich mit dem Alter 11 hinein gezogen wurde.
Zeit (Zurück) Sprung ...

1


Erstes Kapitel: Vergangenheit und Neuanfang

"Endlich ist es soweit!" Mit diesem Gedanken stand ich auf und ging ins Bad.
Vor dem Spiegel im Badezimmer denke ich weiter:" Mein erster Schultag in der Aschengasse AHS. Die Sommerferien werde ich wahrscheinlich vermissen, aber mir wird es in der neuen Schule wahrscheinlich besser gehen, weil als ich in der Volksschule war wurde ich oft gehänselt, mit der Zeit verlor ich auch Freunde, damals war ich auch dick und hässlich und sehr schüchtern, ich konnte mich nicht wehren. Um es schnell aus zu drücken: Ich war das perfekte Mobbing Opfer. Meine Lehrerin hielt sogar nicht zu mir. Sie verspottete mich nur mit... Oft kam ich wein nach Hause. Meine Eltern wussten nicht was los war. Ich erzählte es ihnen nicht. In der Klasse wollte niemand mit mir Befreundet sein, weil sie nicht auch noch ein Mobbing Opfer sein wollen. So half mir niemand und so musste ich die vier Jahre alleine durch stehen. Jetzt habe ich die Gelegenheit dazu ein Neuanfang zu machen und die ergreife ich auch. Deshalb will ich die Vergangenheit ruhen lassen und in die Zukunft blicken. Ich fuhr in den Sommerferien nach Japan und dort veränderte ich mich. Ich hatte wieder Spaß am Leben, war immer fröhlich und vergaß fast die Vergangenheit. Als ich zurück nach Frankfurt hat sich mein Leben verändert. Für immer. Die Flüge dauerten lange so ca. 12 Stunden doch das machte mir nichts aus. Ich wurde schlank. In Frankfurt war ich dann auch noch bei dem Friseur und dort ließ ich meine schwarzen Haare glätten bis auf die Spitzen die ließ ich mir lockiger machen. Ab diesem Tag war und bin ich mit mir das erste Mal in meinem Leben zufrieden Gewesen." Ich zog mir ein rotes T-Shirt und eine Jeans an, darüber eine Kette mit einem Herz darauf und silberne Armreifen. Schnell aß ich mein Frühstück auf und schnell rannte ich zur Bushaltestelle. Die Zeit verging und ich fand schnell Anschluss. Zu meinem Glück wurde ich auch schnell beliebt.

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.