Springe zu den Kommentaren

Herr der Ringe_ Ich bin nicht von hier oder doch? Teil 3

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
4 Kapitel - 1.622 Wörter - Erstellt von: Shiarra - Aktualisiert am: 2014-04-15 - Entwickelt am: - 1.742 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Hi da bin ich wieder! Weiter geht es mit Amaras Geschichte in Mittelerde. Ich hoffe ich habe euch nicht zu lange warten lassen.
Bevor es weiter geht möchte ich noch kurz anmerken das ich ab jetzt teilweise von den Büchern/Filmen abweichen werde. Ich habe ein Paar Details eingeschoben, die nicht ganz Tolkien getreu sind, damit meine Geschichte Sinn macht. Ich hoffe, ihr nehmt mir dass nicht allzu übel. Viel Spaß beim lesen ;)

    1
    Wir laufen weiter und ich zwinge mich nicht an Gandalf zu denken. Mein Selbstschutz geht sogar soweit, dass ich versuche die Hobbits zu meiden. Ich kann sie nicht trösten, ich habe nie jemanden getröstet (ich war immer nur alleine) und ihr Schmerz erinnert mich an meinen eigenen, den ich im Moment nicht ertragen kann. Ich laufe stur weiter. Konzentriere mich nur darauf, unsere Gruppe beisammen zu halten. Immer weiter laufen wir bis wir einen Wald erreichen.
    Den Wald, in dem die Frau wohnt, die mir vielleicht sagen kann was hier eigentlich los ist. Nach dem Gimli seine „unglaublichen“ Fähigkeiten zur Sprache gebracht hat, dauert es nicht lange bis wir mal wieder von Waffen umzingelt sind. „Der Zwerg atmet so laut ich hätte ihn im Dunkeln erschießen können“, ein blonder Mann tritt aus der Gruppe, die uns umzingelt hat, hervor.
    Er muss auch ein Elb rein von seiner physischen Erscheinung her. Außerdem hat er auch diesen herablassenden Ausdruck, den Legolas manchmal Gimli oder Boromir zuwirft. „Warum zur Hölle wollt ihr immer alle erschießen!“, platzt mir jetzt der Kragen. Diese maßlose Arroganz und vermeidliche Überlegenheit mit der ich mein Leben lang behandelt wurde aufgrund meiner unschönen Herkunft, die dieser Elb ebenfalls an den Tag legt, ist der Tropfen, der das Fass zum überlaufen bringt! „Wieso wollen sich hier eigentlich immer alle umbringen?“, erstaunt drehen sich alle zu mir um. Doch ich starre nur zurück. Ich bin in den nicht so schönen Ecken New Yorks großgeworden, aber die meisten Gang fights dort waren liebevoll im Vergleich zu den Rassenanfeindungen hier!

    2
    Irgendwann ergreift Aragorn das Wort und zieht so die Aufmerksamkeit von mir. Er begrüßt den Elbenanführer, so weit ich das verstanden habe heißt er Haldir oder so (konnte ja auch nicht Bob oder Tim sein oder!). Haldir mustert mich immer wieder aus den Augenwinkeln während er uns zu der Herrin Galadriel bringt.
    Meine Fresse ist die hübsch! Und so leuchtend weiß, dass sie das Highlight jeder Persil Werbung wäre. Außerdem hat sie Professor X Fähigkeit, mit anderen Worten sie redet mit mir in meinen Gedanken und sie kennt meinen Namen. „Ich habe dich schon erwartet...“, sagt sie in ihrer melodischen Stimme. Nachdem wir unsere Geschichte erzählt haben und uns erstattet wurde diese Nacht bei den Elben zu bleiben, entlässt sie die Gefährten, doch bittet mich noch bei ihr zu bleiben.
    Sie führt mich zu einem Bogen aus geflochtenen Blättern und Zweigen, während sie mit mir spricht (diesmal auf herkömmliche Art und Weise). „Du bist das Kind zweier Welten, auch wenn du es dir noch nicht bewusst bist, so bist du mit Mittelerde enger verbunden als du denkst. Du gehörst zu dieser Welt genauso wie du zu der Welt gehörst aus der du gekommen bist.“ Ich schaue sie an, sie redet wie ein chinesischer Meister aus einem Kung Fu Film, ähnlich weise und absolut unverständlich! „Ich verstehe nicht...“ „Aber das wirst du noch früh genug, höre auf dein Herz und es wird dir die Wahrheit zeigen wenn der Zeitpunkt dafür gekommen ist.“ Fast wären mir die Worte: „ Ja Meister Yoda“, rausgerutscht!
    Bevor ich aber weitere Fragen stellen kann stehen wir jetzt genau vor dem Bogen, der jetzt da ich reinblicke plötzlich nicht mehr leer ist. Langsam formt sich aus silbernem Rauch ein Bild: mein Zimmer, der selbe Film läuft immer noch- verdammte Werbung. Ein Blick auf die Uhr neben dem Bildschirm zeigt mir, das gerade mal 2 Stunden vergangen sind seit ich mein Zimmer verlassen habe...

    3
    Alles ist so wie ich es in Erinnerung habe, bevor ich eingeschlafen bin, mit einem Unterschied: jetzt steht Sensei mitten im Raum. Er sieht beunruhigt aus. „Sensei!“, rufe ich aus. Durch das ganze Durcheinander hier war mir gar nicht bewusst gewesen wie sehr er mir doch fehlt. Entgegen all meiner Erwartungen reagiert Sensei auf meinen Aufschrei, sowie die Gefährten während ich meine Hand nach der einzigen Familie, die ich vor den Gefährten je gekannt habe, austrecke, sehe ich aus den Augenwinkeln wie die Gefährten alarmiert angerannt kommen und dann verdutzt inne halten. „Amara“, Sensei fährt herum. Als er mich sieht blitzt Erleichterung in seinen Augen auf, was ihn allerdings nicht davon abhält heftig auf Chinesisch zu fluchen. Ich lache und will ihn in die Arme schließen... Doch sobald ich den Bogen durchschreiten will pralle ich unsanft zurück. Sensei scheint das gleiche Problem zu haben und diesmal klingen seine Flüche weniger freundlich (oh ja Sensei kann freundlich Fluchen, was hauptsächlich daran liegt, dass Fluchen seine Hauptkommunikation darstellt. Daher kann er in seinen Flüchen so ziemlich alle Emotionen ausdrücken! ☺ ). Nach mehreren Versuchen geben wir auf und stehen da wie zwei Trottel in einem kitschigen Liebesdrama, unsere Hände aneinander gedrückt, wie in einem nicht enden wollenden High Five, getrennt durch die unsichtbare Grenze zwischen den Welten. Ich unterbreche Sensei unsanft und in einer wirren Mischung aus Englisch und Mandarin erkläre ich ihm alles. Ich möchte hierbei anmerken das die wirre Mischung der Sprachen nicht aus Unfähigkeit zustande kommt sondern mehr eine Tradition zwischen mir und Sensei ist. Dieser nimmt alles ziemlich gelassen auf- er war nie besonders sentimental, aber seine Ruhe ist dennoch Bewunderns wert. Er vergewissert sich, dass es mir gut geht und begutachtet dann die Gefährten, die immer noch etwas überfordert mit der Situation, im Hintergrund stehen. Nachdem ich ihm alle vorgestellt habe mustert er mich eingehend und mir fällt auf, dass ich immer noch meine Jeans und Chucks trage, die jetzt sehr schäbig aussehen (sind einfach nicht gemacht für Mittelerde!). Leider hat mein Lieblingspulli genauso viel abkriegt. Ich fluche- Sensei lacht und fängt an meinen Kleiderschrank in eine Tasche zu befördern. Er steckt mein iPhone rein, sowie eine Haarbürste, dann wirft er die Tasche in meine Richtung. „Das funktioniert doch nicht...“, protestiere ich bevor mir die Tasche gegen den Oberkörper knallt. Sensei zieht eine Augenbraue hoch: „gern geschehen“, sagt er . Ich verdrehe nur die Augen. „Sei vorsichtig“, sagt er noch und ich kann deutlich die Besorgnis in seiner Stimme hören. Ich nicke. Nochmals legen wir unsere Hände aufeinander- und dann verschwindet er im silbernem Nebel.

    4
    Ich drehe mich zu den Gefährten um, die mich interessiert mustern. „Was für eine Sprache war das?“, fragt Frodo. „Es waren mehr als eine Sprache oder nicht?“, setzt Legolas hinzu. Ich schaue ihn verwirrt an: „Ja das eine war englisch, also was wir auch die ganze zeit sprechen und das andere Chinesisch.“ „Englisch?“, Boromir schüttelt den Kopf, „Wir sprechen kein englisch. In der Tat habe ich noch nie von dieser Sprache gehört. Ihr?“, er wendet sich an Legolas. Doch dieser schüttelt nur wortlos seinen Kopf ohne seinen Blick von mir zu wenden. „Du warst dir nicht bewusst, dass du die Sprache Mittelerdes gesprochen hast?“, Aragorn schaut mich erstaunt an. „Ihr sprecht eine andere Sprache!“ Ich meine ich war gut im Sprachen lernen, ich hatte Spanisch innerhalb von nur einem Jahr fließen sprechen und schreiben gelernt, aber eine Sprache im Schlaf zu lernen überstieg auch meine außergewöhnlichen Fähigkeiten, dachte ich zu mindestens... Mann ich war gut! Gruselig war es schon, warum zur Hölle sprach ich einfach mal so eine nicht nur fremde Sprache sondern auch noch eine die in meiner Welt gar nicht existierte? „Du verarschst mich, oder?“, ich fixierte Aragorn, doch der schüttelte nur seinen Kopf. „Erstaunlich“, flüsterte Legolas. „Da kann ich dir nur zustimmen Blondie“. Und da hätten wir ihn wieder: meinen Sarkasmus. Mein bester Freund und Beschützer, der mich allerdings auch immer wieder (aus mir natürlich unergründlichen Gründen) relativ unbeliebt machte. Legolas zog eine Augenbraue hoch: „Blondie?“. Ich zuckte die Schultern und winkte ab. Ich war müde und hatte keine Lust mehr mich mit meinen neuerkannten Talenten auseinander zusetzten. Lady Galadriel (oh ja sie ist eine Lady, krass oder? Aber bei allem Respekt: sie verdient diese extrem passende Bezeichnung auch) schien meine Stimmungsschwankung zu merken, wieder ein Beweis dafür das Frauen ja soviel einfühlsamer sind als Männer (gut bis auf mich, ich bin eine Ausnahme). „Ihr solltet euch jetzt ausruhen und eure Kräfte sammeln. Ich befürchte der schwerste Teil eurer Reise liegt noch vor euch“. Na ganz toll! Immerhin löste sich das Kaffeekränzchen jetzt auf und wir gingen gemeinsam zurück zu unseren Schlafplätzen, wo wir nur noch wortlos dem wunderschönen Klagelied für Gandalf lauschten- ich war fürs erste aus dem Schneider und konnte endlich gebührend um meinen gefallenen Freund trauern.

Kommentare (47)

autorenew

shiarra ( von: shiarra)
vor 80 Tagen
Hey y'all. Ich hatte das schonmal kurz nach der Veröffentlichung des 8. Teils geschrieben, aber irgendwie ist der Kommentar nicht mehr auf meinem Feed, also nur um sicher zu gehen, dass alle Bescheid wissen kommt hier noch mal ein Disclaimer! Dies ist natürlich nicht der letzte Teil meiner Geschichte, auch wenn das oben aus mir unerfindlichen Gründen so angezeigt wird. Ich werde auch weiter an der Geschichte schreiben sobald ich wieder ein bisschen mehr Zeit habe. Bis dahin viel Spaß mit diesem Teil und vielen vielen Dank für eure Engelsgeduld! Ihr seit dir Besten
shiarra (74236)
vor 136 Tagen
@Cassie ich habe leider im Moment ziemlichen stress aber spätestens im Sommer kommt ein neuer Teil raus versprochen! Vielen Dank für das Kompliment, es freut mich sehr, dass dir die Geschichte gefällt!
Cassie ( von: Cassie)
vor 154 Tagen
Hallo :)
Wann schreibst du denn weiter? Ich finde es unglaublich spannend. :)
shiarra (57840)
vor 344 Tagen
@Tarina
Vielen vielen Dank! Alles Feedback (insbesondere positives) ist unglaublich motivierend. Ich bin mir nicht ganz sicher aber wahrscheinlich noch 3-4 Kapitel. Ich werde mein Bestes geben das keine allzu lange Wartezeit aufkommt :)
Tarina (62739)
vor 356 Tagen
Hi. Erstmal möchte ich sagen,das die Geschichte super super super
Toll ist. Ich würde gerne erfahren, wie die Reise für sie weiter geht und
Ob sie wieder nach hause kommt oder in Mittelerde bleibt...
Wie viele Teile gibt es schon?

Lg,Tari *-*
shiarra (28672)
vor 434 Tagen
@Vicy ich habe den neuen Teil gerade eingereicht. Er sollte also in ein paar Tagen erscheinen. Außerdem werde ich versuchen regelmäßiger weiter zu schreiben! Vielen Dank an alle!
Samantha-Victoria (44075)
vor 470 Tagen
Hey :)
Kannst du bitte bitte weiterschreiben?
Danke
LG Vicy
shiarra (55620)
vor 478 Tagen
Vielen vielen Dank @Lucy! Das bedeutet mir sehr viel!
Lucy (53165)
vor 491 Tagen
Die geschichte ist echt faszinierend!
(Und es ist furchtbar schwer mich zu begeistern!) (;
shiarra (88672)
vor 587 Tagen
Vielen vielen Dank @Vicy. Unendliche Liebe und Umarmungen für alle treuen Leser, ich verspreche, dass ich noch nicht aufgegeben habe. Ich werde die Story fertig schreiben! Versprochen!!
Vicy (75860)
vor 605 Tagen
Die Geschichte ist super. Ich liebe Sichtwechsel. Und auch rote/kupferfarbene Haare mit grünen Augen. Einfach eine tolle Geschichte. Weiter so!
Shiarra (04525)
vor 625 Tagen
@Elentari ich will auf jeden Fall die Story fertig schreiben. Leider ist es bei mir im Moment echt stressig mit Uni und so aber ich, schreibe immer mal wieder weiter und hoffe asap meinen letztem Teil oder letzten Teile raus zu bringen. Sorry dass das hier alles so lange dauert 😯 Bitte gebt mich nicht auf! Liebe Grüße, Küsse und Umarmungen an alle die meine Geschichte lesen und immer so aufbauende Feedback schreiben- ihr seid die besten!!! ♡
Elentari (74444)
vor 626 Tagen
Ich will dich nicht drängen , aber hast noch vor weiterzuschreiben ?
Es wäre wirklich sehr schade , wenn du aufhören würdest !!!
Hoffentlich geht es weiter :)
Shiarra (19095)
vor 679 Tagen
Vielen Dank @Wolf der Elemente. Das unterliegt leider strengster Geheimhaltung... Für mindestens noch ein weiteres Kapitel ;)
Noch mal sorry an alle meinen treuen Leser, dass sich mein Zeitplan so verzögert. Aber ihr sollt wissen das ich euch niemals aufgeben würde!!! Ihr seit super toll und ich danke euch soooo sehr das ihr meine Geschichte so würdigt!! Hundert Küsse an alle meine geduldigen Leser xxx
Wolf der Elemente (43477)
vor 697 Tagen
Echt coole Geschichte. Ich hoffe, dass sie mit Legolas zusammen kommt!
shiarra (75512)
vor 701 Tagen
Vielen Dank @ Kimber und Jaira. Ich arbeite gerade am nächsten Teil, der sich leider aus persönlichen Gründen ein wenig verzögert hat... aber ich verspreche er wird kommen!! :)
Jaira (68959)
vor 705 Tagen
Waaaaaaaaaas?!? Geil! Bittebittebitte schreib weiter!
Kimber (09490)
vor 707 Tagen
Bitte schreib weiter. Das ist cool.
Lg, Kimber
shiarra (23357)
vor 746 Tagen
Vielen Dank @Carina. Es ist wirklich aufbauend all euer gutes Feedback zu hören :D
glg an alle :*

PS: mal schauen ;)
Carina (90755)
vor 750 Tagen
Hey
Ich freue mich schon sehr auf das nächste Kapitel XD
Also bitte schreib schnell weiter !!!
glg. Carina

PS: Ich hoffe ja das sie mit Legolas zusammen kommt XD