Springe zu den Kommentaren

Akatsuki FanFicton: Kuraiko's Geschichte

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
9 Kapitel - 6.477 Wörter - Erstellt von: Julia S. - Aktualisiert am: 2014-04-01 - Entwickelt am: - 2.750 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Das ist meine erste FF, aber ich hoffe sie gefällt euch. Ich habe mir sehr viel Mühe gegeben ^^

1
„Aufstehen! Du musst doch in die Schule und mich und meine Klasse unterrichten!“ So wurde ich, Kuraiko eine Kunoichi aus Konoha, immer geweckt, von meinem kleinen Bruder Kouhei. Ich liebte ihn, aber manchmal konnte er mir schon ein wenig auf die Nerven gehen. Vor allem seit unsere Eltern gestorben sind. Das ist zwar nun schon 5 Jahre her, aber ich werde immer noch sehr traurig, wenn ich daran denke. Ich bin zwar erst 17, kann es aber schon mit einem Jonin aufnehmen und unterrichte die Klasse meines Bruders. Ich schickte ihn immer schon vor und so war es auch heute wieder. Also ging ich wie immer den Weg durch die Stadt um so schnell wie möglich zur Schule zu gelangen, da wurde ich am Handgelenk fest gehalten und in eine Gasse gezogen. „Wen haben wir denn da? Eine kleine S******* wie du sollte nicht alleine durch diese Gassen gehen.“ Sagte eine tiefe Männerstimme. Ich erwiderte nur genervt, dass ich von ihm in diese Gasse gezogen wurde und nicht freiwillig hier längs gegangen bin, und dann bekam er auch schon eine Schelle von mir verpasst. Ich hasse Männer die denken sie würden jede Frau sofort ins Bett bekommen indem sie sie beleidigten oder sich für was Besseres hielten.
Das hatte den Grund, dass der Mörder meiner Eltern genauso ein Macho gewesen ist. Bevor er sie getötet hat, hat er es für nötig gehalten meine Mutter noch plump an machen zu müssen und hat sie die ganze Zeit so komisch lüstern angestarrt. Ich kam zu spät um ihn aufzuhalten, denn er dachte meine Eltern hätten dasselbe Kekkei Genkai wie ich, aber dem war nicht so. Denn ich war ein Adoptivkind. Ich war so verzweifelt und zornig, dass ich mir nicht anders zu helfen wusste, als ihn mit dem, was er auslöschen wollte umzubringen. Ich aktivierte also mein Kekkei Genkai und meine schönen smaragdgrünen Augen färbten sich blutrot. Das gleiche passierte auch mit meinen schönen braunen Haaren nur mit dem Unterschied, dass diese sich bis zu meinem Po verlängerten, denn eigentlich waren sie immer so kurz, dass meine Ohren frei waren. Nachdem mein Kekkei Genkai also aktiv war konnte ich ganz einfach sein Blut bändigen.
Nachdem ich dieses A******* nun also vertrieben hatte, machte ich mich wieder auf den Weg zur Schule und kam sogar noch pünktlich. Heute hatten wir nur Unterricht im Freien also war es, bis auf einige Schürfwunden, relativ entspannt für mich.

Kommentare (2)

autorenew

Hino Kuraiko (92551)
vor 1293 Tagen
^^ ich muss zugeben, ich hab die Geschichte am Anfang nur gelesen, weil ich meinen Nachnamen gelesen habe XD aber sie war doch sehr unterhaltsam und gut :D weiter so! glg Hino
Yue (22040)
vor 1299 Tagen
Oh Gott die Geschichte ist so süß und cool!! ^^ Das Kekkei Genkai finde ich klasse und am besten ist der Part wo sie Rache nimmt und Hidan ihr daraufhin die Liebe gesteht. Weiter so! Lg Yue