One Piece- Das wundervolle Meer Teil 3

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 911 Wörter - Erstellt von: Aiko-chwan - Aktualisiert am: 2014-05-01 - Entwickelt am: - 2.180 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Hier ist der dritte und letzte Teil er ist leider sehr kurz, aber ich mache es mit einer anderen FF wieder gut: D

1
Meine Sicht: Ich wurde langsam wach, weil mich die Sonne blendete. Das erste was ich sah war ...Law's Gesicht. Sofort kickte ich ihn aus dem Bett
Meine Sicht:

Ich wurde langsam wach, weil mich die Sonne blendete. Das erste was ich sah war ...Law's Gesicht. Sofort kickte ich ihn aus dem Bett, unsanft landete er auf den kalten Boden. Ein leises Stöhnen kam von ihm. Ich richte mich auf und beugte mich zu ihm runter.
,, Für was wer der denn jetzt?" fragte er mich.
,, Weil du in meinen Bett geschlafen hast! Ohne mich gefragt zu haben, was glaubst du, wie das aussieht!"
,, Aber du wolltest es doch!" er stand auf und ging mit der Hand durch sein Haar.
Er tut es schon wieder! Macht er das absichtlich? Aber er sieht so gut aus. Themawechsel!
,, Was meinst du?" fragte ich ihn und stand auch auf.
,, Du kannst dich an gestern nicht erinnern oder?" jetzt lächelte er.
,, Nein, sag mir was gestern passiert ist " fragte ich ihn.
,, Gestern sagtest du zu mir ..."
,, Was sagte ich?"
,, >Ich mag dich< sagtest du zu mir ".


Seine Sicht:
,,>ich mag dich< sagtest du zu mir ".
Ihre Wangen färbten sich rot. Sie sah so süß aus dann sagte sie,, D-Das ha-b ich bestimmt nicht gesagt! Du lügst ". Ich zuckte nur mit den Schultern und lächelte sie dabei an.
,, Du hast aber Gestern Abend viel getrunken ". Ohne etwas zu sagen ging sie an mir vorbei und verließ die Kajüte.


Meine Sicht:
Ich verließ die Kajüte, weil mir das zu peinlich wurde. Aber ein Glück, dass Law denkt das es am Alkohol liegt. In der Küche mache ich mir ein Sandwich. Ich habe lange darüber nachgedacht, ob ich Law wirklich mag. Vielleicht Liebe ich ihn wirklich. Nein! Ich darf ihn nicht Lieben, er ist doch mein Käpten. Ich aß mein Sandwich zu ende und wollte dann wieder schlafen, weil ich noch ein wenig müde war. Also ging ich zurück in mein Zimmer. Ich stand nun vor meiner Kajüte, ging rein und legt mich ins Bett und zog mir die Decke über den Kopf.


Seine Sicht:
Nachdem Aiko raus gegangen ist, bin ich in meine Kajüte gegangen um mich um zuziehen. Gerade als ich dabei war mir das T-Shirt auszuziehen bemerkte ich das ich mein Katana in Aiko's Kajüte vergessen habe. Sofort bin ich zur Aiko's Kajüte gegangen. Ich ging ohne zu klopfen ins Zimmer. Aiko lag im Bett und schlief wieder aber mein Katana konnte ich nicht sehen also entschied, ich mich Aiko zu fragen.
,, Hey Aiko, weißt du wo mein Katana ist?" fragte ich sie.


Meine Sicht:
Ich war gerade eingeschlafen als mich eine Stimme aus dem Schlaf riss. Es war Law's Stimme und er fragte mich wo sein Katana ist. Sein Katana war unter mein Bett. Ich drehte mich auf meinen Bauch aber achtete darauf dass die Decke meinen Körper bedeckte. Law wurde langsam ungeduldig und brach ein genervtes,, Aiko!" raus. Als ich dann endlich auf meinen Bauch lag, tastete ich mit meiner Hand unter meinen Bett. Ich tastete nach dem Katana von Law.
,, Was machst du da?" fragte mich Law .
,, Ich suche dein Katana, ich hab es warte " antwortete ich ihm. Ich streckte mein arm in seine Richtung und in meiner Hand hielt ich sein Katana,, Bitte schön" sagte ich. Er nahm sein Katana und wollte gehen aber dann blieb er wieder stehen und kam zurück. Ich atmete schwer, weil es unter der Decke stickig war. Ich drehte mich auf die Seite. Plötzlich zog Law mir die Decke weg. Ich erschrak und drehte mich reflexartig auf meinen rücken und guckte ihn fragend aber auch ein wenig ängstlich an, dann sagte Law:,, Du liegst schon den ganzen Tag im Bett! steh endlich auf!". Ich stand ohne ein wieder Wort auf uns schaute ihm ins Gesicht.
,, Sag es!" forderte ich ihn auf
,, Was soll ich sagen?" fragte er verwirrt
,, Sag das du mich magst " ich schaute ihm in die Auge dabei wurde ich ein wenig rot.
,, Nein ich mag dich nicht, ... ich liebe dich " er lächelte mich an. Ich liebe es wenn er mich anlächelt.
,, Ich liebe dich auch Käpten!" erwiderte ich.


Seine Sicht:
Ich Liebe sie und sie mich. Ich bin so glücklich! . Ich umarmte sie und wollte sie nie wieder loslassen. Nach einer weile ließ sie mich los und schaute mir in die Augen. Soll ich sie küssen? ich tat es und sie erwiderte meinen Kuss ...


Ende

das war's mit der FanFiktion:) Ich hoffe sie hat euch gefallen ;)
article
1397769221
One Piece- Das wundervolle Meer Teil 3
One Piece- Das wundervolle Meer Teil 3
Hier ist der dritte und letzte Teil er ist leider sehr kurz, aber ich mache es mit einer anderen FF wieder gut: D
http://www.testedich.de/quiz33/quiz/1397769221/One-Piece-Das-wundervolle-Meer-Teil-3
http://www.testedich.de/quiz33/picture/pic_1397769221_1.jpg
2014-04-17
407B
One Piece

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.