Eat.Fight.Love.

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 2.507 Wörter - Erstellt von: Kartoffel - Aktualisiert am: 2014-02-15 - Entwickelt am: - 793 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Hallo:)
Meine erste Story also seid nett:)

1
„Ok, jetzt bloß nicht die Fassung verlieren.“ Beruhigte ein Mädchen ihre zwei Teamkameraden, obwohl sie selbst eine panische Angst verspürte und abhauen wollte. Vor ihren Augen wurde gerade ein Team förmlich Todgemetzelt, im Todeswald bei der Chunin-Auswahlprüfung.
„Miu? Nicht die Fassung verlieren? Ha-Hast du denn gerade nicht DAS gesehen, was wir ansehen mussten?“ stotterte ihr Kamerad.
„Yuri. Ich war mittendrin falls du es nicht bemerkt hast, während ihr zwei Schisser euch versteckt habt.“ Wütend schaute das Mädchen abwechselnd zwischen den Jungs hin und her.
„Für heute Nacht bleiben wir in dieser Höhle und halten abwechselnd Wache. Ich fange an.“ Sagte Miu und während sie ihre Team Kollegen beim Einschlafen beobachtete, erinnerte sie sich daran, wie ihr Team zu der Chunin-Auswahlprüfung gezwungen wurde. Ihr Team bestand aus Yuri, Jirchi und ihr, Miu. Alle drei haben die Ninja-Akademie mit >einer sehr< gut beendet.
Yuri war ein Großmaul, doch wenn er sich anstrengt, kann er sogar fast Miu besiegen. Er kämpft hauptsächlich mit Jutsus, also auf Distanz. Auch im Genjutsu kreieren steht er niemandem nach. Er hatte kurzes schwarzes Haar, trug ein graues T-Shirt und eine schwarze Hose bis zu seinen Knien. Seine Ninja Schuhe waren ebenfalls schwarz und reichten bis über seine Knöcheln. Er hatte ein sehr jugendliches Gesicht und sah unverschämt gut aus: Seine tiefen blauen Augen harmonierten perfekt mit seinen kurzen schwarzen Haaren und auch seine Nase war perfekt geformt.
Jirchi war für seine 14 Jahre sehr groß und muskulös gewachsen. Er kämpft am liebsten mit seinen Fäusten, mit denen er auch einen riesen Schaden anrichten konnte, wenn er wollte. Chakra-Kontrolle war sein Spezialgebiet. Er sammelt immer sehr viel Chakra in seinen Händen oder seinen Füßen. Miu hatte mal einen richtigen Schlag von ihm abbekommen und konnte danach ihr Essen eine Woche lang nur durch einen Strohhalm schlürfen. Jirchi hatte schulterlanges blondes Haar, das er allerdings immer zurück gekämmt hatte, damit es ihn im Kampf nicht störte. Sein Gesicht war markant, aber dennoch sah er sehr gut aus und niemand schätzte ihn auf 14, sondern eher auf 16, manchmal sogar 18. Seine blonden Haare standen im krassen Gegensatz zu seinen fast schwarzen Augen. Er trug ein schwarzes T-Shirt und eine Shorts bis zu den Knien, auch seine Ninja-Schuhe waren schwarz.
Und dann war da noch Miu. Sie kämpfte mit allem und war ein Allround-Talent, dank ihres Kekkei Genkais. Es verbrauchte allerdings nahezu ihr ganzes Chakra, weshalb sie es nur in aussichtslosen Situationen einsetzte. Ihre Augen waren Waldfarben und ihr Haar dunkelrot. Alles an ihr passte perfekt zusammen. Miu war eine echte Schönheit, weshalb ihre Teamkameraden schnell mal von ihren Verehrern genervt sind und auch bestrebt sind, diese zu beseitigen. Miu trägt ein enges schwarzes Top und eine schwarze Hotpants. Ihre Schuhe waren schwarze geschlossene Stiefel, die ihr bis über die Knie reichten. Ihrem alter war Miu auch weit Voraus.
Ihr Heimatdorf war Getsugakure, das Dorf versteckt unter dem Mond. Niemand wusste sonderlich viel darüber.
Miu entschloss sich die ganze Nacht wache zu halten, damit sich die Jungs ausruhen konnten. Sie konnte sich ein Prusten nicht unterdrücken, als sie sich an ihre Ankunft zum schriftlichen Teil erinnerte: Ein Junge namens Naruto machte gleich allen klar wer er war. Yuri konnte natürlich seine Klappe nicht halten und machte mit. Naruto und Yuri verstanden sich auf Anhieb, als wären sie Brüder. Jirchi und Miu hielten sich raus, genauso wie der Rest von Narutos Team: Sasuke und Sakura. Sasuke war ein sehr gutaussehender Uchia aus Konoha, sie hatte von diesem Clan gehört und das Sasuke der einzige Überlebende war. Von Sakura hatten Miu und Jirchi nicht viel gesehen, denn sie wurde von einem Jungen belästigt, der auf den Namen Rock Lee hörte. Als sich Miu Sasuke vorstellte, hatte er ein schiefes Grinsen auf dem Gesicht, so als wäre er Gespannt was sie alles drauf hatte.
„Miu?“ wurde sie aus ihren Gedanken gerissen. Jirchi bot ihr seine Hand an um sie hoch zu ziehen. Es war schon Morgen.
„Oh man Miu. Hast du etwa die ganze Nacht alleine Wache gehalten?“ schnaubte Yuri. Miu nickte nur, packte ihre Sachen und lief los. Keine Zeit. Sie mussten sich ganz schnell eine Schriftrolle besorgen, sonst würden sie rausfliegen.
Zu dritt marschierten sie durch den Wald, bis sie auf ein anderes Team stießen. Jirchi bemerkte als erster dass dieses Team die Schriftrolle hatte, die ihnen fehlte. Sie griffen blitzschnell an, doch das gegnerische Team war stärker als vermutet und der Kampf zog sich etwas in die Länge. Der einzige der keine Probleme hatte war Jirchi, er schlug seinen Gegner bei der ersten Gelegenheit K.O. Yuri kämpfte verbissen und formte gerade ein Feuerball Jutsu. Miu kämpfte eins gegen eins gegen das Mädchen des Teams. Sie hatte einiges drauf, obwohl sie nicht den Anschein erweckte, blondes Püppchen aus Iwagakure. Sie hatte einen ganz schönen Faustschlag drauf, doch es brauchte mehr als ein paar Fausthiebe um Miu Kampfunfähig zu machen. Sie aktivierte die Vorstufe ihres Kekkei Genkais und ihre Augen veränderten sich: Ihre Pupille wurde länglich und die Iris nahm nahezu das restliche Auge ein, welches in einem gefährlichen rot leuchtete, das am Rand in schwarz überging. Ihr Zustand erlaubte ihr, sich zehnmal so schnell zu bewegen wie vorher. Yuri war mittlerweile auch mit seinem Gegner fertig und gesellte sich zu Jirchi, der mit verschränkten Armen dem Kampf folgte.
„Das Arme Mädchen hat keine Chance gegen Miu.“ Sagte Yuri und Jirchi lachte nur.
Miu bearbeitete das Mädchen wirklich böse und nahm ihr letzten Endes die Schriftrolle ab.
Weiter durch den Wald schlendernd kamen sie irgendwann an einer Höhle vorbei, da es dämmerte entschlossen sie sich hier zu übernachten.
„Ist doch super hier Ju-„ Miu wurde von Jirchi an der Hüfte zur Seite geschleudert und fing den Kunai mit seiner bloßen Hand ab.
„Sag mal geht's noch?“ schrie Miu in die Dunkelheit.
„Was habt ihr für Schriftrollen?“ ertönte plötzliche eine Stimme hinter ihnen.
„Sasuke?“ sagte Miu erfreut und wollte einen Schritt auf ihn zu gehen, als er wieder einen Kunai nach ihr schmiss, dem sie nur knapp ausweichen konnte. Sofort standen Yuri und Jirchi hinter ihr.
„Zeigt eure Schriftrollen!“ sagte Sakura.
„Einen Scheiß werden wir. Wir geben euch doch nicht unsere Schriftrollen. Ihr habt uns angegriffen. Und von dir Zicke lass ich mir schon mal gar nichts Befehlen.“ Schnaubte Miu. Jirchi gab ihr einen Klaps auf den Hinterkopf.
„Nun rück sie schon raus.“ Versuchte er sie zu beruhigen.
„Tse.“ Miu holte die Schriftrollen raus und zeigte sie Sasuke.
Erleichtert atmete Sakura aus, was Miu unweigerlich zum Lachen brachte. Man ist dieses Mädchen schwach. Jirchi gab ihr wieder einen leichten Klaps auf den Hinterkopf.
„Lass das!“ motzte sie Jirchi an.
„Na gut. Da ihr auch beide Schriftrollen besitzt, können wir die Nacht gemeinsam hier verbringen.“ Schlussfolgerte Naruto.
„Suuuuper Idee!“ freute sich Yuri und sprang gleich auf Naruto und die beiden rauften miteinander.
„Ich geh Feuerholz holen.“ Bemerkte Miu.
„Ich werde dich begleiten!“ fügte Sakura hinzu. Widerwillig stimmte Miu ihr zu. Beim Holz suchen erzählten die Beiden sich ihre Lebensgeschichten. Miu erzählte Sakura, das sie, Yuri und Jirchi keine Eltern mehr hatten und seit der ersten Klasse beste Freunde waren. Im Gegenzug erzählte Sakura, das sie früher von den anderen Kindern wegen ihrer hohen Stirn gehänselt worden war. Langsam fing Miu an diese Sakura zu mögen. Gerade in dem Moment, als Sakura Miu zulächelte flog ein Kunai auf Sakura zu. Miu riss sie mit einem Hechtsprung um und rollte sich von ihr herunter. Wie konnten sie nur so töricht sein und nur zu zweit gehen? Miu stand in Kampfstellung und Sakura saß wenige Meter geschockt auf dem Boden und zitterte am ganzen Körper. Na ganz toll. Die ganze Situation war aussichtslos, dennoch sprang sie mit einem Satz vor Sakura um sie vor Kunais zu beschützen. Das Gegnerische Team griff zu dritt an, Miu hatte es auch nicht anders erwartet. Sie duckte sich unter dem ersten durch und schlug dem dahinter ihre Faust ins Gesicht, sodass dieser gegen einen Baum geschleudert wurde. Der war schon mal K.O. Die verbliebenen zwei stürmten wieder auf sie zu. Miu wich einer Faust aus, wurde aber von einem Fuß in der Magengegend getroffen. Ein Gegner riss ihren Kopf an ihren Haaren zurück und platzierte seine Faust in ihrem Gesicht. Sie flog rücklings auf den Boden und hielt sich die Nase. Die Ninjas sprangen von ihr und Sakura weg und lachten.
„Schwächlinge.“ Sagte einer.
„Die erledigen wir mit links!“ lachte der andere.
Miu rappelte sich auf und schaute zu Sakura. Das arme Mädchen war völlig eingeschüchtert. Sie hatte keine Wahl. Sie aktivierte ihr Kekkei Genkai. Eine Chakraexplosion.

Sasuke und die anderen waren zur Hilfe gekommen, da es viel zu lange gedauert hatte.
„Wir müssen Sakura von da Raus holen und uns dann schleunigst verstecken!“ befahl Jirchi.
„Glaubst du ernsthaft Miu kann gegen diese zwei Ninjas gewinnen?“ fragte Sasuke verächtlich.
Jirchi nickte Sasuke nur zu und verschwand kurz darauf um Sakura zu holen. Nun versteckten sie sich alle hinter einem Busch. Weit genug entfernt. In Sicherheit.
„Jetzt bin ich aber mal gespannt!“ sagte Sasuke.
Miu formte Fingerzeichen. Und schlug ihre Hand auf den Boden. Kaum sichtbar kämpfte Miu gegen ihre Gegner. Sasuke konnte ihnen nur dank seines Sharingans folgen.
„Was ist das?“ fragte er verblüfft.
„Was ist was?“ fragte Jirchi genervt.
„Das… Da kämpft etwas mit ihr, aber sie sind zu schnell. Ich kann es nicht genau sehen.“ Sagte er.
„Das ist Vis. Einer ihrer vertrauten Geister. Ein Drache. Draconis susurro. Drachenflüsterer. Die Kraft der Drachen.“ Sagte Yuri.
Blut spritzte und schreie ertönten. Sakura war wieder aus ihrer Trance erwacht und klammerte sich an Sasuke fest, als sich das Kampffeld lichtete.
Darauf stand Miu. Neben ihr stand ein Drache. Er war ungefähr 2 Meter lang und einen Meter hoch und verdammt schnell. Was als nächstes passiert hatte keiner erwartet:
Miu drehte sich Todernst dem Drachen zu und der Drache stand auf seine Hinterläufe – und die beiden klatschten ab. Fröhlich tanzten sie auf dem Feld herum. Naruto, Sasuke und Sakura trauten ihren Augen nicht, der Drache tanzte tatsächlich mit Miu und sie feierten ihren Sieg. Ihre Unterkiefer fielen förmlich auf den Boden.
„Wenn man bedenkt, dass die zwei sich früher gehasst haben, erscheint einem das Ganze noch makabrer.“ Verschärfte Yuri die ganze Situation zusätzlich.
Nachdem Miu und ihr Drache den Siegestanz beendet hatten, schlenderten sie Seelenruhig auf die anderen zu. Yuri rannte ihr entgegen und klatsche ebenfalls mit Miu ab und streichelte dem Drachen den Kopf.
Sakura umklammerte Sasukes Arm immer fester.
„Darf ich vorstellen? Das ist Vis!“ Besagter vollführte eine elegante Verbeugung als er den Anderen vorgestellt wurde. Miu lächelte alle anderen freundlich an und legte eine Hand auf den mächtigen Kopf den Drachen – und kippte samt lächeln nach vorne und wurde vom Boden aufgefangen. Sakura entglitt ein leises kreischen und Vis lachte nur.
„Das passiert jedes Mal wenn sie Vis gerufen hat.“ Sagte Yuri lachend, währen Jirchi Miu vom Boden aufhob und sie sich über die Schultern warf. Das Feuerholz wurde von Vis getragen, der von Naruto mit Fragen bombardiert wurde. Sakura ermahnte Naruto des Öfteren dem Drachen nicht so schwachsinnige Fragen zu stellen, doch Vis lachte immer nur und beantwortete jede von Narutos Fragen. Sasuke sagte nichts. Genauso wie Jirchi. Yuri lief neben Naruto und ärgerte diesen wegen seiner Fragen.
„Du sagtest vorhin Vis konnte Miu nicht leiden. Wieso und was hat sich geändert?“ fragte Sasuke Jirchi.
„Miu war schwach. Sehr schwach. Ich kenne sie und Yuri seit meinem 5.ten Lebensjahr. Bis vor 4 Jahre war sie die schwächste von uns. Vis wollte nicht der Vertraute Geist von jemandem sein, der es nicht mal schaffte seinen eigenen Schattendoppelgänger zu besiegen.“ Jirchi seufzte. „Und dann wurde unser Dorf angegriffen. Miu wollte helfen, jedoch sagte ihr jeder sie wäre nur im Weg. Also machte sie sich auf eigene Faust auf um ihre Heimat zu beschützen. Sie rief Vis und wieder startete die Diskussion, doch Vis bemerkte nicht, das jemand einen vergifteten Kunai nach ihm geschmissen hatte. Anders als Miu die sich ohne zu zögern dazwischen geworfen hat. Sie trug eine schwere Vergiftung davon, sonst nichts, da Vis sie beschützte. Er nahm sie auch mit in die Welt der Drachen um sie dort heilen zu lassen. Er schwor ihr zudem seine Loyalität und trainierte sie. Miu wurde immer besser. Besiegte mich. Besiegte Yuri und besiegte schließlich auch unseren Sensei. Es wurde jedoch nicht einfacher für sie, im Gegenteil. Viele Dörfer hörten von ihrer Macht und wollten sich diese Macht aneignen. Sie kämpfte viel und hart, wurde verstoßen, gemieden, aber hat niemals ans Aufgeben gedacht. Niemals.“
Sasuke nickte und führte seinen Weg zur Höhle schweigend fort.

Unsanft wurde Miu von Vis geweckt. Natürlich hatte er die ganze Nacht über sie gewacht. Er konnte gar nicht anders. Der Rest war schon fast auf dem Weg. Ihr Chakra war noch immer geschwächt, aber sie konnte laufen. Genüsslich streckte sie alle viere von sich, schmatzte und klatschte in die Hände.
„Hopp. Hopp. Na los Vis, ich trag dich!“
Naruto und Sakura stoppten in ihrer Bewegung und drehten sich langsam zu ihr um. Man konnte ihnen ihr Kopf Kino förmlich ansehen: Der große zwei Meter lange Drache um Mius Hals gelegt.
Plopp.
Vis war nun so groß wie ein Kopfkissen.
„Er verbraucht in seiner kleinen Form weniger Chakra.“ Klügelte Miu.
Vis sprang in ihre Arme und verbrachte dort den Rest des Weges zum Turm. Dort öffneten die Teams ihre Schriftrollen und ein Chunin hieß sie Willkommen. In einem anderen Raum wurde ihnen erklärt, dass zu viele Teams bestanden hätten und dass noch eine Zwischenrunde bestanden werden musste. Ein Kampf. 1 gegen 1. Sie wurden in einen großen Raum geführt.

Kommentare Seite 1 von 1
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.

Neuer Kommentar da? / Seite neu laden

alan ( 62.23 )
Abgeschickt vor 638 Tagen
ist cool



ich will eine fortsetzung!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
jenny ( 40.27 )
Abgeschickt vor 1073 Tagen
Bitte weiter schreiben