Dein leben und Liebe in der Welt von Yu-Gi-Oh!

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
41 Fragen - Erstellt von: Nyan-Cat - Entwickelt am: - 12.955 mal aufgerufen - mit langer Auswertung

Hallo alle zusammen! Das hier ist mein 2. Quiz, ich hab vor kurzem mal wieder angefangen diesen Anime angeguckt und wollte drauf unbedingt ein Quiz dazu erstellen. Egal... Jedenfalls gilt das selbe wie immer! Die Persönlichkeiten stimmen hier und da vielleicht nicht so ganz.... Aber trotzdem nicht schummeln! Und damit es später keine Komplikationen gibt hab ich aus dem lieben kleinen Yugi zwei gemacht. Bakura und so sind ganz normal bloß 1.... Ach genau! Und es ist nicht ganz so wie bei meinem 1. Quiz, es ist zwar eher ungewollt passiert doch es gibt eine etwas kürzere, eine mittlere und eine etwas längere, Ich hoffe es ist nicht zu schlimm... trotz allem wünsche ich euch das ihr viel Spaß mit dem Quiz habt! Ps. Nehmt euch viel Zeit dafür, es ist lang geworden! Ach genau, das hab ich letztes mal total vergessen zu schreiben! Bitte schreibt mir
E-Mails oder so wenn ihr Verbesserungsvorschläge oder irgendwelche Anregungen habt ich freue mich über alles was hilft!

  • 1
    Es zwitschern die Vöglein und es herrscht beinahe makelloses Wetter. Der beste Tag um seinen Hintern in der Schule platt zu drücken! Du seufzt bevor du deine Schultasche neben den Tisch an den Henkel hängst.,, Du bist ein echter Morgenmuffel.“ murrt Yume, sie ist deine Nebensitzserin und zugleich deine beste Freundin. Yume ist jedoch nicht ihr echter Name, wie sie wirklich heißt wusste keiner. Weder die Lehrer noch du. Auch ihre Eltern nennen sie seid du Yume kennst einfach nur Yume, vermutlich haben sie selbst vergessen wie sie eigentlich heißt, was dich aber nicht stört. Ehe du antworten kannst geht dir Tür auf und die Person auf die du schon die ganze zeit gewartet hast (Ironie für alle die es nicht verstehen) betritt den Raum. Es ist vermutlich die einzige Person auf der Welt deren Arroganz man tatsächlich als Geruch wahrnehmen kann.
    Laura, wie du dieses Weib hasst. Sie geht erst seid diesem Jahr in deine Klasse, doch du konntest sich vom ersten Moment an nicht leiden. Nicht nur weil sie alles und jeden um den Finger wickelt sondern auch, weil sie sich an jeden Jungen ran macht der ihr gelegen kam. Yume und der Rest deines kleinen Freundeskreises mochten sie zu deiner Erleichterung genauso wenig wie du. Zu allem Überfluss saß sie auch noch ganz in der Nähe was deine Motivation in die Schule zu gehen (Achtung Ironie) noch weiter in die Höhe schießen lässt. Du seufzt und gleich darauf beginnt schon der Unterricht.,, Guten Morgen!“ schreit eure Klassenlehrerin in den Raum. Und wenn ich schreien sage meine ich schreien.,, Heute widmen wir uns dem Thema der letzten Stunde und zwar der Klassenfahrt!“ Auf das Ende ihres Satzes kehrte ungewohnte Stille ein.,, Ihr durftet alle eure Vorschläge abgeben und wisst ihr was?“ Die Spannung stieg und alle beugten sich nach vorn.,, Sie waren alle Schlecht! Daher ließ ich meine Kontakte Spielen und wisst ihr wo wir hinfahren?“
    Alle schüttelten den Kopf.,, Lappen, dann sag ich es euch nicht!“ fauchte sie euch zu und verschränkte die Arme. Ja, so ist deine Lehrerin drauf sie verhält sich meistens wie ein Kleinkind.
    ,, Nein, Nein. Wir fahren nach Domino!“ Stille kehrt ein. Daher das ihr euch in Deutschland befindet habt ihr keine Ahnung was Domino ist. Außer einer Person, einer deiner weniger Freunde ihr Name ist Hanna und ja, so heißt sie wirklich. Hanna wusste alles, woher weiß keiner doch die war immer auf dem neusten Stand der Dinge, egal was ist man braucht sie nur zu fragen und ist wieder auf dem laufenden.,, Wir fahren nach Domino!“ quietscht sie und springt auf.,, Du kennst dieses Kaff?“ fragt Yume verwirrt und macht sich ihre Haare wieder zurecht. Wie eine Wahnsinnige nickt sie und gibt der kompletten Klasse einen ausführlichen Vortrag über Domino. Sie erzählt euch von der Kaiba Corp., Yugi, dem Schulsystem in Japan, die Geschichte Dominos und noch vieles mehr. Es geht so lange bis es eurer Lehrerin reicht und deine Freundin den Rest der Stunde vor der Tür verbringen darf.,, So ein Hohlkopf.“ kichert Yume und dreht sich wieder zu dir.
    Anscheinend erwartet sie nun eine Antwort von deiner Seite, was sagst du?
  • 2
    Jedenfalls erfahrt ihr noch während dem Unterricht das ihr alle in einem Hotel übernachtet und weil Hotels eben nicht umsonst sind dürft ihr auch noch 150 Euro blechen (Eure Lehrerin hat wie gesagt Kontakte spielen lassen). Für einen Klassenausflug zwar wirklich billig aber das waren ja erst die Kosten für das Hotel! Sie kosten Liste geht noch weiter:
    Für den Flug dürft ihr 250 Euro zahlen ( Eure Lehrerin hat ihre Kontakte spielen lassen)
    Für die Ausflüge die ihr macht auch noch einmal 50 Euro.
    Für den Bus zum Flughafen werdet ihr auch noch einmal jeder um 10 Euro erleichtert.
    Zum Schluss kommt sie nun zum Taschengeld, denn damit keiner weniger mehr und keiner weniger mitbekommt wird die feste Summe von höchstens 50 Euro festgelegt.,, Waaaas!“ entfährt es Laura, als der letzte Satz gefallen war. Erschrocken dreht ihr alle euren Kopf zu ihr.,, Ist das etwa zu viel für unsere Prinzessin?“ spottet deine Freundin mit weitem grinsen auf den Lippen.
    ,, Klappe Yume, aber warum bekommen wir nur so wenig mit?“,, WENIG?“ wiederholt Yume ihre Worte, denn die Familie von Yume schwimmt nicht wirklich in Geld, weswegen schon allein die Hinfahrt und die Aufenthalts kosten für deine Freundin ein Problem darstellen würden.,, Ach stimmt ja unser Loser kann sich das mit Sicherheit ja nicht leisten.“ kommt das Kommentar von einen der Freunde von Laura. Ihr Name ist Melissa und sie kannst du noch weniger leiden wie Laura. Zusammen gefasst hat die kleine Laura drei Sklaven die wirklich alles für sie tun würden, ab und an sogar für sie sprechen.,, Ach können wir jetzt nicht einmal mehr selbst sprechen!“ faucht Yume und steht von ihrem Platz auf, Laura tut es ihr gleich. Du blickst zu deiner Freundin auf sie hat wieder ihren '' Du blöde kleine * zensiert * '' Blick auf gesetzt. Laura starrt sie mit dem selben Blick an. Fürs erste geschieht nichts, doch dann werden die beiden wieder auf ihren Platz zurückgepfiffen und eure Lehrerin kommt wieder auf das eigentliche Thema zu sprechen.,, Die gesamt Kosten betragen also, zusammen gerechnet... wird euch der Ausflug 510 Euro kosten und du Yume bleibst nach dem Unterricht kurz da, verstanden?“ Sie schluckt bejaht dann aber. Du als ihre beste Freundin verstehst natürlich das es ihr unangenehm ist über ihre Finanzielle Situation zu sprechen. Aber wie siehst mir dir aus? 510 Euro sind schließlich kein Pappenstiel.
  • 3
    Der Rest des Unterrichts verläuft eigentlich ganz normal:
    Der Unterricht verläuft in Zeitlupe, in der Mittagspause tun Yume und du sich Duellieren, da ihr beide wirklich riesige Fans von diesem Spiel seid. Woher es kommt wusstet ihr bis vorhin gar nicht, aber das ist jetzt auch vollkommen egal, ihr spielt es einfach gern. Währenddessen kümmert sich Hanna voller Leidenschaft um ihr Handy und Anna (auch einer deiner Freunde) schaut euch beiden beim Spielen zu, sie versucht das Spiel schon lange zu lernen, versteht die Regeln aber nicht.
    Nach einer gefühlten Ewigkeit hast du es dann doch endlich geschafft, der Unterricht ist zu Ende! Allerdings musst du noch auf Yume warten, die immer noch mit der Lehrerin spricht. Du bist aufgeregt, denn sie ist schließlich einer deiner anderen Hälften! Und wenn du ehrlich zu dir selbst wärst wüsstest du genau das du ohne sie nicht kannst. (Ich:,, Wenn dir Yumes Charakter unsympathisch ist dann denk einfach nicht länger drüber nach.“) Jedenfalls es vergeht einige Zeit bis sich dann endlich die Tür öffnet und deine beste Freundin mit einem weiten grinsen auf dem Gesicht aus dem Klassenzimmer kommt. Wie es sich gehört fragst du sofort nach wie es gelaufen ist, worauf dir deine Freundin um den Hals fällt.,,410 Euro!“ rief sie. Du verstandest nicht weshalb du nachfragtest, es stellte sich heraus das sie nur 100 Euro beisteuern bräuchte den Rest würde die Schule übernehmen.,, Ist das nicht Super!“ Du Stimmst du und zusammen geht ihr nachhause (Ich:,, Wenn du eigentlich jemanden hast oder mit dem Bus fährst ist das jetzt nicht so.“)
    Auf dem Weg nachhause geht es auch um das selbe Thema wie immer: Duellmonsters. Wie bereits erwähnt seid ihr beide totale Fanatiker dieses Spiels, was jeder weiß, denn eure Gespräche finden nicht nur in den Pausen und in der Freizeit statt sondern auch während des Unterrichts, per SMS während du beim essen bist. Alles in allem mögt ihr es euch miteinander zu Unterhalten.
    Stimmt das eigentlich? Bist du ein Fan von Duellmonsters?
  • 4
    An einer Kreuzung verabschiedet ihr euch voneinander und für dich geht es Heim. Nach der Mittagspause hattet ihr einen Elternbrief erhalten den sollt ihr bei den Eltern abgeben. Auf diesem wurde eben alles erklärt, wann es losgeht, wie viel Geld man braucht, allgemeine Kosten und, und, und. Nun fehlte der wichtigste Teil deines Plans, entweder deine Mutter oder dein Vater. Keiner ist da also ist warten angesagt. Du hockst dich auf eine Couch die bei euch im Wohnzimmer steht und tust eben irgendetwas um nicht an Langeweile zu sterben, solange eben bis einer deiner Eltern heim kommt. Kaum hat man dich begrüßt und die Tür zugefallen standest du auch schon mit dem Zettel vor deinem Vater. Erwartungsvoll starrst du ihn an und sofort weiß er worauf du hinaus willst.,, Wofür willst du Geld?“ kam die Gegenfrage. Erleichtert darüber das er den Anfang gemacht hatte beginnst du zu erzählen, natürlich kommt auch zur Sprache das es nach Domino die Stadt von Duellmonsters geht und vor allem das wirklich ALLE mit dürfen und das Geld
    (auch wenn es weitgehend) gelogen ist von ihren Eltern bekommen.
    Stirn runzelnd mustert dich dein Vater, mittlerweile hat euch euer weg in die Küche geführt, wo dein Vater mit einer Tasse Kaffee vor die steht und dich prüfend mustert.
    Er fordert das Blatt Papier das du ihm natürlich sofort überreichst. Mehrere male glitten seine Augen über die selbe Stelle. Nun wird auch die klar das er wohl dort angekommen ist wo es um den gesamt Betrag geht. Mal wieder so typisch....
    Die Hoffnung gibst du aber noch nicht auf, denn selbst wenn dein Vater nein sagt hast um immer noch eine Mutter die du anpumpen kannst. Es kehrt Stille ein....
    ,, Gut“ kam die knappe Antwort. Zuversichtlich blickst du auf, natürlich gab es auch eine Bedingung die dir dein Vater stellte. Mehr oder weniger Schnell warst du damit einverstanden und mit einem alles sagendem lächeln auf den Lippen unterschreibt dein Vater dir den zettel und keine Sekunde später bist du mit dem Zettel unter dem Arm weg.
    ,, Hey, (Name)!“ schreit dir er dir nach. Du stoppst und drehst dich um.,, Ich brauche den Zettel noch. Trenne den unteren Teil ab und denk dran was du versprochen hast!“ du bejahst und verschwindest in deinem Zimmer. Kaum hast du die Tür hinter dir geschlossen hängst du mit dem einem Ohr am Hörer deines Handys und telefonierst mit Yume, mit den Augen klebst du am Bildschirm deines Laptops und skypst mit Hanna und Anna.
    Alle erzählen dir wie sie an das Geld gekommen sind.,, Meine Eltern zahlen mir alles!“ quietschte Hanna. Auf das Ende ihres Satzes kommt nur ein entnervter Seufzer von Annas Seite.,, Putsch dich nicht so!“ faucht Anna.,, Nur weil du einen Teil selbst zahlen musst!“ stachelt Hanna.,, Oh, gleich darfst du dir ein neues Gebiss selbst bezahlen!“ zischte sie zurück. Durch das lachen das aus dem Lautsprecher deines Handys kommt unterbrechen die beiden ihren Streit, nun erzählt auch Yume. Alle freuen sich für sie, und zu guter Letzt wirst du gefragt.
    Was war denn eigentlich die Bedingung von deinem Vater?
  • 5
    Nachdem ihr noch über Stunden geredet habt legt ihr letzten Endes auf. Du tust auch nur noch Abendessen, Hausaufgaben machen und schleppst dich dann ins Bett, so wie immer total müde obwohl du nichts gemacht hast. Der nächste morgen beginnt für dich wie immer um 6:30 Uhr. Du stehst auf Putzt dir die Zähne, ziehst dich an und gehst dann runter Frühstücken. Mittendrin fällt dir ein das du deine Zähne ganz umsonst geputzt hast, also geht es nach dem Frühstück ein weiteres mal hoch ins Zimmer, wo du dir in deinem Bad ein weiteres mal die Zähne putzt. Verträumt starrst du aus dem Fenster als du gerade dabei bist aus dem Fenster zu schauen. Du hast nämlich das beste Zimmer des ganzen Hauses/ der ganzen Wohnung, denn die Fenster deines Zimmers zeigen dir einen wundervollen Ausblick.
    ,,(Name)!“ wirst du unsanft aus deinen Gedanken gerissen. Du zuckst zusammen und fährst herum, unterwegs streift dein Blick über deinen Wecker.
    7:05 Uhr um diese Uhrzeit triffst du dich eigentlich immer mit Yume! Du quietschst auf und stehst keine Sekunde später angezogen, mit Tasche in der Küche und gibst deinem Vater den Abschnitt den er benötigt. Schnell verabschiedest du dich und machst dich auf den Weg.
    7:06 Uhr, verrät dir dein Handy als du am Ausgemachten Treffpunkt ankommst. Klar, so wie immer war von deiner Freundin weit und breit nichts zu sehen. Dafür kommt dir Anna entgegen die zwar mit dem Bus fährt, doch während du auf Yume wartest unterhaltet ihr euch immer.,, Guten Morgen“, begrüßt sie dich und nimmt ihren Toast aus dem Mund. Du begrüßt sie ebenfalls und fragst ob sie verschlafen hat. Sie bejaht, denn das erkennt man nicht nur an dem Toast sondern auch an ihrer zerstörten schwarzen Haaren. Ihr verfallt in lautes Gelächter. Kaum habt ihr euch nach wenigen Momenten wieder ein bekommen erzählt sie weiter das sie endlich die Grundregeln von Duellmonsters verstanden hat und das du dich jetzt in acht nehmen solltest. Du lachst wieder, doch plötzlich steht Yume hinter dir und du springst erschrocken zurück.,, Tut mir leid, meine Oma hat mich zugeredet.“ Zu dritt lauft ihr nun endlich los. Anna setzt ihr unterwegs an ihrer Bushaltestelle ab und für euch beiden geht es hoch in die Schule. Es ist 7:30 Uhr, als ihr ankommt. Anna und Hanna erwarten euch bereits.
    (ich:,, Fällt mir erst im nach hinein auf das die beiden Namen sich so ähnlich sind. * lach *“)
    Auf den Weg zum Klassenzimmer unterhaltet ihr euch über die Klassenfahrt. Alle freuten sich schon wie wahnsinnige auf diese. Im Klassenzimmer angekommen wurdest zu erst einmal von einem missbilligendem Blick von Lauras Seite begrüßt, den du liebend gern erwiderst.
    Du hockst dich angesäuert auf deinen Platz und wartest bis es zur ersten Stunde läutet. Mit einer Verspätung von einer gefühlten Ewigkeit kommt dann doch endlich eure Klassenlehrerin herein die eure Abschnitte einsammelt.,, Ach ja“, beginnt sie nachdem sie alle Abschnitte in der Hand habt.,, Sehr schön, zur Abwechslung habt ihr mal an alles gedacht! Jedenfalls wie ihr euch sicher schon ins Gehirn geritzt habt, ist die Fahrt heute in einer Woche, also tretet euren Eltern in ihren Allerwertesten das sie das Geld über weißen. Das war es jetzt von meiner Seite... Also fangt jetzt einfach an mit Mathe.“ Stöhnen der Motivation ertönten und gezwungenermaßen widmete sich die Klasse des Unterrichts. Aber... Wie stehst du denn so zu Mathe?
  • 6
    Nachdem ihr euch mit ach und Krach durch die ersten fünf Stunden Unterricht gequält habt kommen nun endlich eure heiß ersehnten eineinhalb Stunden Mittagspause! Für dich aber noch nicht, da deine Klassenlehrerin noch mit dir reden möchte.
    Anna und die anderen beiden sagen dir das sie schon einmal vor gehen in die Mensa.
    Du stimmt zu, worauf die drei auch schon verschwinden.,,(Name) ich will gleich zum Punkt kommen, lässt du Yume bei den Arbeiten abschreiben?“ Natürlich verneinst du und stellst sofort die Gegenfrage wie sie drauf kommt.,, Es ist so, Yume hat sich in den letzten drei Wochen stark verbessert, ich habe auch schon ihre Eltern gefragt doch die haben dafür auch keine Erklärung.“
    Verstehend nickst du und denkst einen kurzen Moment nach, bevor dir etwas einfällt. Schnell erzählst du ihr das Hanna ihr am und an Nachhilfe liegt, daher sollte sie am besten mal deine Freundin fragen.,, Verstehe, du kannst jetzt gehen.“ Das lässt du dir natürlich nicht zweimal sagen! Du schnappst dir deine Tasche und dein Essen und stürmst in Richtung der Mensa. Noch nicht einmal drinnen angekommen kommen dir die Stimmen deiner drei besten Freundinnen entgegen. Du weißt sofort das sie sich mal wieder in die Haare gekriegt haben. Zügig betrittst du die Mensa und siehst wie der Aufsichtslehrer verzweifelt versucht zwischen dem Trio Frieden zu schließen, was nicht so ganz klappen will. Gemütlich stellst du deine Tasche ab und schlenderst zu eurem Stammtisch, wo immer noch lautes Gezanke herrscht.
    Du stellst dein Essen ab worauf die Blicke deiner Freundinnen sofort auf dich fallen. Sie hatten die bemerkt.,,(Name) sag was!“ schreien die drei dir zu, doch zu aller erst fragst du was überhaupt der Grund für das ganze Geschrei sei. Sie erklären dir in etwas erhöhter Laut stärke, das sie Hanna ein bisschen über euer Lieblingsspiel informiert hatte und dabei auf die drei Weltbesten gestoßen war drunter befinden sich:
    Yugi Muto
    Joey Weeler
    Seto Kaiba
    Keiner dieser drei Namen sagt dir auch nur im entferntesten etwas, was du deinen drei Freundinnen auch unwiderruflich klar machst. Schockiert starrten sie sich an und keine zwei Sekunden später hattest du auch Bilder von den drei Jungs vor der Nase hängen.
    Sie erklären dir das der eine mit der komischen Frisur und den violetten Augen Yugi Muto, der blonde mit dem dümmlichen Blick Joey Weeler und der mit den braunen Haaren und dem
    ''Hallo, ich bin ein Arschloch'' Blick Seto Kaiba ist. Sofort sagst du ihnen das alle drei wie Mädchen aussehen und so das Gespräch für dich beendet ist. Mit offenen Mündern glotzen sie dich sprachlos an. Schließlich hast du gerade ihre Idole beleidigt!
    Doch nachdem du es vorziehst nichts zu sagen belassen sie es auch dabei und in der Mensa kehrt wieder Ruhe ein. Anna und Hanna standen auf um sich ihr Essen von vorne zu holen und Yume und du bleiben sitzen und knabbert an eurem selbst mitgebrachtem Essen herum.
    Aber... Sag mal auch wenn du gesagt hast sie sehen aus wie Mädchen hast du doch bestimmt deinen ganz eigenen Liebling oder? Ein bisschen toll sah doch bestimmt einer von denen für dich aus oder etwa nicht?
  • 7
    Als sie Mittagspause ihr schnelles Ende gefunden hat geht es wieder voller Begeisterung zurück in den Unterricht. Nach nervigen zwei Stunden Deutsch und keiner Stunde Erdkunde habt ihr es auch schon geschafft. Ihr dürft nachhause. Wie üblichen wandern du und deine Freundin nach hause und später am Abend Telefoniert ihr noch über mehrere Stunden.,, Bist du eigentlich aufgeregt?“ fragt Yume dich nachdem ihr schon eine ganze Weile am Reden seid. Du verneinst.,, Das kommt noch.“ lacht sie in den Hörer.,, Ach genau, das habe ich ganz verschwitzt! Hast du am Samstag vielleicht Zeit?“ Du verstehst nicht ganz bejahst aber trotzdem.
    ,, sehr schön! Anna und Hanna habe ich schon gefragt. In der Innenstadt hat doch ein neuen Einkaufszentrum aufgemacht und da wollten wir uns ein bisschen mit neuen Sachen eindecken, schließlich ist das ja auch so eine Art kurz Urlaub. Hättest Bock mitzukommen?“ fragt sie dich. Zwar bejahst du fragst aber noch wann ihr euch denn eigentlich treffen wollt.
    ,, So gegen.... 15:00 Uhr würden wir dich abholen.“,
    , Warum so spät?“ fragst du sie.,, Hab ich erst auch nicht verstanden, aber von Hanna wissen wir das es dann meistens nicht mehr so voll ist.“,, Verstehe, okay.“,, Sehr schön dann bis morgen! Ich bemühe mich pünktlich zu sein!“ ruft Yume in den Hörer und ehe du ein weiteres Wort sagen kannst wurde auf der anderen Seite aufgelegt. Du tust es ihr gleich und gehst dann ein paar Stunden später schlafen. Es vergeht die Zeit und plötzlich ist es zur Freude aller auch schon wieder Freitag! In den letzten drei Tagen ist nicht viel passiert, außer das du Anna alles was du über Duellmonsters weißt beigebracht hast und zusammen habt ihr auch ihr Deck zusammen gestellt. Deiner Meinung nach waren es gute Karten, also konnten sie ja auch nur gut sein! Sie hat sehr schnell dazugelernt, fast schon zu schnell für deinen Geschmack. Du hast nämlich die Befürchtung hast das sie Abheben könnte. Atmend sitzen du und Yume zusammen auf eurem Tisch, denn unerwarteter weiße fällt heute der Mathe Unterricht aus und das hat euch natürlich keiner gesagt, weswegen ihr jetzt alle im Klassenzimmer sitzt und atmet. Gerade läuft der Minuten Zeiger den du schon seid geraumer Zeit beobachtest einen platz weiter, als plötzlich Annas Stimme ertönte.,, Ich fordere dich zu einem Duell heraus!“ schrie sie und zeigte auf Laura die sich gerade mit einer ihrer Leibeigenen am Duellieren war. Ohne hin zugucken war dir schon klar das deine Befürchtung trotz des vielen Betens Wirklichkeit wurde und Anna ist mal sowas von abgehoben.
    ,, Jetzt ist sie abgehoben.“ spricht Yume deine Gedanken aus.,, Mädchen, willst du dich wirklich vor der kompletten Klasse blamieren?“ fragt Laura ohne Anna auch nur eines Blickes zu würdigen.,, Keine Sorge, ich werde mich schon nicht blamieren.“ grinste sie Siegessicher.,, Ob sie wirklich an das glaubt was sie sagt?“ fragt dich Yume nach wie vor kichernd. Doch du zuckst einfach nur mit den Schultern und meinst das es nicht vollkommen unmöglich wäre, denn du hast sie ja schließlich unterrichtet und geholfen ihr Deck zusammen zu stellen. An sich dürfte es kein Problem sein, doch Annas einziges Problem war ihre Taktik, denn sie gerät immer ziemlich schnell in Panik, wenn etwas nicht so läuft wie Anna es sich vorstellt.
    ,, Lassen wir uns mal überraschen.“ Du stimmst du und wenige Augenblicke später beginnt das Duell zwischen der Freundin Anna und dieser * zensiert * von *zensiert * auch schon.,, Hau rein!“ ruft Hanna einmal quer durch eurer Klassenzimmer.,, Genau mach sie fertig!“
    Und wie feuerst du deine Freundin an? Beziehungsweise glaubst du überhaupt das sie eine geringe Chance hat?
  • 8
    Von Sekunde zu Sekunde verschwindet deine Motivation wieder, denn Anna ist gerade Haushoch am Verlieren! Auch wenn es dich bis aufs Mark nervt musst du zugeben das Laura keine schlechte Duellantin ist, sie war sogar ausgesprochen gut! Ihre Züge sind gut durchdacht und auch hat sie sich eine gute Taktik aufgebaut, die DU natürlich schon längst durchschaut hast. Während deine kleine Freundin am zittern ist und schon fast keine Ahnung mehr hatte wie dieses Spiel eigentlich funktioniert. So scheint es alles zumindest. Und wie hätte es auch anders sein können? Nach wenigen weiteren Spielzügen steht das Ergebnis fest: Anna hat verloren.
    ,, Mensch, hätte sie sich auch denken können.“ murrte Hanna und verschränkte die Arme.
    Auf den Gesichtern der ersten Klassenkameraden wachsen schon gehässige Gesichtsausdrücke die keinen von euch dreien gefallen. Obwohl sie gar nicht gespielt haben lachen Melissa und Jessica triumphierend.,, Du hättest es gar nicht erst versuchen sollen, Anna.“ spottete Jessica.,, Bei solchen öden Karten brauchst du dich gar nicht Wunder, Mädchen.“ macht Melissa weiter.
    ,, Gott Mädchen, du bist so ein Loser!“ lachen die beiden. Anna stiegen die Tränen in die Augen, denn selbst sie hat mittlerweile mitbekommen das sie sich bis auf die Knochen blamiert hat.,, Solche...!“ schimpft Yume und steht auf.,, Oh oh“, gibt Hanna von sich und weicht einen Schritt von euch beiden zurück. Auch dir wird klar was jetzt kommt, allem Anschein ist Yume nun etwas angesäuert! Dich nervt es genau so, doch kannst du deine Wut unter Kontrolle halten, während Yume kurz vorm ausrasten ist.,, Lasst es gut sein, Mädels.“ befehlt Laura und steht vom Tisch auf. Nicht nur dir sondern auch allen drum herum stehenden klappt die Kinnlade herunter. Für gewöhnlich würde sie Anna jetzt auslachen. Was zur Hölle...?
    Keine Sekunde später klingelte es zur Pause und alle verlassen den Raum, bis auf euch drei, denn ihr kümmert euch um die immer noch schmollende Anna. Obwohl ihr euch grade alle um Anna kümmert will dir Lauras Reaktion einfach nicht aus dem Kopf gehen. Warum denn?
  • 9
    Endlich könnt ihr sie beruhigen, doch dann ist die Pause auch schon vorbei und es geht weiter mit zwei stolzen Stunden Englisch. Nach dem Unterricht gehen du und Yume zusammen heim, währenddessen gibt es aber nur ein Thema:
    Was ging heute morgen bloß mit Laura?
    Eure Philosophien reichen soweit bis ihr auf die Idee das doch echt von Aliens entführt worden ist und nun eines dieser sonderbaren Wesen unter euch wandelt. Dies bringt euch zum lachen, es ist nämlich wirklich absurd. Welches Alien wollte die schon haben?
    So wie immer verabschiedet ihr euch, und besprecht noch einmal alles für morgen, bevor sich eure Wege trennen und du dich erschöpft auf dein Bett fallen lässt. Was für ein komischer Tag... Du stehst auf und lässt dich auf dein Fensterbrett fallen. Ganz verträumt genießt du den Ausblick, als sich plötzlich unten an der Eingangstür etwas tut. Schnell springst du auf, um zu sehen was da vor sich geht. Die ganze Aufregung war umsonst, nur deine Mutter ist heimgekommen. Kurz sagst du
    ' Hallo ' und verschwindest sogleich wieder in deinem Zimmer. Genervt fällt dir ein das du noch Hausaufgaben in Englisch zu erledigen hast. Es hilft alles nichts... Man muss tun was getan werden muss! Und so widmest du dich auch schon deinen Hausaufgaben.
    Sag mal, magst du Englisch?
  • 10
    Den Rest des Tages verbringst du irgendwie und gehst dann auch irgendwann ins Bett, jedenfalls nicht gerade früh was sich am nächsten Morgen zeigte: 10:55 Uhr.
    Du hast noch massig zeit bis dich die anderen abholden, müde bist du allerdings auch nicht mehr weswegen du beschließt einfach aufzustehen. Noch etwas schlaftrunken schlenderst du den Gang entlang in Richtung der Küche wo du auf deinen Vater triffst.,, Guten Morgen, (Name)“, strahlt er dir zu. Auch du grunzt ihm ein '' Guten Morgen '' zu und bemühst dich dir ein Frühstück zu machen. Während du das tust fällt dir auf das dein Vater seine Arbeitskleidung trägt weswegen du gleich mal nachfragst.,, Deine Mutter und ich müssen heute arbeiten.“ Erklärt er die mit gespielter Begeisterung. Du sagst ihm das er dir nachher noch Geld geben soll.,, Für was denn?“ Kauend erzählst du ihm davon das ihr heute alle zusammen ins neue Einkaufszentrum wollt.,, Dann viel Spaß.“ lacht er und legt dir ein bisschen was auf die Küchentheke. Du bedankst dich und darauf verschwindet dein Vater auch schon aus der Küche und verlässt das Haus/ die Wohnung.
    Mit deinem Frühstück in der Hand setzt du dich auf die Couch im Wohnzimmer und schmeißt die Glotze an. Nachdem du durch einige Kanäle durch bist verziehst du das Gesicht. Es ist Samstag Vormittag und er kommt nur Mist im Fernseher. Du machst weiter und es wird einfach nicht besser, immer nur Verkaufssendungen bei denen eh keiner Anruft oder so komische Wahrsager Frauen, wo die Antwort doch eh hinter der Kamera angezeigt wird.
    (ich:,, Ich hab da mal angerufen xD“)
    Genervt seufzt du und schaltest den Fernseher wieder aus. Schnell schaufelst du dir den Rest deines Frühstücks in dich rein und bringst das Dreckige Geschirr wieder in die Küche, worauf du schon wieder in deinem Zimmer verschwindest und damit beginnst dich fertig zu machen. Es ist schließlich bereits 11:15Uhr. Zwar noch massig Zeit, doch wer weiß wie lang du brauchst?
    Ach genau, du hast doch eben gefrühstückt. Was gab es denn eigentlich leckeres?
  • 11
    Zu aller erst beschließt du unter die Dusche zu springen, danach putzt du dir noch rasch die Zähne, ziehst dich an und holst dir dann das Geld aus der Küche. Mittlerweile sind deine Haare trocken und du kämmst sie ein weiteres mal. Zufrieden schenkst du deinem Spiegelbild ein lächeln und läufst aus dem Bad. Du holst dein Handy aus der Tasche und merkst das es erst 12:00 Uhr ist. Noch 3 Stunden, eine halbe Ewigkeit.
    Was tun? Du schaust dich in deinem Zimmer um. Du könntest vielleicht mal wieder aufräumen? Wäre keine schlechte Idee, an das letzte mal reicht schon einige zeit zurück....
    Aber so schlimm kein dein Zimmer ja gar nicht aussehen, oder?
  • 12
    Jedenfalls fängst du an aufzuräumen das volle Programm:
    Sachen wegräumen, Bett neu überziehen, Staub wischen, Essensreste wegschmeißen, Fenster putzen, mal wieder richtig durchlüften, staubsaugen und zum Schluss wird noch einmal richtig schön durch wischen! Erschöpft lässt du dich auf dein Bett fallen und blickst ein weiteres mal auf die Uhr deines Handys. Es verrät dir das es mittlerweile 14:28Uhr ist. Hast also länger gebraucht wie gedacht, besser gesagt erwartet. Trotzdem hast du immer noch Zeit... Erst bleibst du zwar noch liegen beschließt dann aber wieder aufzustehen und die restliche Zeit über fernzusehen. Wie durch ein wunder kommen auch erträgliche Sachen, die du dir anschaust bis die Uhr 3e schlägt. Pünktlich wie die Uhr läutet es an der Tür, die du gleich darauf auch schon öffnest.,, Hi“, begrüßt dich Yume mit breitem lächeln im Gesicht. Nun stecken auch Anna und Hanna ihren Kopf zur Seite raus.,, Tag!“,, Hi, du!“ begrüßen dich die beiden.
    Und wie sagst du denn ''Hallo''?
  • 13
    Schnell ziehst du dir deine Schuhe an die du bereits neben der Tür bereit gestellt hast, schnappst deine Tasche in der sich das Geld befindest und so kann es ja losgehen! Nun zu viert schlendert ihr in die Richtung des Einkaufszentrums, unterwegs wird wieder wie wild über den Ausflug diskutiert und gequatscht. Im Prinzip ist es das selbe, ihr alle freut euch auf den Ausflug.,, Hanna du hattest Recht es ist ja riesig!“ staunt Anna, als ihr gerade durch den Eingang herein gekommen seid.
    Von jetzt auf nachher verändert sich Hanna total und blickt Anna mit finsterer Mine an.
    ,, Hast du gedacht meine Informationen währen unzuverlässig?“ fragt sie mit bedrohlichem Unterton.,, N-nein.“ stammelt deine Freundin darauf kleinlaut.
    ,, Dann ist ja gut, in welchen Laden wollen wir zuerst?“ fragt Hanna, die nun wieder voll und ganz auf der Höhe ist.,, Ich hab an einen Klamotten Laden gedacht.“ gibt sich Anna wieder zu bemerken.,, Hier gibt es ja so wenig, wie?“ spottet Yume worauf ihr alle zu lachen beginnt. Da keiner einen weiteren Vorschlag hat beschließt ihr euch einfach mal ein bisschen um zugucken, was allerdings nicht lange hält denn nicht einmal eine halbe stunde Später hockt ihr in einem Café und bestellt.,, Was sollen wir jetzt machen? Wenn es so weiter geht haben wir unser ganzes Geld für Essen und Trinken ausgegeben, bevor wir was gekauft haben....“ stellt Yume etwas ernüchtert fest.,, Nicht nur an den Schaufenstern schauen sondern auch mal in einen Laden reingehen?“ schlägt Hanna grinsend vor.,, Halt den Rand.“ zischt Yume und lehnt sich gegen ihren Stuhl.
    ,, Guten Tag, möchten Sie bestellen?“ ihr fahrt herum und fixiert alle gleichzeitig die Kellnerin die euch darauf etwas irritiert anguckt.,, Ah ja! Ich nehme eine Fanta.“ beschließt Anna.,, Ich nehme einen Kaffee.“,, Ich will eine Cola.“ lächelt Hanna die Kellnerin gespielt freundlich an, worauf diese nur noch mehr Angst vor eurer Gruppe bekommt und beginnt die bereits erwähnten Bestellungen zu notieren.
    ,, U – und Sie?“ fragt sie nun auch dich, nachdem alles notiert war.
    Ja genau, was willst trinken?
    (Wenn dir keines von den unten erwähnten Getränken zuspricht nimm irgendeines.)
  • 14
    Panisch notiert sie auch deine Bestellung und huscht auf schnellstem weg von dem Tisch weg.,, Kommt mir das nur so vor oder hatte die Angst vor uns?“,, Ich glaub schon...“
    Ihr alle fangt an zu schmunzeln. Und so geht das Gerede um den Ausflug und was ihr euch alles kaufen wollt wieder los. Kurze Zeit später habt ihr eure Bestellungen alle erhalten.,, Das habe ich nicht Bestellt.“ stellt Yume fest.,, W – was? Einen Kaffee haben sie doch gesagt!“ euch bedient die selbe Kellnerin wie zuvor und sie hat Angst vor euch. Diese Chance lässt deine Freundin sich natürlich nicht nehmen und fängt an sie zu verunsichern.,, Nein, ich wollte einen Tee.“ macht sie Seelenruhig weiter.,, B – bitte verzeihen Sie! Ich bringe ihnen sofort einen!“ gerade will sie gehen als ihr sie zurück haltet.,, Wollen Sie nicht wissen was ich möchte?“,, Oh, doch! Was hätten Sie gern?“,, Einen schwarzen Tee, bitte.“ auf das Ende ihres Satzes hin verschwindet die arme Frau auch schon wieder.,, War das so nötig? Du magst doch nicht einmal Tee.“ murrte Hanna und beginnt an ihrer Cola herum zu nippen.,, schon, ich hab ihr ja nur einen kleinen Spaß erlaubt.“ rechtfertigt sie die Situation.,, Das war echt nicht nett.“ meinte Anna und stellt ihren Tee wieder auf die Untertasse.
    Was sagst du? Willst du auch noch ein bisschen Salz in die Wunde kippen?
  • 15
    Doch ehe sie etwas auf deine Aussage antworten kann kommt die Kellnerin und bringt ihr ihr richtiges falsches Getränk.,, Und was machst du jetzt mit dem Tee?“ fragt Hanna spöttisch. Es kommt allerdings keine Antwort, denn Yume war viel zu sehr damit beschäftigt den Tee in die Pflanze zu schütten die neben dem Tisch steht an dem ihr sitzt.,, Du hast wirklich zu viel Geld.“ nörgelt Anna und widmet sich wieder ihrem Tee.,, Im Gegenteil, Hanna wird für mich bezahlen.“ strahlt sie deiner blonden Freundin zu.,, Bitte was werde ich!“,, Du hast doch genug Geld, stell dich nicht so an.“ Und so war die Grundlage für die nächste Streit gelegt. Es hält sich jedoch nicht wirklich lang, denn wenig später sitzt ihr vier wieder lachend am Tisch. Nach geraumer Zeit seid ihr auch endlich alle mit euren Getränken fertig und Hanna bezahlt tatsächlich den Tee, worauf ihr das Café auch schon wieder verlasst.,, Das war das erste und das letzte mal.“ knurrt Hanna.,, Ist klar“ kommt die kurze Antwort von Yumes Seite. Dann kann es ja endlich los gehen!
    Es ist ein schöner Tag den ihr allesamt mit lautem Gelächter und viel Spaß verbringt. In fast jeden Laden den ihr betreten kauft ihr auch schon irgendetwas und verlasst die Läden dann wieder so schnell wie ihr sie betreten habt. Zum Schluss eines gelungenen Tages lasst ihr euch total erschöpft vom vielen herum laufen und voll beladen mit unzähligen Tüten der verschiedensten Läden auf einer Bank nieder, die vor dem Einkaufszentrum steht.
    ,, Was gabt ihr so erbeutet?“ fragt Yume in die Runde. Hanna guckt in ihre vielen und auch ziemlich großen Tüten.,,2 Hosen, 2 Hotpants, 4 Pullover, 2 Röcke, 4 Paar Strumpfhosen, 4 T - Shirts und ein paar Schuhe du?“ stellt Hanna die gegen frage.
    ,,2 Kleider, 3 paar Kuschelsocken, 1 Hose, 1 Hotpants und eine Pulli und Anna du?“ Mit hochgezogenen Augenbrauen mustert sie ihre Tüten und spickt Stichproben Mäßig hinein. Als sie fertig ist antwortet sie:,, Ich habe mir ungefähr 10 Kleider, 4 Röcke, 7 Tops und 5 paar schwarze Kniestümpfe besorgt. Was hast du dir denn so gekauft (Name)?“ Du ziehst die die Augenbrauen hoch und wirfst nach und nach auch einen Blick in deine Tüten.
    Ja hier genau! Was siehst du denn so? Beziehungsweise was hast du denn so gekauft?
    (Wenn dich nicht alles was ich aufgezählt hab anspricht nehme einfach die Antwort wo dich am meisten Anspricht.)
  • 16
    ,, Cool, schaut mal die Sonne geht unter!“ stellt Anna fasziniert fest. Nun blickt auch ihr in den Himmel und bestätigt Annas Aussage.,, Wollen wir heim gehen?“ alle Stimmen zu und so macht ihr euch auf den Weg nachhause. An einer bekannten Kreuzung verabschiedet ihr euch alle voneinander und geht. Was für ein schöner Tag! So lustig war es schon lang nicht mehr. Jetzt konnte der Dienstag wirklich kommen! Zuhause angekommen reist du die Etiketts von deinen gekauften Kleidern und stopfst sie in die Waschmaschine. Erleichtert seufzt du und gehst in die Küche, dort findest du einen Zettel, auf dem steht das das Geld angekommen ist uns das deine Eltern wegen der Arbeit heute nicht heimkommen. Du gehst zum Kühlschrank und bemächtigst dich sofort einer Milchschnitte die du hoch in dein Zimmer entführst. Oben angekommen schmeißt du dich auf dein Bett und beginnst fernzusehen. Das geht so lang bis du dann doch vor laufendem Gerät einschläfst.
    Zeitsprung: (* husten * eigentlich ist es einfach nur der Nächste Tag)

    Endlich ist es soweit! Tag der Abreise, all deine Sachen hast du schon vor Tagen gepackt und jetzt bist du fertig für die Abfahrt! Abgesehen davon bist du total aufgeregt und total müde es ist nämlich erst 4:00 Uhr morgens und das an einem Sonntag! Für gewöhnlich liegt du jetzt noch im Bett und träumst vor dich hin. Das war eigentlich das einzig schlechte daran das ihr nach Japan fliegt, du musst heute total früh aufstehen aber das ist es dir Wert!
    Gerade räumst du dein letztes Hab und Gut zusammen als dir dein Fenster und sein wundervoller Ausblick ins Auge fällt. Verträumt setzt du dich auf die Fenster Bank. Erst jetzt beginnt du eigentlich erst zu realisieren was passiert. Klar ist es nur für eine Woche, aber... es geht doch schon ziemlich weit weg. Japan ist schließlich nicht gleich um die Ecke. Plötzlich überrumpeln dich Selbstzweifel, denn so weit warst du noch nie von deiner Familie entfernt.
    Du schüttelst schnell den Kopf. Keine Zweifel, nicht heute. Du hast dich jetzt die ganze zeit so drauf gefreut und das sollten dir ein paar blöde Zweifel nicht kaputt machen!
    Ein letztes mal lässt du deinen Blick über die Landschaft streichen wendest dich dann doch wieder ab und gehst ins Bad. Dort wird wieder das volle Programm erledigt:
    Duschen, Zähne putzen, Haare kämmen, eventuelles schminken, das alles erledigst du langsam und in aller Seelenruhe. Treffpunkt war schließlich doch erst um sechs, doch konntest du vor Aufregung einfach nicht mehr schlafen. Als du soweit fertig bist gehst du wieder in dein nach wie vor aufgeräumtes Zimmer und ziehst dich gemütlich an. Plötzlich ertönen genervte rufe aus der Küche, sie fordern dich dazu auf die Hufen zu schwingen damit ihr nicht zu spät kommt. Du fragst dich was der Stress soll und blickst vorsichtshalber mal auf die Uhr deines Handys. 5:15Uhr. Du hast dir im Bad wohl doch etwas zu viel Zeit gelassen.... Als du fertig bist, schaust du ein letztes Mal aus dem Fenster. Jetzt reicht es mir aber! Ich lasse die die ganze Zeit von dem blöden Ausblick schwärmen! Was siehst du denn jetzt eigentlich!
  • 17

    Doch plötzlich reißt dich eine Frauen Stimme aus deinem schönen Gedanken. Denn beinahe hättest du die Rufe deiner Mutter vergessen. Aber eben doch nur beinahe.... Du springst auf und sprintest so schnell es dir deine Beine erlauben zu deiner Mutter in die Küche. Deinen Vater hast du heute Morgen nicht mehr gesehen da er schon früh raus musste.,, Guten morgen (Name).“ begrüßt sie dich und stellt dir dein Frühstück auf den Tisch. Zum Abschied hat sie dir dein Lieblingsfrühstück gemacht, das du dir für gewöhnlich eigentlich selbst machen darfst, wenn du es essen willst.
    Aber wenn deine Mutter es macht schmeckt es einfach tausende von male besser als wenn du es dir selbst machen musst! Mit funkelnden Augen siehst du dein Essen an und beginnst sogleich es in die hinein zu stopfen.,, Schlinge doch nicht so.“ lacht sie dir zu.
    Mit vollem Mund lächelst du zurück und isst weiter. Gerade schluckst du einen Riesen Happen hinunter als dein Blick auf die Uhr wandert. Sie verrät dir das es jetzt 5:20 Uhr ist.
    Du liegt mehr wie gut in der Zeit. Zur Schule brauchst du mit dem Auto gerade mal 10 Minuten.
    Genüsslich stopfst du dir den Rest deines Frühstücks in dich hinein und bringst dann deinen Teller vor zur Küche, wo er dann auch in die Spülmaschine wandert.
    ,, War es gut?“ Zufrieden lächelst du deiner Mutter zu. Sie lächelt zurück und hält dir ein Küchentuch entgegen mit dem du dir deinen Mund abwischst.
    Ach übrigens? Was gab es denn leckeres?
  • 18
    Nach dem Essen sprintest du wieder zurück in dein Zimmer, du wolltest nämlich noch den Gegenstand mitnehmen den du du niemals vergessen dürftest! Gerade hast du dir Tür hinter dir geschlossen bleibst du stehen. Verdattert starrst du auf den Boden und machst dich dann schleunigst auf und rennst ein weiteres mal zurück ins Bad und putzt dir nein weiteres mal deine Zähne, dich innerlich selbst hassend, warum du es vorhin getan hast. Wenn du genauer drüber nachdenken würdest würde dir sicher wieder einfallen das dir das schon einmal passiert ist, aber dafür hattest du gerade keine Zeit. Kaum fertig gehst du zum Abschluss aufs Klo, siehst es schließlich auch für eine lange Zeit nicht mehr. Gerade als du noch dabei bist dein Geschäft zu verrichten ruft dich deine Mutter schon wieder, und da sagt sie immer das du es bist der immer Stress macht.
    Doch irgendwie verständlich schließlich muss sie auch noch arbeiten. Also schnappst du dir alles, Taschen und Koffer und willst gerade die Treppe runter, als dir etwas auffällt, nämlich dass die "Ich riskiere lieber alles fallen zu lassen, als zweimal zu gehen"- Methode hier eine schlechte ausgesprochen schlechte Idee ist. Daher läuft es darauf hinaus das du jeden einzelnen Koffer und jede Tasche einzeln runter schleppen musst.
    Selbstverständlich macht deine Mutter keine Anstalten dir zu helfen, als ob jetzt. Auf die Idee dir zu helfen kommen sie beim besten Willen nicht.
    Gnädigerweise hilft sie dir dann doch, deine Taschen und Co. Im Auto zu verstauen.
    Nach kurzem Gezanke ist endlich alles verstaut und du rennst ein weiteres mal hoch in dein Zimmer. Panisch blickst du dich um, denn auf dem Weg hoch hast du auf dein Handy geguckt da war es 5:40Uhr und ein bisschen früher wolltest du schon da sein. Nach kurzer Zeit des Suchens findest du auch schon deinen ersehnten Gegenstand und nimmst ihn wieder mit nach unter.
    Übrigens was ist das denn, dieser Gegenstand?
  • 19
    ,, Hast du alles?“ fragt dich deine Mutter als du gerade die Tür hinter dir geschlossen hast. Du nickst und hebst ihn ihr vor die Nase, worauf auf den Lippen deiner Mutter ein leichtes lächeln wächst. Du lächelst zurück und d'zusammen steigt ihr ins Auto. Beide schnallt ihr euch an und so geht die Autofahrt auch schon los. Es wird zwar nicht gerade lang dauern, doch sollte man 10 Minuten nicht unterschätzen und so beginnst du dich irgendwie zu beschäftigen
    Wie machst du denn das?
  • 20
    Pünktlich wie die Uhr seid ihr knapp 10 Minuten später auch schon an deiner Schule angekommen. Deine Mutter hilft dir gnädigerweise deine Taschen und Koffer aus dem Auto zu hieven.,, Und dann mach mit keine Schande okay (Name)?“ lächelt sie dir zu und streichelt dir über den Kopf. Du bejahst und wenig später verschwindet sie dann auch schon.,,(Name)!“ hörst du eine dir sehr bekannte Stimme. Du drehst dich um und siehst wie Yume und die anderen beiden winkend auf dich zukommen. Als sie bei dir angekommen sind begrüßt du sich ebenfalls.
    Schnell kommt ihr wieder drauf zu sprechen wir ihr doch aufgeregt seid und das ihr es kaum erwarten könnt endlich loszufahren. Nach wenigen Minuten tanzt auch endlich eure Lehrerin an und wünscht euch zu aller erst einen guten Morgen, diesen Gruß erwidert die Klasse halber schlafend.,, Jetzt seid doch nicht so deprimiert! Ihr könnt nachher im Bus fahren!“ Alle Stimmen zu. Nun klärt sie euch darüber auf wie ihr euch während eurer Reise zu verhalten habt. Das übliche eben: Nicht laut herumschreien, wenn Leute aus den Gängen kommen lasst ihr ihnen den Vortritt, am Flughafen bleibt ihr alle zusammen und, und und. Das alles predigt sie der Klasse so lange bis endlich der Bus kommt. Der Busfahrer steigt aus und mit vereinten Kräften verfrachtet ihr die ganzen Taschen im Kofferraum. Kaum fertig geht das nächste Gedränge los.
    Wer sitzt wo? Nach weiteren 5 Minuten Verzögerung ist auch diese Hürde gemeistert und die fahrt kann endlich losgehen! Im Bus sitzt rechts von dir Yume die schon wieder halber am schlafen ist und links von dir Hanna. Während der ersten Minuten bevor ihr wieder ins Reich der der Träume wandert hält eure Lehrerin wieder eine kurze Rede darüber wie ihr euch verhalten sollt.
    Als auch zwei zweite Runde erfolgreich bestanden war setzte sie sich wieder hin und alle konnten wieder das tun was sie wollen solange die still sind versteht sich... Daher das es nach wie vor tierisch früh ist, schlafen so gut wie alle wieder erwarten im Bus.
    Die einzigen die eigentlich noch wach sind und sich im Bus befinden sind du, Hanna und der Busfahrer eben.,, Ach genau“, gibt sich Hanna nach wenigen Minuten der Stille zu bemerken. Aufmerksam blickst du zu ihr. Sie hat ihren PC aufklappt und geistert gerade auf irgendeiner Duellanten - Seite herum. Wahrscheinlich haben die drei auch die Informationen von den drei Weltbesten. Du fragst was ist.
    ,, Du bist noch wach? Ich hab mich ein wenig über meinen lieben Yugi erkundigt und herausgefunden das er einen Zwillingsbruder hat.“ (Ich: * räuspern *) schwärmt sie dir vor und zeigt dir auch schon ein Bild von dem '' Zwilling ''.,, Er heißt Yami Muto.“ ergänzt sie. Du ziehst die Augenbrauen hoch und stellst fest das er tatsächlich aussieht wie der andere, nur irgendwie wirkt er auf die etwas reifer und ernster. Das sagst du ihr dann auch gleich. Hanna seufzt.,, Mensch, dich lässt auch alles kalt...“
    Aber so unter Freundinnen was sagst du zu Yami?
  • 21
    Den Rest der Busfahrt schaut ihr beiden euch einfach ein paar lustige Videos an. 20 Minuten später kommt der Bus zum halten.,, Wir sind da!“ ertönt die Stimme des Busfahrers die alle aus ihrer Traumwelt reist.,, Was jetzt schon?“ murmelte Anna Augen reibend. Doch es hilft alles nichts, deine Klassenlehrerin und der Busfahrer reichen euch nach und nach eure Gepäckstücke nachdem ihr den Bus bereits verlassen habt. Als jeder wieder seine Koffer hat geht es in der Gruppe zusammen rein.,, Ist die riesig!“ staunt Anna als sich die Automatische Tür sich wieder hinter euch allen schließt.,, Warst du noch nie in einem Flughafen?“ fragt Hanna. Sie schüttelt den Kopf und schaut sich weiter um.,, Nun, nicht jeder bekommt das Geld hinterher geschmissen, Prinzessin.“ spottet Yume und geht zum Rest der Klasse der bereits einige Meter weiter nach vorn gelaufen ist. Hanna und du folgen ihr. Auf dem weg zur richtigen Startbahn diskutieren die beiden Streithähne noch eine ganze Weile, bis es Anna reicht und versucht den Streit zu schlichten.
    Was nach einer Standpauke von der Seite eurer Klassenlehrerin ja auch endlich funktioniert.,, Gut, hier ist die Toilette wenn noch jemand muss.“ Das lässt sich selbstverständlich keiner zwei mal sagen und wie die wahnsinnigen hechten alle auf die wenigen Toiletten. Nach guten 10 Minuten haben alle ihr Geschäft verrichtet und es geht weiter. Die nächste Station ist euer Flugzeug indem ihr auch keine Sekunde später sitzt. Alle sind platt, was eure Lehrerin für Kontakte hat!
    Schließlich befindet ihr euch gerade in der ersten Klasse! Eine blöde Schulkasse kann sich ihren Hintern auf den Plätzen der ersten Klasse plattdrückt. Diesmal sitzt Anna links neben dir am Fenster und Hanna rechts von dir. Yume sitzt die gegenüber und schläft bereits wieder.,, Wen haben sie denn dafür umgebracht?“ fragt einer deiner Mitschüler lachend.,, Muss man denn alles hinterfragen?“ kam darauf die Gegenfrage ihrerseits. Es wurde Still und keiner fragte mehr, denn jetzt wollte es wirklich keiner mehr wissen. Nach wenigen Minuten des Wartens ist es auch endlich so weit!
    Die Maschine startet. Anna guckt fasziniert aus dem Fenster, Hanna klebt wieder vor ihrem PC und Yume schläft nach wie vor. Was machst du?
  • 22
    Nach einigen Stunden kommt ihr endlich an! In Japan, Domino um genau zu sein. Mittlerweile ist es Nachmittag (Ich:,, Tut mir leid, wenn es mit der Zeit nichts passt ich hab des nicht so drauf.“)
    ,, Wie genial!“ staunt Yume und stürmt mit ihren Koffern bepackt aus dem Flughafen.,, Warte!“ ruft deine Klassenlehrerin worauf sie stoppt. Auch wenn sie davon nicht wirklich begeistert ist.,, Wir fahren jetzt noch kurz mit dem Bus zum Hotel und auf der fahrt dorthin besprechen wir alles weitere.“ erklärt sie euch. Kaum schlug die Uhr 16:30Uhr kam auch schon der Bus der euch zum Hotel fahren sollte. Die Türen gingen auf und vollgepackt setzt ihr euch alle hin, denn dieser Bus ist ein gewöhnlicher Stadtbus und hat keinen Kofferraum.,, Guten Tag!“ begrüßt euch der kleine Mann in japanisch.,, Guten Tag“, begrüßt die Lehrerin zurück. Die Türen schließen sich wieder und eure Lehrerin beginnt zu erzählen.,, Also, eure Zimmer sind bereits eingeteilt. Folgende sind zusammen in einem Zimmer:
    Laura, Melissa, Jessica und Melissa teilen sich eines.
    Paul, Maja, Max, Moritz und Klaus teilen sich eins.
    Miriam, Kim, Paula, Sara und Ramona......
    Yume, Anna, (Name) und Hanna teilen sich das letzte Zimmer. Passt das so?“
    Alle stimmen lächelnd zu.,, Ja, wir sind zusammen!“ freut ihr euch. Jetzt geht sie durch und verteilt an alle jeweils einen Zimmertürschlüssel, dann könnt ihr nämlich gleich rauf gehen und euch einleben.,, Bis um 19:00Uhr habt ihr dann Zeit euch ein bisschen in Domino um zugucken, esst aber nicht zu viel denn um viertel nach sieben gibt es Abendessen, seid pünktlich! Frühstück gibt es um 8 Uhr und Mittagessen um 13:00Uhr, Nachtruhe beginnt 22:30Uhr, zumindest für euch. Geplante Aktionen gibt es eigentlich keine, Doch am Mittwoch machen wir eine Besichtigung der Kaiba Cooperation, den Rest des Ausflugs könnt ihr treiben was ihr wollt. Solange ihr pünktlich zu den Mahlzeiten erscheint. Ansonsten müsst ihr abspülen helfen! Ach genau, nach Absprache mit mir könnt ihr Mahlzeiten auch ausfallen lassen oder wenn ihr euch oder einer eurer Freunde euch entschuldigt!“
    ,, Verstanden!“ ruft ihr alle im Chor. Genau in diesem Moment hält der Bus und genau vor dem Hotel werdet ihr Abgesetzt. Es ist ein vier Sterne Hotel! Und es liegt auch noch direkt am Stand! Was für ein Luxus!,, Gut dann bis um 19:15Uhr.“ Das lässt sich keiner ein weiteres mal sagen denn sofort stürmen alle rauf und beziehen ihr Zimmer. Auch ihr schließt voller Spannung die Türe auf. Sofort stürmen die anderen drei hinein.
    Du, eher etwas unbeholfen, gehst ihr einfach hinterher. Du schaust dich um, die anderen tun es dir gleich, nur stürmen sie von einem Zimmer ins nächste und machen wie die Wahnsinnigen Fotos. Davon lässt du dich jedoch nicht beirren, du willst es dir ganz in Ruhe an schauen. Auf den ersten blick fällt die sofort der lange Gang auf der sich vor die erstreckt. Links befindet sich eine Hölzerne Tür und rechts zwei weiße. Du zögerst nicht lang und gehst durch eine der weiße Türen. Sie führt in eine Art Wohnzimmer. Es ist ein schöner großer Raum, die Wände sind in einem warmen Eigelb gestrichen. Eines der Wände ist nicht einmal eine Wand sondern ein komplettes Fenster, was dich dann doch irgendwie an dein zuhause erinnert. Die Vorhänge sind aufgezogen, weshalb du den Balkon dahinter erkennst, er ist auch Recht groß, es stehen vier Stühle draußen so das ihr den Abend dann gemütlich auf dem Balkon ausklingen lassen könnt. Nun wendest du deinen Blick vom Fenster ab und widmest dich der Einrichtung:
    Vor dir siehst du die Rückenlehne eines Kirsche rotem Sofas. Vor dem Sofa steht ein weißer Tisch aus Glas. Links vom Tisch steht ein Sessel in der selben Farbe. Du weißt jetzt schon das das dein Platz sein wird, denn der Sessel sieht mehr wie nur bequem aus! Es gibt sogar Bücherregale mit echten Büchern drinnen, nur eben auf Japanisch. Was dir auch auffällt ist der riesengroße Fernseher der an der Wand hängt. Ihr habt tatsächlich ein echt tolles Zimmer erwischt! Nun willst du die andere weiße Türe, rechts, erkunden. Diese führt wie du kurz darauf feststellst ins Bad. Es ist ganz normal ausgestattet. Eben mit Klo, Dusche, Badewanne und ein Waschbecken. Du lächelst, gehst nun zur letzten verbleibenden Tür, der braunen. Dahinter findest du das Schlafzimmer indem sich deine Freundinnen befinden.
    ,, Ich hab deine Sachen schon mit hereingenommen.“, strahlt dir Anna entgegen. Du bedankst dich und schließt die Tür hinter dir. Das Schlafzimmer ist genauso groß und geräumig wie die anderen Räume die du bereits besichtigt hast. An der Wand neben dir ist wieder ein großes Fenster. Darunter stehen 4 Schreibtische. Für jeden von euch gibt es auch einen Kleiderschrank. An der Wand gegenüber, an der du stehst, steht ein Bett mit 2 Stockwerken und zwei normale. Plötzlich verstehst was hier abgeht! Ohne ein weiteres Wort zu wechseln steht ihr in einem Kreis und spielt drei Runden Schere, Stein, Papier.
    Was glaubst du gewinnst du und erhältst ein Einzelbett?
  • 23
    Und welch ein Wunder? Du und Anna geht als Siegerinnen hervor und dürft in den Einzelbetten schlafen! Die anderen beiden dürfen in dem Stockbett schlafen. Nun gut, nachdem auch das endlich erledigt ist beginnt ihr damit auszupacken. Ihr räumt die Kleider aus steckt sie in den Kleiderschrank, bezieht eure Betten und richtet das Bad ein. Als ihr fertig seid lasst ihr euch zur Belohnung erst einmal auf eure neuen Betten fallen. Erleichtert seufzt du auf und ziehst dein Handy hervor. Es sagt dir das s mittlerweile schon 17:00Uhr ist. Immer noch genug Zeit um irgendetwas zu unternehmen. Diesen Gedanken sprichst du laut aus und triffst sofort auf Zustimmung. Es gibt nur ein Problem, ihr stinkt alle bis zum Himmel. Es ist nach wie vor Sommer und heute ist es auch sehr, sehr warm weswegen das nicht verwerflich ist.,, Wer möchte zuerst?“ fragt Anna und richtet sich wieder auf. Hanna schmeißt ihren Arm in die Höhe und schleppt sich mit den Sachen die sie benötigt ins Bad. Als die Prinzessin endlich fertig ist huscht auch endlich Anna ins Bad, diese ist kurz darauf fertig worauf Yume ins Bad hechtet und zu guter Letzt darfst auch du endlich ins Bad. Auch du schnappst dir deine Kleider und schlenderst in Richtung des Bades. Drinnen angekommen legst du deine frischen Kleider beiseite ziehst dich aus und springst schnellstens unter die Dusche. Es tut wirklich gut nach einem so heißen und stressigen Tag unter einer angenehmen warmen Dusche zu stehen♥. Schnell seifst du dich ein, wäschst dir die Haare und fertig bist du auch schon. Mit Handtuch gekleidet ziehst du dir deine Unterwäsche an und faltest nun deine Kleider auseinander. Dir fällt auf das es eines der Kleidungsstücke ist, die du bei eurer kleinen Einkaufstour gekauft hast. Was hast du denn in der Hand, wenn ich fragen darf?
  • 24
    Du ziehst deine Kleidung an, föhnst und richtest dir deine Haare und tust dich eventuell schminken. Danach geht es wieder zu den anderen die dich Sehnsuchtsvoll erwarten.,, Können wir?“ fragt dich Hanna. Du nickst und packst noch schnell deinen Geldbeutel ein, denn Yume und du wollen unbedingt die neue Duelldisk kaufen die hier vor kurzem herauskam.,, Scheiß auf Papier wie holen und echte Hologramme!“ war damals Yumes Argumentation gewesen. Jedenfalls wollt ihr euch welche kaufen, zu eurem Glück kosten die guten Dinger auch ' nur ' 4238,1818 Yen, dann habt ihr ja noch gut 20 Euro über.
    (Ich:,, 4238,1818 Yen umgerechnet so ungefähr 30 Euro, klar kosten die im echten leben mehr, aber du bist mit einem Mädchen befreundet das ihren eigenen Namen nicht weiß, also darf eine Duelldisk auch schon mal nur 30 Euro kosten.“)
    Wie dem auch sei, jeder hat alles was er braucht und so kann die Stadt Erkundigung auch schon losgehen. Zu eurem ersten Ziel habt ihr euch selbstverständlich den Spielwarenladen gemacht um euch dort eure heißgeliebten Konsolen abzuholen!,, Hier sieht alles irgendwie so anders aus...“ stellt Anna verträumt fest nachdem ich doch schon ein gute Stück unterwegs wart.,, Du meinst so sauber? Du hast recht, ist man von (der Stadt in der du Wohnst) gar nicht so wirklich gewohnt.“ ergänzt Hanna.,, Ach übrigens“, fährt sie fort.,, Hat einer von euch beiden überhaupt die leiseste Ahnung wo dieser Laden ist?“ Ihr beiden stoppt. Sie hatte recht, Domino war nicht gerade klein... Und tatsächlich hatten ihr keine Ahnung wo sich der Laden befindet. Betreten schaut ihr auf den Boden. Hanna seufzt.,, Ihr beiden seid echt die härte, ich wusste aber das so etwas passiert und habe schon vorgesorgt.“ Ihr beiden schaut auf und geht zu Hanna, die jetzt schon wie wild wieder auf ihrem Handy herum hackt.,, Was machst du?“,, Die gute Frau sorgt immer Frau meine Liebe und deswegen habe ich mir ein Navi installiert und schon gleich den laden wo man diese Dinger kaufen kann als Zielort eingegeben.“,, Du vertraust so einem Teil?“ fragte Yume ungläubig.
    ,, In der Tat das tue ich, ich habe mir schließlich kein 0815 Navi installiert sondern eines das auf de neuesten Stand der Handytechnologie liegt, vertraust du mir etwa nicht?“,, D - doch, also los Hannas Handy bring mich und ( Name ) zum Laden!“,, Das ist ein Handy und kein Hund.“ spottet Hanna, drängt sich an euch dreien vorbei und geht los. Ihr natürlich hinterher. Es geht durch ein kleines feines Stadtviertel, dann über eine Shoppingmeile, als nächstes geht es über den Radhausplatz und dann seit ihr schon fast da!,, Da vorne, ich sehe ihn!“ ruft euch Anna zu und stürmt los. Erst lasst ihr sie rennen doch plötzlich fällt euch etwas ins Auge.,, Anna, pass auf!“ ruft ihr im Chor, doch zu spät. Anna ist bereits in eine größere Gruppe junger Leute hinein gerannt. Ihr selbst ist nichts passiert, denn sie ist auf einem recht großen blonden Mann gefallen der dafür eine Gesichtsbremse hingelegt hat.,, Scheiße..“ hörst du deine anderen beiden Freundinnen fluchen bevor ihr euch um Anna kümmert.
    Doch was denkst du, findest du es jetzt so Welt gravierend?
  • 25
    Panisch stürmt ihr zu eurer Freundin und helft ihr wieder auf. Die anderen helfen auch wieder ihrem Kumpel auf, er scheint unversehrt. Sofort verbeugt sich Anna tausende von malen und entschuldigt sich auch genau so oft, fataler weiße auf Deutsch was die Gruppe etwas verwirrt.,, Das sind Japaner.“ flüstert Hanna ihrer Freundin zu und so ging das Szenario auf ein neuen los, nur diesmal auf japanisch. Verwirrt und mit großen Augen starrt der blonde deine Freundin an.,, Ist schon okay..“ versucht er sie zu beruhigen. Hanna stupst dich an.,, Ich weiß jetzt woher mit die Typen so bekannt vorkommen.“ Natürlich stellst du die frage woher denn.,, Schau sie dir mal genau an achte dabei besonders auf den blonden, und den kleinen.“ du schaust dir die Gruppe an und merkst tatsächlich das sie denen die dir gezeigt wurden wirklich ähnlich sehen. Als ihr beiden euch wieder Anna und dem blonden der vermeintlich Joey heißt zuwendet ist alles schon wieder vorbei und Anna unterhält sich mit dem blonden, sie hat vermutlich auch schon erkannt mit wem ihr es hier zu tun habt. Hanna lässt ihren Blick zu Yume schweifen die den kleinen ganz fasziniert anblickte, dem Anschein nach hatte auch sie die Gruppe wiedererkannt.
    Das bestätigte sich schnell denn keine Sekunde später steht sie vor dem kleinen Mann und beginnt zu schwärmen.,, Ja, sie hat ihn wieder erkannt.“ Dir fällt ein das Hanna doch ein so großer Fan von diesem Joey ist und fragst sie auch sogleich warum sie denn nicht zu ihm geht.,, Ich will nicht alleine hingehen.“ Eine gute Freundin wie du bist schlägst du dich als Begleitung vor und nun geht ihr zusammen zu dem großen und verwickelst sie in ein Gespräch, das eigentlich hauptsächlich von Hanna geführt wird.
    Wirklich mitreden tust du nicht, denn du bist viel zu sehr damit beschäftigt dir die Gesichter der bislang unbekannten Japaner einzuprägen. Es fühlt sich seltsam an jetzt einfach auf der Straße zu stehen und sich mit Wildfremden Leuten zu unterhalten, allerdings machen sie einen netten Eindruck weswegen du da nicht weiter drüber nachdenkst. Dein Blick schweift durch die Menge, die anderen scheinen genauso verwirrt über die Situation zu sein wie du, sind es vermutlich schon gewöhnt von Fans angefallen zu werden. Doch plötzlich reist dich ein Mädchen aus den Gedanken, das dir direkt gegenüber steht. Sie hat orange braunes Haar. Sie strahlt dich an und verwickelt dich in ein Gespräch: „Hallo! Ich bin Serenity Weeler!“ Sie hält dir eine Hand hin. „Das da ist mein Bruder Joey.“ Als hätte er euch gehört dreht sich der blonde zu dir und winkt mit einem weiten grinsen. Viel weiter geht es zwischen euch beiden auch nicht, denn Hanna redet ununterbrochen auf ihn ein, da sie ein riesiger Fan von ihm ist wie du selbstverständlich weißt.
    Was sagst du denn eigentlich dazu?
    Ich hab dich gerade schließlich in eine sehr unrealistische Situation verwickelt.
  • 26
    Serentity stellt dir auch die anderen die sich in ihrer Gruppe befinden vor, die dich aber nicht wirklich beachten, denn sie sind viel zu sehr damit beschäftigt Yume davon abzuhalten über den kleinen Yugi herzufallen. Ihr lacht und du stellst ihr auch Yume und Hanna vor, nun ist Anna an der Reihe, doch dieser ist es immer noch total peinlich was passiert ist. Serenity lacht und erklärt deiner Freundin das ihm das schon öfters passiert ist und er ein taffer Junge ist, der so etwas locker wegstecken kann. Jedenfalls landet ihr irgendwann in einem Café, und unterhaltet euch weiter. Mittlerweile versteht ihr euch alle blendend und du hast dich auch schon mit dem ein oder anderen ein wenig unterhalten. Was Hanna, dich und Yume aber besonders zum lachen bringt ist die Tatsache das Duke schon die ganze Zeit verzweifelt versucht mit Anna zu flirten, sie es aber mehr wie überhaupt nicht versteht und einfach lächelnd auf seine Fragen antwortet.,, Warum seid ihr überhaupt hier? Wenn mich nicht alles täuscht seid ihr doch Deutsche, nicht?“ fragt Yami in die Runde. Ja... Darauf sollte man eigentlich eine Antwort geben.... Allerdings drangsaliert Hanna nach wie vor Joey und Yume Yugi. Anna ist immer noch mit Duke beschäftigt und du bist die einzige die noch nicht wirklich etwas zu tun hat also wirst du antworten. Was antwortest du denn?
  • 27
    Verstehend nickt er und widmet sich wieder seinem Kaffee, doch die Ruhe währt nicht lange, denn Serenity bindet ihn in euer Gespräch ein so das ihm gar nichts anderes übrig bleibt als hin und wieder mit zu reden.,, Ach genau, ihr wart doch vorhin auf dem Weg zum Spielwarenladen nicht? Was wolltet ihr denn da?“ fragt sie dich interessiert worauf dir etwas von deinem trinken im Hals stecken bleibt. Sie hatte Recht! Ihr habt eure Duelldisks total vergessen! Du stupst Yume an die sich nur widerwillig zu dir dreht und so dem kleinen mal eine kurze Verschnaufpause bietet.,, Was!“ zischt sie dich an. Doch das ist dir grade total egal, denn ihr habt sie schon vorbestellt und müsst sie heute noch abholen. Yume wird Kreidebleich und springt auf.,, Sorry, wir müssen los! Anna, Hanna wir sind im Spielwarenladen! Ähm bis dann Leute!“ ruft sie und rennt mit dir am Handgelenk zum Laden zurück, diesen findet ihr auch nach einem kurzen Umweg auch.,, Ah da sind Sie ja.“ begrüßt euch der Mann hinter der Theke. Es dauerte zwar seine Zeit doch dann hattet ihr endlich wieder genügend Luft in den Lungen um etwas sagen zu können.,, Ja, hallo. Und wo sind sie?“ möchte Yume angeregt wissen, während sie vor zur Theke stapft du hinterher.,, Vor einer Stunde angekommen, frisch aus dem Lager.“ er lächelt euch beide an und holt eure Heißgeliebten Duelldisks unter der Theke hervor, sie sind sogar noch original verpackt! Gerade wollt ihr beiden zugreifen, als der Verkäufer euch beiden auf die Hände schlägt.,, Erst bezahlen, dann dürft ihr eure Schätze haben.“ Deine Freundin runzelt die Stirn und klatscht dem Geldgierigen Altensack das Geld auf den Tisch, dankend nimmt er es worauf Yume sich das obere Paket nimmt und zum Ladenausgang geht. Nach kurzer Suche in deiner Tasche hast auch du endlich deinen Geldbeutel gefunden und kannst bezahlen. Auch du nimmst dein längliches Paket und möchtest gerade zu deiner Freundin die bereits schon die Tür geöffnet hat, doch dann passiert es irgendwie bleibst du hängen und dein komplettes Deck, das du sowieso immer bei dir trägst fällt herunter. Schnell huschst du runter und beginnst deine Karten aufzusammeln, schnell läuft der komische Mann hinter seiner Theke hervor und hilft dir als ihm einer deiner Karten ins Auge fällt.,, Oho das ist aber eine seltene Karte, meine Liebe.“ Du blickst auf und siehst wie er deine Lieblingskarte in den Händen hält. Neugierig fragst du hin nach der Karte.,, Nun wissen Sie nicht das es von dieser Karte nur vier Stück auf der ganzen Welt gibt?“ Du schüttelst den Kopf. Der Verkäufer springt auf und schnellt wieder zurück hinter seine Theke und beginnt auf der Tastatur seines PCs herum zu hacken.
    Zügig sammelst du den Rest deiner Karten auf und stellst dich ihm gegenüber, weil du eigentlich nur deine Karte haben willst und dann so schnell wie möglich wieder zurück gehen willst. Zu deiner Überraschung zeigt er dir etwas was dich wirklich interessiert. Er beginnt zu erzählen und du hörst gespannt zu, nach kurzer Zeit ist Yumes Geduld jedoch am Ende.,,(Name) Ich geh jetzt, okay?“ Nur halber zu hörend stimmst du zu und sie geht.
    Was für eine Karte ist denn diese seltene Karte?
    (Ich:,, jetzt aber nicht mit schummeln anfangen, nur weil die antworten ein bisschen arg offensichtlich sind!“)
  • 28
    Der Mann und du reden noch eine ganze Weile über deine Karte bis dir endlich auffällt das es draußen bereits Dunkel ist. Du erinnerst dich:,,19:15Uhr gibt es Abendessen.“ Verdammt! Hoffentlich haben die anderen daran gedacht dich zu entschuldigen, oder vielleicht sind sie ja auch noch mit den anderen unterwegs! Gut, dann müsstet ihr wenigstens alle zusammen helfen... Schnell sagst du dem Verkäufer das du los musst, schnappst dir deine Karte und dein Paket und rennst aus dem Laden. Vor der Laden kommst du kurz zum stehen und ziehst dein Handy hervor. 19:30Uhr. Ganz super, aber du beschließt eine deiner Freundinnen anzurufen damit sie dich entschuldigen, falls sie es noch nicht getan haben. Zuerst versuchst du es bei Yume, doch bei der geht sofort der AB an, als nächstes tippst du panisch Annas Nummer doch auch die hat ihr Handy aus. Deine letzte Hoffnung ist Hanna, doch auch die verbraucht nur vergebens Akku. Genervt seufzt du und willst gerade loslaufen als dich eine bekannte Stimme zurückhält. Du fährst herum und siehst endlich wer dich angesprochen hat. Es war Yami. Verwirrt fragst du ihn was er hier macht.,, Anna hat mich gebeten dich hier abzuholen, damit du dich nicht verirrst.“
    Was sagst du dazu das Yami dich abholt?
  • 29
    Du willigst ein und ihr lauft los. Ihr seid erst kurze Zeit unterwegs als ihm dein Paket auffällt. Seine Blicke verraten dir das er bereits erahnt was in dem länglichen Päckchen drinnen ist.,, Bist du etwa auch eine Duellantin?“ fragt er dich letztendlich. Du bejahst und stellst ihm die selbe frage. Er bejaht ebenfalls worauf er auch schon die nächste Frage stellt:,, Wie lang Duellierst du dich denn schon, (Name)?“
    Ja, genau. Seid wann Duellierst du dich denn Beziehungsweise wie gut Duellierst du dich, (Name)?
  • 30
    Unterwegs unterhaltet ihr euch noch eine ganze Weile, bis ihr an einer Eisdiele vorbei kommt. Yami kommt zum stehen und fragt ob du ein Eis willst, schließlich ist es Sommer und es ist auch Abends nach wie vor sehr Warm. Mit wollen hat das bei dir natürlich nichts zu tun, allerdings bist du schon extrem spät dran und dein komplettes Geld am ersten Tag auf den Kopf hauen willst du auch nicht. Du überlegst....,, Keine Sorge, ich würde dich einladen.“ Das ändert die Situation natürlich total und du stimmst zu. Denn wenn du jetzt schon zu spät kommst, dann kannst du auch richtig zu spät kommen! So stellt ihr beiden euch in die Reihe und Quatscht weiter.,, Anna hat mir erzählt das ihr nur für eine Woche hier seid, stimmt das?“ fragt er dich kurz bevor ihr beiden an der reihe seid. Du bejahst meinst aber das du unbedingt wieder kommen willst, weil es dir jetzt schon gefällt. Er lächelt dich an, und gerade will er zu einem neuen Satz ansetzten als eine raue Stimme ihn unterbricht.,, Was wollt ihr?“ geschockt blickt ihr beide zum Fenster hinter dem eine alte etwas mürrisch blickende Frau steht. Yami ist zwar gefasst und bestellt einfach doch du guckst die Frau immer noch geschockt an und denkst dir....?
  • 31
    ,,(Name)?“ reist dich Yami aus deinen Gedanken. Etwas erschrocken blickst du ihn an, worauf er dir sagt das du bestellen sollst. Du nickst und gibst deine Bestellung ab. Die komische Frau nickt dir zu und klatscht dir deine Kugel auf eine Waffel. (Ich:,, Ich bitte um Entschuldigung bei allen Becher Essern!“) Die Frau hält es dir entgegen und nimmst es an, dann bezahlt dein Begleiter noch schnell und ihr lauft weiter. Ein weiteres mal bedankst du dich, dafür das er dich eingeladen hat, doch er winkt ab und ihr wechselt das Thema. Auf dem Weg zurück ins Hotel unterhaltet und amüsiert ihr zwei euch königlich. Bis eben das unausweichliche Eintrifft, ihr kommt vor dem Hotel an. Noch eine ganze Weile steht ihr vor dem Eingang und unterhaltet euch.,, Nun gut, auf wiedersehen.“ sagt Yami und winkt dir zum Abschied. Wie verabschiedest du dich?
  • 32

    Ihr verabschiedet euch und er geht. Nun stehst du immer noch vor dem Eingang und winkst ihm nach. So lang bis er aus deinem Blickfeld verschwindet und du auch ins Hotel gehst. Es wirkt ganz normal, Hotel Stimmung eben. Als sich die Türen hinter dir schließen lässt du deinen Blick auf die Uhr wandern die über der Rezeption hängt. 20:14 Uhr verrät sie dir. Da hast du tatsächlich viel länger gebraucht wie angenommen. Zu zuckst mit den Schultern und willst gerade an der Rezeption vorbei, als dich eine hohe Frauenstimme zurückhält. Du fährst herum, bis du merkst das es die Frau hinter der Rezeption war die dich angesprochen hatte. Du läufst los und kommst vor der Rezeption zum stehen.,, Verzeihung, sind Sie Fräulein (Name)?“ Du bejahst. Der Frau entfährt ein Seufzer der Erleichterung.,, Verzeihen Sie bitte, doch ich habe heute Abend schon unzählige von Frauen angesprochen und immer war es die falsche.“ Du lachst, fragst dann aber doch was sie denn jetzt eigentlich möchte.,, Oh, Verzeihung!“ Panisch kramt sie an sich herum und überreicht dir wenig später auch schon einen kleinen zusammen gefalteten Zettel, den du dankend annimmst und öffnest.
    Schlagartig klappt dir die Kinnlade herunter nachdem du die ersten Zeilen gelesen hast.
    Denn darauf steht:
    ,, Liebe (Name),
    Da du es nicht für nötig gehalten hast uns zurückzurufen, habe ich beschlossen das du mich (Yume) am A**** lecken darfst, jedenfalls wir sollen dir von Tea und den anderen eine gute Nacht wünschen, auch wenn ich an deiner Stelle darauf achten würde das dich keiner Ermordet..... Wie dem auch sei, wir sind so sozial und warten oben im Zimmer bis Fräulein (Name) endlich ihren A**** zu uns bewegst. Lass dir Ruhig Zeit.
    Ps. Wir haben dich entschuldigt da wir im Gegensatz zu einer gewissen anderen Persönlichkeit pünktlich beim Abendessen waren.
    Yume, Anna, Hanna.“ Du fängst an zu kichern und bedankst dich bei der Frau, bevor du dich auf dem Weg hoch in euer Zimmer machst. Oben angekommen, fällt dir ein das du gar keinen Schlüssel hast weswegen du klopfst. Keiner machst auf. Du verziehst das Gesicht, wobei dir auffällt das mehrere Zettel an der Tür kleben. Du ziehst die Augenbrauen hoch und nimmst den Zettel ab der mit der Nummer 1 markiert ist. Darauf steht:,, Entschuldige dich.“ Du verstehst nicht warum weswegen du auch nicht einsiehst das du dich entschuldigen sollst. Genervt seufzt du und nimmst den zweiten Zettel ab.,, Ich vermute das du meinen ersten Zettel mit nein beantwortet hast, also wünsche ich dir eine schöne Nacht auf dem Flur, Liebe (Name).“ Du seufzt und murmelst dann doch eine Entschuldigung worauf sich die Tür sofort öffnet. Was hältst du von diesem Spielchen?
  • 33
    Yume und Hanna stehen nun vor dir und blicken dich mit ernster Mine an. Selbstverständlich fragst du was ist. Empört schauen sie dich an. Worauf du deine Frage wiederholst.,, Du wagst zu fragen warum wir sauer sind?“ fragt dich Yume genervt, was du mit einem nicken bestätigst. Die beiden gucken sich an und fangen an zu lachen. Du verstehst nicht worauf du wieder fragst.,, Wir haben es vergessen.“ lachen sie dir zu. Die fällt auf das Anna nicht da ist,,, oh doch die ist da.“ korrigiert dich Hanna und zeigt an ihr Bein, dort lehnt sich Anna schlafend an.,, Wollen wir ins Wohnzimmer?“ schlägt sie vor. Du stimmst zu und hilfst Hanna deine Freundin auf ihrem Rücken zu platzieren. Im Wohnzimmer angekommen wirfst du dich sofort total erschöpft auf den Sessel und Atmest erst einmal tief durch.,, Und wir war es so?“ fragt dich Yume und lässt sich neben dir, auf dem Sofa nieder. Du lachst und beginnst zu erzählen, als du fertig bist brecht ihr alle ins lautem Gelächter aus.,, Ach genau! „ aufmerksam blickst du zu Hanna.,, Wir treffen uns Morgen um 12Uhr mit Yugi und den anderen am Freibad.“ Du runzelst dir Stirn und sagst das ihr erst noch bei der Lehrerin betteln gehen müsst. Die beiden lachen und sagen das die bereits alles abgeklärt haben, Hanna hat sich auch schon drüber informiert wo sich das Freibad befindet. Wieder so typisch Hanna worauf wieder alle in Gelächter verfallen. Laufe des Abends unterhaltet ihr drei euch noch und guckt ein bisschen fern bevor ihr beschließt ins Bett zu gehen. Du und Hanna wecken Anna und alle zusammen geht ihr so gegen 11 ins Bad Zähne Putzen. Kaum fertig schmeißt ihr euch in eure Schlafanzüge und landet wenig später auch alle im Land der Träume.
    Am nächsten morgen:
    Keiner von euch Helden hat daran gedacht sich den Wecker zu stellen weswegen ihr alle erst um 7:45Uhr aufwacht und zu aller erst wie die Wahnsinnigen in das Bad stürmt.,, Warum konntest du das nicht wissen!“ fährt Yume Hanna an.,, Halt den Ran mein Handy ist in der Nacht ausgegangen!“,, Dann hättest du es einfach einstecken können!“,, Ging schlecht da Fräulein Massenspielerin ihren Gameboy, ihren PC, ihr Handy, ihre PSP und ihre X-Box überall anschließen musste gab es nur noch eine die Anna mit ihrem Handy belegt! Hätte ich etwa eine von deinen aus stecken sollen!“,, Nein! Ich meine nur du hättest Annas Handy aus stecken können!“ Panisch rennt ihr alle zurück ins Schlafzimmer, wo jeder von euch schon einmal seinen Bikini drunter zieht und sich irgendetwas überstreift, und so schnell ihr könnt rennt ihr zu dritt runter zum Speisesaal.
    Ach, wie sieht denn dein Bikini aus?
  • 34
    Wenig später geht das Frühstück auch schon los. Alle zusammen stürmt ihr hinein und belegt dabei eine Hälfte der Tische. Zu viert geht ihr vor und holt euch eben das was ihr essen wollt. Das geht so lange bis keiner von euch auch nur noch einen Krümel Essen kann.
    ,, Sollen wir hoch?“ fragt Anna in die Runde. Alle Stimmen zu und ihr geht hoch. Wieder oben kremt ihr euch mit Sonnenmilch ein, da es heute noch wärmer wie gestern ist. Als jeder mit einer guten Tonne Sonnenmilch einkleistert ist huscht ihr nacheinander ins Bad um euch diesmal wirklich in Ruhe fertig zu machen. Eben Haare machen, Schminken... Endlich sind alle fertig, dann packt ihr alle nur noch Handtuch, Wasserball, Sonnenbrille und ein bisschen was zu Essen ein. Dann kann es ja losgehen! Vollgepackt geht ihr los.,, Sag bloß du hast dein Navi wieder dabei?“ spottet Yume.,, Selbstverständlich“ kommt die knappe Antwort von Hanna und fährt ihr Handy Navi aus.,, Echt jetzt?“,, Echt jetzt“ grinst Hanna und gibt den Zielort ein. Um Punkt 12Uhr steht ihr vor dem Freibad und die anderen sind auch bereits da. Jeder begrüßt jeden und zu deiner Überraschung können sich auch Yume und Hanna zurück halten und verhalten sich ganz normal. Was deiner Meinung nach sofort hinterfragt werden muss.,, Sie haben gestern Telefonnummern ausgetauscht.“ kichert Anna als ihr gerade eingetreten seid.,, Wo sollen wir hin?“ fragt Yugi.,, Da vorne!“ ruft Joey und zeigt auf ein großes freies Stück Wiese. Alle Stimmen zu und ihr geht zu der Wiese und macht euch erst einmal gebührend breit.
    Joey, Tristan und Yume reisen sich kaum ausgebreitet die Kleider vom Leib und stürmen in Richtung der Becken. Tea, Serenity und Anna sind auch schon gemütlich quatschend auf dem Weg zum Becken. Yugi und Yami warten noch auf euch beide. Doch Hanna lässt sich alle Zeit der Welt und präsentiert so ihren Roten Bikini.
    Und was tust du?
  • 35
    Jedenfalls landest du nun auch früher oder später im Becken und zusammen spielt ihr mit dem Wasserball, von dem ihr alle ganz fasziniert seid. (Ich:,, Nein, nein nur Spaß, ich fand des hörte sich irgendwie lustig an.“) Irgendwann hockst du zusammen mit Joey am Beckenrand und ihr unterhaltet euch über dieses und jenes, als sich plötzlich euer beiden Mägen melden.,, Wollen wir was essen?“ schlägt er lächelnd vor. Du stimmst zu.,, Leute, (Name) und ich gehen was futtern!“ ruft er euren Freunden zu und zusammen verschwindet ihr nach deren Einverständnis.,, Hast du ne Ahnung, wo wir sowas wie ein Imbiss finden?“ Du schüttelst den Kopf und so geht die Suche los. Zu aller erst geht es erst einmal zum Platz, weil ihr euer Geld braucht. Gerade willst du deinen Geldbeutel herausholen als Joey abwinkt.,, Ich lad dich ein.“ strahlt er dir entgegen. So was schlägt man natürlich nicht aus, weswegen du annimmst. Du steckst ihn zurück und legst deine Tasche so wie Joey wieder unter dein Handtuch. Gemeinsam kann es dann losgehen. Ihr seid noch nicht lange unterwegs als ihm etwas einfällt.,, Was hältst du von einem Duell?“ grinst er. Nach kurzem grübeln Stimmst du zwar zu, meinst aber das du vorher etwas Essen willst.,, Nur weil du deine Niederlage herauszögern willst.“ ihr fangt an zu lachen. Und da ist er auch schon...! Der Imbiss liegt genau vor euch. Ihr werdet schneller und steht keine Minute später in der Schlange. Wieder werdet ihr beiden aus eurem Gespräch gerissen und wieder ist es eine komische alte Frau. DU hast das totale De ja Vu! Schnell bestellt Joey und huscht eines weiter, er hat vermutlich den selben Gedanken wie du im Kopf, jetzt bist du aber an der reihe. Und bestellst was?
  • 36
    Jedenfalls hast du deine Bestellung schon wenig später auf dem Tablett stehen und Joey bezahlt für euch beide. Mit dem Essen geht es zurück zu Platz, keiner außer euch ist da.,, Alter hast du die grade gesehen?“ fragt er dich immer noch total perplex. Du stimmst zu und erzählst das du gestern so eine ähnliche Frau gesehen hast.,, Bestimmt Schwestern!“ wieder fangt ihr beide an zu lachen. (Ich:,, Ja, ja du hast heute viel zu lachen!“),, Kann ich mal probieren? Dann bekommst du auch was von mir!“ Du nickst und ihr fangt an Brüderlich zu teilen. Als ihr fertig seid stapelt ihr euren Müll und legt ihn auf Tristans Handtuch, denn ihr brauch ja jetzt Platz. Beide packt ihr eure Decks aus und fangt an zu Mischen. Schnell spielt ihr drei faire Runden Schere Stein Papier aus denen du als Sieger hervorgehst, und so kann es ja losgehen! Nach wenigen Zügen steht für dich fest das dein Deck heute gar nicht auf deiner Seite ist. Du hast nur zwei Monster in der defensive und Joey hat seinen 1000 Jährigen Drachen und seinen schwarzen Rotauge auf dem Feld. Die muss nun schleunigst etwas einfallen! Du schließt die Augen und tatsächlich! Du ziehst die Karte die den Sieg doch noch für dich entscheidet, es ist deine Lieblingskarte! Du Opferst deine beiden Monster und legst sie auf dein Handtuch. Jetzt lagst du mal wieder in Führung.
    Der Rest des Duelles verläuft für deine Verhältnisse Recht spannend ab, und dann steht der Sieger fest. Du hast verloren...,, Gut gekämpft, (Name)!“ Er hält dir die Faust zum einschlagen hin. Du erwiderst es und zusammen packt ihr eure Karte wieder weg. Kaum ist alles wieder verstaut rennt ihr zu den anderen zurück und habt eben euren Spaß.
    Aber was sagst du zu deiner Niederlage?
  • 37
    Der Rest des Tages habt ihr alle einen riesigen Spaß! Ihr alle zusammen seid hintereinander eine riesige Rutsche heruntergerutscht währt deswegen beinahe raus geflogen, habt Handball gespielt, habt euch gegenseitig im Sand vergraben und irgendwelche Dämme gebaut. Mittlerweile Dämmert es schon und mit weitem lächeln steht ihr alle vor dem Eingang und tauscht Handy Nummern aus. Schließlich könnt ihr euch morgen nicht treffen, aber übermorgen und über, über morgen ist ja auch noch Zeit!,, Okay, bis dann Leute!“ ruft Yume und winkt den anderen Hinterher ihr tut es ihr gleich, so lange bis sie um eine Ecke gelaufen und verschwunden sind. Auf dem weg zurück zum Hotel fällt dir auf das Hanna brauner geworden ist, Yume einen Sonnenbrand hat und Anna sich farblich überhaupt nicht verändert hat. Was Yume betrifft fragst du nach.,, Ach weißt du (Name), als du und Joey weg waren wollte ich sie vorsichtshalber noch einmal einkremen, du weißt ja wie Sonnen empfindlich ihre Haut ist. Aber nein unser Fräulein meinte das sie das nicht braucht. Selber schuld.“
    spottet Hanna worauf sie einen Schlag auf den Hinterkopf erhält. Als ihr im Hotel seid ist es schon 20:03Uhr weswegen ihr sofort auf eure Zimmer geht und nacheinander Duscht und auch gleich eure Schlafsachen anzieht. Heute darfst du mal als erste. Und als du herauskommst trägst du was?
  • 38
    Weil ihr von heute total erledigt seid geht ihr bald darauf Schlafen, diesmal stellt ihr euch jeder seinen Wecker.
    Am nächsten Morgen geht alles Recht gemütlich von statten, das einzige was noch langsamer wie der Rest erledigt werden muss ist es Yume dabei zu helfen sich anzuziehen, sie hat nämlich mehr Sonnenbrand abbekommen wie zuerst angenommen. Endlich seid ihr alle fertig und geht Frühtücken.,, Also um 8:45Uhr treffen wir uns vor dem Hotel.“ gibt euch eure Klassenlehrerin zu verstehen bevor sie den Speisesaal verlässt. Noch etwas verschlafen blickst du zu Uhr. Kurzum würdet ihr euch in einer viertel Stunde treffen. Kurze Zeit später seid ihr fertig mit dem Frühstück und geht rauf euch die Zähne zu putzen. Anna guckt auf die Uhr ihres Handys.
    ,, Es ist 8:40Uhr. Sollen wir jetzt runter?“ ihr stimmt zu und zu viert steht ihr um Punkt 8:45Uhr vor dem Eingang des Hotels, die anderen sind schon da und mal wieder sagt euch eure Lehrerin wie ihr euch zu verhalten habt. Endlich hat sie ihre predigt beendet uns ihr könnt in den bereits da stehenden Bus einsteigen. Ihr vier setzt euch ganz nach hinten.,, Warum müssen wir schon so früh los?“ murmelt Anna gähnend.,, Ganz einfach bis wir an der Kaiba Cooperation ankommen vergehen gut 3 Stunden.“ klärt euch Hanna auf. Ihr fahrt los und schlaft währenddessen diesmal auch du und Hanna. Die 3 Stunden vergehen wie im Flug, exakt um 11:48Uhr steht ihr vor dem Tor der Kaiba Cooperation. Sofort sind du und Yume Hell wach, denn nun könnt ihr endlich den Ort sehen in dem eure heiß geliebten Duelldieks hergestellt werden, die ihr seid eurem Kauf noch nicht verwendet habt. Ihr wollt sie nämlich erst zurück in Deutschland entweihen. Vor dem Tor fängt euch ein Haus von Mann ab und fragt nach den Einladungen, dir eure Lehrerin diesem Haus auch schon gleich überreicht. Prüfend schaut er deine Klasse an und lässt euch endlich durch.
    ,, Was ist denn das für einer?“ fragt Yume etwas entnervt, doch das ist schnell wieder verflogen als ihr durch die große Gläserne Tür hinein die die Eingangshalle eintretet. Du und deine Freundinnen habt es geschafft ganz nach vorne zu kommen, ihr sehr einen recht kleinen schwarzhaarigen Jungen der sich mit eurer Klassenlehrerin unterhält. Endlich haben sie ihr Gespräch beendet und er widmet euch seine Aufmerksamkeit.,, Willkommen in der Kaiba Cooperation, ich bin Mokuba Kaiba.
    Ich werde euch heute alles Zeigen, doch zu aller erst: Fasst hier bloß nichts an und Fotos werden auch keine gemacht! Fragen dürft ihr alle jederzeit stellen.“ Verstehend nickt ihr alle und es geht los. Die meisten sind zwar gelangweilt, doch dich und deine Freundinnen interessiert es brennend, ihr seid auch einer der wenigen die immer mal wieder fragen stellen.
    Nachdem ihr schon eine ganze Weile unterwegs seid kommst du zum stehen und fragst wohin der Gang führt vor dem du stehst. Doch Mokuba hört dich nicht, genauso wie der Rest deiner Klasse. Tatsächlich beginnst du mit dem Gedanken zu spielen mal in einer der vielen Türen hinein zu spicken, die sich in dem Gang befinden. Klar war es nicht Richtig.... Doch das ist dir egal. Die Neugierde hat gewonnen. Du betrittst den Gang und ließt dir die Schilder durch die neben den Türen hängen. In der Mitte kommst du zum stehen. Du ließt das Schild ein zweites mal:''Büro des Präsidenten'' steht da. Sollst du reingehen? Oder nicht? Sollst du? Oder nicht? Ja? Nein...? Ja? Natürlich klopfst du! (Ich:,, Ich bewundere deinen Mut! Ich wehre einfach weggerannt!“) Keiner bittet dich herein, weswegen du einfach so reingehst. Mit großen Augen guckst du dich um. Das Zimmer war tatsächlich leer. Du kommst vor einem Schreibtisch aus Edlem Holz zum stehen. Du schaust ihn dir an. Steht eben das ganz gewöhnliche drauf.
    Ein PC und jede Menge Ordner und Papiere. Sogar ein Bilderrahmen der dir ''rein zufällig'' in die Hände fällt Auf dem Bild ist Mokuba als kleines Kind und neben ihm ein etwas größerer mit Braunennhaaren. Wenn du ehrlich bist sieht er diesem Kaiba Typen ziemlich ähnlich. 'Dann sind die beiden wohl Brüder'. Gerade als dir dieser Gedanke in den Kopf schießt öffnet sich die Tür. So schnell du kannst stellst du den Bilderrahmen wieder hin und drehst dich um. Ein etwas irritiert blickender großer Mann steht vor dir. Es ist dieser Kaiba! Das ist schlecht... Sehr schlecht...,, Was machst du hier?“ faucht er dich an. Obwohl er einen so rauen Ton an die ran hat, hast du doch bestimmt einen Gedanken nicht? Was denkst du denn bei seinem Anblick?
  • 39
    Du wirst panisch. Was sollst du tun? Wenn er das deiner Lehrerin meldet musst du bestimmt wieder zurück! Oh mein Gott! Was tun! Was tun! Was tun! Du wirst immer panischer bis es darauf hinaus läuft das du irgendwann ohne zu antworten umkippst...
    Panisch schreckst du hoch und wirbelst herum. Du liegst auf einer Couch so viel steht fest... Du blickst auf dich und siehst das du mit einem langen blauen langem Mantel zugedeckt bist. Jetzt erinnerst du dich wieder, du wurdest von Seto Kaiba in seinem Büro erwischt und bist umgekippt. Wie peinlich...,, Du bist endlich wach.“ hörst du eine Stimme. Du wirbelst herum und siehst Kaiba vor dir stehen. Ehe du antworten kannst zieht er seinen Mantel von dir uns zieht ihn wieder an. Sofort springst du auf und entschuldigst dich.,, Stimmt du solltest mir dankbar sein.“ zischt er dich an und hackt auf den PC ein der auf seinem Tisch steht. Dir fällt ein das er dich vielleicht schon verpetzt haben könnte weswegen du auch sofort nachfragst.,, Nein habe ich nicht, ich habe dich herausgeredet.“ Du bedankst dich.,, Lass das, wenn du nichts mehr willst geh.“ fordert er dich auf. Du nickst und gerade indem Moment als du dich wegdrehst um zu gehen steht er auf. Du drehst dich um.,, Was?“ zischt er. Genervt seufzt er und hebt einen Stapel Papier hoch den er ausgedruckt hat. Genervt drückt er sich an dir vorbei und geht in Richtung Tür, du läufst ihm nach. Doch dann passiert es..! Du stolperst und währst beinahe auf Seto gefallen hätte dieser dich nicht aufgefangen und dich zurück auf die Beine gestellt. Du wirst ein bisschen/sehr rot und entschuldigst dich.
    ,, Du bist anstrengend, weißt du das?“ faucht er dir zu. Als ihr im Gang steht fragt er dich nach deinem Namen. Diese frage beantwortest du ihm natürlich.
    ,, Okay (Name), ich stelle dir einen Wagen zur Verfügung der dich zurück zum Hotel bringt, bilde dir darauf aber bloß nichts ein.“ Dankend nimmst du an und er verschwindet. Wenigstens erinnerst du dich noch daran wo der Ausgang ist und sitzt wenig später im besagten Auto.
    Aber so ganz im geheimen, was hältst du so von unserem Kaiba?
  • 40
    Nach guten 3 Stunden kommst du endlich an. Du bedankst dich bei dem Mann der sich während der fahrt als Roland herausgestellt hat und gehst rein. Oben im Zimmer ist alles wie gehabt.,, Ah, da bist du ja!“ strahlt Anna und fällt dir um den Hals, als du das Wohnzimmer betrittst. Sofort machst du deiner Verirrung Luft.,, Du bist doch umgekippt.“ meint Hanna und stellt sich neben Anna. Was für eine Ausrede... Die Wahrheit hättest du auch selbst sagen können. Du lachst und meinst das es dir wieder gut geht, hast vermutlich nur schlecht im Bus geschlafen. Damit ist das Thema auch vollends für euch erledigt und ihr setzt euch wieder auf die Couch. Du fragst wie der Rest des Ausflugs so abgelaufen sei.,, Nichts besonders, wir durften das neueste Modell ausprobieren.“ wirft Hanna beiläufig ein. Dir klappt die Kinnlade herunter, klar du und Yume habt es euch gekauft aber noch nie ausprobiert!
    Es gibt noch ein langes hin und her bis ihr euch dann so gegen 11 schlafen legt.
    Der morgen verläuft ganz normal, so wie die letzten Tage auch, einigermaßen fertig machen und runter gehen Frühstücken. Doch heute hatten die anderen zu lange im Bad verbrach weswegen du erst nach dem Frühstück ins Bad kannst. Du nimmst dir frische Klamotten mit und stellst dich erst einmal unter die Dusche. Als das erledigt ist gehst du aus der Dusche, ziehst dich an und machst dich weitgehend fertig. Doch als du aus dem Bad herauskommst und euer Schlafzimmer betrittst blickst du der Wahrheit in die Augen. Zum allerersten mal waren die Vorhänge vorgezogen und so fiel licht in das Zimmer. Es sieht wirklich schlimm aus. Und so denken die anderen die im Zimmer auf ihren Betten sitzen auch. Zu blöd. Du fragst was ihr jetzt tun sollt.,, Wie wäre es mit Schere, Stein, Papier zum entscheiden wer was macht?“ sofort erhielt Yume Zustimmung und ihr trefft euch in der Mitte des Zimmers. Zur Auswahl stehen aufräumen erledigen die ersten beiden Verlierer, dann der zweite muss Staub saugen und lüften und der dritte einmal durchs Zimmer Wischen.
    Zum Schluss tut ihr alle zu viert Wäsche waschen. Nun also, ihr spielt los.
    Was hast du erwischt?
  • 41

    Nachdem ihr alle fertig mit aufräumen und Wäschewaschen seid, verstaute ihr gemeinsam, die benutzten Utensilien wieder im Schrank der an der Eingangstür steht. (Ich:,, Ich weiß, ich weiß in einem Hotel gibt es Leute die sowas wie putzen machen, das hab ich aber total vergessen.... Deswegen sagen wir einfach das es in eurem Zimmer einfach so schlimm aussah das sie sich nicht getraut hat dort zu putzen.“) Die anderen sind ins Wohnzimmer und haben dich mit dem Rest allein gelassen. Eigentlich musst du nur den Staubsauger wieder zurück bringen und das Fenster schließen. „Na, bist du schön fleißig?“ fragt Yume spöttisch als du das Wohnzimmer betrittst. Genervt nickst du und sie grinst dich an,, Was macht ihr so?“, plötzlich betritt eine weitere Person den Raum. Es ist Hanna, dir ist schon vorher aufgefallen das jemand fehlt. Sie wartet auf eine Antwort. Gerade willst du antworten, als dir Yume daraufhin gegen den Arm schlägt.,, Wir Tanzen Polka!“ Hanna lacht.,, Sind wir heute also wieder ganz lustig, Yume?“
    ,, Und ob!“ lachte sie.,, Also auch nichts Aufregendes?“, lenkt Hanna vom Thema ab. Sie setzt sich neben Anna aus das Sofa und seufzt. „Immer wenn man nichts zu tun hat, passiert nichts!“ Anna hatte es sich mittlerweile auf dem Glastisch gemütlich gemacht und starrte an die Decke.,, Hey, sag mal Hanna...?“,, Ja?“,, Glaubst du die Wand fühlt sich beobachtet wenn ich sie anstarre?“ Hanna seufzt genervt läuft zu Yume und schlägt ihr auf den Hinterkopf.,, Hast du eine Idee, was wir machen könnten?“, fragt dich Hanna. Auch du hast keine Idee.,, Du also auch nicht..“ seufzt sie und hockt sich neben dir auf die Couch. Tja, und so beginnt ihr tatsächlich die Decke anzustarren in der Hoffnung das sie sich Unwohl Fühlen würde. Doch dann passiert etwas unendlich aufregendes, dein Handy vibriert. Alle schauen die gebannt an. Du holst es heraus und lässt alle wissen das es Yugi ist. Die Spannung steigt. Du öffnest die Mail und es steht....?
    (Ich:,, Zum Abschluss möchte ich danke sagen das ihr tapfer bis zum Ende gehalten habt! An alle die die Beschreibung nicht gelesen haben: Ich würde mich über Anregungen oder Kritik freuen! Ach ja, wenn ihr nicht so denkt ist es sehr gut aber ich glaub die Lovestorys ziehen sich diesmal ziemlich... Ich hoffe es ist nicht schlimm, wenn ihr so denkt! Wenn sie euch trotzdem gefalle lasst es mich wissen oder wenn ihr irgendwelche Verbesserungsvorschläge habt oder Tipps! Danke!
    Viel Spaß mir eurer Auswertung!“)

Kommentare (12)

autorenew

keine Ahnung (07641)
vor 88 Tagen
Schreib Mal ein paar Chuck Norris Witze rein.
Aurorita Kaiba (60695)
vor 152 Tagen
Seto ist nur mein!!#!#!#
Nana2.0. (78486)
vor 347 Tagen
Ich liiiieeeeeebe dieses Quiz! Die Länge stört mich nicht (auch wenn mir 2 mal mein kleiner Finger dabei eingeschlafen ist), im Gegenteil. Ich mag lange Storys, aber beim Quiz muss das jetzt nicht unbedingt sein. Ich finde das Quiz aber trotzdem super! Dein Schreibstil ist auch die Bombe, bis auf ein paar Fehler, aber jeder macht mal Fehler, also nicht schlimm! Und übrigens: Ich habe wirklich Freunde, die Lea, Anna, Hannah und Laura heißen xD Welch' ein Zufall ^^"Außerdem: Wenn ich eine Lehrerin wäre und dem Test eine Note geben würde, wäre es eine glatte 1 (wenn man die Schreibfehler außer acht lässt, ich bin eine nette Lehrerin xD)! :3
Muse of Moonlight (68775)
vor 654 Tagen
*dich ganz fest knuddel* Danke, danke, danke! Heutzutage findet man nur noch soooo wenige Tests die quantitativ wie qualitativ hochwertig sind und deiner ist einer davon. Normalerweise lasse ich die Finger von solch langatmigen Tests, da ich einfach die Geduld nicht aufbringen kann, aber dein Schreibstil und auch der Plot selbst haben mich unglaublich gefesselt. Rechtschreib– und Grammatikfehler fand ich überhaupt nicht schlimm, was wahrscheinlich daran lag, dass ich sie einfach überlesen hab. Und das passiert bei mir nur dann, wenn ich mich wirklich in den Test reinfühle. Zudem muss ich sagen, dass ich es absolut klasse finde, dass fie Antworten größtenteils undurchsichtig waren, bis auf die paar, wie ich sie gern nenne, „Jokerfragen”. Die Auswertungen waren angenehm lang, in sich schlüssig und dazu noch süß und knuffig, was will man mehr? Ich bin schon fast versucht, meine Internetcookies mit dir zu teilen (*flüster* Und ich teile niemals Süßigkeiten...
kleine lilie (89929)
vor 843 Tagen
der test ist super ebenso wie die auswertungen ich würde mich über weitere tests freuen
LG kleine lilie
Midknight (68775)
vor 934 Tagen
Okay......wo fang ich mal an...
Von vorne weg: Ich bin kein Internet-Troll! Ich bin nicht hier, um zu offenden, aber ich muss hierzu gerade einfach mal ein ehrliches Feedback schreiben.

Es ist jetzt gerade halb 4 und mein Mitbewohner und ich haben gerade Deinen Test beendet. Wir haben uns die "Fragen" abwechselnd vorgelesen und...öh.....ja.....wie soll ich sagen....wir sind fassungslos!
Ich werde mich hier gar nicht mal über Grammatik und Rechtschreibung auswalzen (und meinen Mitbewohner kommentarlos wieder auf seinen Stuhl hieven). Ich gehe davon aus, dass dieser Test etwas älter ist und Du selber mittlerweile sicherlich die Tränen in den Augen Deiner Deutschlehrer/in bemerkt hast :)
Für mich persönlich ist vielmehr die Art der Charaktererstellung und der Plot etwas irritierend, wenn nicht verstörend oder....weiß nicht wie ich das umschreiben soll.....Mordgedanken für diese Charaktere auslösend -nix für ungut.
Ich habe mich hie
Yami Fangirl (32823)
vor 1061 Tagen
Ich finde das süß den lovestory mit Yami und mit Joey
auch,aber mit Kaiba nicht so sehr.
Elaira (03649)
vor 1087 Tagen
HA!!! Ich hab KAIBA! YES!!! *rock 'n' roll tanz* An alle da draußen, Kaiba gehört MIR!! WUHUUUUUUUU °\(^o^)/°

Mal im Ernst: Der Test war echt gut und die Schreibfehler haben den Lesefluss etwas gestört, aber am tollsten fand ich, dass man die Antworten nicht vorhersehen konnte. Du weißt schon, dass man sich nicht sofort seinen Lieblingschara auswählen konnte. Mach weiter so
lunafeuertanz (17201)
vor 1142 Tagen
Schreib doch noch mal eins ;)
Shiroi Ryu (41934)
vor 1155 Tagen
Ich find dein quiz echt Klasse eine Frage hab ich aber kans sein das du Tea noch leiden kannst weil wen das so is das bist du echt mega cool ich man sie nämlich bis auf den tot noch leiden!!!!!!!XD
Dragonflare (06995)
vor 1169 Tagen
LOL?! Ich hab in echt eine freundin namens Hannah. Und laura aber sie ist nicht meine todfeindin....Dafür habe ich Jasmin... *finsterer blick*
*nachdenk* Ach ja... die Story ist wirklich lang (Sehr lang) Aber richtig gut
*Grins*
jacky (35426)
vor 1223 Tagen
hey^^
also dein Quiz ist sehr gut, abgesehen von ein paar Tippfehler echt gut. Du hast dir bei dem Schreiben des Testes viel Mühe gegeben, auch wenn man die Charakter raussehen könnte :D
Evt. war das Quiz etwas zulang, aber wo ein Wille ist, ist auch ein Weg.
lg
jacky^^