Springe zu den Kommentaren

Der Neuanfang

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 483 Wörter - Erstellt von: Katha - Aktualisiert am: 2014-04-01 - Entwickelt am: - 1.852 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Hier geht es um Gewalt und Mobbing. Bitte kommentiert die Geschichte.

    1
    Max und seine Eltern ziehen um. Es ist schwer für ihn, sich an die neue Schule zu gewöhnen und neue Freunde zu finden. Aber er hat Glück, seine neuen Freunde hat er schnell gefunden. Sie heißen Christoph und Anna. In dieser Schule gibt es eine Clique, die sich die „Coolen“ nennen. Sie
    haben einen schlechten Ruf. Den die „Coolen“ sind gar nicht so cool. Sie betrinken sich mit Alkohol, besprühen die Mauer mit Graffiti, begehen Straftaten wie Diebstahl und Sachbeschädigung und betreiben Mobbing in der Schule. Max und alle anderen in dieser Schule werden von ihnen ausgeschlossen. Noch keiner in der Schule hat den Mut gehabt zur Polizei zu gehen, um sie anzuzeigen. Eines Tages kam der Gruppenchef, Ricardo, auf Max zu, als er mit seinen Freunden essen gehen wollte und sagt:“Du bist ganz okay, willst du nicht in unsere Clique dazu gehören? Du hast was Besseres verdient als die Loser, mit den du abhängst.“ Max sagte:“ Ich suche meine Freunde selber aus. Und die Loser haben einen Namen, nämlich Anna und Christoph. Irgendwann gehe ich zur Polizei.“ „Wenn du das tust“ sprach Ricardo wütend und Aggressiv „bekommst du und deine Leute von mir und meinen Kumpels Prügel.“
    Anna und Christoph die alles mit anhörten sagten im Chor:“Das ist Erpressung.“
    Doch Ricardo ist schon gegangen.
    Als die drei an einem Imbiss angekommen sind meinte Christoph:“Was sollen wir jetzt machen? Ich gehe nicht mehr zu Polizei, ich habe Angst verprügelt zu werden.“ Anna wurde wütend und schrie ihn an:“WILLST DU JETZT AUFGEBEN? WENN WIR DAS ALLES DER POLIZEI ERZÄHLT HABEN, WERDEN SIE UNS IN SCHUTZ NEHMEN, UND WIR WERDEN NICHT VERPRÜGELT“ Max stimmt Anna zu:“Anna hat recht. Wenn wir nichts sagen zeigen wir Schwäche.“ Christoph zögerte und stimmte anschließend ein. Den nächsten Tag gingen sie zur Polizei und erzählten ihn alles was die Clique in ihrer Schule macht. Ein Polizist hörte aufmerksam zu und sagte anschließend:“Toll, das ihr zu uns gekommen seid, die Gruppe suchen wir, denn wir haben sie nie in die Finger bekommen. Und natürlich beschützen wir euch, wenn sie euch was antun.“ Anschließend gingen Die Kinder und die Polizei in deren Schule und verhafteten die Jugendlichen. Ricardo warf den einen Beamten eine Beleidigung an den Kopf, bevor er im Polizeiwagen verschwand. In den Medien wird über dieses Ereignis berichtet.

Kommentare (4)

autorenew

Füchsin112 (22984)
vor 759 Tagen
Ziemlich gute Geschichte :)
NewZombiegirl (36728)
vor 1126 Tagen
Ganz okay. Wie alt bist du?
CAF!POW (55118)
vor 1238 Tagen
Mir hat die Geschichte auch gefallen, vor Allem war sie real.Nur einen Fehler hast du gemacht, du hast nämlich die Zeitform gewechselt^^
Jo (68206)
vor 1333 Tagen
Tolle Geschichte, sie gefällt mir.