Springe zu den Kommentaren

Das Schicksalhafte Leben 4

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
6 Kapitel - 2.836 Wörter - Erstellt von: Ri uchiha - Aktualisiert am: 2014-06-01 - Entwickelt am: - 4.412 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Endlich! Sasuke hat es geschafft- Yokina ist frei! Jetzt liegt es an Yokina-Konoha oder Sasuke?
Wenn wählt sie!

Viel Spaß bei:
Das Schicksalhafte Leben 4

    1
    Neue Hoffnungen – Zerstörte Träume-Sasukes Sicht –Verdammt irgendwo muss sie doch sein! Scheiße! „YOKINAAAAAAA“ stille das darf doch nicht wa
    Neue Hoffnungen – Zerstörte Träume
    -Sasukes Sicht –
    Verdammt irgendwo muss sie doch sein! Scheiße! „YOKINAAAAAAA“ stille das darf doch nicht wahr sein! Ver- „SASUKE ICH BIN … HIER!“ Yokina! Die Stimme kam aus dieser Richtung! Ich lief dahin von wo die Stimme meiner Kleinen kam. Ich riss die Tür auf und … erstarrte. Vor mir lag eine Blut überströmte Yokina … ihre Kleidung … zerrissen. Ihre Augen … sahen leer aus … sie verrieten mir – schmerzten. Nichts als schmerzten. Doch da … Freude! War sie froh mich zu sehen? Dumme Frage! Natürlich! „Sa-… Sasuke“ Ihre Stimme … sie klang so schwach … so zerbrechlich! „Endlich“ W-was! „Yokina!“ Ich fing sie auf … sie war in Ohnmacht gefallen. „Meine süße kleine Yokina. Endlich…nach all den Jahren. Ich verspreche dir … ich werde dich nie wieder alleine lassen.“ Ich fuhr mit meiner Hand durch ihre Haare – so weich! Ich schüttelte den Kopf, Sasuke jetzt ist keine Zeit zum Träumen! Ich stand mit Yokina auf den Armen auf und ging zu den anderen die draußen auf mich warteten. Ich habe noch zu vor Yokina mein Oberteil angezogen… da man sehr viel haut erblicken konnte die lieber verborgen hätte sein sollen. Als ich raus kam lief mir zugleich Kakashi entgegen. „Sasuke du hast sie gefunden! Sakura komm sofort her und hör auf dich mit Karin zu streiten!“ Haben die sich etwa schon wieder gezofft? Ich fürchte ich muss mal mit Karin ein ernstes Wörtchen reden! „ Sensei Kakashi was- Yokina! Sasuke leg sie dort hinten auf die Decke die dort ist und verschwinde dann von ihr! KARIN VERZIEH DICH VON DER DECKE! UND MACH DICH MAL NÜTZLICH, HOL FRISCHES WASSER! UND ZWAR ZACKIG!“ Wow Sakura hat echt ein Organ! „ Die wird immer mehr zur 2-ten Tsunade!“ murmelte Naruto. Ja ich erinnere mich an Tsunade. Eine sehr aufbrausende Frau. „ HEY WAS ERLAUBST DU DIR DENN ÜBERHAUPT! DU HAST MIR GAR NICHTS ZU SAGEN, DU BREITSTIRN! HOLDOCH SELBER FRISCHES WASSER!“ Okay das reicht mir jetzt … Medizin-Nin hin oder her Karin. Aber solange Yokina Bewusstlos ist bist du nutzlos. Da hat Sakura hier das sagen! „ Karin! Solange Yokina Bewusstlos ist bist du nutzlos, also hallt die Klappe und hol Frisches Wasser so wie es dir Sakura befohlen hat! Und wehe ich höre noch eine weitere Verneinung deiner Befehle dann fliegst du aus dem Team! Verstanden!“ so das hat gesessen. „Ja Sasuke“ hn. Geht doch. „Danke Sasuke. Leg sie jetzt bitte auf die Decke und verschwinde dann.“ Ich tat was mir befohlen wurde aber eines tat ich gewiss nicht- von Yokina verschwinden. Ich hatte sie endlich nach 3 vollen Jahren wieder und jetzt soll ich verschwinden! Nur über meine Leicheeeeeee! „ Ehm, Sasuke gehst du bitte?“ „Tut mir leid Sakura aber ich bleibe hier bei Yokina, ob’s dir passt oder nicht!“ „Nein es ist ja eigentlich in Ordnung das du hierbleibst … aber … es ist so … wenn ich sie untersuchen will … müssen da ein paar Kleidungsstücke weg … und ich glaube nicht das es für dich angenehm ist sie … naja … Nackt zusehen. Aber wenn es dir nichts ausmacht dann bitte- bleib hier. Aber ich bin dann nicht diejenige die Schläge von Yokina ab bekommt!“ Oh ehm…ja da hatte Sakura recht… und ich befürchte das da wirklich Kleidungsstücke wegkommen … sieht ja schwer nach einer Misshandlung aus … in mir stieg die Wut wortwörtlich – Aber auch wenn ich wirklich Schläge von ihr kassiere ist es mir Wert bei ihr zu bleiben. Um Gottes willen denkt jetzt bloß nicht zweideutig! Mir ist es wichtig bei ihr zu bleiben! Nicht sie Nackt zusehen!

    2
    Wobei ich gestehen muss dass ich mal heimlich die Mädchen Dusch- und Umkleideraum bespitzelt habe. Es war im Schwimmbad und Naruto kam auf diese dumm
    Wobei ich gestehen muss dass ich mal heimlich die Mädchen Dusch- und Umkleideraum bespitzelt habe. Es war im Schwimmbad und Naruto kam auf diese dumme Idee die Mädchen zu beobachten wie sie sich wuschen und an,- auszogen. Naruto übernahm die Duschkabine und ich denn Umkleideraum. Tja und wie es eben der Zufall will war niemand anderes dort drinnen als- Yokina! Sie war dort alleine … alle anderen waren noch beim Duschen … ich konnte es nicht fassen ich beobachtete meine kleine Adoptiv – Schwester beim umziehen! Okay jetzt war ich doch froh das ich hier war- und nicht Naruto! Sie stand noch im Bikini und ich musste schlucken als sie das Höschen auszog … ich wurde rot … ich sah ihre untere Weiblichkeit … dann gingen ihre Hände zum Oberteil des Bikinis … ich schluckte noch härter als sie ihn öffnete und dann langsam auszog … sie hatte sich zwar noch zuvor umgedreht … so dass man nur ihren Rücken sehen konnte aber … dennoch … ich wurde sofort noch roter als sie sich zu ihrem Handtuch um drehte da sie noch recht nass war. Meine Augen weiteten sich etwas als ich ihre … Busen sah … sie waren noch recht klein aber … man konnte dennoch sehr gut erkennen dass sie sich zu einer frau heran reifte. Ich schämte mich dass ich sie beobachtete aber bei dem Gedanken Naruto könnte sie so sehen … mir wurde schlecht. Lieber ich als Naruto. Das hätte sie bestimmt auch gesagt. Als sie dann nach ihrem Handtuch griff um sich abzutrocknen konnte man von dem Duschraum Geschreie hören “AHHH, NARUTO NA WARTE WENN WIR DICH IN DIE FINGER BEKOMMEN!“ toll Naruto hatte sich erwischen lassen. Ich blickte wieder zu Yokina da ich kurz zu der Tür hinschielte, sie wurde rot und schüttelte nur den Kopf. Dann wand sie sich wieder ihrem tun zu … sie trocknete ihren Körper … ich beobachtete sie aufs Genaueste … ich fühlte mich schlecht als mir auffiel das … dass es mir gefiel … wie sie sich abtrocknete … und noch dazu ihren Körper … er war wunderschön … ich verstand sie überhaupt nicht … sie sagte immer wieder sie sei zu Fett und zu Hässlich … aber MÄDL du hast einen wunderschönen Körper … ich verstand sie wirklich nicht … Ich bekam ein noch schlechteres Gefühl als sich bei mir was tat … ja es meldete sich “Klein Sasu“ Oh Gott war mir das Peinlich! Ich wurde beim Anblick meiner (!) Schwester HART! Oh Gott, wie schrecklich! Und weil mich die Welt so sehr hasste bekam ich auch noch einen noch schlechteren Gedanken … // Ahhh Sasuke n-nicht ahhh! // Ich … habe doch nicht wirklich das gedacht, oder! Beim Himmel! Ich schüttelte den Kopf um wieder einen klaren Gedanken fassen zu können. Als ich wieder zu Yokina blicke blieb mir die Spucke weg … sie rieb sich ihre “Bodyloation“ auf die Haut … ja sie musste sich immer ein-cremen weil sie eine sehr trocken haut bekam wenn sie sich nicht einschmierte … das Problem wurde immer schlimmer … ich verfluchte mein Leben …. Als sie dann doch endlich fertig war (Hallo! 2 Minuten … 2 MINUTEN!) zog sie sich an … hmm eigentlich schade … ich hätte sie gerne noch etwas länger beobachtet … Sie zog sich ihre Unterwäsche, dann die Hose, das Top und zu guter Letzt die Schuhe an. Sie kämmte sich ihre Langen schönen Hüft lange braune Haare. Föhnte sie ein wenig und bannt sie dann zu einem Topf.

    3
    Dann packte sie ihre Badesachen wieder in ihre Tasche und ging auf die Tür zu … auf einmal war sie verschwunden und … stand direkt hinter mir! „S
    Dann packte sie ihre Badesachen wieder in ihre Tasche und ging auf die Tür zu … auf einmal war sie verschwunden und … stand direkt hinter mir! „Sasuke, fandest du es schön mich zu beobachten!“ fragte sie mich ruhig und unschuldig. War sie denn nicht sauer das ich sie bespannt habe? „Bist … bist du mir denn gar nicht böse?“ fragte ich sie etwas unsicher und … schuldig. „Sasuke … nein ich bin dir nicht böse … nur … enttäuscht von dir bin ich doch schon etwas.“ Sagte sie immer noch so ruhig und unschuldig. „ Tut … tut mir leid … Yoki-chan.“ Entschuldigte ich mich schuldig. „Ich hab dir schon längst verziehen, Sasuke. Aber bitte beantworte meine Frage. Fandest du es schön mich zu beobachten?“ fragte sie mich total schüchtern und immer noch unschuldig … „ Ich … j-ja es hat mir gefallen …“ ich konnte sie nicht anlügen … das ging einfach nicht! Ich schaue beschämt zu Boden … ich konnte ihr nicht in die Augen blicken …. „ Hey, Sasuke … ist schon gut…ich bin ehrlich gesagt nur froh das Naruto nicht hier war! Du musst dich jetzt nicht schlecht fühlen nur weil du wegen mir jetzt erregt wurdest.“ W-was! „W-woher!“ woher wusste sie das ich! Oh nein sie hat doch nicht gehört das ich gekeucht habe oder! „ Sasuke, ist schon okay. Und ja ich hab dich gehört wo du gekeucht hast.“ Ich wurde sofort Tomaten rot. Und wurde noch röter als ich eine Hand auf meinem Problem spürte. Ich musste keuchen … ich wusste wesen Hand es ist … Ihre Hand.“Ghh … Yokina … nicht.“ Bitte … Yokina … Hör auf „Scht … ist schon okay.“ Somit lagen ihre Lippen auf meine … ich war zuerst total geschockt … aber dann … lies ich es zu. Sie wollte mir helfen … ich bimmte uns in unsere Wohnung … wo wir es dann … taten. Ja ich hatte mit ihr geschlafen … es war ein sehr schönes Erlebnis …

    4
    Nur ein Monat später zofften wir uns bloß noch … wegen der Chunin Auswahl-Prüfung… das mit Orochimaru hab ich ihr nicht erzählt … bis sie mal e
    Nur ein Monat später zofften wir uns bloß noch … wegen der Chunin Auswahl-Prüfung… das mit Orochimaru hab ich ihr nicht erzählt … bis sie mal einen Ausbruch mit bekam …. Und mich zur Rede stellte … sie machte sich um mich sorgen … sie kannte Orochimaru … warum auch immer … sie wollte wissen warum ich es zuließ das er mich biss … ich schrie sie an das es sie nichts anging … sie fing zum Weinen an und sagte das es ihr sehr wohl was anging da sie ja meine Schwester sei … darauf hin riss mir der geduldsfaden und ich verpasste ihr eine Bachpfeife … man konnte die Finger abdrücke … sie hielt sich ihre Wange und Weinte dann noch stärker … ich weitete meine Augen … // Ich hab … doch jetzt nicht wirklich … Yokina … ge … geschlagen!// Sie sah mich an … ihre Tränen flossen nur … „ Hat dir etwa die … gemeinsame Nacht … rein gar nichts zu bedeuten?“ Ich stockte in mitten meiner Atmung … ihr hat die Nacht was bedeutet! Sie sah mich an … so … zerbrechlich … im inneren haste ich mich jetzt schon dafür was ich ihr jetzt gleich sagen werde „Nein sie hat mir nichts bedeutet, nicht im geringsten! Und Hör jetzt auf zu heulen, das ist ja erbärmlich!“ sie sah mich geschockt an. „V-verstehe …“ Danach ging sie … nein lief sie in ihr Zimmer … knallte die Tür zu und weinte … weinte die ganze Nacht. Als ich mitten in der Nacht nichts mehr von ihr hörte musste ich nach ihr sehen … doch sie war nicht in ihrem Zimmer. Sie kam auch die restliche Nacht nicht nachhause. Erst in den Frühen Morgen Stunden … sie würdigte mir keines Blickes … „Tut mir leid wegen gestern … wir müssen in einer Stunde zu Tsunade.“ Mehr sagte sie nicht … ich nickte … somit verschwand sie ins Bad … wie gern ich sie jetzt umarmt hätte und gesagt hätte “Hey, ist schon gut…“ aber ich war zu feige und hätte bei ihr bloß noch mehr gefühls-chaos hinter lassen. Noch am selben Tag wurde sie Entführt.
    „HEY SASUKE HÖRST DU MIR ÜBERHAUPT ZU!“ „Ehhh …. Was?“ ups ich war total in Gedanken das ich sie vergessen hab. Sie seufzt „dreh dich bitte um, ich muss sie jetzt untersuchen.“ Ich nicke, drehte mich um und schaute erst mal doof aus der Wäsche. „Ehm, Sakura? Woher kommt dieser Vorhang?“ „Denn hab ich mitgenommen, zur Sicherheit falls ich sie notdürftig untersuchen sollte und keine Hüte in der Nähe wäre. Wie jetzt.“ Das kommt mir sinnvoll vor. „Verstehe“ nach gut einer Stunde war sie fertig … und hatte ihr auch neue Klamotten angezogen. „ So kannst dich wieder umdrehen, Sasuke“ ich drehte mich wieder um „Und?“ „ Sie hat ein Trauma erlitten und wurde jeden Tag bis an ihre Grenzen Misshandelt. Sasuke … 1 Tag später und sie hätte Selbstmord begangen!“ Ich war geschockt … und das sah man. Schade das ich den Kerl schon getötet hab, bräuchte jetzt eine Person die schmerzend vor mir liegt und verreckt! „Sasuke! Beruhige dein Herz!“ Rief mir Sakura zu. Ich bemerkte gar nicht das ich das Mal Aktivierte … Ich atmete einmal tief ein und aus und deaktivierte es dann wieder.
    -Yokinas Sicht-
    Uhh … mir schmerzt mein Unterleib… „gh … Wo bin ich?“ fragte ich unter Schmerzen. „Yokina … du bist in Sicherheit meine kleine“ „Sa-SASUKE!“ Ich schmiss mich an seinen Hals und Weinte mir die Seele aus dem Leib. „I-ich habe i-immer daran geglaubt das du mich daraus holst! I-ich hab dich so sehr ver-vermi-isst!“

    5
    „Sch … hey ist ja gut … du brauchst jetzt nicht mehr zu Weinen ich bin ja bei dir“ sagte er mir so sanft. Ich löste dann die Umarmung und schau
    „Sch … hey ist ja gut … du brauchst jetzt nicht mehr zu Weinen ich bin ja bei dir“ sagte er mir so sanft. Ich löste dann die Umarmung und schaute ihn an. „Er … ist tot … o-oder?“ Bitte … ja „Ja er ist Tot meine kleine…“ „Er hat es nicht anders verdient!“ Mischte sich Sakura ein. „Sa-sakura!“ auch ihr fiel ich um den Hals. Als ich mich dann von ihr löste zuckte ich zusammen. „Ghh…“ „Hey, alles in Ordnung?“ „J-ja ich hab nur schmerzen … mehr nicht.“ Sasuke sah mich an als ob er sagen will –lüg mich nicht an Yokina- „Ruhe jetzt! Yokina muss ins Krankenhaus danach sehen wir weiter.“ Ich nickte. Schaute zu Sasuke und … stockte. „Sasuke? Was ist?“ fragte Sakura daraufhin. „Weshalb das Kunai?“ „Scht, kein mucks!“ flüsterte er. Man konnte von Draußen Kampf Geräusche hören. „Dummkopf die können uns nicht hören! Das ist eine Art Zelt. Das ist schalldicht.“ Versicherte sie Sasuke. Ich drückte meine Hand etwas auf mein Unterleib … bitte ich brauch eine Wärmflasche! „Yokina … komm her.“ Meinte Sasuke der sein Kunai Sakura gegeben hat das sie im Notfall uns Verteidigen kann. Ich krabbelte zu Sasuke und- Plötzlich lag ich mit dem Rücken auf Sasuke Brust und … er massierte mir den Bauch … Nähe am … am … Unterleib! „Sa-Sasuke was! Nein … hör auf … das ist Peinlich…bitte!“ Ich drückte mich an Sasuke und wollte die weg schieben … aber er nahm meine Hand! „Sch, ist schon gut. Vertrau mir.“ Hauchte er mir in mein Ohr. Ich ließ nur zögernd meine Hand von seiner weichen. „So ist gut“ Hauchte er noch einmal und begann wieder mit dem Massieren. „Haaah“ oh nein! Ich habe gestöhnt! Ich wurde sofort Rot … Ich konnte spüren wie Sasuke lächelte … Ich entspannte mich immer mehr … „Tut es gut?“ hauchte er mir fragend ins Ohr. „Haah … Dummkopf … hmm … j-ja es tut gut.“ Ghh … so ein Dummkopf jetzt knabbert er auch noch an meinem Ohr! „Sasuke! Wir können raus“ oh man danke Sakura. Sasuke hob mich hoch und trug mich raus. „Aber das sind doch …“ die Wächter! „Die Wächter ich weiß!“ Kam es von Kakashi. Ich schaute alle anwesende an. Kakashi, Naruto und zwei unbekannte. „Das sind: Suigetsu, Juugo und Karin.“ Stellte mir Sasuke sie vor. Ich nickte zu Bestätigung dass ich verstanden hab. Karin schaute mich total voller Hass und Neid an. „Na, Eifersüchtig Schätzchen!“ fragte ich Karin etwas belustigt. „Pah, auf dich! Nie und nimmer! Wieso sollte ich auch auf die da Eifersüchtig sein!“ Ich spürte wie Sasuke sich verspannte. Ich legte kaum merklich meine Hand auf seine. Er entspannte sich daraufhin sofort. „Sag mal Rotchen, hast du ein Problem mit mir oder was? Wenn ja dann tut es mir aufrichtig leid dass ich Sasukes kleine Schwester bin!“ Schnauzte ich sie förmlich an. Sasuke sah sie nur stocksauer an. „Problem mit ihr, Problem mit mir!“

    6
    Uhhhh, ja man das hat gesessen! „Ruhe jetzt! Wir gehen am besten jetzt nach Konoha.“ „Wie? Kakashi ich … will aber nicht mehr nach Konoha!“
    Uhhhh, ja man das hat gesessen! „Ruhe jetzt! Wir gehen am besten jetzt nach Konoha.“ „Wie? Kakashi ich … will aber nicht mehr nach Konoha!“ „WAS!“ kam es wie aus einem Mund von Kakashi, Naruto und Sakura. Sasuke schaute mich nur verdattert an. „Das kannst du vergessen Yokina! Nicht du auch noch!“ „was meinst du damit?“ fragte ich Naruto „Sasuke hat auch Konoha verlassen um sich zu Rächen!“ „ Dann ist ja gut. Sasuke, kann ich bei dir bleiben?“ Ich will nicht zurück nach Konoha! Da kommen mir bloß wieder Erinnerungen von … damals wieder hoch. „NEIN DAS WERDE ICH NICHT ZULASSEN!“ „NARUTO! Yokina ist eine erwachsene Frau! Sie weiß was sie tut also lass sie gefälligst in Ruhe!“ Mischte sich Sasuke ein. Und verschwand mit mir und seinem Team. Tja, Pech gehappt …


    Fortsetzung folgt ...

article
1401391955
Das Schicksalhafte Leben 4
Das Schicksalhafte Leben 4
Endlich! Sasuke hat es geschafft- Yokina ist frei! Jetzt liegt es an Yokina-Konoha oder Sasuke? Wenn wählt sie! Viel Spaß bei:Das Schicksalhafte Leben 4
http://www.testedich.de/quiz34/quiz/1401391955/Das-Schicksalhafte-Leben-4
http://www.testedich.de/quiz34/picture/pic_1401391955_1.jpg
2014-05-29
407D
Naruto

Kommentare (11)

autorenew

Chaya (95417)
vor 483 Tagen
Wann gehts endlich weiter ? ♥ :'(
Amaya Uchia (48505)
vor 555 Tagen
Ich bin so gespant wie es weiter geht.
Ri Uchiha (92481)
vor 633 Tagen
Yo Mina!
Vielen Dank das ihr meine Story so lobt! aber ich bin mir nicht sicher, ob ich sie weiterführen soll...
Ich bin am überlegen, ob ich sie nicht überarbeiten sollte und komplett neu hoch laden soll... Ich habe viele fehler gefunden und so wirklich passen tut mir die Story auch nicht mehr...
Na, mal schauen.

Sayonara Mina!
erza uchiha (15636)
vor 724 Tagen
Die Geschichte ist der Hammer bin gespant wie es weiter geht
anja (66941)
vor 946 Tagen
lustig und coooooooooooooooll
Martina stossel (33349)
vor 954 Tagen
Mache weiter weiter weiter du machst die cooooooooooooooolste tests
ayumi (97744)
vor 992 Tagen
Wärst du so lieb und schreibst weiter? Wenn nicht bin ich ganz ganz traurig TT.TT oder *pyucho Blick* ich werde alle töten (natürlich nicht) ich werde alle vernichten schließlich bin ich schön stark und mutig schön gegen den Schrank gelaufen stark abgeprallt und mutig wieder gegen gelaufen also schreib bitte weiter
tenchi (98659)
vor 1208 Tagen
obwohl ich nicht lesen kann finde ich die geschichte toll
Nadel (16826)
vor 1212 Tagen
schreib bitte weiter
Shiro (96703)
vor 1244 Tagen
Schreib bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte weiter
Kyubay (56360)
vor 1244 Tagen
bitte weiter schreiben biitttee sonst ist Kyubay traurig