Springe zu den Kommentaren

Das Leben

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
3 Kapitel - 489 Wörter - Erstellt von: Mona - Aktualisiert am: 2013-11-15 - Entwickelt am: - 1.465 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Das Leben zeigt eine Liebesgeschichte wie sie jeden Tag passieren kann.
Lass dich überraschen

    1
    Wie jeden Morgen blieb mein erster Blick am Meer hängen. Hier konnte ich einfach immer hin gehen. Hier konnte ich über alles nachdenken und an dich denken. An unsere Geschichte.
    Auch wenn noch so viele Jahre vergangen waren, sah ich dich noch immer vor mir.

    Vergangenheit
    Zusammen standen wir am Meer, ich in deinen Armen. Zusammen sahen wir aufs Meer. Ich dachte dass ich nie so glücklich gewesen war. Wie in diesem Moment, ich war bei dir und du bei mir und wir waren zusammen nichts anders zählte. Jeden Morgen war ich dankbar neben dir wach werden zu dürfen. Ich liebe dich.
    Für immer und ewig.
    Zusammen waren wir glücklich. Wenn wir zusammen da standen, dann hatte ich das Gefühl dass ich unbesiegbar bin, dass du und ich unbesiegbar sind. Zusammen können wir beide es schaffen, wie es weiter gehen kann. Wir haben zusammen überlegt wie wir die Welt verbessern können und waren uns sicher dass wir es schaffen.

    Gegenwart
    Einsam stand ich am Meer und sah dich vor mir.
    Wo auch immer du bist, ich hoffe du kannst mich sehen.
    Ich
    Für immer und ewig

    2
    Nun da ich alleine bin stelle ich mir dich vor, ich stelle mir vor was du gerade machst, wie du gerade aussieht. Was du gerade denkst und bin mir dabei sicher dass ich fühlen und denken kann was du fühlen kannst. Ich bin mir sicher dass auch wenn wir sind zusammen sind, wir dennoch miteinander verbunden sind.
    Denn ich weiß dass wir zusammen sein können auch wenn wir sind zusammen sind, denn wir sind in Gedanken zusammen.

    3
    Denn auch ich nun alleine bin und dich nicht mehr habe, habe ich die Erinnerungen an unsere Gemeinsame Zeit.
    Ich weiß noch wie schnell mein Herz klopfte als ich dich dass erste Mal sah. Dass ich mir sicher war dass ich dich lieben werde. Dass uns beide etwas verbindet, dass da etwas zwischen uns ist. Ich kann es nicht beschreiben, aber es war magisch auch wenn ich das Wort eigentlich nicht mag. Es wird einfach zu schnell für alles verwendet. Und doch war es so, ich hatte das Gefühl dass ich dich kenne und weiß was ich wissen muss. Ich meinte alles über dich zu wissen, ob gleich ich dich das erste Mal sah.
    Ich meinte mit dir verbunden zu sein.

Kommentare (1)

autorenew

Sophie (11869)
vor 979 Tagen
So eine schöne Geschichte.
Ich fühle es