One Piece - Eine Lovestory 1

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
3 Kapitel - 3.646 Wörter - Erstellt von: AnonymeLilien - Aktualisiert am: 2014-03-15 - Entwickelt am: - 7.204 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Hi, das ist meine erste Geschichte, hoffe sie gefällt euch!
One Piece; Trafalgar Law Lovestory

    1
    Bekanntschaften

    Rose
    >>Puh! Endlich bin ich angekommen!<<, seufzte ich erschöpft und streckte mich. Das Sabaody Archipel ist wirklich riesig. Ich schleppte mich durch die riesigen Bäume durch, die sich ziemlich hoch in den Himmel erstreckten und erschrak, als plötzlich eine Blase vor mir auftauchte und mit einem Blubbern in die Lüfte stieg. Dieses Archipel, war wirklich verdammt aufregend.
    Ich kicherte und versuchte die Zivilisation zu finden, wo ich auch eine Bar fand, in der ich mir was zu Essen holen konnte. Wie aufs Stichwort, knurrte mein Magen und ich ließ genervt den Kopf hängen. >>Warte noch ein wenig<<, murmelte ich und klopfte mir auf den Bauch. Ich hängte mir meinen vollbepackten Rucksack wieder richtig auf die Schultern und stampfte weiter. Ich stütze meinen Arm an meinem Katana ab, dass ich an der Hüfte befestigt hatte und sah mich um. Stimmen waren zu hören und ich spürte auch viele andere Präsenzen. Ich ging weiter und schon bald befand ich mich mitten im Getümmel. Ich konnte ein Grinsen nicht mehr unterdrücken, als ich eine Bar fand, in der einiges los schien und ein paar Gläser sogar aus der Tür flogen. Ich steuerte geradewegs darauf zu und wich problemlos einem Glas aus, dass auf mich zuflog und betrat die aufregende Bar. Ein Stuhl zersplitterte an der Wand neben mir und ich lachte. Ich ging zu der Theke und bestellte bei dem gestressten Barkeeper ein Glas Bier, einen Kirschkuchen und ein großes Stück Fleisch. Er nickte, schrieb sich das Essen auf und gab den Zettel hinter in die Küche. Er goss mir Bier in ein großes Glas und stellte es mit einem brummenden, >>Lassen Sie sich es schmecken<< vor mich hin und fing an genervt Gläser zu waschen. Ich trank genussvoll das Bier mit ein paar Schlücken leer und stellte es mit einem zufriedenen 'Hah!' auf die Theke und grinste über beide Ohren. Ich kämpfte mich aus meinem Rucksack, stellte ihn neben mich und band den Umhang ab und atmete auf, als ich endlich wieder etwas mehr Luft bekam. Den Umhang, musste ich tragen, damit mich die Marine nicht allzu schnell erkannte und ich unauffällig auf das Archipel konnte. Ich band meine blutroten, leicht lockigen langen Haare zu einem Pferdeschwanz zusammen und zog mein viel zu weites weißes Shirt zurecht. Ich überschlug meine Beine und sah auf, als ich bemerkte, dass es komisch ruhig geworden war. Glücklicherweise, lag das nicht an mir, sondern an den Kid-Piraten, die gerade mit erhobenen Haupt hier rein stolziert kamen. Der Käpt'n Eustass Kid hatte ein breites und selbstgefälliges Grinsen in seinem Gesicht und seine igeligen roten Haare standen wie immer in die Höhe. Sie gingen durch die Menge und diese teilte sich, als Eustass vorbei ging. Er und seine Crew setzten sich an einen Tisch und sofort gröllte er, >>Bedienung! Wir wollen was bestellen!<< Sofort huschte eine zierliche und verängstigte junge Frau mit kurzen Haare zu ihnen und nahm kleinlaut die Bestellung auf. Kid sah ihr nach, als sie davon huschte. Ich murmelte, >>Perversling<< und bestellte mir erneut ein Bier. Der Barkeeper nickte und brachte mir ein neues. Ich nahm gerade einen Schluck, als ein grausames Scheppern erklang und das Mädchen anfing zu stammeln.
    >>Willst du mich verarschen, du kleines dummes Miststück!<<, schrie Eustass plötzlich und die Frau zuckte zusammen. Ich drehte mich um und sah, dass die junge Frau das Bier auf Kid und seine Crew geschüttet hatte. Ich wollte es nicht, aber ich brach in schallendes Gelächter aus. Kid richtete seinen tödlichen Blick auf mich und ich grinste ihn breit an. >>Na, Eustass Kid, wurdest du mit Bier vollgeschüttet und jetzt schon fängt der große Käpt'n an rumzuheulen, nur weil eine schusselige Bedienung ein wenig ungeschickt war? Sei mal nicht so empfindlich, immerhin kann das ja mal passieren!<<, sagte ich und nahm einen Schluck von meinem Bier. Eustass verlor das Interesse an der Bedienung und sie nutzte die Chance von hier zu verschwinden. Er ging bedrohlich auf mich zu und schlug mir das Bier aus der Hand. Es zerbrach mit einem lauten Klirr auf dem Boden und die goldene Flüssigkeit breitete sich auf dem morschen Holzboden aus. Ich seufzte und verschränkte die Arme. >>Also wirklich, Kid. Bloß weil du kein Bier mir hast, hättest du mir nicht meins wie ein kleines Kind aus der Hand schlagen müssen. Schau dir nur diese Verschwendung an!<<
    >>Wer bist du, dass du es wagen kannst, dass du so mit mir reden darfst!<<, schnauzte er mich an und ich stupste ihn mit dem Zeigefinger ein wenig von mir weg.
    >>Ich? Ich bin Rose. Nett dich kennen zulernen.<<, sagte ich mit einem Lächeln und streckte ihm die Hand aus. Bevor er auch nur einen Finger bewegte, wusste ich, dass er mein Handgelenk packen wollte und es mir brechen wollte. Als er versuchte es zu machen, riss ich schnell meine Hand weg und schüttelte tadelnd den Kopf. >>Also wirklich, einer Dame das Handgelenk brechen zu wollen, ist nicht wirklich nett.<<
    Eine Vene ließ sich auf seiner Stirn zu erkennen und ich sah, wie wütend und angepisst er war. >>Willst du es wirklich darauf anlegen, Miststück?<<, knurrte er und ich hob spielerisch ergeben die Hände hoch. >>Oh nein, bitte nicht großer und mächtiger Käpt'n Kid!<<
    Kid holte zum schlag aus, doch er wurde von seinem Crewmitglied mit einer blau-weiß gestreiften Maske zurückgehalten. >>Das würde ich lieber lassen Käpt'n. Das ist Silver Rose. Sie hat ein Kopfgeld von 500.000.000 Berry.<<
    Ich legte den Kopf schief und murmelte, >>Das ist mir neu. Hat die Marine es schon wieder erhöht?<<
    >>Genau, Eustass, lass es lieber, wenn du es schon nicht einmal gegen mich schaffst<<, kam eine gelangweilte Stimme von der Seite und ich drehte mich zu dieser Stimme um. Ich erkannte zuerst einen weißen und flauschigen Bären, in den ich mich sofort verliebte und dann sah ich Trafalgar Law, der gelassen auf der Bank saß und sein Katana neben sich lehnen hatte. Ich sah von Kid zu Law und musste grinsen. Ich wusste, dass Law und Kid sich überhaupt nicht leiden konnten und sich immer ankeiften, egal wo sie sich trafen und unter welchen Umständen. Doch war mir nicht bekannt, dass sie schon einmal gegeneinander gekämpft hatten.
    >>Pah mit dir Lappen, nehme ich es hundertmal auf, aber heute belasse ich es dabei. Ich habe keine Lust auf Stress.<<, knurrte Kid angepisst und drehte sich mit einem dramatischen Dreher um und ging davon. >>Los Leute, wir gehen.<< Seine Crew riefen wie im Chor, >>Aye, aye, Käpt'n << und gingen ihm hinterher. Hinter mir wurde mein Essen abgestellt und ich drehte mich begeistert um. Ich zog den Duft des frisch gebackenen Kirschkuchens die Nase hinauf und mir lief das Wasser im Mund zusammen, als ich das knusprig braun gebratene Stück Fleisch vor mir sah. Ich verschlang zuerst das Stück Fleisch und als nächstes den herrlichen Kirschkuchen. Als ich fertig war, starrte mich der Barkeeper völlig verdutzt an und räumte etwas perplex die leeren Teller weg.
    Ich klopfte mir auf den Bauch und wischte mir den Mund an meinem Arm ab. >>Das war köstlich! Jetzt bin ich aber satt!<< Ich kicherte und kramte in meinem Rucksack nach meinem Geldbeutel und legte dem Barkeeper ein paar Berry mehr hin, als alles eigentlich gekostet hatte. >>Den Rest können sie behalten für das kaputte Glas.<< Er nickte mir dankbar zu und ich hing den Umhang wieder um meine Schultern, als Trafalgar Law sich neben mich setzte. >>Du hast ein ganz schön freches Mundwerk, Silver Rose.<<
    Ich sah in seine mausgrauen Augen und grinste ihn an. >>Sollte ich etwa schüchtern sein und in dieser Piratenära unbekannt untergehen?<<
    Ein Grinsen erschien auf seinem Gesicht, dennoch blieben die mausgrauen Augen gefühlslos. >>Nein, dass sollte kein Pirat.<<
    Ich sprang von dem Hocker und warf mir meinen Rucksack über die Schultern. >>Siehste? Also, bin ich lieber frech. Immerhin erreicht man damit was in der Piratenwelt.<<
    Ich grinste ihn an und winkte ihm und seinem Bären. >>Also, man sieht sich Käpt'n der Heart-Piraten, Trafalgar Law.<<
    Ich war gerade an der Tür, als ich ihn noch sagen hörte, >>Ein interessantes Mädchen, nicht wahr Bepo?<<

    2
    Gefangen


    Rose
    Ich hüpfte fröhlich durch die Straßen des Archipels und bestaunte wirklich jede Kleinigkeit. Es war so aufregend hier, ich konnte gar nicht mehr aufhören zu staunen! Ich ging in ein Geschäft und bestaunte dort nicht nur die Ausstattung, sondern auch die Preise, die mir ziemlich günstig erschienen und ich einige Klamotten dort kaufte, die mir in zehn Tüten gepackt wurden, die ich dann auch noch schleppen durfte. Dennoch war ich glücklich und schlenderte voll bepackt durch die Straßen, wo die Menschen mich anstarrten, als sei ich eine Irre. Doch ich ignorierte sie und summte ein Liedchen vor mich hin. Ich blieb an Essenständen stehen, probierte mal hier und dort was, kaufte mir für unterwegs ein paar Süßigkeiten und landete irgendwann im Vergnügungspark des Sabaody Archipels. Ich war völlig aufgebracht und fuhr mit allem, was mir über dem Weg lief. Ich kaufte viel zu viele unnützes Souvenir, dass ich sowieso wegschmeißen werde, dann aß ich mich so voll mit Zuckerwatte und anderen Leckereien, dass ich kurz davor war nur noch Süßes zu kotzen. Ich kaufte so viel, dass ich zum Schluss nichts mehr an Geld übrig hatte. Ich seufzte und verließ aber zufrieden den Vergnügungspark und erreichte irgendwann Grove 13, wo ich Shakky's Bar fand, in der ich mit einem fröhlichen >>Hallöchen!<< hineinstürmte. Shakky sah auf und lächelte mich an. >>Rose! Auch mal da, was?<<
    Die Bar war gähnend leer und ich legte mein Zeug auf eines der Tische und setzte mich zu Shakky an die Bar. >>Ich habe ja versprochen, euch mal wieder zu besuchen. Wo ist denn Rayleigh?<<
    >>War ja klar, dass du den alten Mann suchst. Ich weiß nicht wo er ist. Auf jeden Fall ist er wieder blank, das weiß ich.<<, sagte sie und zündete sich eine Zigarette an.
    Ich stützte das Kinn in meine Hand und überschlug die Beine. >>Wenn er blank ist, wird er wahrscheinlich wieder Menschen bestehlen.<<
    >>Das wird er wahrscheinlich<<, sagte Shakky lachend und stellte mir ein Glas mit Apfelsaft hin. >>Wie ich gehört habe, bist du ganz schön stark geworden. Aber du scheinst keine Piratin zu sein.<<
    Ich grinste sie an und stürzte den Apfelsaft hinunter. >>Ich bin eine Piratin. Aber ich denke, dass ich eher eine Reisende bin, die aus Spaß ganze Marineflotten zerstört und sie plündert, genauso wie Piratenschiffe.<<
    >>Ich denke, dass Rayleigh dich dafür nicht auf einer Insel ausgesetzt hat, damit du stärker wirst.<<, sagte Shakky und lächelte mich an.
    >>Ach nein? Der alte Rayleigh, ist doch auch nicht besser!<<, sagte ich und setzte mich aufrecht hin, als mir etwas einfiel. Ich stand auf und kramte meine Schätze aus meinem Rucksack. >>Das hier müssten vielleicht 250.000.000 Berry wert sein. Ich hoffe du gibst Rayleigh seinen Anteil.<<
    Shakky staunte über meinen Schatz, den ich ihr über die Theke reichte. >>Sag nicht, dass du das alles gestohlen hast, nur um die Schulden bei Rayleigh und mir zu begleichen! Wir haben dir doch gesagt, dass du es dabei belassen solltest!<<
    >>Shakky und ich habe euch gesagt, dass ihr alles zurückbekommt.<<, sagte ich und hing mir meinen Rucksack über, den ich zuvor mit meinen Einkäufen vollgestopft hatte und überließ Shakky die leeren Tüten. >>Also, ich muss weiter, ansonsten kriegt die Marine noch mit, dass ich hier bin. Sag dem alten Rayleigh hallo von mir.<<
    >>Mach ich und viel Glück bei deiner Reise!<<, rief sie mir hinterher, als ich aus der Bar ging.
    >>Danke!<<, rief ich zurück und trat den Rückweg zu meinem kleinen Schiff an.
    Als ich an der Stelle war, wo eigentlich mein Schiff hätte ankern müssen, sah ich nur ein U-Boot mit den Zeichen der Heart-Piraten darauf stehen umrahmt von zersplittertem Holz.
    >>Das ist jetzt nicht wahr<<, murmelte ich und stellte meine Tüten und den Rucksack in der Wiese ab und sprang auf das Deck des U-Bootes. Oben lag jemand auf einer Liege in der Sonne und schien zu schlafen. Ich ging zu dem Mann und tippte ihm an die Schulter. >>Entschuldigung?<< Als er nicht reagierte tippte ich noch einmal und sagte etwas lauter, >>Entschuldigung!<< Als er nur ein Brummen von sich gab und sich umdrehte, stieß ich den Liegestuhl samt dem Mann um und schrie, >>Wach auf, du verdammter Penner!<<
    Der Mann rieb sich den Kopf und stöhnte. >>Was denn, du nervige Göre?<<
    Ich lächelte ihn lieb und nett an und sagte, >>Verzeihung wegen der Störung, aber könntest du mir bitte sagen, wen das Schiff gehört?<<
    >>Trafalgar Law, dem Käpt'n der Heart-Piraten.<<, antwortete er mir brav.
    >>Aha und ist sonst noch wer außer dir auf diesem Schiff?<<, fragte ich ihn.
    Er sah sich um und schüttelte dann den Kopf. Ich nickte lächelnd und wandte mein Königshaki bei ihm an. Sofort kippte er bewusstlos um und ich warf ihn über Bord und er klatschte neben meinen Sachen auf dem Boden auf und blieb dort liegen. Ich schnappte mir meine Sachen und setzte mich im Schneidersitz auf den Boden des Decks und wartete ab.
    Na, warte Trafalgar Law, das wirst mir heimzahlen! Wegen dir sitze ich jetzt auf dieser Insel fest!

    3
    Erneute Begegnung


    Trafalgar Law
    Wir kamen nach dem Kampf im Auktionshaus und mit dem "gefakten" Bartholomäus Bär wieder zurück zu unserem Schiff und erlebten sogleich die nächste Überraschung. Barry, der Koch, lag völlig weggetreten auf dem Boden und Rose saß auf dem Deck meines Schiffes und sah ziemlich wütend aus.
    >>Da bist du ja endlich, Law!<<, schrie sie mich über die Entfernung aus an. Sie stand auf und lehnte sich über den Reling des Schiffes und zeigt mit den Finger auf die Holzsplitter, die neben meinem Schiff schwammen. >>Du hast mein Schiff mit deiner blöden Blechbüchse zersplittert! Dankeschön!<<
    >>Bittesehr!<<, rief ich zurück und lächelte über ihre angepisste Art.
    >>Lächel nich' so blöd, du Bastard! Du wirst mich schön mitnehmen oder deine Blechbüchse geht genauso unter wie mein Schiff!<<, schimpfte sie und verschränkte schnaubend die arme vor der Brust.
    >>Wieso sollte ich das tun? Kauf dir doch einfach ein neues Schiff.<<, antwortete ich ihr ohne mit der Wimper zu zucken und lächelte sie mit meinem süffisanten Grinsen an.
    >>Ich bin blank! Kauf du mir eins und ich bin weg.<<, rief sie zurück.
    Diese Genugtuung gab ich ihr nicht. Wenn ich sie auf meinem Schiff haben konnte, dann lass ich sie. Immerhin will ich sie ja eh als mein Crewmitglied. Das wäre eine gute Chance.
    >>Ich bin ebenfalls blank. Also müssen wir uns damit abfinden, dass wir dich Plage an Bord haben!<<, antwortete ich und ging mit verschränkten Armen zu meinem Schiff. Bepo hob den bewusstlosen Barry auf seine Schultern und ging mir nach. Ich sprang auf das Deck und sah die zähneknirschende Rose mit schief gelegtem Kopf an.
    >>Ich könnte ihn und seine Crew einfach erledigen und einfach mit ihrem Schiff abhauen. Aber leider hab ich keine Ahnung, wie man diese Metallkiste fährt.<<, murmelte sie irgendwie zu sich selbst und schien nachzudenken.
    >>Na gut<<, sagte sie dann schließlich.
    >>Gut<<, sagte ich, öffnete die Stahltür und ging unter Deck. >>Komm mit, ich zeig dir dein Zimmer.<<
    Rose nickte nur, nahm diesen riesigen Rucksack und folgte mir.
    >>Sag mal, wie hast du es eigentlich geschafft meinen Koch so bewusstlos zu schlagen?<<, fragte ich sie und sah über meine Schulter kurz zu ihr. Sie sah sich mit großen Augen um und schien es toll zu finden.
    >>Ich habe ihn nicht geschlagen. Kannst gerne nach gucken, du bist doch Arzt, oder?<<, sagte sie nur und lief fast in mich hinein, als ich stehen blieb und ihr die Tür zu ihrem Zimmer öffnete. Sie schlüpfte an mir vorbei und sah sich in den spärlich eingerichteten kleinen Zimmer um.
    >>Es ist nicht gerade viel, aber du...<<, fing ich an, doch sie unterbrach mit einem Lächeln und sagte, >>Nein, es ist perfekt. Nicht zu klein und nicht zu groß. Zudem hat es alles, was man braucht.<<
    Ich blinzelte sie an und nickte. >>Schön, also lass ich dich jetzt in Ruhe dein Zeugs auspacken. Essen gibt es sobald Barry wieder aufgewacht ist.<<
    Sie nickte und ich schloss die Tür. Ich fasste mir an die Stirn und seufzte. Mann, dieses Mädchen ist echt komisch.
    Ich ging in die Lounge, wo Shachi und Penguin saßen und ein wenig Karten spielten. Ich zog die Mütze aus und ging mit einer Hand durch mein wirres Haar. Ich ließ mich auf die Couch fallen, legte mich auf der Länge nach auf der Seite hin und stützte meinen Kopf auf eine Hand und schloss die Augen. Ich döste gerade ein wenig vor mich hin, als Shachi mich plötzlich mit einem Schnipser gegen die Stirn weckte. >>He, Käpt'n wach auf! Es gibt Essen.<<, sagte er und ich öffnete ein Auge und atmete genervt aus.
    >>Ich komme gleich<<, brummte ich und Shachi zog mit Penguin ab. Ich setzte mich auf, rieb mir übers Gesicht und stand auf. Ich schlenderte in den lautstarken Raum, wo schon alle dasaßen und sich schon mit Bier und sonstigen alkoholischen Getränken volllaufen ließen.
    Ich entdeckte auch Rose darunter, die mit Shachi und Penguin fröhlich anstieß und ihr Essen genoss. Ich setzte mich neben sie, da es der einzige freie Platz noch war und stürzte ebenfalls ein Bier hinunter.
    >>Na Law, auch endlich da?<<, sagte Rose und grinste mich breit an.
    Dieses Weib musste hundertprozentig Stimmungsschwankungen haben. Von angepisst und wütend in ein paar Minuten zu fröhlich und unbekümmert. Ich schüttelte nur den Kopf und schenkte mir das nächste Bier ein.
    >>He, Käpt'n wie wäre es 'nem Wettsaufen mit dem Neuen?<<, rief plötzlich Jim und sah zu Jean Bart, der sich etwas abseits über sein Essen hermachte. Dieser verneinte nur desinteressiert und verschlang lieber sein Essen.
    >>Wie wäre es dann mit Rose?<<, fragte Shachi und legte einen Arm und die schon leicht angetrunkene Rose. Die lachte und stimmte begeistert zu. Jubelndes Gegröle erklang und forderten mich dazu auf, dass ich zu stimmte.
    >>Ist ja gut, Leute. Ich nehme an.<<, gab ich dann nach und warf Rose einen Seitenblick zu.
    Sie hielt das halb volle Bierglas hoch und ich stieß an. Damit begann der Wettkampf und ich hatte beim ersten Bier, das Gefühl, dass das hier eine schlechte Idee war.

Kommentare Seite 2 von 2
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.

Neuer Kommentar da? / Seite neu laden

Suki^^ ( 21905 )
Abgeschickt vor 65 Tagen
Ich mag Law auch...*heul*

Gut geschrieben,weiter so!
Lumana ( 63853 )
Abgeschickt vor 218 Tagen
Bitte schreib weiter, die Story ist verdammt gut
Mai Takagy ( von: Mai Takagy )
Abgeschickt vor 228 Tagen
Ich flehe dich an, schreib weiter, bitte! Die Story ist mega gut :)
Mai Takagy ( von: Mai Takagy )
Abgeschickt vor 228 Tagen
Hab den ersten Teil der Story gerade durch, und ich muss sagen, echt super geschrieben! Mach weiter so ^^
yuna yue ( 78672 )
Abgeschickt vor 384 Tagen
Bitte schreibe weiter :( dir Lovestory ist sooo toll
Rika Nara/Weasley ( 01968 )
Abgeschickt vor 509 Tagen
BITTE weiter schreiben, die Story ist der HAMMER
:-) ★★★★ :-)
Lolita ( 90208 )
Abgeschickt vor 817 Tagen
Echt schade das du nich mehr so motiviert warst aber der zweite Teil ging mir echt an die Nieren ich hätt 2 mal fast geheult
Also wenn's keine Umstände macht wär's echt super von Dir wenn du weiter schreibst

G. Lolita:-*
Anonymloveonepiece.02 ( 03179 )
Abgeschickt vor 912 Tagen
Coole story schreib bitte noch ein teil! Ich schreib auch schon eine !obwohl es erst der anfang ist habe ich bereits naruto shippuuden story geschrieben! Ich muss sagen so etwas ist der Hit!!!
lara ( 80225 )
Abgeschickt vor 925 Tagen
Echt schade den die Story ist der Hammer ich hoffe du schreibst noch also das du noch motiviert wirst das wäre echt super aber das ist ja dir überlassen. Würde mich riesig freuen wenn du uns Bescheid gibst wann und ob es dann weiter geht
AnonymeLilien ( 07244 )
Abgeschickt vor 926 Tagen
Och tut mir so wahnsinnig leid!!
Ich bin euch allen so dankbar dass euch diese Geschichte gefällt, aber leider bin ich einfach zu unmotiviert und habe die Geschichte abgebrochen. Ich werde natürlich sofort die nächsten Kapitel posten falls ich es schaffe wieder was anständiges zu schreiben.
Hoffe ihr seid mir nicht böse ^_^''
Eure AnonymeLilien
tora ( 86472 )
Abgeschickt vor 933 Tagen
Bitte mache noch einen Teil biiiitte.
ichderPirat99 ( 15723 )
Abgeschickt vor 949 Tagen
Bitte schreib weiter. . Die story ist gut.
aber s hreib ein bisschen länger nicht sone kurzen Geschichten.
bitte schreib weiter
Trafalgar Luw ( 28957 )
Abgeschickt vor 954 Tagen
Verdammte [BEEP] ist die Story geil. Ne gute Idee hattest du ja schon.
Aber sind wir mal ehrlich

Die Story is geil einfach nur der hammer. Du hast nen guten schreib still, gefällt mir sehr gut 👍 alle Daumen die ich hab hoch *mist ich komm aus dem staunen nicht mehr raus mist* echt gut.
Ps: Gut geschrieben hab ich zwar schon erwähnt aber egal. Was mich aber aufgeregt hat war das ich mitten im lesen auf's klo musste 😏
lara ( 62889 )
Abgeschickt vor 978 Tagen
Die story ist der hamer ich hoffe du schreibst schnell weiter ich will dich aber nicht hetzen weisst du wann du den 3 teil fertig hast also ungefähr.????
Payhton ( 11766 )
Abgeschickt vor 1012 Tagen
ich mag die geschichte
bitte bitte schreib schnell weiter
ich möchte gern wissen wie es weiter geht
One Piece Freak :3 ( 62390 )
Abgeschickt vor 1021 Tagen
wahnsinn ich hoffe du schreibst bald weiter XD
ich brauche unbedingt eine fortsetzung bitte
Aska ( 98618 )
Abgeschickt vor 1025 Tagen
ich bin ech begeistert ich schlies mich da auc voll und ganz Bella D. Yuki an echt gut bitte weiter machen bin schon gespannt
Bella D. Yuki ( 23013 )
Abgeschickt vor 1091 Tagen
Endlich auch mal eine geschichte in der die hauptperson ein hohes koofgeld hat :D zu dem ist sie auch echt gut geschrieben. Weiter so :3
AnonymeLilien ( 52201 )
Abgeschickt vor 1133 Tagen
Die nächsten Kapitel sind schon unterwegs haha
Tut mir Leid das ich so lange gebraucht habe aber ich habe die Geschichte auch woanders und zwar unter fanfiktion.de allerdings unter den Autornamen AnonymeRosen
Schaut doch mal rein XD
nessi ( 97232 )
Abgeschickt vor 1136 Tagen
Du must weitermachen bittttte ich muss umbedingt wissen wie es aus geht. Ansonnsten echt coole geschichte ^^