Springe zu den Kommentaren

Gaara Lovestory<3 <3 <3

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
3 Kapitel - 3.068 Wörter - Erstellt von: StillDoll16122000 - Aktualisiert am: 2014-01-15 - Entwickelt am: - 8.836 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

1
Kapitel 1: Schöne Erinnerungen, Schlimme Schicksale. Ich lag in meinem Bett. Mir war sehr heiß. Im Flur hörte ich die Erzieher. Ich bin in ein Wais
Kapitel 1: Schöne Erinnerungen, Schlimme Schicksale.


Ich lag in meinem Bett. Mir war sehr heiß. Im Flur hörte ich die Erzieher. Ich bin in ein Waisenhaus in Suna aufgewachsen, weil meine Eltern mich ausgesetzt haben. Ich hörte eine Erzieherin sagen:" Ich hab immer mehr Angst vor diesem Mädchen. Sie hat immer wieder Fieber..." "Mir ist sie auch unheimlich. Man hat sie Blutbefleckt als Baby in einer Straßengasse gefunden. Man erzählt ihre Eltern umgebracht. Aber ich glaube SIE hat ihre Eltern getötet..." Diese Wörter hörte ich immer wieder. Warum glauben alle ich sei eine Mörderin?
Ich weiß es nicht. Trotz allem schlief ich seelenruhig ein. Am nächsten Tag saß ich im Hobbyraum des Heims und las ein Buch. Plötzlich zerrte mir jemand den Stuhl weg, auf dem ich saß und ich lag am Boden. Ich hörte drei Kinder lachen.
"Haha! Hey du Unmensch! Ich hab gehört du hättest deine Eltern umgebracht. Ob ein Dämon oder ein Geist, ein Mensch bist du jedenfalls nicht, haha!" Als die Jungs verschwanden ging ich in mein Zimmer. Dann sah ich Graffitis an der Wand. Es standen Beleidigungen wie "Flittchen" oder "Höllenkind" Ich lag mich auf mein Bett und es kullerte mir eine Träne über die Wange. Warum? Warum ausgerechnet ich? Ich schlief ein. Mit der Hoffnung nicht mehr aufzuwachen. Ich hatte einen Traum. Ich sah vor mir ein Licht. Ich griff langsam nach dem Licht. Ich spürte eine Macht in mir. Ist es ein Kekkei Genkai? Ich sah unsichtbare Druckwellen, die aus dem Rücken eines Mädchens kamen das vor mir stand. Bin ich das? Ist das meine Kraft? Das Mädchen sprach zu mir:" Ja das ist deine Macht. Dieses Kekkei Genkai kann alles zerstören! Gib mir deine Hand. Dann werden wir uns an den Menschen rächen." Ich weiß eigentlich, das Rache keine Lösung ist, aber ich tat es. Ich liege noch im meinen Zimmer. Was war das für ein Traum? Ich hörte einen Arzt sagen: Merkwürdig...ich fühle keinen Puls aber sie atmet noch... sie ist wirklich ein Unmensch." Diese Wörter verletzten mich zutiefst. Für jeden bin ich ein Monster...Ich hab es so satt...Ich...werde...euch...alle...TÖTEN! Ich riss die Augen auf und der Arzt sah mich entsetzt an. Ich brauchte ihn nicht mal anschauen und schon lag er kopflos am Boden. Ich ging aus den Haus. Ich sah die Jungen, die mich schikaniert haben. Derselbe Junge von gestern ruf mir zu:"Hey! Verschwinde du Monste..." Ohne ihn ausreden zu lassen trennte ich sein Haupt von ihm. Dasselbe machte ich mit den anderen beiden. Das ist also meine Kraft. Ich entfernte mich von den Waisenhaus. Auf dem Weg sah ich einige Kinder auf einen Spielplatz. Einer der Jungs fragte:"Hey du da! Willst du mitspielen?"
"Nein..." Ich ging zu einer Schaukel und setzte mich darauf. Auf der anderen Schaukel saß ein Junge mit roten Haaren und türkisen Augen. Einer der Kinder rief:"Hey! Willst du etwa sterben? Der Junge ist gefährlich!" Ich ignorierte ihn. Ohne einen Finger krumm zu machen, schubste ich den Jungen gegen eine Mauer. Die Kinder liefen schreiend weg. Der Junge musterte mich. Ich sah ihn nur finster an und sagte:"Was ist? Wenn du ein Problem mit meinen Kekkei Genkai hast, dann hau ab!" Der Junge schaut auf den Boden. "Tut mir leid. Eigentlich finde ich diese Fähigkeit sehr toll..." Ich sah ihn verwirrt an. Aber was ist wenn er mich anlügt? Ich stand wortlos auf und ging. Der Junge rief mir hinterher:"Hey wollen wir Freunde sein? Ich mag dich nämlich!" Ist der lebensmüde? Wie kann man jemanden wie mich mögen? "Ich bin übrigens Gaara und du? Ich komme jeden Tag hierher! Und morgen werden wir uns wiedersehen, das verspreche ich!" Am nächsten Tag wartete ich am Spielplatz. Es ist heute sehr kalt, weshalb ich alleine auf den Spielplatz bin. Ich warte schon eine halbe Stunde. "Hey, was...?" Mir wurde ein Teddybär vor die Nase gehalten. Da war er. Gaara. "Den schenk ich dir. Mit dem bist du nicht mehr so einsam. Sag bloß du hast auf mich gewartet!" Ich merkte wie das Blut in meinen Kopf schoß und mein Gesicht rot wurde. Gaara lächelte und setzte sich neben mich. Er rückte näher an mich ran. "W-was wird das?" "Weißt du...ich frage mich, ob du mich leiden kannst...A-also ich kann dich sehr, sehr gut leiden..." Ich weiß nicht was mit mir los war aber mir wurde warm ums Herz. Mein Herz schlug so laut und schnell, dass wir beide hören konnten. Ich glaube ich hab mich verliebt...in Gaara. Mit müder Stimme flüsterte ich:" Du Gaara...danke für den Teddy...ich hab dich auch sehr gern." Als ich die Augen öffnete lag ich mit dem Teddy im Arm am Boden. Ich muss wohl eingeschlafen sein. Zum allersten Mal war ich glücklich in meinen Leben. Ich schaute den Teddy an und murmelte:" Ja. Wenn ich Gaara heute wiedersehe werde ich ihn sagen, das ich ihn liebe." Ich lief zum Spielplatz. Gaara war noch nicht da. Plötzlich wurde ein Stein auf meinen Hinterkopf geworfen und ich fiel zu Boden. Als ich die Augen aufschloss, sah ich wieder dieses Mädchen vor mir. Ich sah Bilder. Die Graffitis in meinen Zimmer, die Jungs, die mich beleidigt haben. Dann sah ich Gaara kopflos vor und wie er sagte:"Du bist kein Mensch hörst du!" Mir wurde glatt schlecht. "Nein! Bitte aufhören! Ich will Freunde und eine Familie! Ist das denn zu viel verlangt?" Wieder spüre ich diese Gier...die Gier Leute zu töten. Ich kam wieder zu mir. Der Junge, den ich vorgestern geschlagen habe, hat den Stein nach mir geworfen. Hinter ihm waren noch zwei Kinder, die Steine in der Hand haben. "Jetzt rächen wir uns!" Sie warfen Steine nach mir. Ich...werde euch...alle...UMBRINGEN! Ich brauchte nicht mit einer Wimper zu zucken und schon waren sie tot. Als ich mich umdrehte sah ich Gaara mit einem geschockten Blick. Mit zitternder Stimme fragte er: Warum hast du sie umgebracht...?" Ich sah ihn traurig an. Ich fuhr einer meiner Druckwellen durch sein Gehirn und löschte seine ganzen Erinnerungen an mich. "Es tut mir leid, Gaara..." nach diesen Worten verschwand ich aus Suna.
article
1388866132
Gaara Lovestory<3 <3 <3
Gaara Lovestory<3 <3 <3
http://www.testedich.de/quiz32/quiz/1388866132/Gaara-Lovestory
http://www.testedich.de/quiz32/picture/pic_1388866132_1.jpg
2014-01-04
407D
Naruto

Kommentare (7)

autorenew

Lena (63533)
vor 373 Tagen
Ich fand das so toll und Romantisch ich leide solch Storys mach Weiter So I Love Gaara
Animelove:3 (52341)
vor 722 Tagen
Ich hab so geheult ♥Gaara is mein. Lieblingscara
ich finde ihn sooooo süß ! Ich bin ein bisschen wie er
Aiko Sabakuno (43857)
vor 849 Tagen
Ich musste auch heulen xd Aber bisschen mehr Liebe könnte doch auch sein, oder? :3
DeidaraUndSasori (11148)
vor 1217 Tagen
Hmmmmm...also das ende fand ich jetzt nicj so doll...
Das mit den gedächnis löschen fand ich toll! Supi!:-D
Aber das mit den Kopf abhacken! Boah das war der hammer!XD
Ich mag sowas! Und das mit den drang zu töten! Erinnert mich totaaaal an JEFF THE KILLER!XD
I LOVE IT!=^.^=
Hmmmm irgendwas wollt ich noch schreiben...ach ich schreib nochmal wenn es mir wieder einfällt!
Angiii-chan (87848)
vor 1248 Tagen
Wenn ich auch sooo viel Mut hätte
dann wäre ich oder hätte ich nicht sooo
Viel Probleme...
(Ich:DEINE MEINUNG>.< )
oh Naja jasmin hat recht ist irgendwie Elfen Lied
Jasmin (15327)
vor 1268 Tagen
Das klingt ganz nach... Elfen Lied xD
Hinata (01522)
vor 1269 Tagen
Die Geschichte ist ein bischen ( sehr) brutal aber… eigentlich ganz cool. 😎Und ich mag die Bilder! 😍