Freunde für die Ewigkeit♥

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
5 Kapitel - 1.580 Wörter - Erstellt von: Animal - Aktualisiert am: 2014-06-01 - Entwickelt am: - 1.112 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Maja ist eine richtige Außenseiterin. Keiner beachtet
sie. Außer Tonio der sehr gerne etwas mit Maja unternimmt.
Doch der wird nicht mitgezählt. Plötzlich stoßen die zwei auf
Amina eine Afrikanerin die von einem Tyrannen entführt wurde.
Und Maja entdeckt dass egal wie verschieden man ist man
kann trotzdem Freunde sein...

    1
    Es ist endgültig vorbei. Ich kann einpacken. Herr Makro schreibt an die Tafel das Datum der Arbeit die sie am Mittwoch schreiben werden. Ausgerechnet
    Es ist endgültig vorbei. Ich kann einpacken. Herr Makro schreibt an die Tafel das Datum der Arbeit die sie am Mittwoch schreiben werden. Ausgerechnet in Musik! Musik ist zwar kein wichtiges Fach aber Mama sagt ja immer: "Eine schlechte Note in Musik das muss nicht sein" und ich verstehe ja wenn jetzt jemand sagt:" Was ist denn das für eine Niete?" mich mag ja sowieso kein Schwein. Außer meine Eltern . Naja und ich glaube Tonio mag mich auch. Aber das sind ja gerade mal eins...zwei...drei...VIER Leute! Ich sollte lieber jetzt mal in die Pause gehen denn Tonio stupst mich jetzt an die Schulter.

    2
    Nach der Schule trotte ich die Stufen hinunter. Tonio kommt hektisch hinter mir her." He warte mal! " ruft er ganz außer Puste. "Wenn
    Nach der Schule trotte ich die Stufen hinunter. Tonio kommt hektisch hinter mir her." He warte mal! " ruft er ganz außer Puste. "Wenn meine Mathenachhilfe vorbei ist, sollen wir uns dann bei Natalies Eisdiele treffen? So vier Uhr? " fragt er. Ich wollte gerade zusagen, als wir einen schrillen Pfiff von hinten vernahmen. Diana wartet auf Tonio um ihm Mathenachhilfe zu geben. "Bis später Maja! Du kommst doch oder? " "Klar!" antworte ich. Er winkt mir noch einmal zu und trabt dann zu Diana. Ich glaube sogar dass Diana sich extra dazu beworben hat,, Tonios Nachhilfelehrerin zu werden. Weil sie in ihn verliebt ist.

    3
    Tonio und ich laufen gerade die Gauklerstraße entlang. Plötzlich parkt direkt neben uns ein großer, grüner Geländewagen neben uns. Ein großer sc
    Tonio und ich laufen gerade die Gauklerstraße entlang. Plötzlich parkt direkt neben uns ein großer, grüner Geländewagen neben uns. Ein großer schwarzhaariger Mann mit ebenfalls schwarzem Bart steigt aus und stürmt in einen Laden. "Der Arsch hat seinen Schlüssel stecken lassen. " flüstert Tonio mir ins Ohr. Dann knallt etwas gegen die Autotür. Ich und Tonio spähen in das hintere Autofenster. Ein sehr braunes Mädchen liegt auf den hinteren Sitzen. Gefesselt. Verbundene Augen und Mund. Sie zappelt wie ein Fisch an Land. Außerdem trampelt sie gegen die Autotür. Ich glaube ein Schwein pfeift . Tonio zieht am Türgriff. Er bekommt sie tatsächlich auf. Es war schwer das Mädchen zu befreien denn sie werte sich spürbar. Wahrscheinlich denkt sie wir sind der Typ der es vorhin so eilig hatte. Das Mädchen schaut uns an und zerrt uns mit ins Dickicht. "Danke Danke Danke Oh vielen vielen Dank! " dankt sie uns."Aber ich kann euch dafür leider nichts geben. Aber bitte nicht schlagen!"sagt sie und hält ängstlich ihre Hände ins Gesicht. "Aber nicht doch! Wir sind nicht so bescheuert wie der Typ dort."erklärt Tonio. Das Mädchen atmet erleichtert auf. "Ihr seid die nettesten Deutschen die ich je gesehen habe. " meint sie. Und das ist das netteste was man je zu mir gesagt hat wollte ich sagen aber dann kommt der Mann aus dem Laden gestürmt. Als er die leere Rückbank sieht, bekommt er einen Anfall. "Schnell!" flüstert das Mädchen und zieht uns sehr viel weiter in das Dickicht hinein. "Ich heiße übrigens Amina"erklärt Amina. Der Typ verschwindet aus meiner Sichtweite. "Ich bin Maja und das ist Antonio."erkläre ich. "Aber alle nennen mich Tonio."verbessert er mich. LÜGNER! denke ich. Er zwingt mich ihn Tonio zu nennen." Er mag seinen Namen nicht. " erkläre ich Amina. Sie lacht:"Aber das ist so ziemlich der schönste deutsche Jungenname den ich je gehört habe!" Tonio schaut verlegen auf seine Schuhspitzen. "Da denken Tobias und Marco aber anders."sagt er und er hat Recht. Tobias und Marco lallen wenn sie Tonio sehen:" Antonio,, Antonio der süße Prinz Antonio!" Plötzlich fragt Tonio:" Du Amira? Wo kommst du eigentlich her?" "Afrika"antwortet Amina kurz. "Hast du eine Familie?"fragt Tonio jetzt. "Nö so eine Frau hat immer auf mich aufgepasst aber geschlagen hat sie mich auch. "erklärt Amina. Tonio wirkt sichtlich irritiert. "Und sonst warst du ganz alleine? " Amina schnieft." Nein. Ich hatte mein Äffchen Gibby." Und bei diesen Worten dreht sie sich um und heult in meinen Arm."Aber sie ist weg!" schnieft sie." Ach du Arme!" sage ich und meine es auch so. Plötzlich raschelt es im Gebüsch. Kleine Glubschaugen schauen neugierig aus dem Gras."GIBBY!"schreit Amina. Und hebt sie das mega niedliche Äffchen aus dem Gras und drückt es ganz fest an sich.

    4
    Ich Tonio und Amira laufen gerade zur Schule. Als wir Amina erzählt haben dass wir zur Schule gehen, war sie sichtlich beeindruckt. Sie wollte schon
    Ich Tonio und Amira laufen gerade zur Schule. Als wir Amina erzählt haben dass wir zur Schule gehen, war sie sichtlich beeindruckt. Sie wollte schon immer mal zur Schule gehen. Was ich verstehe. Ich habe Amina meinen alten Rucksack geschenkt genauso wie ein Mäppchen und ein Collegeblock k. Im Klassenzimmer beäugen alle Kinder das afrikanische Mädchen. "He süße wer bist du denn? " lallt Tobias. "Amina und nicht so blöd wie du." sagt Amina. Tobias wirkt geschockt Für eine Ausländerin ist sie ganz schön mutig und frech. Gibby lugt aus dem Rucksack heraus und bestaunt das Klassenzimmer. "HILFE WAS IST DAS DENN DAS FÜR EIN VIECH?" kreischt Nina." Jetzt mach doch nicht so ein Theater! Das ist doch nur ein Affe." Amina schaut unverständlich zu Nina. "In Deutschland sind sehr viele Leute total verwöhnt aber Gott sei Dank nicht alle."flüstere ich Amina zu und sie nickt. Nina fällt Währenddessen in Ohnmacht. Zephira kommt angerannt um ihr zu helfen. Dabei schaut sie Amina feindselig an. Sie rennt auf uns zu. "Spinnst du?"faucht sie Amina an. Amina zeigt nicht die winzigste Spur von Angst. Was für eine Ausländerin sehr komisch ist. "Was in Gottes Namen ist an einem Affen so schlimm? Der frisst euch schon nicht. Guck doch. " Und dann hält sie Zephira das Äffchen unter die Nase. Zephira springt einen Schritt zurück. So eine Pfeife." Der könnte eine ansteckende Krankheit haben." behauptet sie. Amina schaut sie zuerst fragend an. Doch dann prustet sie los."Eine Krankheit? Hahaha Also ich hab nicht gewusst dass es Deutsche gibt die so blöd sind. " dabei tippt sie sich an die Stirn. Dann kommt Herr Quallo herein räuspert sich und alle huschen an die Plätze. Nur ich und Amina nicht. "Wie ich sehe gibt es eine neue Schülerin."sagt er und schüttelt Amiras Hand. Dann fällt sein Blick misstrauisch auf Gibby. "Du weißt aber dass Haustiere mitbringen für Schüler verboten ist. "sagt er.Aber dann fügt er hinzu.:" Ist auch egal. Wie heißt du denn?" Amina überlegt als ob sie nachdenkt wie man so einem Lehrer trauen kann. "Ich bin Amira."erklärt Amira. Schön setz dich bitte neben Maja. Amira schaut komplett unverständlich. Wahrscheinlich denkt sie: Ich wusste gar nicht dass eine Schule in Deutschland so komisch ist. Mitten im Unterricht klopft jemand an die Tür. Mein Herz klopft stark denn ich weiß wer da vor der Tür steht. "Herein! "ruft Herr Quallo. Das werde ich ihm NIE verzeihen! Tatsächlich steht der Mann der Amira entführt hat mit höflichem Anzug im Türrahmen. "Hallo ich möchte meine Nichte Amina abholen" behauptet er. Amina reagiert sofort:"NEIIN!" Herr Quallo schaut verblüfft." Aber Amina. Wenn dein Onkel dich mitnehmen muss dann..."fängt er an. Aber weit kommt er nicht. Amira nimmt Gibby auf die Schulter und zerrt mich und Tonio nach draußen. Wir laufen bis wir uns sicher waren das keiner uns folgt." Das war Fred Charles! Er wollte mich an seinen Vetter Fabius Xiaux verkaufen als Sklavin!"erklärt sie uns.Da fährt ein Polizeiauto vorbei und hält neben uns an. "Ein gewisser Herr Quallo hat uns gerufen. Seid ihr Antonio, Maja und Amina?"fragt der Polizist. "Ja " antworte ich. Auf der Rückbank sitzt Fred Charles. "Danke ihr habt mich gerettet. " bedankt sich Amina später bei uns . Amina bleibt bei meiner Oma! Dort gibt es ein Stockbett! "Das Abenteuer war klasse!" sagt Tonio und küsst mich.

    5
    Ich hoffe die Geschichte hat euch gefallen!:-)
    Ich hoffe die Geschichte hat euch gefallen!:-)

article
1400595872
Freunde für die Ewigkeit♥
Freunde für die Ewigkeit♥
Maja ist eine richtige Außenseiterin. Keiner beachtet sie. Außer Tonio der sehr gerne etwas mit Maja unternimmt.Doch der wird nicht mitgezählt. Plötzlich stoßen die zwei aufAmina eine Afrikanerin die von einem Tyrannen entführt wurde.Und Maja entde...
http://www.testedich.de/quiz34/quiz/1400595872/Freunde-fuer-die-Ewigkeit
http://www.testedich.de/quiz34/picture/pic_1400595872_1.jpg
2014-05-20
4000
Fanfiktion

Kommentare Seite 1 von 1
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.

Neuer Kommentar da? / Seite neu laden

Krass ( 08927 )
Abgeschickt vor 1019 Tagen
Die Geschichte ist echt Klasse!