Springe zu den Kommentaren

Teachers daughter Teil 8

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
6 Kapitel - 5.751 Wörter - Erstellt von: Mysterygirl - Aktualisiert am: 2014-02-15 - Entwickelt am: - 6.334 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Hallo Leute:) Es tut mir leid, dass ich so lange gebraucht habe, aber die letzten Wochen waren schulisch sehr anstrengend und ich bin nicht viel zum Schreiben gekommen: P
Inhalt:

WHAAAAT! Snape am Strand? Das geht ja gar nicht!: O Der Meinung ist auch Maja, als sie mit ihrer Familie in den Urlaub fährt. Was sie da alles erlebt? Und kann sie Snape wirklich vertrauen?

1
Majas Sicht

Eine große Reisetasche lag geöffnet auf meinem Bett und ich ging noch einmal alles durch, was ich einpacken wollte. Morgen sollte es an die deutsche Nordseeküste mit meiner Mutter und Snape gehen und ich wusste echt nicht, was ich alles einpacken sollte. Ich kratzte mich am Kopf: „ Ok… T-shirts, Hosen, lange Hose, Pulli, Badeklamotten, Bücher…“ Ich raste in unsere Abstellkammer und suchte noch ein Brettspiel raus, dass ich in die Tasche legte. Bis auf meine Kulturtasche hatte ich jetzt wohl alles.

Ich ging langsam runter ins Wohnzimmer. Snape war mittlerweile fast täglich zu Besuch (Flohnetzwerk machts möglich:) ) und ich vermutete, dass zwischen ihm und meiner Mutter wieder was lief. Ich probierte das aber gekonnt zu ignorieren, bis man mir die Wahrheit erzählte.

Snape und meine Mutter saßen zusammen auf dem Sofa. Ich guckte meine Eltern erwartungsvoll an und wartete darauf, dass sie mich bemerkten. Mein Vater begann als erster ein Gespräch mit mir: „ Maja, hast du alles?“ Ich nickte und guckte meine Mutter an, die sich an Snape gelehnt hatte. Sie lächelte leicht: „Gut, Schatz, hast du Sammy zu unserer Nachbarin gebracht?“ Ich nickte erneut. Eine Katze konnte man wohl schlecht in den Urlaub mitnehmen, oder? Meine Mutter stand auf und kam auf mich zu: „ Maja, machen wir schnell Essen? Wir sollten bald ins Bett!“

Am nächsten Morgen klingelte mein Wecker um 4 Uhr früh. Entnervt schlug ich auf den Aus Knopf und schloss die Augen wieder. Welcher Mensch fährt denn so früh in den Urlaub? Richtig, wir ^^! Meine Mutter hatte extra Flugtickets für den 8 Uhr Flieger gekauft und so stand ich unter Protest doch auf. Nachdem ich im Bad war, wartete mein Vater schon mit meiner Mutter im Wohnzimmer. Ein schnelles Frühstück und unsere Reise sollte beginnen. Ich schleppte meine Reisetasche zum Auto und probierte sie ins Auto zu hieven. Jedoch kam Snape mir zuvor und nahm sie mir aus der Hand, um sie in den Kofferraum zu stellen. Leise bedankte ich mich und kletterte auf die Rückbank unseres Autos. Ich hoffte so, dass die Reise kein Fiasko werden würde.
Oh, das sollte sie auch nicht, dafür sollte schon Snape sorgen!: DD

Am Nachmittag waren wir tatsächlich in Hamburg gelandet und fuhren mit der Bahn zu unserem Urlaubsziel. Es war die Nordseeinsel Föhr und wir fuhren mit der Fähre das letzte Stück zur Insel. Ich hatte nur eine kurze Hose und ein Top an, denn es war laut dem Thermometer an Board schöne 26 Grad warm. Meine Mutter hatte ein Sommerkleid an und wir wären ja auch gar nicht so aufgefallen, wenn mein toller Vater nicht dabei gewesen wäre: Er trug dunkle und vor allem lange schwarze Klamotten und er selbst war so bleich wie die weiße Schiffswand. Leider erregte das ziemliche Aufmerksamkeit uns so war ich die ganze Fahrt auf dem größten Abstand mit meiner Familie. Als wir endlich an unserem Ferienhaus ankamen, guckten uns unsere Vermieter so an, als wären wir gestört und fragte meinen Vater so gleich auf Englisch, ob es sein Ernst wäre, mit den langen dunklen Klamotten. Er antwortete mit einem eiskalten „Ja“. Die netten, etwas älteren Vermieter guckten mich irritiert an und ich zuckte mit den Schultern. Auf Deutsch antwortete ich: „ Ach, das ist normal bei ihm, wirklich!“

Jeder der denkt, der Urlaub könnte für mich nicht schlimmer werden, der hat sich geschnitten! Am nächsten Tag gingen wir nämlich an den Strand. Jeder von euch würde jetzt auch denken, Snape hätte sich geweigert, aber nein, er kam wirklich mit. Das muss man ihm hoch anrechnen xD:

Als wir am Strand ankamen rechnete ich nicht damit, dass Snape eine Badehose besaß, aber man lernt ja nie aus. Ich legte meine Strandsachen ab und ging mit meinem Bikini ins Wasser. Das Wasser war total erfrischend und ich blieb bestimmt eine Stunde im Wasser, bis mich meine Mutter zurück rief. Schnell kam ich aus dem Wasser und bekam einen Lachflash, als ich zu meinen Eltern schaute: Snape lag mit schwarzer Badehose und freiem Oberkörper auf einer Strandliege und hatte eine überdimensionale Sonnenbrille aufgezogen. Dazu trug er einen übertrieben großen Sommerhut und war beinahe in Sonnenmilch ertränkt. Meine Mutter saß daneben und musste sich das Lächeln verkneifen, als sie meinen Gesichtsausdruck bemerkte. Ich nahm mir mein Handtuch und trocknete mich ab. Wie geil war das denn?

Aber Snape wäre ja nicht Snape, wenn er nicht noch den Oberknaller gebracht hätte. Abends in unserer Ferienwohnung hatte er eine deutlich gesündere Gesichtsfarbe auch wenn seine Haut total verbrannt von der Sonne war. Ich saß schmunzelnd auf dem Sofa und starrte meine Mutter an, die in der Küche stand und eine kühlende Quarkmasse zubereitete. Dann ging sie zu Snape, der leidend auf dem Doppelbett in Nebenzimmer lag und verteilte die Masse auf seinem Rücken. Ich wusste, dass diese Quarkmischung angeblich gegen Sonnenbrand helfen sollte, aber das Bild war einfach so genial. Ich musste das einfach an Mine schreiben:

Hey Mine.
Ich schicke dir diesen Brief per Muggelpost zu dir heim, weil ich im Urlaub bin. Du glaubst es nicht, aber Snape war mit uns am Strand. Halb in Sonnenmilch ertränkt mit Badehose und Sonnenhut und Sonnenbrille hat er einen heftigen Sonnenbrand bekommen. Ich glaube, morgen läuft er wieder in Umhängen rum XD.

Ich hoffe dir geht es gut. Weißt du was von Harry?

Bis denne und sonnige Grüße
Maja


Ich blickte auf. Das konnten ja nur geile Ferien werden. Was war ich froh, dass mich hier niemand kannte.


10 Tage später war unser Urlaub wieder vorbei. In den letzten Tagen hatte es viele lustige Situationen gegeben: Snape hatte seinen Sonnenhut im Meer verloren und wir mussten ihn retten. Dann hatte er fasst einen Inselkoller bekommen. Und Föhr war jetzt wirklich nicht klein. Es gab aber auch schöne Situationen. Einmal hatte ich ihn geärgert und am Strand eine Flasche mit Meereswasser gefüllt und ihn von hinten über den Kopf gegossen. Daraufhin war er aufgesprungen und hatte mich um den halben Strand gejagt, lachend, was ja sehr selten bei ihm ist, und als er mich erwischt hatte, hatte er mich durchgekitzelt. Einmal hatte er mich auch geweckt und zwar auf „fiese“ Art und Weise. Er war in mein Zimmer gerast, hatte die Vorhänge aufgerissen und mit eiskalter Stimme gerufen: „ Miss Lindberg sie haben verschlafen, 10 Punkte Abzug!“ Ich glaube, ich war noch nie so schnell aus meinem Bett gesprungen um dann sein Grinsen zu sehen und zu realisieren, dass ja Ferien waren. Ich streckte ihm die Zunge raus und meinte lachend: „ Haha, toll, danke schön. Ich hatte fast einen Herzinfarkt!“ Daraufhin strubbelte er mir durch die Haare.

Snape war 3 Tage vor uns schon abgereist, da er von Dumbledore benötigt wurde und so fuhren meine Mutter und ich allein mit der Fähre und dem Zug zum Flughafen nach Hamburg. Irgendwann konnte ich mich nicht mehr zurückhalten und ich musste einfach fragen: „ Mama, sag mal, bist du eigentlich mit Snape, das heißt Papa, wieder zusammen?“ Meine Mutter kaute auf ihrer Unterlippe herum und murmelte: „ Du musst versprechen, dass du nicht ausflippst, ok?“ Ich nickte: „ Ja!“ „Also Maja. Du hast Recht. Severus und ich sind wieder zusammen, aber noch nicht so lange. Erst gute zwei Monate. Und bevor du jetzt gleich rummaulst. Ich liebe deinen Vater und ich bin so glücklich mit ihm. Maja, in den letzten Jahren ohne ihn, ich fühlte mich so tot, ich hab so gelitten. Ich bin so glücklich, dass wir noch eine Chance bekommen und mit dir, unserem Kind, ein gemeinsames Leben führen können. Maja, ich war noch nie in meinem Leben so glücklich, wie ich es jetzt bin. Severus hat seine Eigenarten, aber dafür liebe ich ihn einfach!“ ich nickte stumm. Wenn ich ehrlich bin, fand ich es gar nicht schlimm. Ich hatte mich in den Ferien so an ihn gewöhnt und irgendwie auch liebgewonnen, dass ich mich freute. Er hatte, wie meine Mutter schon gesagt hatte, seine Eigenarten, aber ich hatte ihn in den 10 Tagen wirklich liebgewonnen. Wenn ich darüber nachdachte, war es gar nicht so schlimm mit ihm verwand zu sein. Ich kuschelte mich an meine Mutter an und flüsterte: „ Mama, ich glaub es ist jetzt wirklich für mich ok. Ich weiß nicht, aber ich mag ihn jetzt auch voll. Und er kann echt lustig sein!“ Meine Mutter drückte mich an sich: „Danke Maja!“ Ich lächelte.
Wieder in Lund angekommen, wartete schon ein Brief von Hermine auf mich:

Majaaaa: D
Hey süße:* Urlaub mit Snape überstanden? Ich hab an dich gedacht in den letzten Tagen. Ich freue mich auf die Erzählungen von euren Urlaub. Wie steht‘s jetzt? Hast du akzeptiert, dass er dein Vater ist? Hier in England ist alles gut. Ich hab so Angst vor den ZAG Ergebnissen. Derweil bin ich bei den Weasleys, die Eule die den Brief brachte, gehört Rons Familie. Harry ist auch hier, er vermisst dich.
Ich hoffe, dir geht es gut

Hermine.

Ich schmunzelte, als ich den Brief gelesen hatte und verfasste sogleich eine Antwort

Hey Mine:*:)
Mir geht es super. Du glaubst es nicht, aber ich hab Snape irgendwie doch lieb O.o. War unter‘m Strich ein schöner Urlaub. Freue mich total auf euch. Vielleicht kann ich meinen Vater überreden, dass ich mal sein Haus sehen darf, hab irgendwie Lust darauf.
Ich will die Noten gar nicht wissen!
Gruss an Harry, sag ihm bitte, ich liebe ihn
Grüß alle von mir: DD

Deine Maja

Ich gab der wartenden Eule den Brief und öffnete mein Zimmerfenster. Schon war die Eule weggeflogen und nur noch als ein kleiner Punkt am Himmel zu sehen.
Ich raste runter ins Wohnzimmer und setzte mich zu meiner Mutter ins Wohnzimmer. Sie umarmte mich: „ Maja, dein Vater kommt heute Abend, er wollte dich irgendwas fragen…“ Ich nickte und setzte mich auf den großen Flauschteppich, der vor dem Sofa lag. Meine Mutter strich mir über das Haar. Ich lächelte sie liebevoll an. Ich hatte Snape jetzt wirklich gern, aber dass er vielleicht doch nicht auf der guten Seite war, konnte ich einfach nicht verdrängen. Ich hoffte so, dass er meiner Mutter nicht wehtat.

Kommentare (149)

autorenew

paige potter (77301)
vor 5 Tagen
SCHREIB BITTE WEITER DAS IST SUPI
... (05666)
vor 175 Tagen
Echt eine der besten FF´s die ich je gelesen habe! Sehr witzig und cool:D
Rubin ( von: Rubi)
vor 210 Tagen
Iwie ein fieser cut,
Aber sehr gut. 👍
Luilu ( von: Luilu)
vor 252 Tagen
Mega lustig - weiter so!
Harry Potter Fan (69270)
vor 259 Tagen
So eine mega süße geschichte!Ich hab echt geheul,weil sie so niedlich war.Schreib unbedingt weiter👍💖
Ana Riddel (88267)
vor 416 Tagen
Gut geschrieben. Es war soooo schön,ehrlich.
Calypso (32593)
vor 449 Tagen
oha ich liebe die Story und habe zwischendurch geheult weil es sooo schön war (und traurig)
einziger kritikpunkt: ich hätte am Anfang die Beziehung zw Harry und Maja mehr hervorgehoben
ansonsten megaaaa schön
Sabrina (23639)
vor 489 Tagen
Wow tolle Geschichte ehrlich. Ich habe gerade teil 1gelesen und jetzt kommen die anderen dran.:DBin neugierig.
JellyBean:* (53481)
vor 544 Tagen
Ich bin zufällig auf den ersten teil der FF gelangt und fand sie so interissant, dass ich alle teile gleich an einem tag las. Es war wirklich so mega schön. Alle deine FFs die du als nächstes schreibst werde ich auf jeden fall auch lesen. Deine art wie du schreibst ist einfach GENIAL!!!!
Emsonie (60859)
vor 599 Tagen
ich habe schon viele gute snape FF's gelesen und die hier finde ich am besten weil sie auch sehr amysant ist. Sie ist einfach nur toll
Jilonia43 (66716)
vor 628 Tagen
Hey :)
Das war die erste FF die ich gelesen habe ,und ich muss sagen die hier war echt meeega toll, ich hatt richtig mitgefühlt irgendwie :D
S.S. (77700)
vor 645 Tagen
Achja und der gleichen Meinung wie Fabilein0509.
S.S. (77700)
vor 645 Tagen
OMG!!! Die beste FF die ich he gelesen habe!😃
Was bist du von Beruf? Autorin? Nein spass. Seeeehr
Gut!!! Ein Lob für dich. Ich habe alle Harry Potter
Bücher gelesen und alle Filme geschaut und Snape
ist meine Lieblingsfigur, auch darum sehr gut.
Ich bin der gleichen Meinung wie Maria Snape(Hallo
da unten!) Traurig alls Snape starb. Arme Maja😢
XXL (32472)
vor 646 Tagen
Schreib unbedingt weiter
maria snape (37323)
vor 685 Tagen
super mega geile Geschichte. War nur sehr traurig das Snape starb. :(
Kira:) (04140)
vor 734 Tagen
Wow, das war die beste ff dich ich bisher
gelesen habe habe. Toller schreibstil.
Mach bitte noch mehr:) ich würde sie
gerne lesen. Großes Lob im allgemeinen.:)
Fabilein0509 (88785)
vor 769 Tagen
Hammer Geschichte aber ich habe echt geheult als Snape gestorben ist. Das hatten Jenny und ihre Tochter nicht verdient er war echt toll zu den beiden. Ich bin echt begeistert von der FF. Mach weiter so !!!!!
Ginny Lovegood (34098)
vor 777 Tagen
Herzlichen Glückwunsch , sie haben den ersten Preis für ein FF bekommen. Anbei liegen die fünf Sterne . Für das erste FF unglaublich . Machen sie weiter und sie gewinnen sie weitere Preise
take_.it._easy (77949)
vor 824 Tagen
Ich war total traurig als Snape gestorben ist!!!
Ist aber trotzdem eine der besten FF's die ich je gelesen habe!
SUPER!!!!!!!!!!!!!
sbxbghfxngrcb (28581)
vor 888 Tagen
Ich finde es Klasse