Träume der Uchiha 2

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 688 Wörter - Erstellt von: Sayano - Aktualisiert am: 2014-04-01 - Entwickelt am: - 1.065 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Hier ist der 2. Teil. Ist wesentlich spannender als der 1. Teil. Viel Spaß o_O glaub ich

1
Die Sonne schien direkt in mein Gesicht und wieder einmal verfluchte ich die Gardinen nicht zugezogen hatte. Als ich mich umdrehen wollte stellte ich fest dass ich irgendein Gewicht an mich kuschelte. Das Gewicht war auch bekannt als Mädchenschwarm und war mein kleiner Bruder. Als ich mich fragte was er hier zu tun hatte fiel mir die letzte Nacht ein. Er hatte schlecht geschlafen. Und zwar von meiner Mission. Verdammt, ich musste jetzt zum Hokage. Also schlich ich leise aus dem Bett um meinen kleinen Schützling nicht zu wecken. Als ich fertig angezogen war kamen die Elite des Dorfes.,, Der Hokage will dich sehen. '',, Sagt ihm dass ich auf dem Weg bin. '' Mit einem nicken verschwanden sie bereits. Also machte ich mich auch auf dem Weg. Als ich dort ankam hörte ich bereits ein,, komm herein. '' Ich öffnete die Tür und erblickte den bereits alten Mann hinter seinem Schreibtisch, fast begraben unter seinen Blättern, trotzdem blickte er mich gespannt an. Ich wusste was er erwartete also begann ich mit meinem Vortrag.,, Der Putsch wird weiterhin geplant wenn auch nicht mehr so gefährlich. Die Betroffenen sind bereit zu verhandeln. Sie wollen sich morgen mit euch auf dem Dach treffen. '' beendete ich meine kleine Rede. Der alte Mann schien nachzudenken und ich dachte schon er bräuchte länger-man kann ja nie wissen was in den köpfen älterer Menschen vorgeht-wollte schon gehen, als er dass sagte was ich niemals erwartet hätte,, Ich denke darüber nach, aber zuerst muss ich in die heißen Quellen. Unsere schönen Quellen hatten neue Besucherinnen die auch noch hübsch sind. wir sehen uns, mach weiter so. '' Und weg war er. Nun, je schneller ich wieder zurück bin desto mehr Zeit hab ich für das trainieren verbringen. Als ich wieder Zuhause war ging ich in mein Zimmer um meinen kleinen Bruder zu wecken.,, Auf wachen kleiner, genug geschlafen '',, noch nicht aufstehen. '',, Komm schon, wir wollten doch trainieren gehen. '',, Na gut, ich steh ja schon auf. '' Als er endlich aufgestanden war und wir gefrühstückt hatten gingen wir endlich trainieren. Wir fingen mit Waffen, danach zum Schluss Nahkampf. Ich wollte gerade sagen dass wir aufhören sollten als ich Kampf Geräusche hörte. Ich blickte mich um aber Sasuke war verschwunden,, SASUKE, WO BIST DU? ANTWORTE MIR '',, LASS MICH LOS.''AIs ich hörte dass er nicht alleine war sprintete ich so schnell ich konnte in die Richtung von der ich ihn gehört hatte. Dort angekommen lagen 3 Männer übel zugerichtet auf einer Lichtung. Aber von meinem kleinen Bruder fehlte jede Spur, bis auf seine Waffen.,, SASUKE'' Ich schrie aus ganzer Kraft, doch es gab keine weiteren schreie von ihm. Die Tränen brannten mir in den Augen. Ich versuchte mich zu beherrschen doch gelang es mir nicht wirklich. In dieser Zeit wurden die Männer wach und versuchten zu fliehen. Da hatten sie die Rechnung ohne mich gemacht. Hoffentlich wüssten sie viele Gebete, denn die würden sie brauchen wenn ich mit ihnen fertig bin.,, Wo ist er? was habt ihr mit ihm gemacht. '',, Unser Auftrag war es nur ihn zu entführen. Danach wurden wir bewusstlos geschlagen. '' Er wurde also entführt. In diesem Augenblick schwor ich mir ihn und den verantwortlichen zu finden.,, Halte durch, ich finde dich. ''





~~~~~~~SASUKES SICHT~~~~~~~~~~~~~~~

Überall herrschte Dunkelheit. Als ich mir an den Kopf fasste stellte ich fest dass ich wahrscheinlich irgendeine Verletzung hatte.,, Schön dass du endlich wach bist. Es freut mich, dass du mich besuchen kommst, gewöhne dich an den Ortswechsel, wird wahrscheinlich noch viel öfter passieren. ''

Kommentare Seite 1 von 1
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.

Neuer Kommentar da? / Seite neu laden

sayano ( 45499 )
Abgeschickt vor 1108 Tagen
für alledie diese ff weiter lesen wollen,die gibt es auch auf fanfiktion und myfanfiction.hier der link für:http://www.fanfiktion.de/s/535118c80 003c66d366900d6/1/Traeume-der-Uchihas
NaomiUchiha ( 98419 )
Abgeschickt vor 1196 Tagen
*-* *sprachlos*Also ich weiß ja das Fugaku gemein und streng ist aber das! >_< das ist schon ziemlich fies.Sasuke hat es echt schwer und trotzdem liebt er seinen Bruder.Leiden tut auch Itachi.Die schwere Entscheiddung seinen Clan zu töten und das seinem kleinen Bruder an zu tun...schlimm :'(
Aber bitte schreib weiter *-* Ich mag deine geschichte sie ist sehr schön und traurig
Symphonies ( 93039 )
Abgeschickt vor 1197 Tagen
Der Vater von den beiden ist ein MONSTER!!!! Ich meine Itachi liebt seinen Bruder doch, doch er. Ich mag den Vater der beiden nicht wirklich. Aber niedlich, wie Itachi sich um Sasuke kümmer so süüüüß. Aber Sasuke tut mir Leid, zu träumen das die Familie stirbt und das wird dann auch wahr, nein, nein, nein das wünsche ich nicht einmal meinem schlimmsten Feind. Was ich eigendlich sagen wollte, richtig süß und du hast in meinen Augen Talent. Also bitte schreib weiter.