Springe zu den Kommentaren

Die alte Truppe

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
6 Kapitel - 3.393 Wörter - Erstellt von: Faramir - Aktualisiert am: 2014-02-15 - Entwickelt am: - 4.592 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Thorin, Fili und Kili leben (nur als Geister)!
Der Arkenjuwel wurde von Orks gestohlen!
Bilbo und die Zwerge aus der Hobbit machen sich auf den Weg ihn wieder zurück holen.
Werden sie es schaffen?

PS: Die Figuren und Orte sind von Tolkien.
Bitte kommentieren und bewerten das ist nämlich meine erste Fanfiktion, ich hoffe sie gefällt euch.

1
Die Alte Truppe Es war ein schöner Mai Tag gewesen. Draußen in der schönen warmen Sonne hat sich ein uns sehr bekannter Hobbit es sich auf seiner B
Die Alte Truppe


Es war ein schöner Mai Tag gewesen. Draußen in der schönen warmen Sonne hat sich ein uns sehr bekannter Hobbit es sich auf seiner Bank bequem gemacht. Er paffte mal wieder seine Pfeife. Die er noch vom letzten Abenteuer hatte. Da hörte Bilbo ein leises Pferdgetrabe. Dann sah er auch schon das große Pferd. Er wusste gleich dass es sich um ein besonderes Pferd handeln musste denn er kannte es schon. Dann sagte er: „Gandalf mein alter Freund es ist schön dich zu sehen!“ Nach diesem Satz stieg Gandalf von seinem Pferd ab und es gab erst mal eine richtige Begrüßung. Und danach fing Bilbo gleich an Fragen zu stellen was er gemacht hatte., wo er gewesen war Und wieso er hier war. Er antwortet: „Das wirst du noch früh genug erfahren aber erst mal bitte ich nach dieser langen Reise nach einem Schluck Tee und nach einem Stück von eurem guten Kuchen!“
Die Sonne ging langsam unter als es an der Tür klopfte. Bilbo stand vom Esstisch auf und ging zur Tür. Als er die Tür öffnete konnte er fast in die Luft springen vor Freude denn da stand Dwalin vor der Tür. Kaum hat sich an den Tisch gesetzt klopfte es wieder er öffnete die Tür noch einmal und dort stand Balin. Bilbo begrüßte Balin und führte ihn zu den anderen. Natürlich wusste Bilbo das noch mehr kommen und war deshalb die ganze Zeit Sprung bereit. Als es nun zum dritten Mal klopfte stand er schnell auf und rannte zur Tür und lies Oin, Gloin, Ori, Nori, Bofur, Bombur und Bifur hinein. Dann fingen sie alle an zu essen. Nach dem Essen fingen sie an aufzuräumen und sangen ein Lied dazu das sie alle kannten auch wenn es nicht stimmte was sie sangen machte es ihn spaß

Pikt ins Tischtuch und tretet ins Fett,
gießt die Milch auf den Küchenflur! Schmeißt mit Teller, so viel euch passt,
biegt die Messer und Gabeln krumm,
tut, was Bilbo Beutlin hasst,

verbrennt die Korken, haut Flaschen um!
Knochen im Bett sind besonders nett,
gießt den Wein in die Kuckucksuhr!

Jetzt die Gläser in den Müll hinein,
stampft drauf, stampft und mit Gesang!
Sind die Schüsseln nicht kurz und klein,
kegelt sie munter den Gang entlang!
Alles was Bilbo Beutlin hasst!

Dann aber waren alle still sie dachten an die Zeit mit Kili, Fili und Thorin die bei der letzten Schlacht ums Leben gekommen sind. Alle waren traurig und wünschten sich das sie noch lebten. Dann fragte Bilbo sie warum sie gekommen sind. Balin fing an zu erzählen: „ Als das war so wir waren auf Reisen nach Bruchtal um mit Elrond zu sprechen kurz bevor wir dort ankamen, hat uns ein Rabe beim rasten gefunden und sagte uns das der Einsame Berg überfallen worden ist und das der Arkenjuwel gestohlen worden ist, aber das fast schlimmste kommt noch fast die Hälfte der Zwerge wurde von den Orks getötet die sich wieder ein Heer gebildet hatten. Dain kam auch nur knapp mit dem Leben davon. Jetzt brauchen wir wieder den Meister Dieb um den Schatz zurück zu holen.“ Bilbo antwortet: „Wenn wieder ein Abenteuer beginnt und einen guten Sieg für Thorin dann auf jeden Fall!“ Bombur sagte: „Wir brauchen ein starkes und großes Heer!“ Nori entgegnete: „Aber wo wollen wir ein großes starkes Heer her kriegen das von Dain wurde zur Hälfte getötet.“ Alle redeten durcheinander bis Bilbo laut schrie:“ Wir werden eins finden egal was wir dafür hergeben müssen!“ Gandalf erwiderte: „Bilbo hat die richtige Einstellung möge es kosten was es wolle.“ Dann schrien die Zwerge: „Für den König von unter dem Berg und für Kili und Fili!“ Da sagte eine Stimme aus dem Flur: „ Das sind schöne Worte aus den Mündern meiner Freunde.“ Alle schauten sich um aber konnten niemanden sehen. Die Zwerge und Bilbo dachten sie hatten geträumt Gandalf war sich aber sicher, dass sie nicht geträumt hatten. Bilbo sagte: „Ich werde noch etwas zu trinken holen.“
Als er im Flur war fiel er in Ohnmacht die Zwerge hörten nur ein lautes Geräusch als ob jemand hinfiel. Sie rannte sofort in den Flur als erstes merkten sie es gar nicht das sie beobachtet wurden den sie kümmerten sich um Bilbo der langsam zu sich kam. Als er nun die Augen öffnete sagte er voller Angst: „Geister!“, und fiel wieder in Ohnmacht dann merkten alle das vor ihnen drei Geister standen. Allen außer Gandalf lief es zuerst kalt den Rücken runter. Balin sagte mit zitternder Stimme: „Thorin, Fili, Kili seid ihr das?“ Kili der jüngste von ihnen antwortete: „ Ja Balin Sohn von Fundi wir kommen zurück um euch zu unterstützen bei eurem neuen Abenteuer!“ „Wie könnt ihr noch als Geister leben?“, fragte Bilbo der wieder zu sich gekommen war. Thorin meinte: „ Setzt euch erst mal wieder an den Tisch so wie ihr zittert fällt gleich noch jemand von euch um!“ Dann musste er lachen weil es so lustig aussah wie die Zwerge zitternd zum Tisch liefen. Dort angekommen fing Fili an zu erzählen: „Des Arkenjuwels Zauber ist es die uns als Geister leben lässt aber je weiter er vom Erebor entfernt wird desto blasser werden wir und am Ende sind wir gar nicht mehr zu sehen.“ „ Das ist ja schrecklich!“, rief Bilbo in die Menge er hatte sich nämlich schon an sie gewöhnt „Was kann ich für euch tun König unter dem Berg!“. Alle schauten ihn fassungslos an denn keiner hat gedacht dass er für Geister kämpfen wird. Gandalf sagte: „Ich werde euch genauso begleiten wie unser sehr geschätzter Bilbo Beutlin!“ Dann schlossen sich auch die anderen zehn Zwerge an. „ Übermorgen werden wir um elf losgehen nicht verschlafen Herr Beutlin!“, meinte Kili lachend denn er dachte ans letzte Abenteuer das Bilbo beinah verpasst hätte weil er verschlafen hatte, und dann mussten alle lachen. „Aber wie wollen wir euch Thorin, Fili und Kili unbemerkt durch das ganze Auenland kriegen ihr seid ja Geister?“, fragte Bilbo etwas leiser. Daran hatte wohl keiner gedacht. Gandalf sagte: „ Ihr zieht einfach lange Mäntel über eure Kleidung und zieht eine Kapuze an.“ Denn ihre Kleidung war genauso blass wie alles andere an den Geistern. Doch plötzlich klopfte noch jemand an der Tür die Zwerge schauen ihn fragend an Gandalf fragte lachend: „ Hast du vergessen uns jemanden vorzustellen?“ Bilbo öffnete die Tür und sagte: „Komm rein Frodo!“ Drinnen schaute Frodo alle Zwerge und begrüßte sie alle nacheinander. Bilbo sagte: „Das ist mein Neffe Frodo.“ Frodo fragte Bilbo: „Werde ich jetzt mit dir in ein Abenteuer ziehen? Bilbo schaute die Zwerge an und nickte. Man konnte seine Angst um Frodo in seinem Gesicht lesen doch dann sagte er leise: „Lasst uns die Sachen packen wir gehen Morgen los!“ Es war kurz vor elf als Bilbo und Frodo beim grünen Drachen ankamen die Zwerge waren schon bereit für die Abreise.



Gandalf zählte noch mal nach ob alle da waren. „Alle fünfzehn sind da dann können wir jetzt los.“ Nun ging die Reise los. Das Wetter war wieder wunderschön. Sie durchquerten fast das ganze Auenland an einem Tag. Frodo fragt neugierig: „Wo müssen wir eigentlich hin?“ Gandalf darauf: „Wir müssen zum Forodwaith sagte Radagast ihm wurde es von einem Vogel gesagt!“ „Was ist das Forodwaith eigentlich fragte nun Bilbo“ Es ist ein Gebirge wo einst das Hexenreich von Angmar war.“ Bilbo holte eine Karte raus und sah nach wo sie überall hinkommen er fragte Thorin: „Werden wir nach Bruchtal gehen.“ Er antwortete: „Nur wenn es wirklich sein muss.“ Es war nun Nacht geworden Fili hatte als erstes Wache. Frodo konnte noch nicht eingeschlafen und ging zu Fili. Frodo fragte: „Sind Orks wirklich so böse wie Bilbo es mir erzählt hat, dass sie euch wirklich umgebracht haben. Fili schaute auf Thorin und nickte schweigend. Fili konnte in Frodos Augen Angst lesen und nahm ein schön verziertes Kurzschwert aus seinem Mantel „Dieses Kurzschwert“, er verstummte kurz „Dieses Kurzschwert soll dir gehören, es ist meine erste Waffe in meinem Leben und es ist immer noch scharf“. Als er aufwachte war es schon sehr hell.
article
1391356945
Die alte Truppe
Die alte Truppe
Thorin, Fili und Kili leben (nur als Geister)!Der Arkenjuwel wurde von Orks gestohlen!Bilbo und die Zwerge aus der Hobbit machen sich auf den Weg ihn wieder zurück holen.Werden sie es schaffen? PS: Die Figuren und Orte sind von Tolkien.Bitte kommentiere...
http://www.testedich.de/quiz33/quiz/1391356945/Die-alte-Truppe
http://www.testedich.de/quiz33/picture/pic_1391356945_1.jpg
2014-02-02
402C
Herr der Ringe

Kommentare (5)

autorenew

HDR-HobbitFan101 (03753)
vor 884 Tagen
Das ist cool vor allem dass sie wieder leben.
Und das du Frodo mit einbezogen hast finde ich auch toll
Lyanna (95301)
vor 920 Tagen
Schade dass Thorin (in Herr der Ringe) nicht mehr lebt
Backedbeanstv (86610)
vor 931 Tagen
Ganz nett aber am Ende as mit azog hast du nicht richtig ausgeschrieben
jenny (96538)
vor 1143 Tagen
echt cool vllt hättest du die story noch mehr ausschreiben können aber die idee gefällt mir, vorallem das thorin wieder lebt 'seufz'
glg
Arya (56485)
vor 1184 Tagen
Ich fand die FF echt geil!!! ;D