testedich.de -» Die Statistik vom Quiz

Test über Harry Potter und Co.

40.32 % der User hatten die Auswertung: Deine Story Name: Ladina Turner Haus: Gryffindor Haare: rot-blond mittellang Augen: blau Figur: nicht sehr gross und schlank aber nicht dick Jahrgang: Mit den Rumtreibern im Jahrgang Freunde: James, Sirius, Remus, Peter, Lily Quidditsch: Jägerin Lover: erfährst du noch! Es ist dein 5.Jahr Deine Story: „Nein Tatze wir werden nicht mitten in der Nacht in die verbotene Abteilung einbrechen, nur um dir ein Felix Felicitas Rezept zu holen. Wenn du bei dem Quidditschspiel Erfolg haben willst dann dresche einfach kein Klatscher mehr auf Malfoy, nur um dann einen Rauswurf aus dem Quidditschteam zu riskieren.“ Sagst du in einem Tonfall der keinen Wiederspruch erlaubte. „Okay, okay! Ist ja gut!“, wehrte Sirius ab. James kicherte hämisch: „Dina du bist die Einzige die Tatze einigermassen unter Kontrolle hat. Und das passt ihm gar nicht.“ Du legst lächelnd den Kopf auf Sirius Schoss: „Ach Krone das liegt vielleicht daran das ich keines seiner Einwegmädchen bin!“ „Ja redet nur so von mir als wär ich gar nicht da!“, sagte Sirius beleidigt. Ihr brecht alle in Gelächter aus. „Seid doch endlich mal ruhig, einige hier möchten wirklich mal lernen.“, ruft Lily vom anderen Ende des Gemeinschaftsraums hinüber. „Tut uns Leid Süsse! Soll ich zur Wiedergutmachung mal mit die ausgehen?“ fragt James mit einem Angeberlächeln. „Nein was hätte dann ich davon! Ein zu grossgewordenes Kleinkind als Hogsmeadbegleitung?“ gibt Lily zurück. James Lächeln verschwindet sofort. „Hat sie mir gerade schon wieder einen Korb gegeben?“ fragt er dich mit einem verblüfften Gesicht. „Ja und das schon das 9 mal diese Woche! Und so wie ich die Evans kenne wird das auch nicht das letzte Mal gewesen sein.“, sagst du und klopfte ihm aufmunternd auf die Schulter. Du magst Lily Evans nicht besonders. Eigentlich weisst du gar nicht wieso, wahrscheinlich verachtete sie dich weil du mit den Rumtreibern rumhängst. Nun ja kann man nichts machen! Remus schaute auf und blickte dich fragend an: „Dina?“ „Was?“, fragst du erschrocken. „Tatze hat dich gefragt ob du ihm bei seinem Aufsatz hilfst!“, sagt er lächelnd da du öfters in Gedanken versinke. „Ja klar um was geht es denn?“, du blickst Sirius an. „Hinkepanks!“, Sirius hält dir den Aufsatz hin. „Wann müssen wir den denn fertig haben?“, meldet sich auch Peter mal zu Wort. Du hast den kleinen Kerl gern er weckte in dir Beschützerinstinkt wenn er dich mit seinen grossen wässrigen Augen ansah. „Auf morgen Wurmschwanz!“, sagte Remus und blickte ihn strafend an. „Oh nein Prof. Line wird mir den Kopf abreissen!“, sagte Peter erschrocken. „Schon okay Peter du kannst bei mir abschreiben.“, sagt Sirius. „Ach und wer macht deinen?“, fragst du Sirius. „Du?“, er blickt dich mit so einem treuen Hundeblick an das du nachgeben muss. „Okay aber ich hab ein Butterbier bei dir gut!“, sagst du mit einem ergebenen Seufzer. „Dina ich liebe dich!“, sagt Sirius und gibt dir einen Kuss auf die Wange. „Was?“, eine wütende Stimme ertönt hinter uns. Ein wütendes blondes Mädchen steht hinter euch und schaut Sirius böse an. Dann rennt sie schluchzend aus dem Gemeinschaftsraum. „Uuups!“, sagt James und sieht Sirius an, „Tatze ich glaube deine neuste Eroberung ist dir gerade abgehauen.“ „Ach die Brown. Die geht mir schon lange auf den Geist.“, sagt Sirius ungerührt. „Ach und ich muss jetzt dafür hinhalten!“, gehst du wütend auf Sirius los, „Morgen denkt die ganze Schule ich wäre mit dir zusammen.“ „Und was genau ist daran so schlimm Süsse?“ „Alles!“ „Ach jetzt bin ich aber beleidigt.“ Sagt Sirius und wendet sich grinsend ab.-----Zeitsprung ------ Es sind seit diesem Augenblick 2 Wochen vergangen. Du hast mich nun erstaunlich gut mit Lily angefreundet und ihr seid beste Freundinnen geworden. Und doch findest du etwas seltsam. Genau einmal im Monat verschwinden James, Sirius, Remus und Peter einfach. Wenn sie am nächsten morgen zurückkommen haben alle tiefe Kratzer und Schnitte. Wenn du sie darauf ansprichst gehen sie dir aus dem Weg und erfinden irgendwelche Ausreden. Eines Nachts folgst du ihnen und musst etwas Erschreckendes feststellen: Du folgst ihnen bis zum verbotenen Wald dort geht plötzlich der Vollmond auf. Du fällst fast vom Baum als du siehst das sich Remus in einen Werwolf verwandelt. Dann verwandeln sich auch James, Sirius und Peter. Und zwar in Hirsch, Hund und Ratte. Zusammen treiben sie den Werwolf zur Heulenden Hütte doch dann geschieht es. James stürzt und der Werwolf greift ihn an, Sirius will ihm helfen doch der Werwolf schüttelt ihn ab, er fällt ohnmächtig zu Boden. Nun ist James allein den Peter ist schon Durch den Eingang der peitschenden Weide gehuscht. Du musst James helfen. Dir fällt nichts anderes ein als den Werwolf wegzulocken und zwar durch dich selbst. Du springst vom Baum und heulst wie wild in der Gegend rum. Der Werwolf dreht sich zu dir um und kommt dann direkt auf dich zu. Du läufst direkt in den verbotenen Wald, der Werwolf dir hinterher. Du stolperst und fällst hin. Du weißt das jetzt dein letztes Stündchen geschlagen hat. Einem Werwolf zu entkommen ist unmöglich. Du drehst dich um und siehst dem Monster geradewegs in die Augen. In schwarze unbarmherzige Augen. Doch plötzlich verändert sich die Augenfarbe des Werwolfs von schwarz zu haselnussbraun. Ein wunderschönes haselnussbraun. Du erkennst die Augen: Es sind Remus Augen. Und der Werwolf macht auch keine Anstalten dich anzugreifen. Er steht nur vor dir und schaut dich an. Ohne die bösen Augen und ohne das Zähnefletschen sieht er gar nicht mehr so furchterregend aus. Eher wie ein neugieriger Hund. Dann dreht er sich um und rennt mit furchtbarem Geheule in den Wald hinein. Du raffst dich auf und gehst zu Sirius und James zurück. Beide liegen bewusstlos am Boden. Du säuberst und verbindest die Wunden mit einem Zauber und gehst zurück zum Schloss. Erst im Gryffindor Gemeinschaftsraum merkst du das du zitterst. Du legst dich auf das Sofa und schläfst ein. Du wachst auf weil dir jemand die Haare aus dem Gesicht streicht: Remus! Er unterhält sich leise mit James, Sirius und Peter. „Ich sag dir Krone da stimmt etwas nicht! Ich habe gestern Nacht etwas Komisches getan. Das hab ich im Gefühl.“ „Ich weiss Moony! Wir haben die Kontrollen über dich verloren und du wolltest mich angreifen da stand plötzlich jemand in der Nähe. Ich weiss nur noch das sie oder er geheult hat und du bist ihr oder ihm hinterhergelaufen und dann bin ich ohnmächtig geworden.“ Das war James, er hörte sich besorgt an. „Ja und als wir zu uns kamen waren unsere Wunden versorgt.“ Auch Sirius Stimme hatte einen merkwürdigen Unterton. „Ich glaube es war ein Mädchen oder eine Frau! Ich habe Parfüm gerochen.“ sagte James nachdenklich. Mein verflixtes Rosenparfüm. Ich wollte die Augen öffnen und ihnen sagen das ich es war, doch irgendwas hielt mich zurück. Da redete James schon weiter: „Ich finde wir sollten es Dina sagen immerhin hat sie uns immer unterstützt.“ „NEIN!“, ich wäre fast zusammengezuckt Remus Stimme klang ungewohnt hart. „Sie soll nichts erfahren!“, noch immer klang er sehr ernst, „Ich mag sie wirklich und was ist wenn sie mich nicht mehr mag wenn ich ihr von meiner anderen Seite erzähle.“ „ Das wird sie Remus!“, auch Sirius klang ernst er nannte Remus nie Remus sondern immer Moony, „Und sonst ist sie sich nicht bewusst was für ein guter Freund du bist.“ „Ihr versteht das nicht.“ Remus klingt sehr verzweifelt. „Ich liebe sie.“ Du hebst den Kopf und tust so als wärst du erst gerade aufgewacht: „Das hab ich gehört Remus! Du liebst mich?“ Remus dreht sich zu dir um und sagt leise: „Ja.“ „Ich lieb dich auch.“ Du nimmst seinen Kopf in deine Hände und küsst ihn sanft auf den Mund. Er erwidert den Kuss. Als ihr euch voneinander löst sieht er dich fragend an: „Wirklich?“ „Wirklich!“ Von nun an seid ihr ein Paar doch Remus erzählt dir immer noch nichts von seiner Wolfsseite. ----Zeitsprung-----Dein 7. Jahr Du sitzt schweigend auf deinem Bett und schaust in den Spiegel. Das kann doch nicht sein. Deine roten Haare sind grün und deine blauen Augen sind violett. Du bist ein Menthamorphus. Du schaust verblüfft auf den Brief den dir deine Mutter gestern geschickt hat. Liebe Ladina Ich hab dir bis heute nie von deinem Vater erzählt. Doch heute an deinem 16. Geburtstag finde ich du bist alt genug dafür. Dein Vater ist ein Methamorphus gewesen. Und diese Gabe ist auf dich übertragen worden doch du bekommst sie erst an deinem 16. Geburtstag da du nur ein halber Methamorphus bist. Alles Liebe Mum Du warst stinksauer auf meine Mutter doch du beschlosst die Gabe zu meinen Vorteilen zu nutzen. Du musst dich immer verstecken wenn du an Vollmond mal wieder James und Sirius Wunden heilst. (Peter ist zu flink ihn erwischt der Werwolf nie.) Du beschliesst dich nicht mehr zu verstecken dafür deine Gestalt zu ändern. Du machst dir braunes Haar und violette Augen. In der Nacht des nächsten Vollmonds gehst du wieder zu deinem Versteck in den Ästen eines Baumes. Du wartest bis sich Remus verwandelt und springst dann vom Baum. Aus unerklärlichen Gründen greift dich Remus nie an. Stattdessen rennt er immer wenn er dich sieht weit weg von dir. Du beugst dich über James und heilst seine Wunden. Er ist wach und sieht dich mit grossen Augen an. Dann gehst du zu Sirius und versorgst seine Wunden. Auch er sieht dich an und fragt dich dann: „Wer bist du und warum tust du das?“ Ich antwortete ihm mit leiser Stimme: „Ich bin Grace und ich liebe ihn.“ Dann stehst du auf und gehst fort. Am nächsten Tag sehen sich James und Sirius die ganze Zeit Mädchen an. Als du sie fragst warum weichen sie dir aus. Remus sieht schrecklich aus als hätte er die ganze Nacht nicht geschlafen. ( Was ja auch der Fall war!) Auch als du ihn fragst warum er so müde aussah weicht er dir aus! Seine Sicht: Sie lässt nicht locker. Immer wieder fragt sie mich was los ist. Ich muss mit ihr Schluss machen. So geht das nicht. Ich bring sie nur in Gefahr. Deine Sicht: Als dich Remus zum See bat dachtest du dir nichts dabei doch dann hat er ES getan. Er hat mit dir Schluss gemacht. Er sagte er sei kein guter Umgang für dich und es sei besser so! Du fühlst dich schrecklich. Und das noch eine Woche vor Schulschluss. Am letzten Tag der Schule war Vollmond und du beschliesst dann dein Geheimnis zu lüften. Am nächsten Tag redest du kein Wort mit Remus, James, Sirius und Peter. Am letzten Abend veränderst du dich wieder in Grace. Dann gehst du zum verbotenen Wald. Doch heute wartest du bis Remus sich zurückverwandelt hat. Dann gehst du wieder zu den Verletzten und pflegst sie. Doch als du gehen willst packt James dich am Arm. „Grace du kommst jeden Vollmond hierher und pflegst uns. Wir haben uns umgesehen und du gehst nicht nach Hogwarts. Ausserdem hast du gesagt das du ihn liebst. Wenn meinst du? Bis jetzt haben wir dich nie gefragt aber wir gehe morgen für immer. Wer bist du Grace?“ Ich schüttelte seine Hand ab und sah ihn an: „Woher wollt ihr wissen das ich nicht nach Hogwarts gehe. Das ihr euch umseht nützt nichts wenn ihr nach der Falschen sucht James. Und wenn ich liebe? Remus liebe ich. Aber er mich nicht! Alle deine Fragen beantwortet?“ Sirius sah mich verblüfft an. „Woher kennst du unsere Namen?“ „Ich geh nach Hogwarts.“ Antwortete ich nüchtern. Remus sah mich an. „ Du liebst mich? Aber du kennst mich doch gar nicht.“ Du lächelst ihm zu. „Und ob ich dich kenne schliesslich waren wir mal zusammen Moony!“ Er erstarrt: „Dina?“ Du schüttelst dich und nimmst wieder deine ursprüngliche Haar- und Augenfarbe an. „Ja ich bin es Remus!“ Er und die anderen starren dich verblüfft an. Remus schaut dich an und fängt mit brechender Stimme an zu reden: „Dina ich....“ „Nein du gar nichts Remus. Ich dachte wir wären Freunde und dann das.... Du bist abscheulich! Ich glaube ich kann dich nicht mal mehr ansehen.“ James, Sirius und Peter schauen dich erschrocken an und Remus sieht dich nicht mehr an. Du bist stinksauer das er dir nichts von seinem Geheimnis erzählt hat und fauchst ihn weiter an: „Ach und übrigens ich heisse Ladina!“ Du drehst dich auf dem Absatz um und rauschst davon. Als du am nächsten Tag Hogwarts verlässt sitzt du mit ein paar Ravenclaws im Abteil. Remus, Sirius, James und Peter lassen sich nicht mehr blicken. Du bist enttäuscht denn du liebst Remus immer noch. Du fängst eine Ausbildung als Aurorin an und vergräbst dich in Arbeit. An deinen Gefühlen zu Remus hat sich nichts geändert. Als James und Lily sterben und Sirius nach Askaban kommt brichst du zusammen. Du änderst dein Aussehen, dein Namen und dein Wohnort. Du hast jetzt blondes, langes Haar, grüne Augen und heisst Taylor Long. Es vergehen Jahre und du fängst an zu vergessen. Doch als der Orden des Phönix wieder erweckt wird wirst du mit deiner besten Freundin Tonks zum Grimmauldplatz gebeten. Als du das Haus betrittst denkst du dir nichts dabei und gehst zielstrebig zum Wohnzimmer. Was dich dort erwartet haut dich fast aus den Socken: Remus, erschöpft und traurig steht im Wohnzimmer und lächelt dir und Tonks zu. Du starrst ihn erschrocken an doch zurück kannst du nicht mehr. Remus streckt dir die Hand hin und du schüttelst sie. Eine Gefühlswelle überschwemmt dich und du musst schlucken. „Hey Tay alles okay?“ fragt dich Tonks. „Alles bestens Dora!“ schwindelst du und drehst dich um. Das hättest du lassen sollen den dort steht Sirius in voller Lebensgrösse und grinst dich an. „Hey wir haben hübschen Besuch!“ sagt er und zwinkert dir zu. Tonks neben dir kichert und du sagst in dich hinein: „Immer noch so ein Weiberheld und Schleimer Tatze?“ „Wie bitte?“ fragt dich Sirius und starrt dich erschrocken an. „Nichts, nichts!“ sagst du eilig. Dann lernst du die anderen Bewohner des Hauses kennen. Mit Fred und George verstehst du dich sehr gut doch sie erinnern dich mit ihren Streichen immer wieder an die Rumtreiberzeit. Mit Ginny freundest du dich auch ganz schnell an doch ihre wunderschönen roten Haare erinnern dich auch an die Zeit vor deinem Gestaktenwechseln. Harry erinnert dich zu sehr an James um dich mit ihm vernünftig unterhalten zu können. Einzig mit Hermine und Ron kannst du dich unterhalten ohne das dir fast die Tränen kommen. Doch mit einiger Zeit kommst du gut klar einzig allein Remus und Sirius gehst du aus dem Weg. Eines Abends hörst du unten in der Küche lautes Geschrei und zwar von Remus. Schnell läufst du nach unten um zu schauen was passiert ist. Als du in die Küche trittst lässt du einen lauten Schrei los. Es krabbeln lauter Kakerlaken auf dem Fussboden herum. In der Küche stehen Fred und George mit einer Kugel in der Hand. Du erkennst die Kugel. Es ist die Kakerlakenkugel die du mit James erfunden hast um Remus, Sirius und Peter zu erschrecken. Du hast sie jahrelang in deiner Tasche aufbewahrt auch wenn sie dich zurück erinnert. Du musst sie gestern beim putzen verloren haben. Fred und George sehen Remus an der sie anschreit: „WOHER HABT IHR DIE KUGEL? WOHER?“ „Wir haben sie gefunden!“ du hast die beiden noch nie so erschrocken gesehen. Dann stürmt Sirius in die Küche. Als er die Kugel sieht zieht er den fast weinenden Remus aus der Küche. Du folgst ihnen unauffällig was nicht schwierig ist denn alle drängen sich um die Zwillinge. Du hörst die Stimmen von Remus und Sirius im Nebenzimmer. „Sirius woher haben die Jungs die Kugel. Ich dachte niemand von uns hätte noch welche?“ „Ich hab meine weggeworfen nachdem sie....“ Sirius Stimme war traurig und mitfühlend. „Remus die Kugel hab ich bestimmt übersehen ich denk nicht das....“ „Das weißt du nicht Sirius! Niemand weiss wo sie ist.“ „Und das ist auch besser so denk was sie dir angetan hat!“ nun klang Sirius Stimme hart. Keinen Zweifel die beiden reden über dich. „Ich weiss aber ich liebe sie trotzdem. Ich weiss das ich sie verlassen habe doch ich dachte wir würden Freunde bleiben. Und ich hab doch nur mit ihr Schluss gemacht wegen du weißt schon meinem Problem. Ich dachte ich würde sie dadurch schützen. Und das....“ „Ich weiss ich weiss wir hätten alle nicht gedacht das sie so reagieren würde. Sie war nicht so eine gute Freundin wie wir dachten. Wäre sie eine gewesen hätte sie dein Werwolfdasein hingenommen und dir geholfen und nicht dich niedergemacht und verletzt! Sie ist eine falsche Schlange Remus vergiss sie!“ Sirius klang bestimmt aber auch tröstlich. Aber halt dachten sie etwa.....! „Nein nein ich hatte doch Remus nur angeschrien weil er sein Geheimnis mir nicht verraten hat!“ denkst du verzweifelt. Am liebsten wärst du einfach hineingegangen und hättest alles erklärt doch aus der Küche rief Tonks: „Tay kommst du?“ Schnell läufst du in die Küche und hilfst Molly beim Abendessen. Du magst sie gern sie ist dir wie eine zweite Mutter. Du bekommst keine Gelegenheit das Missverständnis aufzuklären. Doch dann ist der 15 Todestag von James und Lily. Ron, Harry, Hermine und Co. sind in Hogwarts nur noch die Erwachsenen sind im Grimmauldplace. Sirius und Remus sitzen schon den ganzen Tag in der Küche und blasen Trübsal. Du kannst sie verstehen doch du musst arbeiten. Als du am Abend allein in den Grimmauldplatz kommst sitzen die beiden immer noch in der Küche. Du gehst an ihnen vorbei um dir etwas zu Essen zu holen doch Remus spricht dich an: „Hey Taylor wann bist du eigentlich nach Hogwats gegangen du bist doch etwa so alt wie wir zwei!“ Ohne nachzudenken gibst du ihm Antwort: „Ja ich war sogar im gleichen Jahrgang wie ihr!“ „Welches Haus denn?“ hakt jetzt auch Sirius nach. „Ähm.... Ravenclaw!“ schwindelst du. „Na wir haben dich für heute genug ausgefragt. Eine so schöne Frau wie du braucht ihren Schönheitsschlaf! Ach und wenn du kalt hast kannst du gern zu mir kommen!“ Sirius grinst dich an. Wiederwillen musst du lächeln: „Vergiss es Tatze ich bin keines deiner Einwegmädchen!“ sagst du ohne zu überlegen. Erst als die beiden dich anstarren merkst du WAS du da gerade gesagt hast. „Dina?“ fragt Remus leise. Du fängst an zu weinen und rennst weg! Nur schnell weg hier denkst du als du in dein Zimmer flüchtest. Keine Minute später klopft es an der Tür. „Dina?“ fragt Remus. Du schwenkst deinen Zauberstab und die Türe geht auf. „Warum?“ fragt Remus bloss und setzt sich auf dein Bett. „Ich war damals wütend auf dich weil du mir nichts gesagt hast und nicht weil du ein Werwolf bist. Ich habe dich geliebt Remus doch du hast mir nicht vertraut. Ich war verletzt und habe die Jahre versucht dich zu vergessen und dann muss ich in diesen blöden Orden kommen. Ich habe ein Gespräch von dir und Sirius belauscht und erfahren das, dass alles falsch aufgenommen wurde. Ich würde dich nie verletzten Remus ich liebe dich!“ Er schaut dich schweigend an doch dann küsst er dich sanft: „Ich lieb dich auch Dina!“ -------Zukunft------- Wegen dir überlebt Remus die Schlacht da du schwanger bist und ihn nicht gehen lassen willst. Ihr bekommt 2 Kinder Ted James und Molly Lily! Was die anderen über dich denken: Harry: Sie ist toll und eine gute Aurorin. Ron: Mit ihr konnte man über alles reden und sie und Remus sind ein tolles Paar! Hermine: Ich stimme Ron und Harry zu. Sie ist toll. Fred und George: Sie kennt die besten Streiche! James, Sirius: Sie ist die beste Freundin die man sich wünschen kann und sie und Remus passen toll zusammen! Remus: ich liebe sie! Lily: Sie war meine beste Freundin und hat mich mit James zusammengebracht. Es tat mir leid das ich sie und Remus nicht mehr erleben konnte! Tonks: Sie ist einfach toll und Remus liebt sie wirklich über alles! Ginny: Sie hat tolle Haare und sie ist wie die Schwester die ich nie hatte! Voldemort: Wer? Ein Halbblut? Im Orden? Muss weggeschafft werden! Snape: Sie ist wie Potter, Black und der restliche Haufen: Abschaum! Ich: Ich liebe es Geschichten zu schreiben und ihre Geschichte hat mir mega Spass gemacht!:-)))))))

21.67 % der User hatten die Auswertung: Deine Story Diese Story widme ich meiner Freundin Aimée auch wenn sie (fast) nichts von Harry Potter versteht. Sie ist einfach eine tolle Freundin. Name: Amelie Blue Haus: Gryffindor Haare: blond-braun Augen: braun Figur: mittelgross, schlank Jahrgang: Percy Weasley und Co. Freunde: Percy Weasley, Angelina Johnson, Penelope Clearwater, Ina Long Quidditsch: Jägerin Lover: erfährst du noch! Dein 3. Jahr Story: Du rollst deinen Koffer hinter dir her und suchst dir ein nicht zu volles Abteil. Es ist dein 3. Schuljahr doch du bist vorher nicht in Hogwarts in die Schule gegangen sondern hast Beauxbatons besucht. Doch in den Ferien seid ihr umgezogen und du gehst ab jetzt nach Hogwarts. Mit der Sprache hast du kein Probem da du zweisprachig aufgewachsen bist. DU bleibst vor einem halbleeren Abteil stehen. Es sitzen 2 Schüler darin ein Mädchen und ein Junge. Du schiebst die Tür auf und fragst schüchtern: „Kann ich hier sitzen?“ Das Mädchen schaut von ihrem Buch auf und sieht dich lächelnd an: „Klar!“ Dankbar setzt du dich. Das Mädchen hat braunes, langes Haar und sieht freundlich aus. Der Junge blickt ernst in sein Buch und beachtet dich gar nicht. Schweigend ziehst du dein Buch hervor als er dich plötzlich anspricht: „Hallo bist du neu in Hogwarts?“ Du nickst. Er mustert dich genau. Er hat rotes Haar und eine Brille auf der Nase. Plötzlich spricht er dich an: „Was ist ein Dementor?“ Du schaust ihn erschrocken an antwortest aber sofort: „Ein Wächter von Askaban sie saugen dir das Glück aus wenn du ihnen begegnest!“ Er sieht dich begeistert an. Das Mädchen fängt an zu lachen: „Das ist Percys Test. Er ist sehr intelligent und regelbezogen aber ein netter Kerl. Du hast seinen Test bestanden und nun kannst du ihn fragen was du willst er wird dir gegenüber immer respektvoll sein.“ Percy sieht das Mädchen strafend an wendet sich dann aber wieder zu dir: „Nun wie auch immer ich bin Percy Weasley und das ist Penelope Clearwater. Und wie heisst du?“ „Amelie!“ sagst du und Penelope blickt dich fragend an: „kann ich dir Am sagen? Ich kann mir nicht so gut Namen merken. Du kannst mich auch gerne Penny nennen.“ Du nickst schüchtern und ihr werdet gute Freunde. Du kommst nach Gryffindor während Penny in Ravenclaw ist und Percy in Gryffindor wie du. Dein erstes Jahr geht schnell vorbei und du findest immer mehr Freunde. Auch die Weasley Zwillinge mit ihren Streichen hast du ins Herz geschlossen auch wenn dich Percy ständig vor seinen Brüdern warnt. Die Ferien verbringst du bei den Weasleys. Du magst die Familie sehr gut leiden. Vor allem mit Percys kleinen Schwester Ginny verbringst du sehr viel Zeit. Sie sieht in dir so was wie ihre grosse Schwester was dich sehr berührt. Du hast keine Schwester nur zwei Brüder. Einen Kleinen der noch nicht zur Schule geht und einen Grossen der im Ministerium arbeitet. Als du in deinem 4. Schuljahr durch den Zug läufst findest du Penny und Percy nicht. Du setzt dich zu einem rothaarigen Mädchen ins Abteil. Es liest in einem Buch. Doch nicht in einem Schulbuch wie Percy und Penny sondern in einem Krimi. Als du dich setzt sieht es dich an und sagt lächelnd: „Hey ich bin Ina Long und gehe in die 4. Klasse nach Ravenclaw. Du bist die Freundin von Penny oder? Amelie oder so ähnlich.“ Du nickst und lächelst zurück. Ihr werdet gute Freundinnen auch wenn Ina das komplette Gegenteil von dir ist. Da Penny und Percy jetzt zusammen sind fühlst du dich manchmal ein bisschen überflüssig. Wenn die beiden nach Hogsmead gehen verbringst du die Zeit lieber mit Ina. Ihr habt grossen Spass und du wirst ein bisschen weniger schüchtern. Als du und Ina eines Abends im Gryffindorgemeinschaftsraum sitzt kommt Oliver herein. Er kommt gerade vom Quidditschtraining und ist volle Schlamm. Du hast mit ihm gemeinsam Unterricht und findest ihn sehr nett. Er kommt auf euch zu und begrüsst euch: „Hey Amelie, hey Ina schon lange nicht mehr gesehen. Was macht das Quidditschtraining?“ Ina ist im Ravenclawquidditschteam. Sie und Oliver unterhalten sich über die Technik, die nächsten Spiele und über die Europameisterschaft die nächstes Jahr stattfindet. Irgendwie hast du ein seltsames Gefühl als du die beiden so vertraut miteinander reden hörst. Es wurmt dich das nicht du an Inas Stelle bis. „Omg!“ denkst du dir erschrocken, „ich bin in Oliver Wood verknallt!“ Du schaust ihn dir mal genauer an. Er ist schon süss mit seinen verwuschelten Haaren und seinem süssen Lächeln. Nur das, dass Lächeln nicht dir gilt sondern Ina. Als sich Oliver nach einer gefühlten Ewigkeit verabschiedet schaut dich Ina lächelnd an: „was isst den mit dir los du bist zwar manchmal still aber nie sooo still.“ Du beschliesst es ihr zu sagen: „Ina ich hab mich verliebt!“, flüsterst du leise. Ina lächelt: „Ich auch!“, gesteht sie. „In wer?“ fragst du. „Komm wir sagen es gleichzeitig!“, sagt Ina flüsternd und du nickst. „Oliver Wood!“ antwortet ihr im Chor. Ina kichert los: „Na beste Freundinnen teilen sich ja auch alles!“ Ihr lacht los und Fred und George kommen zu euch herüber: „Hey können wir mitlachen!“, fragt Fred. „Ja wie haben uns gerade einen Monat Nachsitzen bei Snape eingeholt. Wir können was zum lachen gebrauchen.“, fügt George hinzu. „ Ach Jungs ihr seid doch die Schulclowns also müsst ihr euch selbst zum lachen bringen!“, sagt Ina und lächelt den beiden zu. Fred und George schauen sie beleidigt an: „Jetzt vergleicht man uns schon mit Clowns! Also bitte Ina wir haben auch nicht immer Spass! Zum Beispiel hat uns gerade Oliver herumgeschickt um eine Ersatzjägerin oder einen Ersatzjäger für die Hausmannschaft zu suchen.!“ Ina schaut die beiden überrascht an: „Was ist den mit den mit eurem Jäger passiert?“ „Handgelenk gebrochen! Kann bis nächsten Monat nicht spielen!“, sagen die beiden mürrisch, „Und dabei ist schon nächste Woche das Spiel gegen Hufflepuff!“ Ina schaut dich fragend an: „Amelie das wär doch was für dich. Du kannst doch gar nicht so schlecht fliegen und warst schon oft beim Training zuschauen.“ Du schaust Ina erschrocken an: „Ina ich.....“ „Hey Jungs Amelie ist dabei! Wann ist das Testspiel?“ „Mittwochs um 5 Uhr!“, sagen Fred und George im Chor und starren dich an, „Aber Amelie bist du sicher das.....“ „Jungs! Amelie ist gar nicht so schlecht.“, Ina sieht die beiden strafend an. Die beiden verziehen sich. „Ina spinnst du? Ich kann gar kein Quidditsch! Ich werde mich vor ....... blamieren!“, du siehst sie böse an. „Ach Amelie du machst dir zu viele Sorgen. Jägerin sein ist gar nicht schwierig und ich trainiere ein bisschen mit dir. Wenn wir merken das du ein hoffnungsloser Fall bist kannst du ja immer noch verzichten.“, Ina sieht ganz ungerührt aus. Gesagt, getan! An den nächsten Tage trainierst du ein bisschen mit Ina und siehe da....du bist ein Naturtalent. Ina begleitet dich am Mittwoch zum Testspiel. Du stehst mit ca. 5 anderen Schülern auf dem Platz und hörst Oliver zu: „Also gut Leute hört zu! Wir brauchen am Samstag ein gutes Team und wir nehmen nur den besten von euch! Also auf die Besen!“ Jeder Testjäger hat 3 Schüsse aufs Tor. Oliver ist ein guter Hüter die meisten haben keine Chance auch nur ein Ball reinzubekommen. Dann bist du an der Reihe. Ina winkt dir von der Tribüne her zu und zeigt dir drei Finger. Sie hat versprochen darauf zu schauen was Olivers Schwachstelle ist. Drei Finger bedeutet täuschen! Das heisst rechts vortäuschen, links schiessen oder umgekehrt! Du nimmst den Quaffel in die Hand und fliegst auf die Torringe zu. Du machst einen Schlenker nach lins und schiesst voll durch den rechten Torring. Durch die Mannschaft geht ein Raunen. Offenbar war das gar nicht mal so schlecht. Auch deine zwei weiteren Schüsse sind toll und du triffst jedes mal! Als du landest rennt Ina auf dich zu: „Das war super Amelie einfach toll! Selbst ich hätte das nicht besser gekonnt!“ Oliver kommt heran und du wartest gespannt auf sein Urteil. „Keine Zweifel Amelie du bist drin!“ Ina umarmt dich jubelnd. Am Samstag spielt ihr gegen Hufflepuff und du schiesst 8 Tore. Ihr gewinnt das Spiel. Leider ist nach einem Monat der eigentliche Jäger wieder auf den Beinen und du verlässt die Mannschaft wieder.-------Zeitsprung------- Dein sechstes Jahr. „Amelie, Amelie! Oliver hat mich gerade nach Hogsmead eingeladen!“, deine Freundin Ina rennt freudig auf dich zu. Dein Magen zieht sich zusammen. Auch das noch. Du gönnst es Ina aber deine Gefühle zu Oliver sind immer noch dieselben. Und doch lächelst du Ina an as sie strahlend auf dich zukommt. „Toll Ina freu mich für dich!“, sagst du leise. Doch diese ist vollkommen in ihrer Traumwelt gefangen.------Zeitsprung------ Ina liegt auf dem Bett und schaut an die Decke. Du trittst in ihr Zimmer und schaust sie fragend an: „Was ist den mit Oliver los er sitzt nur noch traurig im Gemeinschaftsraum rum!“ Ina schaut dich an und fängt an zu weinen: „Iiich....habe gerade..... mit ihm Schluss gemacht. Es tut mir jetzt so leid! Aber es war richtig weißt du. Ich habe ihn nicht mehr geliebt. Es ist als wäre ich mit meinem Bruder zusammen.“ Sie schluchzt und lehnt sich an deine Schulter. Dann schaut sie zu dir auf. „Los Am! Das ist deine Chance. Geh zu ihm und tröste ihn. Irgendwann wird er dir dankbar sein!“ Du schaust sie erschrocken an: „Was? Nein Ina das ist nicht richtig. Er ist irgendwie immer noch dein Freund. Und er liebt dich noch.“ „Nein! Als ich ihm erklärt habe warum ich mit ihm Schluss mache hat er gesagt das es ihm genau so geht.“ „Und warum sitzt er dann traurig im Gemeinschaftsraum?“, willst du wissen. „Keine Ahnung! Warum heule ich wenn ich Schluss gemacht habe?“, fragt sie zurück. Du lächelst sie an: „Ina du bist eine tolle Freundin!“ Sie lächelt und sieht zu dir auf: „Immer doch gern. Und hetzt geh!“ Du springst auf und rennst aus dem Ravenclawgemeinschaftsraum! Als du im Gryffindorgemeinschaftsraum ankommst ist Oliver nicht mehr dort. Nur Harry sitzt dort mit einem Buch über Alraunen. „Harry hast du Oliver gesehen?“, fragst du ihn. „Ja er ist runter zum See.“ „Danke!“ Du rennst zum See. Dort sitzt Oliver an einen Baum gelehnt. Du setzt dich neben ihn. Seine Sicht: Ich sitze am See und versuche meine Gefühle zu ordnen. Als Ina mit mir Schluss gemacht hat war ich sogar froh. Ich mach nicht gern mit Mädchen Schluss. Sie ist eine tolle Freundin gewesen aber ich sehe in ihr eher so was wie meine Schwester. Plötzlich setzt sich jemand neben mich. Amelie. Ich fand sie schon immer hübsch aber als sie so neben mir sass sah sie wunderschön aus. Und plötzlich wusste ich wie meine Gefühle standen. Deine Sicht: Ihr sitzt dort und sprecht kein Wort. Doch plötzlich unterbricht Oliver die Stille: „Was tust du hier?“ Du stehst langsam auf: „Schon gut ich kann auch wieder gehen.“ „Nein, nein bleib hier! So war das nicht gemeint!“, sagt er schnell. Du setzt dich wieder. Er schaut dich von der Seite aus an. Dann fängt er leise an zu sprechen: „Weißt du Amelie.... ich.....also das mit Ina......ähm....“ Dann gibt er sich einen Ruck: „Amelie ich liebe dich! Ich weiss das wir nur Freunde sind aber ich liebe dich wirklich! Ina ist so was wie eine Schwester aber du bist mir wirklich wichtig!“, erschaut dir dabei tief in die Augen. Du nimmst automatisch seine Hand und küsst ihn ganz sanft auf den Mund! „Ich liebe dich auch Oliver!“ -----Zukunft----- Ihr macht beide euren Abschluss und werdet Quidditschstars! Ihr heiratet und kriegt zwei Kinder: Ina Simone und Marc Percy! Was die anderen über euch denken: Harry: Sie hat mir oft bei Hausaufgaben und so geholfen sie ist sehr nett! Percy: Sie war eine meiner besten Freunde doch dann haben wir uns auseinandergelebt. Ina: Meine beste Freundin Penny: Wie Percy! Oliver: Ich liebe sie. Ich: Sie ist eine tolle Person!

38.01 % der User hatten die Auswertung: Deine Story Du bist Leslie Morin Dein Haus: Gryffindor deine Freunde: Harry, Ron, Hermine, Fred und George Quidditsch: Jägerin (Multi Talent) Haare: braun, lang Augen: braun Figur: sehr schlank mittelgross Jahrgang: Fred und George Deine Story: ,, Oliver! Mum und Dad haben gesagt das ich dieses Jahr nach Hogwarts gehen soll!" Du rennst auf deinen Halbbruder zu. Oliver sieht dich entgeistert an:,, Was wie stellen sich Mum und Dad vor? Dich kennt die ganze Welt alle würden dich bestürmen! Les du bist ein Quidditsch Jahrhunderttalent! Du bist die erste nicht volljährige die schon in der Nationalmannschaft spielt!" Du siehst in lächelnd an:,, Nicht wenn niemand weiss das ich Leslie Morin bin!",, Was?", Oliver sieht dich grinsend an:,, War ja klar das dir das gefällt du Geheimniskrämerin!" Du siehst ihn lächelnd an:,, Du weisst das beste noch gar nicht! Weisst du wie ich in Hogwarts heisse? Leslie Wood!" Oliver fängt an zu lachen:,, Da hast du dir aber was schönes eingebrockt! In Hogwarts kennt man mich nur als den gefürchteten Quidditschkapitän! Und ausserdem hab ich angeblich eine Quidditschsucht!",, Hihi! Die sollen mich mal kennen lernen. Einen grösseren Quidditschfimmel als ich kann man gar nicht haben!" Doch dann wird Oliver plötzlich ernst:,, Nein Les! Du wirst in Hogwarts nicht Quidditsch spielen! Les wenn du das tust wird man sofort erkennen das du ein besonderes Talent hast. Und mir nichts dir nichts wird man erkennen das du Leslie Morin bist!" Du siehst Oliver erschrocken an doch du weisst das er recht hat. Du fliegst seit deinem 2. Lebensjahr, mit 4 hast du deinen ersten Besen bekommen und mit 10 bekamst du professionelles Training! Du bist ein Jahrhunderttalent und das mit erst 15 Jahren. Du hast 5 Jahre Privatunterricht bekommen und bist bis jetzt nicht nach Hogwarts gegangen. Doch als du 15 Jahre alt wurdest und du ein Angebot der Hollyhead Harpies bekommen hast haben deine Mutter und dein Stiefvater einen Schlussstrich gezogen. Du hast mit 13 angefangen in der Nationalmannschaft zu spielen und wirst von den erwachsenen Spielern wie eine gleichaltrige behandelt. Doch der Rummel wurde dir dann doch ein bisschen zu viel. Du bist trotz allem noch ein Kind. Also gehst du dieses Jahr nach Hogwarts um mal mit gleichaltrigen zusammen zu sein. -----Zeitsprung---- Du rollst deinen Koffer hinter dir her und folgst Oliver in ein Abteil. Dort sitzen ein paar Jungs und begrüssen Oliver. Oliver nimmt deinen Koffer und wuchtet ihn auf die Gepäckablage dann setzt er sich und du setzt sich neben ihn.,, Hey Leute das ist meine kleine Schwester Leslie. Sie hat bis jetzt zuhause Privatunterricht bekommen und geht nun aber doch ins 5. Jahr nach Hogwarts. Leslie das sind Roger Davies der Kapitän der Ravenclaws, das sind die Chaoszwillinge Fred und George und das ist Cedric Diggory der Kaptän der Huffelpuffs!", stellt er mich und die anderen vor.,, Du hast eine Schwester Wood?", sagen die Zwillinge im Chor und wenden sich an mich,,, Unser herzliches Beileid zu deinem Bruder!" Du grinst sie an und sagst dann lachend:,, Ist Oliver so schlimm zu euch?" Die beiden sehen sich an und sagen ernst:,, Nein er wirft uns einfach um 5 Uhr morgens aus dem Bett weil er findet das man Quidditsch am besten morgens trainieren kann. Oliver sieht die Zwillinge böse an:,, Kann man auch und wir hätten letztes Jahr den Pokal gewonnen wenn der Wettstreit nicht abgesagt worden wäre!" Er sieht ein bisschen wehmütig aus. Er hat mir schon erzählt, dass das Gryffindor Quidditschteam Super wäre doch den Pokal haben sie trotzdem noch nicht gewonnen! Der hübsche Junge neben den Zwillingen( Cedric) sieht dich lächelnd an:,, Und du Leslie spielst du auch Quidditsch?" Du hatte gehofft das diese Frage nicht kommt aber es musste ja so kommen. Du zwingst dir ein Lächeln auf und sagst:,, Nein ich spiele nicht dafür ist Oliver in unserer Familie zuständig!" Oliver lächelte dich lobend an. Er wusste das es dir schwer fiel Quidditsch zu verleugnen. Die Jungs redeten die ganze Zugfahrt nur über Quidditsch und es fiel dir immer schwerer nicht mitzureden! Du verlässt das Abteil nach einiger Zeit da stoppt der Zug plötzlich. Du fällst rückwärts ins Abteil. Du fällst gegen ein braunhaariges Mädchen die sich verängstigt an einen rote Kater klammert. Ein Junge mit Brille hilft dir hoch. Du erkennst ihn sofort. Harry Potter. Natürlich kennst du ihn aus den Zeitungen aber deine Mutter war mit seinen Eltern befreundet. Neben ihm sitzt ein rothaariger Junge der den Zwillingen recht ähnlich sieht. Auch ein Mann mit zerfetztem Umhang sitzt da und schläft. Er kommt dir bekannt vor doch du hast keine Zeit zum studieren den das Licht geht plötzlich aus. Das braunhaarige Mädchen klammert sich vor Schreck an dich. Auch du hast ziemliche Angst und bist eigentlich froh darum. Ihr hält euch gegenseitig als die Tür aufgeht. Alles wird ganz kalt. Ein Dementor dein Gehirn schaltet schnell. Du reisst dich von dem Mädchen los und rufst laut:,, Expecto Patronum!" Doch du bist nicht die Einzige die zaubert, auch der Mann mit dem schäbigen Umhang ist aufgestanden und zusammen ruft ihr euren Patronus hervor. Deiner ist ein Kolibri seiner ein Wolf. Von irgendwoher kennst du ihn. Ihr jagt den Dementor aus dem Abteil. Harry Potter sieht ganz blass aus und fällt ihn Ohnmacht. Du lässt deinen Patronus verschwinden und kniest dich neben ihn. Du drückst dem Junge mit den roten Haaren ein Stück Schokolade in die Hand und sagst bestimmt:,, Er soll das essen wenn er aufwacht!" Der Mann steht neben dir und sieht dich überrascht an. Du hast in deinem Privatunerricht viel über Verteidigung gelernt denn da du oft allein unterwegs bist oder von Paparazzis belagert wirst brauchst du die manchmal. Du siehst wie Harry Potter die Augen öffnet und hörst wie das Mädchen neben dir erleichtert ausatmet. Nachdem er sich aufgesetzt hat schauen alle dich an.,, Wer bist du?", fragt das braunhaarige Mädchen,,, Und warum kannst du ein Patronus heraufbeschwören?",, Ich bin Leslie Mo... ähm....Leslie Wood und bin neu in Hogwarts. Ich hatte vorher Privatunterricht und dort hab ich einen Patronus gelernt!" Das Mädchen sieht dich lächelnd an:,, Wie auch immer ich bin Hermine und das sind Ron und .....",, Harry Potter ich weiss!" Der Mann sieht dich an und plötzlich erkennst du ihn wieder:,, Remus!" Er sieht dich erstaunt an:,, Leslie was machst du den hier?",, Ich geh hier zur Schule also noch nicht lange erst seit heute!" Hermine, Ron und Harry sehen sich erstaunt an:,, Woher kennst du ein Lehrer Leslie?", fragt Harry.,, Ich hab Leslie Privatunterricht gegeben weil sie ja....",, Weil ich eben Privatunterricht hatte!", unterbrichst du ihn und schaust ihn flehend an. Remus zwinkert dir zu und verlässt das Abteil. Du Harry, Ron und Hermine redet zusammen über alles was euch einfällt und du merkst das Harry was von Quidditsch versteht während Hermine keine Ahnung hat. Als ihr zusammen den Zug verlässt rennt Oliver auf dich zu:,, Les geht es dir gut? Ach hi Harry!" Harry sieht Oliver überrascht an:,, Woher? Wart mal Leslie Wood? Bist du etwa Olivers.....",, Schwester? Genau!" Oliver sieht dich begeistert an:,, Ach du hast dich mit Harry angefreundet? Er ist der beste Sucher den wir je im Team hatten!" Dann geht er wieder zu Roger und Cedric. Du besteigst zusammen mit Harry und Co. Die Kutschen. Vor der grossen Halle wirst du von Prof. McGonagall abgefangen:,, Leslie Wood?" Du nickst und sie führt sich vor den Lehrertisch! Als es in der Halle still geworden ist beginnt Prof.Dumbledore zu sprechen:,, Wir haben dieses Jahr einen Neuzugang für das 5.Schuljahr. Leslie Wood hat bisher Privatunterricht gehabt ist nun aber nach Hogwarts gewechselt!" Du gehst mit zitternden Schritten nach vorne und McGonagall setzt dir den Hut auf.,, Leslie Wood? Nein Kleine mir kannst du nichts vormachen! Du bist doch dieses Quidditschtalent? Nun ja wo stecken wir dich hin? Du bist ein sehr schlaues Köpfchen also vielleicht Ravenclaw aber ich sehe auch Mut und den Drang zu zeigen was ausser Quidditsch noch in dir steckt! Ich denke GRYFFINDOR!", sagt die Stimme in deinem Kopf. Du stehst lächelnd auf und gehst zu dem jubelnden Tisch. Du setzt dich neben Harry und Oliver und dein Halbbruder klopft dir auf die Schulter! Du freust dich denn du hast gehofft nach Gryffindor zu kommen. Nach dem Festessen bist du todmüde und auch die Tatsache das Dementoren auf dem Schlossgelände sind ändert nichts daran. In deinem Zimmer sind schon zwei andere Mädchen und grinsen dich an.,, Oliver eine Schwester? Hätte ich nicht gedacht!", sagt die eine kopfschüttelnd. Die andere nickt zustimmend. Du erfährst das sie Angelina Johnson und Alicia Spinnet heissen. Du findest sie sehr nett. Du legst dich ins Bett und schläfst ein. Als du am nächsten Morgen zum Frühstück gehst warten Fred und George auf dich:,, Hi Leslie! Oliver hat uns aufgetragen ein Auge auf dich zu haben! Wollen wir zusammen zum Unterricht gehen?", sagen sie im Chor. Du nickst denn du findest sie witzig. Auf dem Weg erfährst du alles über die Lehrer und anderen Schüler. Ihr müsst zu Zaubertränke in den Kerker. Die Zwillinge warnen dich schon vor dem Lehrer in Zaubertränke Prof. Snape. Als ihr in den Kerker kommt rümpfst du die Nase. Es riecht ekelhaft hier unten. Du setzt dich neben Angelina und der Unterricht geht los. Du magst Zaubertränke und du hast manchmal sogar freiwillig Zaubertränke gemischt. Das kommt die hier jetzt sehr gelegen. Prof. Snape kennt keine Gnade. Er schreibt das Rezept für den Schlummertrank an die Tafel. Du holst die Zutaten für den Trank und fängst an. Den Trank hast du schon einmal gemischt und hast keine Probleme. Angelina neben dir geht es nicht so gut. Ihr Trank hat eine dunkelgraue Farbe angenommen und wird dickflüssig. Du hältst ihre Hand fest als sie eine Rattenmilz dazu geben will.,, Wenn du das da rein tust dann ist dein Kessel weg!" Erschrocken zieht sie ihre Hand zurück. Prof. Snape kommt heran und sieht dich strafend an:,, Miss...",, Wood Sir!",, Miss Wood Miss Johnson sollte doch in der Lage sein ihren Trank selbst zu brauen. Ich denke nicht das es nötig ist Besserwisserin zu spielen! 5 Punkte Abzug für Gryffindor!" Du öffnest den Mund um zu protestieren besinnst dich dann aber eines Besseren und schliesst ihn wieder. Nach der Stunde bist du sehr schlecht aufgelegt. Angelina sieht dich entschuldigen an:,, Tut mir Leid das du wegen mir Ärger bekommen hast aber trotzdem danke!" Du nickst ihr mit einem Lächeln zu! Du packst deine Sachen und gehst mit Fred und George zu deiner nächsten Stunde. Es ist Verwandlung bei McGonagall und das gefällt dir schon besser!-----Zeitsprung---- Deine erste Schulwoche ist vorbei und du sitzt im Gemeinschaftsraum. Oliver läuft an dir vorbei dreht sich dann aber doch um:,, Hey Les willst du mit zu den Testspielen kommen?" Du nickst und springst auf. Du warst noch nie auf dem Quidditschfeld von Hogwarts! Schnell rennst du Oliver hinterher. Er läuft mit dir zum Quidditschfeld und begrüsst die Leute die dort eingetroffen sind. Du setzt sich auf die Tribüne neben Ron und Hermine die gekommen sind um Harry zuzusehen. Du begrüsst Hermine mit einer Umarmung und Ron mit einem Kopfnicken. Das Auswahlspiel geht los. Harry schafft es mit links in die Mannschaft zu kommen. Dann kommen die Jägerinnen. Du rutschtst ungeduldig auf deinem Platz hin und her. Du würdest so gerne mal wieder auf einem Besen sitzen. Du schreckst auf als sich jemand neben euch setzt. Es ist Cedric Diggory. Er lächelt euch zu doch nur du erwiderst das Lächeln. Du weisst das Ron ihn nicht mag weil er ihn für ein Aufschneider hält und Hermine ist zu sehr mit einem Buch beschäftigt! Cedric schaut mit dir auf das Spielfeld. Gerade ist Katie Bell dran.,, Das Mädchen ist gut wenn sie nur ein mehr täuschen würde wär sie fast perfekt!", murmelst du vor dich hin.,, Ich dachte du verstehst kein Quidditsch?", sagt Cedric überrascht. Du siehst erschrocken zu ihm auf:,, Ach das sieht man dich!" Du lächelst gezwungen und er steht auf:,, Bye Leslie man sieht sich!" Als Cedric gegangen war fährt Ron dich mürrisch an:,, Was hast du denn mit diesem schleimigen Angeber zu tun?",, Ron! Cedric ist ein Freund meines Bruders und ausserdem ist er sehr nett! Und es geht dich nichts an mit wem ich befreundet bin!",, Wer ist nett?", fragt Harry der gerade von Spielfeld hinaufkommt.,, Cedric Diggory!", sagt Hermine anscheinend hat sie doch zugehört. Sofort verfinstert sich Harrys Miene. Cedric Diggory ist mit Cho Chang zusammen auf die Harry steht und wie es aussieht haben sie nicht vor sich zu trennen. Du wechselst schnell das Thema:,, Hey Leute wir haben noch einen Aufsatz für Snape auf morgen! Wir sollten ihn heute noch machen!" Hermine nickt eifrig! Doch dann hörst du die Stimme von Oliver:,, Hey Les kommst du kurz ich möchte dich was fragen!" Du siehst deine Freunde entschuldigend an und läufst zu deinem Bruder (ich hab keine Lust immer Halbbruder zu schreiben ich schreib einfach Bruder!)! Deine Freunde laufen schon ins Schloss! Du gehst mit schnellen Schritten zu Oliver! Er wartet mit einem Lächeln auf dich:,, Du Les es ist gerade niemand auf dem Quidditschfeld! Wenn du willst kannst du mal kurz trainieren! Aber wenn jemand kommt runter vom Besen! Hast du verstanden!" Du nickst artig und hüpfst voller Voerfreude auf und ab! Dann nimmst du deinen Zauberstab schwingst ihn und rufst:,, Accio Besen!" Dein Feuerblitz saust durch dein Schöafzimmerfenster zu dir! Schnell schwingst du dich auf und fliegst los. Erst jetzt merkst du wie sehr du das Fliegen vermisst hast. Du machst Loopings fliegst im Zick-Zack machst Sturzflüge und fliegst durch die Torringe. Dann holst du die einen Quaffel und bittest Oliver Hüter zu spielen. Du zielst, wirfst und triffst jedes Mal. Du bist schon eine ganze Weile geflogen als du eine Stimme hörst:,, Leslie, Leslie du hast dich überhaupt nicht verändert!" Unten neben dem Feld steht Remus und schaut zu dir hoch! Du fliegst im Sturzflug zu ihm runter.,, Hey Remus!, sagst du ausser Atem,,, Ich hab das Fliegen eben sehr vermisst!" Er lächelt:,, Sicher Leslie du bist auch ein sehr grosses Talent! Aber es tut dir gut dir mal ein paar Jahre Pause zu gönnen." Du nickst! Ja es tut dir wirklich gut mal wieder mit Leuten in deinem Alter zu sprechen und nicht nur mit Erwachsenen Quidditschspieler! Remus verabschiedet sich von dir und geht ins Schloss! Du nach einer Weile auch! ------Zeitsprung---- Deine letzte Schulwoche:,, Fred gib mir mein Lieblingshirt zurück!", brüllst du durch den Gemeinschaftsraum! Fred grinst hämisch:,, Ach ein Shirt von dem Englischen Quidditschteam ist also dein Lieblingsshirt auch wenn du gar nichts davon verstehst!",, Und ob ich was davon verstehe!", rutscht es dir in deiner Wut raus! Oliver der gerade ein Buch über Quidditsch liest sieht sich warnend an! Du bereust es schon wieder das gesagt zu haben!,, Aha dann wollen wir dein Quidditschwissen mal testen!", sagt George und sieht sich im Gemeinschaftsraum um,,, Wer der was von Quidditsch versteht will Les eine Frage stellen!",, Ich, ich, ich auch!", tönt es durch den Raum. Bald sind das ganze Gryffindorquidditschteam und noch ein paar andere versammelt!,, Was bekomm ich Fred wenn ich alles weiss?", fragst du den du weisst das Fred niemals ohne Einsatz wettet!,, Mein Dad hat Karten für die Weltmeisterschaft! Du darfst mitkommen wenn du alles weisst! Wenn nicht dann.....dann musst du mir dein Lieblingsshirt schenken!", sagt Fred grinsend!,, Angenommen!", sagst du denn dein Quidditschwissen ist gross!,, Okay erste Frage von Angelina!", sagt Fred! Angelina beginnt:,, Aus wie vielen Spielern besteht eine Quidditschmannschaft!",, sieben!" Alicia:,, In welchem walisischem Club spielen nur Hexen?",, Holyhead Harpies!" Katie:,, Welche Farbe haben die Umhänge der Tornados?",, Himmelblau!" Und so geht es weiter bis nur noch Olivr mit seiner Frage übrig ist.,, Zähle alle Mitglieder des Englischesquidditschteams auf!" Du grinst ihm unauffällig zu!,, Also dä wäre zuerst mal Mike Stonewall Hüter. Dann Bowman Rabnott und Josef Macaws die beiden Treiber, Jake Kneens und Dora Arrows die ersten beiden Jäger und dann noch Kirley Warbeck sie vertritt die sonstige Jägerin L..Leslie Morin!", sagst du mit fester Stimme! Fred klopft dir auf die Schulter:,, Okay Les du kannst dein Shirt behalten! Aber woher weisst du so viel über Quidditsch?",, Ich hab einen Bruder der Quidditschfanatiker ist das sagt alles!", sagst du und zwinkerst Oliver zu. Fred schreibt sofort einen Brief an seinen Dad das eine gute Freundin von ihm umbedingt bei der Weltmeisterschaft dabei sein muss! Du macht gerade deinen Aufsatz da kommt Harry zu dir:,, Wow Les du weisst ja fast mehr über Quidditsch als ich!" Du lächelst nur und lachst in dich hinein! -----kleiner Zeitsprung---- Du bist bei den Weasley und morgen geht ihr zu der Weltmeisterschaft! Du schläfst bei Ginny und Hermine. Während Ginny sich total auf das Spiel freut liegt Hermine nicht so viel an dem Spiel! Viel mehr interessiert sie sich für die Schutzzauber oder ähnliches! Du lernst die restliche Familie Weasley kennen. Molly Weasley nimmt dich sofort in die Arme und meckert darüber wie dünn du bist! Mit Charlie und Bill kommst du gut klar und du magst sie! Ganz im Gegensatz zu Percy den du für ein bisschen streberhaft hälst! Mit Arthur Weasley kommst du sehr gut klar denn er ist dir mit seiner Mugglefreundlichkeit gleich symphatisch! Am nächsten Morgen Brecht ihr auf! Du bist Fröhlich aufgelegt während Ron jeden anschnauzt der ihn nur anschaut! Ihr seid schon eine Weile gelaufen als ihr auf Amos Diggory trefft! Er stellt sich vor und du hast das Gefühl das du ihn von irgendwo kennst!,, Arthur wir müssen noch auf meinen Sohn warten er kommt gleich!", sagt er zu Mr. Weasley und wandte sich dann zu euch,,, Ihr kennt ihn sicher er ist auch in Hogwarts! Er geht nach Hufflepuff! Ach dä kommt er ja schon!" Du dreht sich um in der Erwartung einen kleinen Zweitklässler oder so zu sehen doch du erstarrst als du den jungen erkennst der auf dich zukommt: Cedric! Du hast dich im letzten Jahr gut mit ihm angefreundet( ganz zum Ärger von Ron und Harry) und ihr seid jetzt sehr gut befreundet! Auch wenn du seine Freundin Cho überhaupt nicht leiden kannst! Auch er erkennt dich und ihr begrüsst euch mit einer Umarmung! Gemeinsam mit Mr. Diggory und Cedric läuft ihr weiter bis ihr zum Portschlüssel kommt! Du fasst ihn an und alles fängt sich an zu drehen! Du fällst unsanft auf den Boden! Cedric streckt dir seine Hand hin und du ergreifst sie erfreut! Vor dem Zelt der Weasleys verabschiedet ihr euch und du gehst ins Zelt! Du hast schon ein paar mal bei der Weltmeisterschaft im Zelt geschlafen (natürlich als Spielerin!) und findest es nicht überraschen das das Zelt riesig ist! ---Zeitsprung----- Erste Schulwoche:,, Und nun begrüsst mit mir die strammen Männer von Durmstrang!" Du streckst deinen Kopf um die nun hereinkommende Schülerschaar zu sehen! Das gibt es doch nicht! Das ist Viktor! Und Vladimir! Die beiden sind mit dir befreundet ( so von Quidditschspieler zu Quidditschspielerin)! Nach dem Essen rennst du sofort zu Viktor:,, Viktor was tust du denn hier?" Er dreht sich um und sieht dich mit seinem bulgarischen Lächeln an:,, Leslie was for eine Überraschung! Was makst du denn hierr! Hey Vladimirrr Schau werr hierr ist!" Du umarmst Vladimir und ihn und gehst dann in den Gryffindorgemeinschaftsraum!,, LES WOHER KENNST DU VIKTOR KRUM?", schreit Ron und bestürmt dich.,, Ach wir haben uns mal irgendwo kennengelernt!", sagst du nüchtern. Später im Schlaafsaal schaut dich Hermine kritisch an:,, Wo lernt man einen bulgarischen Quidditschspieler kennen?",,Ähm.....!", stotterst du.,, Les ich bin deine beste Freundin also sag mir was ist los!", fragt sie dich bestimmt. Du erklärst ihr ALLES! Als du fertig bist fängt sie an zu kreischen!,, WAS? OMG Les du bist ein Quidditschweltstar! Wenn Ron und Harry das wüssten dann würden sie sich in die Zunge beissen vor Ärger das sie dich nicht schon vor einem Jahr erkannt haben!",, Vielleicht aber sie werden es nie erfahren!", sagst du bestimmt. Hermine nickt und sieht sich dann vorsichtig an:,, Dieser Krum ist schon ziemlich süss!" Du starrst sie an und kriegst dann einen Lachanfall! Hermine und Viktor eine tolle Vorstellung! ----Zeitsprung----,, Ced was ist nur los mit dir seit du bei diesem Turnier mitmachst ignorierst du mich nur noch!", du rennst Cedric hinterher. Er dreht sich zu dir um und du erschrickst: Er hat Augenringe und sieht nicht gerade gut aus!,, Tut mir Leid Les aber es ist einfach so... Stressig! Ich muss die ganze Zeit für dieses Turnier üben und mit Cho was machen und ich bin einfach völlig fertig!", sagt er. Du schaust ihn erschreckt an:,, Nein nein das....ich wusste nicht das.....ich...ähm...Klar gehen Cho und das Turnier vor! Ich habe nicht gewusst das du solchen Stress hast! Cedric wenn ich dir mal bei Zauber helfen soll oder ich was mit Cho alleine machen soll sag es mir! Du siehst schrecklich aus! Du solltest mal wieder schlafen! Ich helf dir wirklich gerne!" Er nickt lächelnd. Ab jetzt hilfst du Cedric wo du nur kannst. Du gehst sogar manchmal mit Cho nach Hogsmead sodass Cedric seineZauber lernen kann. Währenddessen hilfst du auch Harry und Ron wieder Freunde zu werden und hilfst Harry bei schwierigen Zaubern. Nach ein paar Wochen sieht Cedric wieder viel erholter aus und du musst ihm nicht mehr helfen. Die erste Aufgabe bestehen Cedric und Harry fast ohne Verletztungen. Dann steht der Weihnachtsball an. Du weisst das Hermine gerne mit Ron gehen würde doch er bemerkt das überhaupt nicht. Da kommt es ihr gerade recht das Viktor sie fragt. Dich haben schon einige gefragt doch du hast immer abgesagt! Jetzt im Ernst welches Mädchen das noch alle Tassen im Schrank hat geht mit Cormac McLaggen oder Blaise Zabini? Du kommst nach ein paar Runden auf dem Quidditschfeld in den Gemeinschaftsraum. Dort sitzen Harry und Ron auf der Couch und blicken zu Boden.,, Was ist los?", fragst du Ginny die neben Harry sitzt.,, Sie haben beide einen Korb gekriegt!", antwortet sie leise,,, Harry von Cho und Ron von Fleur!" Du setzt dich neben Ron und siehst die beiden mitleidig an. Harry sieht dich fragend an:,, Les würdest du mit mir auf den Weihnachtsball gehen? Ich kann als Champion nicht alleine aufkreuzen!" Du lächelst und nickst dann aber. Ron sieht Hermine fragen an:,,Ähm Hermine würdest du mit mir gehen?",, Ach so als letzte Not? Nein Ronald ich hab schon jemand!", faucht sie wütend und läuft in ihren Schlaafsaal! Ron sieht ihr verdattert hinterher! -----Zeitsprung------Am Abend des Balls: Du läufst mit Hermine die grosse Treppe hinunter zur grossen Halle. Unten an der Treppe warten Harry, Ron und Rons Begleitung Padma Patil. Harry und Ron stehen die Münder offen! Du willst dich umdrehen und Hermine darauf aufmerksam machen doch die ist schon unten. Kein Zweifel Harry und Ron schauen dich an.,, Was ist hab ich was im Gesicht?", fragst du nervös.,, Nein du...du siehst toll aus!", sagt Harry der endlich seine Stimme wiedergefunden hat. Du lächelst und gehst mit ihm in die grosse Halle. Auf der anderen Seite siehst du Cedric und Cho. Du winkst den beiden zu und Cedric schaut dich überrascht an. Dann lächelt er und formt mit den Lippen ein WOW! Du gehst mit Harry grinsend in die Mitte der Tanzfläche. Harry ist zuerst ziemlich unsicher aber nach einer Weile tanzt er ziemlich gut! Nach ein paar Lieder geht ihr an die Bar und Harry geht zu Hermine rüber! Du willst gerade auch gehen aber jemand hält dich am Arm fest. Es ist Cedric! Er sieht nicht gerade gut aus.,, Hey Ced was ist los?", fragst du.,, Ich hab gerade mit Cho Schluss gemacht!", sagt er etwas traurig.,, Oh warum denn?", fragst du erschrocken.,, Sie hat nur noch geklammert und die ganze Zeit nur von Harry geredet. Und ausserdem lieb ich eine Andere!", sagt er etwas bedrückt.,, Wer?", fragst du neugierig.,, Dich!" Patsch das war wie ein Eimer kaltes Wasser voll ins Gesicht. Du drehst dich langsam um und gehst dann zu Harry der jetzt mit Cho spricht.,, Hey Harry ist es für dich okay wenn ich gehe?", fragst du.,, Nein ist schon okay!", sagt er geistesabwesend. Du drehst dich um und rennst in deinen Schlaafsaal. Dort heulst du ihn dein Kissen. Nach einer halben Stunde kommt eine heulende Hermine ins Zimmer und ihr heult um die Wette! (Wer gewinnt? XD) Dann rennst du nach draussen aufs Quidditschfeld. Du hüpfst auf deinen Besen und schiesst Tore was das Zeug hält ( Und das im Ballkleid!)! Nach einer Weile kommst du runter und setzt dich ins Gras. Es setzt sich jemand neben dich.,, Und dä sagt mir jemand er kann nicht Quidditsch spielen! Das war toll Leslie Morin!", sagt eine nicht allzu fremde Stimme!,, Cedric?", fragst du in die Dunkelheit. „Ja ich bin es!“, antwortet er leise. „Woher weißt du das ich....“ „Les also wirklich. Wir sind nicht umsonst gute Freunde. Du bist mir immer ausgewichen wenn ich auf das Thema Quidditsch zu sprechen kam. Und dann hab ich von deinem Quidditschwissen erfahren. Und dann hab ich dich gesehen. Jetzt!“, Cedrics Stimme war leise. Er umarmt dich und streicht dir das Haar aus dem Gesicht. „Cedric?“ „Mhm?“ „Stimmt das was du vorher gesagt hast. Also das du mich liebst?“ Er schaut dir tief in die Auge: „Das war mein voller Ernst.“ „Ich liebe dich auch!“, sagst du und küsst ihn mitten auf den Mund. Er erwidert den Kuss. -----Zukunft----- Cedric überlebt das Turnier weil Krum ihn überwältigen konnte. Ihr glaubt Harry. Ihr kämpft in der Schlacht an Harrys Seite und überlebt beide. Nach der Schlacht macht Cedric dir einen Heiratsantrag. Du nimmst ihn an und ihr bekommt 3 Kinder: Viktor Amos Diggory, Hermine Lara Diggory und George Albus Diggory. Was die anderen über euch denken: Harry: Ach Leslie sie ist die beste! Ginny: *räusper* Harry: Du bist natürlich die allerbeste Schatz! Aber Les ist echt der Hammer! Sie ist so nett und hilfsbereit. Als ich erfahren hab das sie Leslie Morin ist bin ich fast vom Stuhl gekippt. Hermine: Ja! Les hat mich immer getröstet wenn ich mit Ron fix und fertig war. Und sie hat mich immer unterstützt egal bei was. Sie ist meine allerbeste Freundin! Ron: Also Les ist echt toll! Aber ich kann nicht verstehen was sie an Diggory findet! Cedric:“räusper“ Ron: Ja ist doch wahr! Aber sie ist trotzdem eine gute Freundin. UND SIE IST LESLIE MORIN! Cedric: Sie ist meine Traumfrau! Ich liebe sie über alles! Fred und George: Les ist toll! Sie hat uns immer aus der Patsche geholfen! Und sie hat immer über unsere Streiche gelacht. Cho: Sie ist ein Biest! Ich wollte Cedric. Und der hat mich verlassen nur weil ich mit Harry geflirtet hab! Sie ist so eine......Ich: Wir wollen es gar nicht hören! Dumbledore: Miss Morin ist ein wirklich begabtes Talent und ich bin froh das sie nach Hogwarts gekommen ist! Oliver: Sie ist die beste Halbschwester die man sich wünschen kann. Und sie ist besser im Quidditsch als ich und das soll mal jemand schaffen! Voldi: Wer? Ich: Leslie ich mag sie wegen ihrer Sozialität und ihrer Hilfsbereitschaft!