Ungebändigt

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
2 Kapitel - 1.182 Wörter - Erstellt von: Morgennebel - Aktualisiert am: 2013-12-01 - Entwickelt am: - 936 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Nachtherz ist der letzte Nachkomme Tigersterns, sie soll nach einer Prophezeiung des SternenClans über eine geheimnisvolle Gabe verfügen.

    1
    "Ich, Natternstern, Anführer des SchattenClans, bitte meine Kriegerahnen auf diese Kätzin hinab zuschauen. Sie hat hart gearbeitet um eure edle
    "Ich, Natternstern, Anführer des SchattenClans, bitte meine Kriegerahnen auf diese Kätzin hinab zuschauen. Sie hat hart gearbeitet um eure edlen Gesetze zu erlernen", Natternstern senkte seinen Blick und sah die Pech schwarze Kätzin durchdringend an, "Versprichst du, Nachtpfote, deinen Clan zu beschützen, selbst wenn es dein Leben kostet?" "Ich verspreche es!", sagte die attraktive Kätzin mit fester Stimme und in ihren tief blauen Augen lag ein Funkeln. "Dann gebe ich dir mit der Kraft des SternenClans deinen Kriegernamen. Nachtpfote, von diesem Augenblick an wirst du Nachtherz heißen. Der SternenClan ehrt deinen Mut und deine Kraft und wir heißen dich als vollwertige Kriegerin des SchattenClans willkommen." Stolz hob Nachtherz den Kopf. "Nachtherz, Nachtherz!", riefen ihre Clangefährten überall.
    Doch sie hörte es nicht. In ihren Kopf vernahm sie die Stimme ihrer verstorbenen Mutter Sommernacht. 'Die letzte Nachfahrin Tigersterns wird das Schicksal aller vier Clans bestimmen. Sie wird eine Macht haben, die nicht nur die Erlösung sondern auch den Untergang bedeuten kann. Und dann wird Nacht hereinbrechen und sie wird entscheiden müssen, für was ihr Herz schlägt', flüsterte die Stimme ihrer Mutter."Nachtpelz? Nachtpelz! Alles in Ordnung?" Die Stimme ihres Vaters Braunfell holte sie zurück in die Gegenwart. "Ja, mir geht's gut-ich war nur so...überwältigt!" 'Nicht mal einen Tag bin ich Kriegerin, schon kommt eine merkwürdige Prophezeiung', dachte sie. Doch insgeheim freute sich Nachtpelz schon auf ihr kleines Abenteuer

    2
    Nachtherz gähnte und streckte ihre Glieder.

    "Ganz schön lang, so eine Nachtwache, nicht wahr?", erklang plötzlich eine Stimme hinter ihr. Nachtherz zuckte zusammen. "Keine Sorge, ich bins nur" Ein großer, grau-weißer Kater trat aus dem Schatten. "Und dann heißt es 'keine Sorge'", schnurrte Nachtherz. Nachdem sie die ganze Nacht über die Prophezeiung nach gedacht hatte, tat es gut mit jemanden zu reden. Der Kater kam näher. "Bin ich den soo eine schlechte Gesellschaft?" Nachtherz gähnte noch einmal."Es gibt schlimmere, Wolfspelz.-Glaube ich", fügte sie mit einem belustigten Schnurren hinzu. Wolfspelz ging nicht auf ihre Stichelei ein. "Wie wärs, wenn sich die übermüdete Kriegerin sich erstmal etwas isst?" Nachtherz' knurrender Magen stimmte ihm zu, bevor sie etwas sagen konnte. Wolfspelz hatte sich schon umgedreht und warf jetzt einen Blick über die Schultet. "Kommst du?" Nachtherz stand auf, obwohl ihre steifen Glieder protestierten und folgte ihm.
    Wolfspelz wählte eine Elster vom Frischbeutehaufen und Nachtherz begnügte sich mit einer Spitzmaus. "Das kann doch nicht alles sein nach einer ganzen Nachtwache!" Sie setzten sich hin Nachtherz öffnete den Mund, um zu antworten, doch sie kam nicht dazu, weil ein brauner Kater auf sie zu lief. Aus seinem Maul baumelte ein fettes Kaninchen. "Kann ich mich zu euch setzten?", fragte der Kater. "Sicher, Borkenschweif", miaute Nachtherz. Wolfspelz funkelte Borkenschweif wütend an, der schaute ebenso wütend zurück. Nachtherz fragte sich, ob die beiden wohl Streit hatten. Borkenschweif wandte ihr wieder den Blick zu und sein Gesicht entspannte sich. "Du kannst doch unmöglich von der Spitzmaus satt geworden sein. Hier, du
    kannst was von dem Kaninchen haben, das krieg ich alleine sowieso nicht auf. Nachtherz fragte sich, warum er sich dann das größte Beutestück ausgesucht hatte, doch bevor sie die Frage laut aussprechen konnte, verriet sie ihr knurrender Magen zu zweiten Mal an diesem Tag. "Ich schätze, das kann nicht schaden", stimmte sie Borkenschweif zu.
    Als sie ihr Kaninchen auf hatte, rief Eulengesicht, ein Kater mit sehr bunten Fell Nachtherz zur Jagdpatrouille. "Ich weiß, du hattest Nachtwache", sagte er mitfühlen, "Aber im Moment sind nicht so viel Krieger hier..." Nachtherz warf einen Blick über die Schulter, zu Wolfspelz und Borkenschweif. Warum nahm Eulengesicht nicht einen von ihnen? Hatten sie etwas angestellt? Das würde auch den wütenden Blick erklären, mit dem Eulengesicht und Wolfspelz & Borkenpelz sich jetzt musterten.
    Sie vertrieb den Gedanken und sagte: "Das ist kein Problem!" Eulengesicht nickte bedächtig und gab mit dem Schwanz ein Zeichen. Die Patrouille, die noch aus Sonnenglanz und ihrer Schülerin Himbeerpfote bestand, setzte sich in Bewegung.

    Nachtherz schlich sich an ein Eichhörnchen heran, trat aber ausversehen auf einen Stock, der sofort zerbarst. Schnell machte sie einen Satz nach vorn, doch das Eichhörnchen war schon auf den nächsten Baum geklettert. Nachtherz fauchte frustriert auf. Eulengesicht hatte alles mit angesehen und trabte nun auf sie zu. In seinem Blick lag ein merkwürdiger Ausdruck, als er sagte:"Du musst dich tiefer auf den Boden drücken, dann spürst du sofort, wo du nicht hin treten solltest. Beim nächsten Mal klappt es bestimmt besser!", fügte er hinzu. Nachtherz war wütend auf sich, sie war schließlich kein Schüler mehr. Klar, sie hatte zu wenig geschlafen, aber das war auch keine Entschuldigung, denn ihr Clan brauchte Nahrung.

    Als die Patrouille sich auf den Rückweg zum Lager machte, hatte Nachtherz zu mindestens zwei Mäuse und eine Amsel erlegt.
    Sie ließ sich zurück fallen, bis sie neben Sonnenglanz herlief. "Weißt du, was heute mit Eulengesicht, Wolfspelz und Borkenschweif los ist? Sie benehmen sich so komisch...", fragte Nachtherz. Sonnenglanz schnurrte belustigt:"Wenn du das nicht weißt, wer dann?" Nachtherz sah Sonnenglanz fragend an. Du verstehst es echt nicht, oder?", stöhnte sie," Da du jetzt eine Kriegerin bist, kannst du auch einen Gefährten haben" Nachtherz verstand immer noch nicht. Sonnenglanz blieb stehen. "Sie mögen dich, sehr!", erklärte sie. Jetzt verstand Nachtherz und ihre Augen wurden groß vor Staunen "mich?", fragte sie leise.
    Sonnenglanz schnurrte. "Ich kann sie da durchaus verstehen. Ich meine, du bist schön, mutig, stark und klug...Ja ich frag mich warum sie dich nicht schon früher umworben haben" Sonnenglanz drehte sich um und folgte der Patrouille. Geistesabwesend folgte auch Nachtherz.
    "Aber ich will keinen Gefährten-ich meine ich mag sie nicht-nicht so!" Sonnenglanz murmelte:"Das sollte du ihnen lieber selbst sagen." Als sie Nachtherz' Blick sah, fügte sie hinzu:"Mach dir darüber nicht zu viele Gedanken-Das klärt sich schon von selbst"

article
1384616194
Ungebändigt
Ungebändigt
Nachtherz ist der letzte Nachkomme Tigersterns, sie soll nach einer Prophezeiung des SternenClans über eine geheimnisvolle Gabe verfügen.
http://www.testedich.de/quiz32/quiz/1384616194/Ungebaendigt
http://www.testedich.de/quiz32/picture/pic_1384616194_1.jpg
2013-11-16
406A
Warrior Cats

Kommentare Seite 1 von 1
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.

Neuer Kommentar da? / Seite neu laden

Lecasandra ( 77092 )
Abgeschickt vor 352 Tagen
Super Geschichte ich hoffe du machst weiter, ein paar Fehler aber die können jedem Unterlaufen
Feuerwind ( 16001 )
Abgeschickt vor 470 Tagen
Tolle Geschicjte und super geschrieben!!:-D;-):-)