House of Night Teil 2

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
2 Kapitel - 2.000 Wörter - Erstellt von: Lucy - Aktualisiert am: 2014-02-15 - Entwickelt am: - 2.045 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Hey, dass ist der zweite Teil meiner FF um die Bücher von P.C. und Kristin Cast. Hier steht nicht Zoey im Vordergrund, sondern Lucy Hawkins. (Lucy ist eine von mir erfundene Figur)
Lucy wechselt ihr House of Night! Von London nach Amerika ist ein ziemlich großer Ortswechsel. Doch wird sie in Tulsa glücklich werden? Und was ist ihr Geheimnis, was sie von allen unterscheidet? Und warum hat sie ein erweitertes Mal wie Zoey? Fragen über Fragen, doch Lucy lässt sich nicht unterkriegen. Zwischen den ganzen Fragen findet sie auch noch Zeit sich unsterblich zu verlieben. Wenn ihr mehr erfahren wollt, lest die FF.
Dieses Mal sind es leider nur zwei Kapitel und dafür möchte ich mich wirklich entschuldigen.

1
Lucys Sicht:


Heute war Vollmond und so auch mein erstes Vollmond Ritual in Amerika. Es war komisch das jetzt schon ein ganzer Monat vergangen ist und das ich mich so schnell und so gut hier eingelebt hatte. Zoey, Stevie und ich stiegen gerade die Treppe zum Nix Tempel hoch und redeten kein einziges Wort. Ich hätte schwören können das ich Nix gespürt hatte und nach einem Blick zu Zoey sagte mir, dass sie es auch spürte. Wir wurden von Anastasia der Frau von Dragon begrüßt und ich spürte ihren Finger an meiner Stirn. „Sei gegrüßt Lucy Hawkins. Ich hoffe du hast dich gut eingelebt“, begrüßte sie mich und ich nickte schnell. Lächelnd lies sie uns passieren und schnell stellten wir uns zu den anderen die uns Plätze frei gehalten haben. Und schon ging es los. Ehrlich gesagt war dieses Ritual schöner als das in London. Es war... tief greifender und beruhigender. Ich schloss die Augen und lies mich einfach treiben.
Nach dem Ritual liefen wir lachend und scherzend zum Speisesaal, doch wir kamen nicht dort an. Oder zumindest ich. Denn der Ring den ich immer an meinem rechten Zeigefinger hatte färbte sich von weiß in rot und ich bekam augenblicklich höllische Kopfschmerzen. Ich griff mir an meinen Kopf und stützte mich an der Wand ab. „Hey Lucy. Alles okay?“, fragte Stark und ich schüttelte den Kopf. „Geht schon mal vor. Ich... ich hab keinen Hunger.“ Alle sahen mich besorgt an und wussten nicht was sie tun sollten. Mein Mal fing an zu kribbeln und das verhieß normalerweise nichts Gutes. „Geht ruhig. Ich geh schon mal hoch“, sagte ich und drehte mich um. Bei der Göttin, mir war so verdammt schlecht. Den ganzen Weg über lief ich dicht an der Wand und blieb immer mal wieder stehen um tief durch zu atmen. Was war jetzt nur los? Und warum war mein Ring rot? Als ich um die nächste Ecke bog, stieß ich mit jemandem zusammen und wäre auf dem Boden gelandet, hätte dieser jemand nicht einen Arm um meine Taille gelegt. Verwirrt sah ich auf und erkannte das es Erik war. Super. Wieso er und nicht Dragon? Er sollte mich nicht so sehen. „Lu. Was ist mit dir? Du bist ganz blass“, hörte ich ihn besorgt fragen und ich konnte nur mit den Schultern zucken. „Ich bringe dich jetzt erst mal in den Krankenflügel.“ Es war keine Frage, es war eine Feststellung. Erik hob mich hoch und jetzt trug mich dieser heiße Vampyr durch die Gänge und ich? Ich war ein Häufchen Elend. So sollte er mich nicht sehen. Das war schrecklich. „Erik... Lass mich runter. Mir geht's... gut. Ich will nicht das du mich so siehst“, murmelte ich, mit dem Kopf an seiner Schulter. Er war so schön warm.... „Dir geht es nicht gut, Lu. Und wieso soll ich dich so nicht sehen? Denkst du wirklich dass das hier mein Bild von dir verändert? Lu, das wird niemals passieren.“ Klar, dass sagte er jetzt nur so. Bestimmt um mich aufzuheitern. Als wir im Krankenflügel ankamen wartete bereits Shekina mit Dragon auf uns. Anastasia kam aus einem Raum und hatte viele kleine Fläschchen dabei, bei denen ich mich fragte was dort drin war. Es sah nicht besonders lecker aus. „Was ist los?“, fragte die Hohepriesterin und Erik zuckte ein wenig mit den Schultern. „Ich habe sie schon so blass gefunden.“ Während er das sagte legte er mich auf eines der Betten und sofort war Shekina neben mir. Ihre Hand auf meiner Stirn war kalt. „Sie hat Fieber. Kopfschmerzen und ihr ist schlecht.“ Ich wollte gerade etwas dazu sagen, als ich mich zur Seite drehte und mich erst einmal übergab. Toll. Zum Glück stand da ein Eimer... „Es hat aber nichts damit zu tun das ihr Körper die Wandlung nicht übersteht, oder?“ Erik hörte sich so verdammt beunruhigt an. Wieso eigentlich? Er war mein Lehrer, ich seine Schülerin auch wenn wir beide beinahe gleich alt waren. „Ich denke nicht. Vielleicht liegt es an dem Umzug, vielleicht hat sie sich auch einfach etwas in der Stadt eingefangen. Erik, mach dir keine Sorgen. Wenn sie die Wandlung nicht überstehen würde, würde sie sich nicht übergeben. Oder zumindest würde Blut dabei sein und das ist es nicht.“ Alle unterhielten sich und ich lag hier in einem Bett. „Ahm... Also mich gibt es auch noch. Ich bin noch nicht gestorben oder so. Also könnt ihr auch mit mir reden“, sagte ich und alle drehten sich um. „Siehst du. Sie stirbt nicht. Denn sonst wäre sie wohl kaum so... naja. Dann wäre sie kaum wie sie selbst“, sagte Dragon und kam zu mir herüber. Er war so etwas wie ein Vater für mich. Aber er könnte Mike niemals ersetzen. Er lächelte mich an und setzte sich auf den Stuhl, der neben dem Bett stand. „Ich würde da weg gehen. Es könnte sein das ich nächstes Mal den Eimer.... verfehle. Und dann... na ja... Du kannst es dir denken“, sagte ich leise und schloss die Augen. Es pochte schmerzhaft hinter meinen Schläfen und ich schlug die Augen wieder auf. „Na komm. Du trinkst das hier und dann geht es dir schon wieder besser.“ Anastasia hielt mir eines der vielen Fläschchen hin, dass mit dem widerlichsten Inhalt. War ja wieder klar gewesen. Ich nahm es und trank es in einem Zug aus, und hätte mich am liebsten wieder übergeben. „Das ist widerlich. Was ist da alles drin?“, fragte ich und sah in die Runde. „Das willst du nicht wissen.“ Dragon zwinkerte mir zu und ich konnte mir schon vorstellen was da alles drin war. Und der Gedanke war nicht gerade appetitlich. Auf einmal stand die Hohepriesterin neben mir und nahm meine Hand in ihre. Sie starrte wie gebannt auf den Ring der noch immer rot war. „Wo hast du den her?“, fragte sie und ich sah sie überrascht an. Niemand hatte sich bisher für meinen Ring interessiert. „Keiner weiß das. Als ich adoptiert wurde, hatte man ihnen Mike und Vanessa gegeben und ihnen gesagt das sie ihn mir erst an meinem fünfzehnten Geburtstag geben sollen. Das war vor drei Jahren. Er hat sich noch nie rot gefärbt.“ Shekina nickte und nahm ihn mir ab. „Ich werde ein paar Bücher wälzen gehen. Du wirst ihn wieder bekommen, dass verspreche ich dir.“ Mit diesen Worten drehte sie sich um und verschwand. Mit einem mal wurde ich Müde und meine Augen fielen zu. „Erik. Bleib bei ihr. Sie muss sich ausruhen und sich erholen. Wenn sie aufwacht gibst du ihr noch etwas von dem Trank“, hörte ich wie durch Watte Stimmen zu mir herüber wehen, nur wusste ich nicht wer da sprach. Denn ich war auf dem besten Weg einzuschlafen und das tat ich dann auch. Samtene schwärze umgab mich und ich lies mich einfach hinein fallen, wie auf ein Bett.

Kommentare Seite 1 von 1
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.

Neuer Kommentar da? / Seite neu laden

Elly ( 72770 )
Abgeschickt vor 851 Tagen
ich freue mich schon auf die Fortsetzung :) hoffentlich kommt die bald
JennaSparrow ( 04226 )
Abgeschickt vor 912 Tagen
Super. Ich freue mich schon den nächsten teil zu lesen :))
Lucy ( 71708 )
Abgeschickt vor 927 Tagen
Hey ihr alle :)
Danke für die lieben Kommentare. Ich schreibe bald weiter und ich hoffe das ihr weiter lest obwohl ich euch so lange habe warten lassen... :(
Satan Soul ( 36641 )
Abgeschickt vor 942 Tagen
Dragon kann nicht ihr Vater sein weil Vampyre keine Kinder bekommen können...
guest:nymphazissy ( 91207 )
Abgeschickt vor 956 Tagen
super Story und toller Schreibstil! Schreib bitte weiter. Kann es sein, dass Dragon ihr Vater ist???:D
Samantha Granger ( 39960 )
Abgeschickt vor 1023 Tagen
Ich hoffe du schreibst weiter.
clary ( 48192 )
Abgeschickt vor 1047 Tagen
Bitte schreib weiter :)
Naomi ( 70827 )
Abgeschickt vor 1088 Tagen
Schreib bitte weiter
Kathaa ( 98647 )
Abgeschickt vor 1147 Tagen
Ohhh... endlich :D Ich hab sooo lang auf die Fortsetzung gewartet und es ist immer noch interessant.. ;) Schreib schnell weiter!! Ich will endlich wissen was des für ein Ring ist.
Viele liebe Grüße