Springe zu den Kommentaren

One Piece - Das Otaku-Maid-Cafe

star goldstar goldstar goldstar goldstar goldFemaleMale
1 Kapitel - 1.620 Wörter - Erstellt von: Lady_Siren - Aktualisiert am: 2014-03-15 - Entwickelt am: - 3.385 mal aufgerufen - User-Bewertung: 5 von 5.0 - 6 Stimmen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Wir alle lieben gutes Essen, One Piece, Komödien und Fanservice.
Ich hoffe, ihr findet daran Gefallen, was ich mal wieder verzapft habe, und gebt mir vielleicht den ein oder anderen Verbesserungsvorschlag.

    1
    Ein Café wie kein Zweites. Das Otaku-Maid-Café befindet sich auf dem Sabaody Archipel, nahe des Sabaody Parks, und erfreut sich größter Beliebtheit. Denn es ist kein gewöhnliches Maid-Cafe. Die Maids sind keine jungen Damen, sondern Piraten, die wir alle kennen und lieben. Der Chirurg des Todes, Trafalgar Law, sowie Shachi, Penguin und Bepo. Außerdem auch noch Eustass Kid mit seinen Männern, Killer und Heat.
    Da die Jungs äußerst niedliche Maid-Kostüme tragen, boomt das Geschäft. Mädchen kommen von überall her und wollen unbedingt von ihnen bedient werden. Seien wir einmal ehrlich, wer möchte das nicht?

    Sicherlich seid Ihr, meine lieben Leserinnen und Leser, neugierig geworden. Also werde ich Euch einen ganz normalen Tag des Otaku-Maid-Cafés schildern. Lehnt Euch zurück und genießt die Show.

    Es war früh am Morgen und ich war gerade dabei, die Türe unseres Maid-Cafés aufzuschließen. Die Sonne war noch nicht zu sehen und der Morgentau funkelte im Licht der Straßenlaternen.
    In der Ferne hörte ich schon das Gegrummel von Killer, der immer einer der Ersten war, weil er es unangenehm fand, sich mit den anderen umzuziehen und dabei seine Maske abnehmen musste.
    "Guten Morgen, Sonnenschein ", begrüßte ich den Massaker-Soldaten.
    "An diesem Morgen ist gar nichts gut. Er ist genauso wie jeder andere. Nervig."
    "Okay. Na dann zieh dich schon mal um. Ich decke dann die Tische. Danach mache ich mich auch noch fertig."

    Wenig später kamen auch die restlichen Jungs der Kid-Piratenbande. Kid natürlich mit einer Fresse im Gesicht, wegen der Marinesoldaten das Weite suchten, und Heat der eher emotionslos vor sich hin starrte. So würden wir natürlich jeden Kunden verjagen, folglich musste ich dafür sorgen, dass die beiden ein Lächeln aufsetzten. Auch wenn es nur für ein paar Minuten ist. Bei Killer war es egal, denn der trug ja ständig seine Maske.
    "Wenn ihr zwei Miesepeter nicht wenigstens für fünf Minuten ein gestelltes Lächeln aufsetzt, dann dürft ihr für den Rest des Monats als Neko-Maids rumlaufen. Haben wir uns verstanden, meine Herren?"
    "Ja ja... ", nörgelte Kid und begab sich zu den Umkleiden.
    Heat sah mich nur kurz an und hob die Mundwinkel ein wenig nach oben. Das wäre nun geklärt.
    Da kamen auch schon die Heart-Piraten. Bepo war in seinem Maid-Kostüm so beliebt, dass ich die restlichen Jungs eigentlich gar nicht mehr benötigte, um Kunden anzulocken. Aber jeden Tag gab es so einen Andrang, sodass die Jungs unentbehrlich wurden.
    Nun begann Law, wie jeden Morgen, seine Diskussion, warum er eigentlich kein Maid-Kostüm tragen müsse.
    "Kann ich nicht einfach eine Hose tragen? Das macht doch keinen Unterschied."
    "Und ob. Durch deinen süßen, knappen Rock, locken wir jede Menge Kunden an ", argumentierte ich. Es war jedes Mal dasselbe.
    "Vor allem Kundinnen, Käp't'n ", steuerte unser Eisbär bei.
    "Ach, sei ruhig, Bepo."
    "`Tschuldigung..."
    Geknick t sah Bepo seine Füße an. Nicht schon wieder.
    "Na toll. Sieh dir nur an, was du angerichtet hast!", fuhr ich Law an.
    Shachi und Penguin suchten bereits Schutz hinter Heat, der das Ganze mit regem Interesse verfolgte.
    "Was hab' ich jetzt schon wieder gemacht?"
    "Wenn Bepo so traurig aussieht, verkaufen wir nichts und die Kunden bleiben aus. Was glaubst du, was die Leute denken, wenn sie hier einen niedergeschlagenen Bären arbeiten sehen? Also ab in die Schäm-dich-Ecke mit dir, Law."
    "Meine Fresse..."
    Endlich entspannte sich die Stimmung und alles war für den heutigen Tag vorbereitet. Folglich konnte ich mein Maid-Café für die Massen an Frauen, die schon vor der Türe standen und ihre Gesichter an die Scheiben drückten, öffnen.
    Nun begann der Kampf aufs Neue.

    Ungeduldig warteten unsere Kundinnen auf ihren Kuchen und ihre Bedienungen, vor allem auf die Bedienungen. Ihre gierigen Blicke jagten mir immer einen kalten Schauer über den Rücken. Zum Glück hatten wir heute unseren einzigen männlichen Kunden nicht zu Besuch. Durch Basil Hawkins reine Anwesenheit, vereiste die Stimmung innerhalb von Sekunden. Und so was ist nicht sonderlich gut fürs Geschäft. Aber selbst das hielt die Kundinnen nicht davon ab, die Jungs anzufallen.
    Oh, da passierte es auch schon. Ein junges Mädchen hatte es anscheinend auf Kid abgesehen und klammerte sich an sein Bein.
    "Lass sofort mein Bein los oder ich reiße dir deinen verdammten Schädel ab!"
    "Aber ich liebe dich."
    "Das ist mir egal!"
    "Ich erwarte ein Kind von dir."
    Ah, schon wieder DIE Nummer. Immer wieder lustig.
    "Unmöglich! Du bist erst 13! Heat, hilf mir gefälligst und steh da nicht so rum! Und ihr anderen hört gefälligst auf zu lachen!"
    Der ganze Raum war erfüllt vom Gelächter von uns allen. Das war auch einer der Gründe, warum unser Maid-Café so erfolgreich ist. Männer in Röcken, die von verrückten Fangirls attackiert werden.
    Als Heat das Mädchen von Kid entfernen konnte, ohne sie groß zu verletzen, brachte ich sie vor die Tür.
    "Versteh doch. Er hat halt viel um die Ohren und versuchen, ihn zu erpressen, ist nicht die richtige Lösung."
    "Aber wenn ich ihn doch so sehr liebe."
    "Das musst du mit ihm klären. Ich bin nur die Chefin."
    "Sag es mir! Er hat eine andere!", platzte es aus dem Mädchen heraus.
    "Nein. Da bin ich sicher. Er ist Single."
    "Du lügst! Du hast eine Affäre mit meinem Kid!"
    Ich habe ja nichts gegen Fangirls, aber das schlug dem Fass den Boden aus.
    "Okay. Ich weiß ja nicht, was mit dir los ist, aber eines kann ich dir versprechen: Ich ziehe dir die Ohren lang, wenn du noch einmal so einen Unfug behauptest!"
    Wenn Blicke töten könnten, wäre ich ein Problem wenigstens los.
    Heulend rannte das naive und gestörte Mädchen davon. Morgen würde sie wieder vor unserer Türe stehen, um sich an Kid ran zumachen. Denn so war es mit fast all unseren Kundinnen.
    Ich drehte mich um, damit ich mich wieder an die Arbeit machen konnte, doch ich wurde wieder durch einen Schrei davon abgehalten.
    Law hatte so um die 20 Mädchen in ihre Einzelteile zerlegt und nun schwirrten diese Teile in der Luft. Langweilig wird es hier nie. Kopfschüttelnd ging ich an Law vorbei und sagte den Satz, den ich immer sagte, wenn Law unsere Kunden zerhackt hatte:
    "Ob sie es wollten oder nicht, ist mir egal. Mach das in deiner Freizeit und nimm die Bestellung unseres neuen Gastes auf."
    Als die Mädchen mit enttäuschten Gesichtern wieder ganz waren, kam Penguin auf mich zu.
    "Hey, es ist bezüglich der Freitagabendshow. Müssen wir alle ran oder nur ein Teil von uns?"
    "Wie ich Shachi schon sagte: Die Jungs für die Abendschau werden ausgelost und die Glücklichen, die nicht gezogen wurden, dürfen den anderen dabei zusehen, wie sie sich für die Gäste zum Affen machen müssen. Kapiert?"
    Er nickte kurz und eilte zu einer neuen Kundin, die sich sofort auf ihn stürzen wollte, aber noch rechtzeitig von Killer davon abgehalten wurde. Doch leider hatte sie es dann auf Killer abgesehen. Ein Glück, dass er immer seine Maske trägt, denn sonst hätte er die Lippenstiftspuren nicht so einfach entfernen können. Das hätte wiederum für Ärger mit anderen Kundinnen gesorgt. Denn die können es nämlich nicht gutheißen, wenn ihre Lieblingsmaid mit fremden Lippenstift beschmiert war.

    Als der Tag seinem Ende zuging, verabschiedeten wir die letzten Gäste, räumten ihren Dreck und Geschenke für die Jungs auf und packten die Essensreste weg. Danach zogen die Jungs sich um, wobei Killer wieder wartete, bis er die Umkleide für sich alleine hatte, und ich sperrte dann die Tür ab.
    "Also Jungs. Dann bis morgen und erholt euch schön. Ihr habt saubere Arbeit geleistet und ich bin stolz auf euch. Tüdelü."

    So ist jeder Tag im Otaku-Maid-Café und wir freuen uns auf Euren nächsten Besuch. Ich empfehle Euch den Freitag, denn da ist immer unser Karaoke-Abend und Ihr wollt doch nicht verpassen, wie die Jungs kitschige Liebeslieder für Euch trällern.
    Und wenn Ihr Euch fragt, wieso ich diese Piraten im Griff habe, kann ich nur sagen: Jede Frau hat so ihre Geheimnisse.

Kommentare (12)

autorenew

sweetmous (03618)
vor 729 Tagen
Die Geschichte hab ich schon mal gelesen und bin wieder drauf gestoßen. Zufall oder einfach nur Schicksal? Nicht wirklich aber die Geschichte finde ich total cool
Lady_Siren (32680)
vor 745 Tagen
@hogwarts & manga fan
Natürlich ;3 Das ehrt mich ungemein X3
hogwarts & manga fan (98953)
vor 747 Tagen
Kann ich ein Bild davon malen? Mir schwirrt da so was im Kopf herum und ich werde es einfach nicht mehr los... Ich würde sie gerne als Chibis zeichnen ist das in ordnung?
Lady_Siren (20821)
vor 990 Tagen
@ Dreamlife
*sich hinsetz und bis die Finger blutig sind FFs schreib*
Wie ich einmal schon sagte, für meine Fans t ich fast alles!
Dreamlife (34527)
vor 991 Tagen
Schreib bitte weiter!
Ich bin ein Fan von dir und deinen FFs :)
Lady_Siren (86359)
vor 1115 Tagen
@ Sky
Danke
Leider weiß ich immer noch nicht, warum und wie ich auf das ganze gekommen bin XD
Sky (72821)
vor 1126 Tagen
heiliger ey xD hatte einen derben lachanfall als ich deine geschichte gelesen habe xDDD kid&law + Crews in maid-kostümen....EINFACH BOMBE :D
Annie (04412)
vor 1288 Tagen
Könntest du 1000X bitte weiterschreiben?
Lady_Siren (20983)
vor 1294 Tagen
@ kira-sama
Wenn du so lieb fragst, werde ich natürlich weiterschreiben ^^ Ich hab' es ja schon in den Kommentaren einer meiner FFs geschrieben: Jeden Sonntag lade ich eine One Piece FF hoch.

@ kauzau
Für meine Fans tu ich doch alles ;3 ...fast alles...
kunchau-yusre (42387)
vor 1294 Tagen
Ja bitte und ich bin's kauzau
kira-sama (61271)
vor 1295 Tagen
Das ist wirklich sehr lustig. Könntest du bitte weiterschreiben? Deine Ideen sind sehr kreativ
kauzau-yusre (42387)
vor 1296 Tagen
Ist echt gut ich bin dein fan