Springe zu den Kommentaren

Warrior Cats -Erkenne die Wahrheit-

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 1.149 Wörter - Erstellt von: Rosalie 1.0 - Aktualisiert am: 2013-12-15 - Entwickelt am: - 1.419 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Parellel zu He's a Wolf, eine kleine FanFiktion zu Warrior Cats. Ich hoffe sie gefällt euch. Hier erst mal nur der Prolog. LG eure Rosi

1
Schattenstern wurde von warmen Sonnenstrahlen, die ihre Nase kitzelten, geweckt. Sie öffnete langsam die Orange-Roten Augen, die sie von ihrer Mutter Kristallschweif geerbt hatte. Seid einem ganzen Mond schon war sie nun die Anführerin des DonnerClans, Bald müsste sie in die Kinderstube umziehen, dann würde ihr Stellvertreter, Blütensturm, kurzzeitig der Anführer des DonnerClans sein. Aber nur solange bis ihre Jungen Schüler waren. Sie wünschte sich nur zu gerne das die Jungen Sonnenfell ähnlich sahen. Mit seinem Gelb-Braunem Fell und des Orangengen Augen fand Schattenstern, ist er der schönste und liebevollste Kater im ganzen DonnerClan gewesen. Sie hatte ihn schon als junge bewundert. Damals war er schon Schüler, aber das hinderte sie nicht daran, jeden Tag mit ihm zu verbringen. Als sie dann endlich zur Kriegerin, Namens Schattenfell, wurde, gestand sie Sonnenfell ihre Liebe. Vor sieben Mondhoch wurde der DonnerClan vom SchattenClan angegriffen, sie konnten den Angriff mithilfe vom FlussClan abwehren. Jedoch starb Sonnenfell bei einem Kampf mit Schwarzstein dem Zweiten Anführer des SchattenClans. Nun würden Schattensterns junge ohne Vater aufwachsen, dass musste Schattenstern sich immer und immer wieder ins Gedächtnis rufen. Sie seufzte, stand auch und streckte sich. Dann begann sie ihr Schwarzes Fell gründlich zu säubern. Doch weit kam sie nicht, denn schon platzte Sternenpfote, die Heilerschülerin in ihren Bau. >Schattenstern! Schattenstern! Wasserstern ist mit zwei weiteren Kriegern hier, sie wollen dich sprechen, sofort!< verkündete sie. >Danke, Sternenpfote. Sag ihnen doch bitte das sie in meinen Bau kommen sollen.< die Schülerin nickte und verschwand wieder. Schattenstern fragte sich was der FlussClan Anführer von ihr wollte. Aber sie fürchtete keinen Angriff. Kurz darauf betrat ein Hellgrauer Kater mit Augen die so Blau strahlte wie der Fluss den Bau. Gefolgt von einer Roten Kätzin mit grünen Augen und einem Grauen Kater mit Grauen Augen. >Wasserstern, was führt dich in unser Lager?< wollte die Anführerin wissen und neigte den Kopf vor dem Anführer des anderen Clans. >Mit dir sprechen Schattenstern.< verkündete er. >Und um euch zu zeigen, dass wir in Frieden gekommen sind habe ich die Heilerschülerin mitgebracht.< er deutete mit dem Schwanz auf die Rote Kätzin. >Hallo Rotschein. Sei gegrüßt Rauchauge.< begrüßte Schattenstern die Heilerschülerin und ihren Bruder. >Schattenstern,< begann Wasserstern zu erzählen. >Wir wollen dem DonnerClan ein Bündnis vorschlagen. Unser beider Clans werden vom Schatten und vom WindClan bedroht, die sich zusammengetan haben. Wir wollen ihnen zeigen, dass wir nicht schwach sind. Und uns nicht so leicht ergeben! Und vor allem, da sie dir den Vater deiner Junger geraubt haben.< Schattenstern hatte ihren Besuchern den Rücken zugewandt, sie schaute einfach mit leeren Augen au einen Punkt am Rande des Baus. >Ich nehme euer Angebot an.< sagte sie sehr leise, nach einer langen Schweigepause. >Danke Schattenstern. Wir werden Sonnenfell rechen. Das verspreche ich dir.< >Es geht nicht nur um Sonnenfell!< fauchte die Kätzin. >Denkt daran was mit Moorauge passierte. Sie ist jetzt Blind, Wasserstern Strumschweitf hat ihr die Augen zerkratzt. Bienenfeder wird nie wieder normal gehen können, so schlimm wurde ihr ins Hinterbein gebissen. Und es gibt noch viele weitere verletzte. Der DonnerClan ist zu geschwächt. Wir sind mehr auf die Hilfe anderer Clans angewiesen als jemals zuvor. Und noch dazu ist Blattfall.< miaute sie nun wieder leiser. >Wir werden euch alle Hilfe geben, die wir euch geben können.< verkündete Rotschein. Sie flüsterte Wasserstern etwas ins Ohr was Schattenstern nicht verstehen konnte. >Das ist eine gute Idee Rotschein.< flüsterte Wasserstern zurück. >Schattenstern, wir werden euch ein paar Krieger und Schüler schicken die euch beim Jagen und Patrouillieren helfen. Und eine Königin, die den verletzten Königinnen beim aufziehen der Jungen hilft.< Schattenstern drehte sich langsam zu ihren Besuchern um. Rauchauge sah überrascht zu seiner Schwester Schattenstern war irritiert. >Das das würdet ihr wirklich für uns tun?< fragte sie. Wasserstern nickte mit ernster Miene. >Danke.< meinte die DonnerClan Anführerin. >Ich werde ein paar Krieger und Schüler organisieren. Und eine Königin hab ich auch schon!< rief Rotschein aufgeregt. >Nicht so voreilig, wir wissen ja nicht was die FlussClan Katzen zu deiner Idee sagen.< meldete sich nun auch Rauchauge zu Wort. >Du hast Recht, Rauchauge. Ich werde den vor-schlag dem Clan mitteilen, Morgen werden wir dann wiederkommen und dir das Ergebnis mitteilen.< >Es wäre besser nicht ins Territorium vorzudringen, ein paar meiner Krieger hegen noch immer Groll auf die anderen Clans. Ich werde Sternenpfote zu den Sonnenfelsen schicken. Sie wird dort gegen Sonnenhoch auf euch warten.< verkündete die Anführerin. Wasserstern und seine Begleiter nickten bevor die das DonnerClan Lager wieder verlassen. >Sternenpfote!< rief Schattenstern die Heilerschülerin. Diese kam sofort angerannt. >Was wollte Wasserstern von dir?< fragte die junge Schülerin sofort aufgeregt. Schattenstern erzählte ihr die ganze Geschichte mit jedem Wort das sie sagte, wurde das Leuchten in den Augen der Heilerschülerin heller. >Ich schicke dich auf eine Mission. Du wirst Morgen an Sonnenhoch bei den Sonnenfelsen auf FlussClan Krieger warten, sie werden dir ihre Endscheidung mitteilen.< Sternenpfote nickte sofort wild. >Ich werde dich nicht enttäuschen Schattenstern!< Und schon lief sie wieder davon, wahrscheinlich um Braunschweif ihrem Mentor ihre wichtige Mission zu verkünden. Sternenpfotes Schwarzes Fell, mit den vielen kleinen Punkten schimmerte in der ungewöhnlich warmen Sonne des Blattfalls. Am nächsten Tag kam Sternenpfote mit ein paar FlussClan Kriegern Schülern und einer Königin Namens Sandstein, ins Lager zurück. Schattenstern hatte den Clan schon über die neue Bindung zwischen dem Donner und dem FlussClan informiert. Weidenfell, eine DonnerClan Königin, freundete sich offenbar schnell mit Sandstein an, denn sie stellte ihr jedes ihrer sechs junge vor und auch die anderen Königinnen. Die anderen Krieger und die zwei Schüler, mit den Namen: Dornenpfote und Flusspfote verstreuten sich um sich mit den DonnerClan Kriegern bekannt zu machen. Bei einem Gespräch mit Sandstein erfuhr Schattenstern das diese kurz vor ihrem fünften Wurf war, Schattenstern beneidete sie darum.

Kommentare (3)

autorenew

Feuerstern 003 (21336)
vor 1087 Tagen
Tut mir leid,aber es stimmt!!!

Aber trodztem ist der Text gut...
Feuerstern 003 (21336)
vor 1087 Tagen
WARUM UM ALLES IN DER WELT HASST DU BRAUNSCHWEIF GENOMMEN???
ER ISR EIN VERÄTTER!!!!!
WEN DU DIE WARRIOR CATS BÜCHER MAL GELESEN HASST DANN WEISST DU WISO!!!!
Blütentatze (08905)
vor 1385 Tagen
Die FanFiktion ist voll cool!