Konoha Lovestory Teil 6

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 1.044 Wörter - Erstellt von: Luiinuzuka - Aktualisiert am: 2014-03-01 - Entwickelt am: - 1.210 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Diesmal mit nur einem Kapitel. Hoffe es gefällt euch.

1
Spät am Abend.

Ich habe gerade Area losgeschickt damit sie mir etwas zu essen fängt. Ich möchte nämlich heute noch weiter um Sasuke zu finden. Denn so viel Zeit habe ich nicht mehr (Nur noch 3 Tage.). Und evtl. erwische ich ihn ja wenn er gerade Pause macht oder so. Als ich dann Pfoten Schritte vor der Tür höre denke ich erst das es Area ist aber es ist ein Baby Fuchs also stehe ich auf und überprüfe ob er verletzt ist. Er ist nicht verletzt aber so wie es aussieht hat er Hunger und Durst so wie ich also beschließe ich ihn solange aufzunehmen bis er wieder ok ist. Doch jetzt wieder Pfoten Schritte und diesmal ist es Area mit einem Hirsch im Maul. Es ist ein ganz schön großes Kaliber und Des wegen reicht es bestimmt noch für morgen. „Oh Area fein gemacht. Ich möchte dir jemanden vorstellen das ist ….Proof (Aus dem englischen Wort für sicher.) er wird erst mal mit uns Leben ok?“ Area schnurrt und kommt zu uns und Proof und Area beschnüffeln sich erst mal gründlich Während ich mir den Hirsch vor nehme und die essbaren Teile aus dem Leib rausschneide. Den Rest lasse ich von Area und Proof vergraben. Dann fange ich an das Fleisch mit meinen 200 Grad heißen Händen zu rösten (Ich kann meinen Körper durch mein Chakra beliebig hoch erwärmen.). Area bekommt ein großes Stück und Proof auch und ich salze mein Fleisch durch ein bisschen Salz in meiner Jackentasche (Ich hab immer was dabei wer weiß wofür?: D) und esse dann mein Stück Fleisch. Jetzt bin ich wieder gestärkt und kann weiter nach Sasuke suchen. Proof hat glaube ich eine Spur entdeckt und Area und ich folgen ihm.
Wir rennen bestimmt schon 2 Stunden in diesem Tempo und haben ihn immer noch nicht eingeholt aber wir folgen der richtigen Spur den wir haben öfters Fußabdrücke und Feuerstellen auf unserem Weg gesehen. Doch jetzt geht der Wald langsam in eine Wüste über und ich weiß dass wenn ich weiter gehe ich mich in dem Territorium der Sunas befinde. Ich kenne Gaara zwar aber trotzdem sollte ich ungesehen bleiben. (Das ist der richtige Zeitpunkt euch also meinen Lesern zu erklären das meine Story in keiner bestimmten Zeit stattfindet, heißt das es ein Mischmasch aus vor den 2 ein halb Jahren und nach den 2 ein halb Jahren ist also nicht wundern.)Allerdings führt Sasukes Spur in Richtung Suna mitten in die Stadt also werde ich wohl oder übel in die Stadt gehen und Gaara, nein den Kazekage fragen ob er weiß wo Sasuke hin möchte. Also ziehe ich Area zurück und nehme Proof auf meine Schulter um nicht allzu bedrohlich zu wirken. Ich sehe schon den Eingang der Stadt vor mir bis mir auffällt dass es mitten in der Nacht ist. Voll vergesslich ;D. Also suche ich mir eine Sandkuhle rufe noch einmal Area und wir drei kuscheln uns eng zusammen damit wir nicht beim schlafen erfrieren.
Am nächsten Morgen.
Ich wache auf und spüre das ich schwitze. Auf mir liegt eine schwere Area und in meinen Armen schläft ein kleiner Proof. Ich stupse Area leicht an und sie wacht schläfrig auf und begibt sich runter von uns. Proof lasse ich noch schlafen aber Area ziehe ich zurück da ich ja in die Stadt muss. Mal sehen wer mir als erstes über den Weg läuft, der Kazekage persönlich oder seine Geschwister? Und bevor ich Suna überhaupt betrete sehe ich schon Kankuro der mit anderen Ninjas aus dem Dorf redet. Ich eile zu ihm hin und sage: „Hey Kankuro lange nicht gesehen.“ „WER bist DU?“ fragt er fast schreiend. „WOHER KENNST DU MEINEN NAMEN!“ „Alter reg dich ab, ich bins Miko Yakune.“ „KENNE ICH NICHT! MÄNNER ERGREIFT SIE!“ „JAWOHL!“ WTF! Ich habe doch gar nichts getan und meine Suche verzögert das auch noch. Das einzige Gute ist das ich Gaara so oder so sehe. Also bringen sie mich, ohne dass ich mich wehre, zum Kage Turm. „Gaara eh … Kazekage diese Person ist verdächtig aufgefallen. Sprich bitte mit ihr.“ Sagt Kankuro zu Gaara. „Ja danke.“ Also verlässt Kankuro den Raum und ich bleibe allein mit Gaara. „Also von vorn, wer bist du?“ „Ich bin Miko Yakune.“ „Gut du kommst aus Konoha?“ „Ja.“ „Bist du hier auf Mission?“ „Nein.“ „Warum hast du meinen Bruder angesprochen?“ „Weil ich mit ihnen reden wollte.“ „Worüber?“ „Über Sasuke Uchiha ich würde gerne wissen ob sie wissen wo er hin will.“ „Ach so Ok und warum sollte ich dir das verraten?“ „Weil ich auf einer Mission in seinem Team war und deswegen für ihn Verantwortlich bin.“ „Und wie soll ich wissen das du kein Feindlicher Ninja bist?“ Hmm… gute Frage. „Fragen sie mich etwas über die Chunin Prüfung an der Sie teilgenommen haben den ich war als eine aus Konoha dabei.“ „Hmmm…wie hat Naruto Kiba besiegt.“ Fragt er schmunzelnd. Oh man haben die hier einen Humor. „Durch einen Pups.“ sage ich kichernd. „Gut du bist eine aus Konoha. Sasuke war gestern hier er sagte das er nach Tsuchi-Gakure gehen möchte. Ich hoffe ich konnte dir helfen.“ „Ja Vielen Danke.“ Sage ich und gehe aus dem Verhörraum. Als mich Kankuro unten noch einmal sieht ergreift er das weite. Hmm… passt gar nicht zu ihm, vllt. Hat er was Schlechtes gegessen: D. Also mache ich mich wieder auf den Weg. Man Sasuke ist echt das anstrengendste was mir je passiert ist. Proof nimmt hinter der Stadt gleich wieder Sasukes Geruchsspur auf. Und so wie es aussieht habe ich ihn bald eingeholt den die Spuren werden frischer.

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.