Die Melodie der Elfen

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
4 Kapitel - 5.095 Wörter - Erstellt von: Linn - Aktualisiert am: 2014-05-15 - Entwickelt am: - 2.540 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Die Elfe (nicht Elbe) Linn verliert ihre Familie und zieht in ein Dorf, in dem sie sich ein neues Leben aufbaut. Als das Dorf eines Tages von Orks angegriffen wird, bleibt ihr nichts anderes übrig als die Dorfbewohner in ihr Geheimnis einzuweihen. Zusammen reisen sie nach Lothlorien, wo sie die Gefährten kennenlernt. (Das übliche eben^^)
Viel Spaß Eure Linn

1
1.Kapitel
Ich lasse mich von einem Baum fallen. „Hey Erôn, gehst du auf die Jagd? Du sollst mir dann doch Bescheid geben!“ Erschrocken dreht er sich um. „Was machst du denn hier? Solltest du nicht auf der Versammlung sein?“ „Nö, keine Lust. Und du?“ „ Hab mich davongeschlichen. Schön, dass du mitkommst.“ Wir laufen los. Ab auf die Jagd!
Erst spät kommen wir wieder im Dorf an. Als wir am Haus des Metzgers ankommen, geht dieser uns auch direkt entgegen. „Wir haben euch auf der Dorfversammlung vermisst.“ „Seid froh drum. Ihr wisst doch was wir machen, wenn uns langweilig wird.“ Er lacht und nimmt uns unsere Beute ab. Schon lange bekommen wir kein Geld fürs jagen. Dafür kriegen wir immer Fleisch, wenn wir es brauchen. „Auf Wiedersehen“ verabschiede ich mich von Erôn und dem Metzger. Seit ich 15 bin lebe ich in diesem Dorf. Als ich damals hier ankam, hatte es geregnet. Ich war durchnässt und Erôns Vater nahm mich auf. Ich tat als hätte ich vergessen wer ich bin und woher ich kam. Ich wollte meine Geschichte nicht preisgeben. Heute bin ich 21 Jahre alt und meine zwei besten Freunde sind Erôn und seine kleine Schwester Eril. Sie sind auch die Einzigen, denen ich meine Geschichte erzählt habe. Jedoch sagte ich, dass ich sie mir ausgedacht hätte. Da ich ja so tat als wüsste ich nicht, wer ich bin, sollte ich mir einen Namen aussuchen. Da Erôn und Eril mich schon ewig Mîr nannten, war das mein neuer Name. Mîr ist elbisch und bedeutet so viel wie Edelstein. Das wusste ich jedoch nur, da ich neben der Menschensprache noch elbisch und... eine andere Sprache spreche. Ich komme an der Hütte an, die ich bekommen hatte nachdem die alte Luna starb. Da ich sowieso meistens bei Eril esse, steht bei mir nicht mal ein Esstisch. Langsam gehe ich in mein Badezimmer und sehe in den Spiegel. Ich habe lila Augen, die trotz der warmen Farbe gefährlich leuchten können. Meine Haare sind blond und glänzen in der Sonne golden. Ich trage sie immer zusammen seit meine Eltern gestorben sind und ich mein altes Zuhause verlassen habe.
Ich bin in Gedanken versunken, als plötzlich ein lauter Schrei durch das kleine Dorf hallt. Ich laufe raus und erstarre vor Schreck als ich in die Abendsonne hinaustrete. Orks! Sie greifen das Dorf an! Die Menschen, die hier wohnen, es sind vielleicht 20, haben doch keine Ahnung, wie sie sich verteidigen sollen! Da sehe ich Erôn, wie er ein paar Orks mit Pfeilen erschießt, während Eril sich hinter einer Kiste versteckt. „Eril, pass auf, hinter dir!“ Sie dreht sich um und ihre Augen weiten sich vor Angst. Hinter ihr steht ein besonders großer Uruk-hai. Ich renne los, doch sehe ich, dass ich zu spät kommen werde, außer… „Kantra! (Stirb)“ schreie ich und seit langer Zeit wieder in meiner Sprache. Ich strecke den Arm aus und ein heißer Strahl saust aus meiner Hand. Er trifft den Uruk-hai direkt ins Herz und jetzt starrt Eril mich an. Als ich an mir runter schaue bestätigt sich meine Vermutung. Ich trage die altbekannte schwarze Hose mit den Elfenrunen auf der einen und den altelbischen Schriften auf der anderen Seite. Die rote Bluse, die schwarze Weste und die schwarzen Stiefel sind wie früher da. Meine Haare fallen jetzt offen über meinen Rücken und glänzen in der Abendsonne. Eine innere Ruhe empfängt mich und mein Geist pendelt sich wieder ein. Genau in diesem Moment ziehe ich mein Schwert und kämpfe. Ich kann das Dorf nicht im Stich lassen. „Loras morela! (Erde tu dich auf)“ Ich schrei so laut ich kann und schlage mit der Faust auf dem Boden. Dieser bebt und unter den Orks öffnet er sich und nachdem unsere Gegner hineingefallen sind, schließt er sich wieder. Ich drehe mich um und sehe in jede Menge erschrockener Gesichter. Jetzt bin ich ihnen wohl eine Erklärung schuldig. Eril kommt auf mich zu. „Es war deine Geschichte, damals, nicht wahr?“ „Nein, es fehlt ein großer Teil.“ Etwas später sitzen wir alle an einem großen Feuer. Ich sehe wieder aus wie vorher und erzähle:
„Meine Mutter hatte sich vor vielen Jahren in einen Elben verliebt. Doch sie war eine der wenigen noch übrigen Elfen. Sie kam trotzdem mit ihm zusammen und sie bekamen zwei Töchter. Sie waren halb Elben, halb Elfen. Die ältere der beiden nannten sie Linn. Die jüngere Gloss. Die Namen sind elbisch und bedeuten Melodie und Schnee. Die jüngere der Beiden hatte eine sehr gute Freundin, eine Waise. Sie hieß Bogláka. Linn liebte ihre Familie über alles. Von einem alten Weisen wurden sie das Zaubern gelehrt. Sie lernten elbisch, die Menschensprache und elfisch. Eines Tages, Linn war langweilig, ging sie auf die Jagd. Sie entdeckte Spuren, kümmerte sich jedoch nicht weiter darum. Nach zwei Stunden erfolglosem Herumlaufen gab sie es auf und ging zurück nach Hause. Kurz bevor sie ankam roch sie den Rauch und fing an zu rennen. Doch es war zu spät. Das Haus wurde von Orks angezündet. Sie wollte ihre Familie retten, doch es gab keine Möglichkeit mehr. Sie hörte die Schreie ihrer Schwestern und der geliebten Eltern. Als sie zu ihnen ins Feuer rennen wollte, war es als wollte eine große Macht sie davon abhalten. Sie prallte gegen eine Wand. Ein Schmerz durchfuhr sie und sie fiel in Ohnmacht. Als sie wieder aufwachte, war alles zerstört. Sie schämte sich, dass sie nicht dabei war als ihre Familie starb. Ihr viel auf, dass mit dem Haus alles verbrannt war, das hätte beweisen können, dass sie noch lebt. So rannte sie los. Sie lief tagelang ohne etwas zu essen oder zu trinken. Eines Tages hielt sie an einem Fluss um zu rasten. Es war das erste Mal seit Tagen, dass sie etwas trank und es tat ihr gut. Sie sammelte neue Kräfte und lief weiter, bis es anfing zu regnen. Da fand Erôns Vater mich.“ Erst jetzt fing ich wieder an aus meiner Sicht zu erzählen. „Mein eigentlicher Name ist also Linn und ich bin seit gestern 21 Jahre alt“ beendete ich meine Geschichte und eine Träne rollt mir dir Wange runter, als ich daran denke, wie es war als meine Familie starb.

Kommentare Seite 1 von 1
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.

Neuer Kommentar da? / Seite neu laden

Besucher 102938 ( 86761 )
Abgeschickt vor 288 Tagen
Bitte Schreib weiter !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !
Die Geschichte ist so schön geschrieben !
Dark Dragon ( 54913 )
Abgeschickt vor 589 Tagen
Voll cool, bitte schreib...
Katelinn ( 90232 )
Abgeschickt vor 690 Tagen
Bitte schreib für die erste ist das ja schon wirklich sehr schön
Hoffe du schreibst weiter
Lg Kate
Icke ( 44623 )
Abgeschickt vor 902 Tagen
Mehr!!! MehrmehrmehrMEHR!!!!!!!!
Du kannst doch nicht einfach so aufhören! Ò_Ó
Enya ( 76702 )
Abgeschickt vor 904 Tagen
Freu mich auf den nächsten Teil:)
JennaSparrow ( 04752 )
Abgeschickt vor 909 Tagen
Freue mich schon auf die Fortsetzung :))
Janine ( 56853 )
Abgeschickt vor 933 Tagen
Sorry, das ich vielleicht nerve aber wann kommt er raus. Deine ideen sind nämlich richtig gut
Linn ( 04222 )
Abgeschickt vor 951 Tagen
Könnte noch dauern. Mein Computer ist leider kaputt, aber vielleicht
darf ich ja an den meiner Schwester.
Janine ( 57012 )
Abgeschickt vor 954 Tagen
Wann kommt dein nächster test circa hinaus?????
Nordelbierin ( 85538 )
Abgeschickt vor 1025 Tagen
Ich muss unbedingt wissen, wie es weitergeht, bitte schreib weiter
Lydia ( 12961 )
Abgeschickt vor 1032 Tagen
Ich finde die Geschichte ist sehr gut geschrieben und da hat man auch richtig lust weiterzulesen (was nicht oft vorkommt ;) )
Bitte schreib weiter :D
Jasmin&Julia ( 10022 )
Abgeschickt vor 1038 Tagen
WEEEITEEEERSCHREEEEIIIIBEEEN!!!!!
Tinuviel ( 15266 )
Abgeschickt vor 1043 Tagen
Super! Bitte schreib weiter.
Linn ( 90282 )
Abgeschickt vor 1044 Tagen
War das so offensichtlich?
:-) ( 95067 )
Abgeschickt vor 1045 Tagen
Schöne Idee. Vor allem eine neue Rasse nach Mittelerde zu bringen. Und nach dem Teil aus Legolas Sicht, bin ich so frech und vermute mal, dass sich die beiden "Anfreunden" *zwinker*!
Linn ( 90282 )
Abgeschickt vor 1048 Tagen
Danke, ich bin gerade voll dabei. Kann aber noch ein bisschen dauern. Viel Spaß, allen die, die Geschichte noch lesen.
Jeanny ( 20929 )
Abgeschickt vor 1048 Tagen
Du musst unbedingt weiter schreiben ich liebe deine Geschichte!!
nessa ( 27330 )
Abgeschickt vor 1048 Tagen
die Geschichte ist wirklich toll. Schreib bitte weiter
lG nessa :)
Kate ( 90282 )
Abgeschickt vor 1049 Tagen
Ist echt eine coole Geschichte! Bitte weiterschreiben!