It's Your Turn

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 845 Wörter - Erstellt von: Maddi - Aktualisiert am: 2014-01-01 - Entwickelt am: - 1.710 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Hier Teil 6
Viel Spaß
Dies wird der Letzte Teil für dieses Jahr sein, da ich keine Zeit habe um weiter zu schreiben und ich in den Ferien etwas Ruhe brauche

    1
    Jetzt saß ich hier in diesem Gang fest und kam weder zur einen, noch zur anderen Seite wieder zurück in mein Zimmer.


    "Wo ist Kuro wenn ich ihn mal brauche.."

    Ich wusste nicht mehr weiter und regte mich keinen Zentimeter.

    "Naoko..Naoko..komm jetzt.."

    Ich erschrak, als ich eine leise Stimme meinen Namen rufen hörte. Schnell sprang ich auf und rannte los.

    "WO BIST DU..HALLO..!"

    Ich rannte immer weiter, bis ich weit entfernt den Schatten einer Person sah. Die Stimme wurden immer lauter. Jetzt sah ich die Umrisse von Kuro. Er stand da und hielt mir die Hand entgegen. Mir kamen die Tränen vor Glück.

    "Kuro.."

    Ich umarmte ihn stürmisch und klammerte mich an ihm fest. Noch immer weinte ich schrecklich.

    "Ich war so allein..ich wollte zu dir kommen..wirklich...tut mir so Leid, dass du warten musstest.."


    "Schon gut..ich bin ja bei dir.."

    Sanft streichelte er über meinen Rücken. Ich war froh bei ihm zu sein und kuschelte mich eng an ihn. Immer wieder flüsterte ich glücklich seinen Namen.

    "KURO"

    Ich stand auf einmal da und umarmte nur reine Luft. Was soll das. Wo ist er hin. Ich rief nach ihm. Immer und immer wieder. Doch alles was ich zu hören bekam, war mein verzweifelt klingendes Echo.

    "Was ist hier los..Kuro..wo bist du hin..ich bilde mir das alles doch nur ein..LASS MICH NICHT ALLEIN.."

    Wieder ertönten meine Worte in einem immer leiser werdenden Echo. Ich fiel verzweifelt auf die Knie und starrte den Endlosen Gang entlang.

    "Naoko..Naoko..Hey Naoko"

    Plötzlich spürte ich einen brennenden Schmerz an meiner Wange. Alles wurde verschwommen und ich kippte schließlich komplett um.
    °°°

    "Naoko wach auf..."

    Ich riss erschrocken die Augen auf und erblickte vor meinen Augen ein mir bekanntes Gesicht. Es war Kuro, der mich mit einem ziemlich besorgten Ausdruck in den Augen ansah.

    "Geht es dir gut.."

    Ich nickte nur leicht und fing an zu weinen.

    "Hey..was ist denn los.."


    "Da war ein Gang..und ich...ich war allein..dann hab ich dich gehört und bin zu dir..dann hab ich..und du bist.."

    In meiner Verzweiflung bekam ich nicht mal richtige Sätze hin, sondern brach nur Bruchteile heraus.

    "Du hattest einen Alptraum..es ist alles gut mein Hübscher..."

    Vorsichtig streichelte er meine Wange und drückte mir sanft einen Kuss auf die Lippen. Er nahm mich behutsam hoch und ging mit mir raus an die frische Luft. Außen setzte er sich mit mir in den Schatten unter einen Baum.

    "Ich hab mir Sorgen um dich gemacht..ich hab im Zimmer nach dir gesehen, aber du warst nicht da..als ich dich dann bewusstlos auf dem Boden liegen sah, hatte ich große Angst, dass dir was schlimmes passiert sein könnte..ach übrigens..die Beule steht dir.."

    Grinsend sah er mich an.

    "Beule..!"

    Ich legte die Hand an die Stelle, die mir schon die ganze Zeit etwas schmerzte und hatte tatsächlich eine kleine Beule. Aus meiner Dummheit bin ich anscheinend irgendwo dagegen gelaufen. Ich seufzte erleichtert und kuschelte mich an ihn.

    "Schön dass du da bist Kuro.."

    Ich murmelte leise vor mich hin und sah ihn die ganze Zeit an. Er war wirklich hübsch. Scheint als hab ich mich langsam mit dem Gedanken angefreundet mit ihm zusammen zu sein und ihn auch zu lieben. Jedenfalls war er ziemlich in Ordnung und seit er sich anders benimmt auch viel erträglicher. Ach was denke ich denn da. Das mit uns wird nie wirklich wahre Liebe. Oder doch? Sowas hält doch eh nicht lang und außerdem war ich doch immer noch mehr oder weniger hetero. Es war ein komisches Gefühl von Zeit zu Zeit immer mehr auf Männer zu stehen. Ich frag mich nur was mal aus mir werden soll wenn es so weiter geht.

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.