Deine Leben und Liebe in Pandora Hearts!

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
27 Fragen - Erstellt von: Nyan-Cat - Entwickelt am: - 19.244 mal aufgerufen - mit langer Auswertung

Hallo. Das hier ist mein 1. Quiz. Es kann sein, dass die Persönlichkeit der beteiligten Charaktere entweder ab und zu nicht stimmt oder auch gar nicht!

  • 1
    Zu beginn. Hallo♥
    Zu beginn. Hallo♥
  • 2
    Es ist ein Wunderbarer Tag! Die Vöglein zwitschern und du liegst munter und ausgeschlafen in deinem Himmel weichen Bett. Du blickst an die Wand an der eine Hölzerne große Uhr hängt. Sie verrät dir das es 10:47 Uhr ist. Ja.. 10:47 Uhr... denkst du dir und keine Sekunde später sitzt du aufrecht in deinem Bett. Du hast verschlafen und musst in 13 Minuten bei Pandora sein, da du dort heute anfängst! Schnell rast du in die Küche stopfst dir ein Brot in den Mund und kippst einen Schluck Wasser hinterher, und rast in dein Bad. Dort werden die Zähne geputzt und die Haare zu einem Zopf zusammen gebunden. Als du aus dem Bad rennst wirfst du einen raschen Blick auf deine Uhr. 10:50 Uhr, du liegst gut in der Zeit, denn dein Ziel liegt gerade einmal 5 Minuten von dir entfernt wenn du mit voll Gas sprintest versteht sich. Du reist deinen Schrank auf und suchst verzweifelt nach der Uniform als die plötzlich etwas einfällt. Du hast sie noch gar nicht bekommen...! Das heißt schnell improvisieren! Du streifst dir irgendetwas über schnappst dir deine Tasche und rast los.

    Nur so nebenbei... was ist denn dieses,, Irgendetwas“?
    Es ist ein Wunderbarer Tag! Die Vöglein zwitschern und du liegst munter und ausgeschlafen in deinem Himmel weichen Bett. Du blickst an die Wand an de
  • 3
    Wie dem auch sei. Du bist gerade aus dem Haus raus verabschiedest dich schnell von deiner Vermieterin und dann geht es erst richtig los! Du rennst über die Felder, eine kleine Gasse entlang wo du gegen jemanden rennst ihr beide prallt zurück doch das kümmert dich jetzt nicht..! Genervt entschuldigst du dich und ohne einen weiteren Gedanken an den Bengel zu verschwenden rennst du weiter. Der Rest des Weges läuft recht glatt bis du zum Marktplatz stößt..! Egal zu welcher Uhrzeit man kommt er ist rappel voll. Du schluckst und siehst dich hastig nach der Kirchturmuhr um. Keine Sekunde später findest du sie auch. 10:56 Uhr Durch diesen Kerl von vorhin hast du eine Minute verloren. Immer noch ein wenig genervt stürzt du dich ins Getümmel es ist heiß und unangenehm als plötzlich eine bekannte Stimme an dein Ohr dringt. Du wolltest stoppen, doch dafür hattest du keine Zeit.,, Hey, (Name)! Viel Glück heute ich hab dir was zu essen gemacht!“ rief der Bäcker bei dem du die Jahre zuvor immer ein wenig ausgeholfen hast du bedankst dich, steckst das Belegte Brot in deine Tasche und rennst weiter.

    Wo wir es gerade von bedanken haben. Wie hast du dich denn für dein Mittagessen bedankt?
    Wie dem auch sei. Du bist gerade aus dem Haus raus verabschiedest dich schnell von deiner Vermieterin und dann geht es erst richtig los! Du rennst üb
  • 4
    Du rennst noch ein Weilchen und dann ja, dann passiert es..! Genau als die Uhr 11:00 Uhr schlägt betrittst du das Grundstück von Pandora! Hinter dir wird das Tor geschlossen und du hast es tatsächlich geschafft du bist noch keine 5 Sekunden da und schon das Gespött der Leute... Nun gut nicht verwunderlich. Du kommst an deinem ersten Tag gerade so pünktlich, dein Anfangs sauberer Zopf sieht nun völlig zerstört aus und ein wenig streng riechen tust du auch. Aber hey, du bist pünktlich! Und diese Freude lässt du dir nicht nehmen..! Erhobenen Hauptes schreitest du in Richtung des Gebäudes. Du wirst von fragenden und zugleich spöttischen Blicken der anderen verfolgt. Es ist dir ziemlich unangenehm und außer Puste bist du auch lässt es dir allerdings nicht ansehen auch wenn es dein roter Kopf verrät aber sonst..? Doch dann passierte es und wie hätte es nicht anders sein können? Du stolperst über deine eigenen Beine und fällst hin. War das Peinlich..! Obwohl du die anderen nicht siehst bist du dir sicher das sie schmunzeln.

    Und was denkst du so? Nach deinem peinlichem Auftritt?
    Du rennst noch ein Weilchen und dann ja, dann passiert es..! Genau als die Uhr 11:00 Uhr schlägt betrittst du das Grundstück von Pandora! Hinter dir
  • 5
    Du stehst auf klopfst dir deine Kleidung zurecht machst deinen Zopf neu und läufst weiter und wie durch ein Wunder passiert nichts auf dem restlichen weg. An der Treppe angekommen warst du doch schon etwas verwirrt. Es hieß in dem Brief zwar das man dich abholen sollte doch... keiner war da? Vielleicht würde er/sie ja noch kommen? Du hockst dich auf den Boden und wartest auf denjenigen/diejenige die dich abholen soll. Und so vergeht die Zeit. Nach wenigen Minuten springt die Tür auf die du mit voller Wucht an den Rücken bekommst und mit dem Kopf voraus eine Gesichtsbremse hinlegt. Du richtest dich Nase reibend auf und schaust dich nach der Person um die dein schönes Gesicht verunstaltet hat! Doch das einzige was du vorfindest ist ein Junger Mann mit kurzem hell braunem Haar und blauen Augen und neben ihm stehst ein etwas kleineren mit schwarzem Haar und einer großen Brille. Beide gucken dich und dein verkratztes Gesicht an.
    Du stehst auf klopfst dir deine Kleidung zurecht machst deinen Zopf neu und läufst weiter und wie durch ein Wunder passiert nichts auf dem restlichen
  • 6
    Du wirst skeptisch von den beiden gemustert. Selbst nachdem das erledigt ist steht ihr drei immer noch da und schweigt euch an.,, Noch was?“ fragt dich der große genervt und verschränkt die Arme. Du willst gerade einen Satz beginnen als dich der kleine Unterbricht.,, Eliot! So kannst du doch nicht mit einer Dame reden!“,, Wie bitte! Du bist mein Gefolgsmann du hast hinter mir zu stehen!“ beginnt der Junge der sich als Eliot herausstellt zu schimpfen.,, Lenke nun bloß nicht von Thema ab und davon abgesehen ist die die Aufgabe einen Gefolgsmanns seinen Meister auch auf seine Fehler hinzuweisen also ich will gar nichts hören.“ sagt der schwarz Haarige mit ruhiger Stimme. Was zur Hölle trieben die beiden da? Nun beginnt eine Hitzige Streiterei zwischen den beiden. Was sollst du denn jetzt tun? Solltest du gehen oder stehen bleiben? Die Person auf die du wartest ist sowieso noch nicht da und es war auch irgendwie amüsant also beschließt du da zu bleiben. Nach einer Weile verlierst du das Interesse und ehe du es dich versiehst warst du irgendwie genervt und beschließt auch mal etwas zu sagen.

    Nun sprich! Wie beteiligst du dich? Oder wie machst du auf die Aufmerksam? Die beiden haben schon schließlich längst vergessen das du da bist!
  • 7
    So nun hast du es endlich geschafft dir das nötige Gehör zu verschaffen und die beiden schauen zu dir.,, Also Eliot?“ sagt der kleine leicht genervt. Eliot schaut erst zu ihm und dann wieder zu dir. Es trat wieder schweige ein.,, Entschuldigung... Köttel...“ Der Junge mit der Brille seufzt und tritt einen Schritt nach vorn.,, Bitte verzeiht das verhalten meines Meisters Fräulein...“ stockte er. Auf deinen Lippen wächst ein lächeln und du verrätst dem Jungen Mann deinen Namen.,, Verstehe. Ich bitte um Entschuldigung Fräulein (Name).“ Du versicherst ihnen das es nicht schlimm sei was passiert war und mit einem Händedruck verabschiedet ihr euch und so trennten sich eure Wege. Irgendwie schade, denn jetzt warst du wieder allein, denn die Person die dich abholen sollte hielt es immer noch nicht für nötig dich abzuholen. Du lässt dich auf eine Stufe der Treppe fallen und lässt dir das Ereignis von gerade eben noch einmal im Kopf durch laufen. Plötzlich wächst dir ein Lächeln auf den Lippen.

    Warum lachst du?
  • 8
    Es vergeht noch mehr Zeit und dann passiert es es klingelt gerade 13:00 Uhr als plötzlich jemand wieder die Tür öffnet. Diesmal springst du allerdings vorher auf, damit du nicht noch eine Gesichtsbremse hinlegst. Vor dir stand ein Recht großer Mann komplett in schwarz. Er stellt sich dir als Gilbert Nightray vor. Wirklich Motiviert scheint er nicht zu sein, er gibt sich jedoch größte Mühe dies nicht zu zeigen. Er sagt das du eintreten sollst was du dann auch tust. Zu Beginn der Führung ist er ziemlich kalt zu dir, doch bei circa der Hälfte begann er bereitwillig auf deine Fragen einzugehen. Und ihr kamt ins Gespräch, dieses war zwar sehr belanglos aber es schien ihm Spaß zu machen sich mit dir zu unterhalten, weswegen verstandest du nicht ganz. Wenn du das Gespräch jedoch zusammen fassen müsstest bestand ein dreiviertel nur darin dich von Xerxes Break in Acht zu nehmen und dich nicht auf ihn einzulassen da er immer seine Berichte verspätet abgibt. Jeden schikaniert, und jeden der ein wenig vertrauen zu ihm hat ausnutzen möchte. Obwohl er sich die ganze Zeit nur über diesen Mann aufregte schien es tatsächlich so zu sein als ob er ihn irgendwie auch mögen würde.

    - Was denkst du so über Gilbert?
    Es vergeht noch mehr Zeit und dann passiert es es klingelt gerade 13:00 Uhr als plötzlich jemand wieder die Tür öffnet. Diesmal springst du allerdi
  • 9
    Nachdem du noch eine ganze Weile den Kummerkasten spielen darfst führt er dich endlich zu deiner Abteilung. Dir klopft dein Herz zwar bis zum Hals, aber du lässt es dir nicht anmerken. Kurz bevor er die Tür öffnet hält er jedoch.,, Du hast noch keine Uniform oder (Name)?“ Höflich verneinst du.,, Verstehe. Ich zeige dir kurz die Abteilung und dann soll dir wer deine Uniform bringen.“ Du nickst und zusammen betreten ihr den Raum. Von jetzt auf nachher wachsen deine Augen auf Tellergröße nun stehst du tatsächlich in einem Riesigen Raum...! Überall standen Bücherregale und jede Menge Schreibtische! Fasziniert blickst du dich um dazu hast du aber nicht allzu lange Zeit denn Gilbert ruft dich zu sich damit er dir den Rest der Abteilung zeigen kann. Zügig läufst du ihm nach und nach einer kleinen Tour kommt ihr vor deinem Schreibtisch an. Er steht genau neben dem von Gilbert. Du schaust dich um und bemerkst einen weiteren Schreibtisch, dieser ist voll mit Bonbons, Büchern und jede Menge Dokumenten. Komischer Schreibtisch... Als du mit dem Finger über einen der Bücher streichst hast du eine dicke Staubschicht am Finger... aber nun gut. Viel weiter kannst du aber nicht glotzen denn du wirst von einer Stimme aus deinen Gedanken gerissen.,, Gil!“ ertönte eine Jungen stimme sofort blickst du auf und siehst einen jungen Mann mit Smaragd grünen Augen und blondem Haar.,, Wer ist das denn?“ fragt er neugierig und beugt sich zu Seite um die besser sehen zu können.,, Das hier ist (Name) sie fängt heute hier an.“,,(Name)...“ wiederholt er leise. Es trat stille ein und der Junge machte ein nachdenkliches Gesicht. Doch dann wächst ein Lächeln auf seinem Gesicht und freudestrahlend läuft er auf dich zu.,, Freut mich Ihre Bekanntschaft zu machen (Name)! Mein Name ist Oz Vessalius.“ Du sagst auch noch einmal 'Hallo' und sagst ihm das es nicht nötig sei die zu Sitzen. Darauf bietet dir auch Oz das ''Du'' an. Dankend nimmst du an.

    So! Und wie ist dein erster Eindruck von Oz?
    Nachdem du noch eine ganze Weile den Kummerkasten spielen darfst führt er dich endlich zu deiner Abteilung. Dir klopft dein Herz zwar bis zum Hals, a
  • 10
    Schön! Du hast nun zwei neue Bekanntschaften geschlossen!,, Oz, ich muss weg kannst du (Name) kurz ihre Uniform bringen?“,, Okay, wo musst du denn hin?“ entgegnet der blonde.,, Break hat Reim mal wieder Arbeit aufs Auge gedrückt und ich habe ihm versprochen ihm zu helfen also übernimm du bitte ab hier.“,, Mach ich! Viel Glück.“ Gilbert lächelt und legt seinen schwarzen Hut von den Kopf des Jungen, wenig später ist er auch schon verschwunden.,, Gut (Name)! Dann lass uns mal gehen.“ Du stimmst zu und zusammen geht ihr wieder aus der Abteilung. Unterwegs unterhaltet ihr euch über dieses und jenes, als deine zwei linken Füße wieder zum Einsatz kamen und du über diese stolpertest und auf Oz fielst der sich gerade zu dir gedreht hat. Schnell kneifst du deine Augen zu und als ihr unter angekommen seid öffnest du diese zögerlich.,,Ähm...“ gebt ihr beide von euch. (Ich:,, Du hast echtes Talent!“),, Könntest du vielleicht...?“ unterbrichst er die peinliche Stille. Schweigend nickst du. Es vergeht ein bisschen Zeit in der gar nichts geschah.,,(Name)..?“ Du zuckst zusammen und springst Augenblicklich auf. Rasch hilfst du ihm auf und es geht mehr oder weniger weiter. Es trat eine peinliche Stille ein bis diese von zwei Mädchen Stimmen unterbrochen wird. Du blickst auf und siehst zwei Mädchen die auf euch beide zukommen.,, Ah Guten Tag Alice.. und Sharon.“,, Hi / Guten Tag Oz /Lord Oz.“ begrüßen die beiden ihn. Die mit den langen braunen Haaren schaut dich an.,, Wer ist das denn?“,, Ach das ist (Name) sie fängt heute hier an. Gil hat mich darum gebeten sie ein wenig herumzuführen.“,, Aha..“ Auf den Lippen der braun Haarigen breitet sich ein weites lächeln aus und glücklich hält sie dir die Hand hin.,, Hi! Ich bin Alice!“ Nun kommst auch die mit dem Pferdeschwanz auf dich zu.,, Guten Tag Fräulein (Name). Mein Name ist Sharon Rainsworth es freut mich Sie kennenzulernen.“ Du begrüßt die beiden auch und erneut sagst du das dieses ''Sie'' nicht nötig sei und wieder hast du zwei neue Leute die du nicht duzten musst.

    Und was hältst du von den beiden?
    Schön! Du hast nun zwei neue Bekanntschaften geschlossen!,, Oz, ich muss weg kannst du (Name) kurz ihre Uniform bringen?“,, Okay, wo musst du denn
  • 11
    Da die beiden nichts zu tun haben kommen sie mit euch und die peinliche Stille ist wie verflogen. Ihr unterhaltet euch und ehe du es dir versiehst bist du mit Alice und Sharon befreundet! (Ich:,, was für ein erfüllender 1. Tag... Das.. das ist ja so bewegend!“)
    ,, Nun.. Lord Oz..?“ unterbricht Sharon das fröhliche Gelächter.,, Ja?“,, Ich möchte deine Führungskünste nicht in Frage stellen, aber... Weißt du denn wo es lang geht?“,, Nun...“ Es trat stille ein die Alice keine Sekunde später unterbrach.,, Gott und so etwas darf sich meinen Diener nennen!“,, Verzeihung..“ murmelte er kleinlaut. Alle gebt ihr einen lauten Seufzer von euch und beginnt euch ganz einfach durchzufragen, da keiner eine Ahnung hat wo der Raum jetzt eigentlich ist. Kurz darauf seid ihr auch endlich vor dem Raum angekommen vor dem dir deine Uniform gegeben werden soll. Sharon schnappt dich am Arm und Alice läuft euch beiden nach. Oz wartet winkend vor der Tür. Kaum hatten sich die Türen hinter euch geschlossen wird der Mitarbeiterin sofort die Uniform aus der Hand gerissen, ein schönes Paar Handschuhe und Stiefel gesucht und da stehst du nun..! Mit deiner neuen Uniform. Alice und Sharon betrachten ihr Werk stolz.
    Und was hältst du selbst von dir?
  • 12
    Schön, schön. Zu dritt kommt ihr nun aus dem Zimmer und Oz starrt dich mit großen Augen an wobei er im selben Moment noch eine von Alice gewischt bekommt.,, Hör auf andere Leute zu begaffen, Abschaum!“,, Ich habe sie nicht angeguckt..“,, Und jetzt auch noch lügen!“ Alice schnappt ihren Sklaven an der Wange und zieht ihn hinter sich her. Nun zu viert geht ihr zurück zu deiner Abteilung. Auf dem Weg dorthin habt ihr beide dann Alice doch davon überzeugen können das sie ihn loslassen sollte. Ihr öffnet gerade dir Tür, als du weiter läufst und jemanden anrempelst. Ihr taumelt zurück und jetzt siehst du wogegen zu gelaufen bist..!,, DU!“ entfährt es euch beiden gleichzeitig.,, Ihr kennt euch?“ fragt Oz verwirrt.,, Nun Herr Oz... Ich denke kennen ist zu viel gesagt. Sie sind vorhin aneinander geraten.“ meinte Leo und begrüßt den Rest deiner Truppe. Eingeschlossen dich, doch davon merkst du gar nichts, denn ihr beiden seid wieder in eine hitzige Streiterei geraten. Die anderen schauen sie das Szenario noch ein Weilchen an doch dann brät euch Leo beide eine und ihr sitzt kauernd auf dem Boden. Es wird noch eine Weile diskontiert doch dann entschuldigst du dich bei Eliot und dieser sich bei dir.
    Und was sagst du zu diesem Unverhofften Wiedersehen?
    Schön, schön. Zu dritt kommt ihr nun aus dem Zimmer und Oz starrt dich mit großen Augen an wobei er im selben Moment noch eine von Alice gewischt b
  • 13
    Nun sitzt ihr beide schmollend auf dem Boden. Als eine dir unbekannte Stimme an dein Ohr dringt.,, Oho~ was ist denn hier passiert?“,, Ah Hallo Break, es gab eine kleine Auseinandersetzung mit (Name) und Eliot.“ Du blickst auf und siehst einem Silber haarigem Mann mir roten Augen ins Gesicht. Mit einem lächeln auf den Lippen schaut er dich. Du reist die Augen auf und springst auf. Mit stechendem Schmerz im Nacken stellst du dich ihm vor und so wie es sich für einen Gentleman gehört tut er das auch.,, Ah Fräulein Sharon haben Sie Reim gesehen?“ Sie schüttelt den Kopf.,, Nein tut mir Leid. Aber Gilbert wollte vorhin nach ihm sehen.“ Enttäuscht seufzt er.,, Dann muss ich das ja selber machen....“,, Ein bisschen Arbeiten schadet dir auch nicht!“ murrten Sharon und Oz im Chor.,, Ja... Vielleicht habt ihr recht... Nun gut (Name) kommst du mit? Ich hab Arbeit für dich.“ Verunsichert schaust du zu den anderen da Leo und der andere immer noch da stehen. Lächelnd blickt dich Oz an.,, Keine Sorge ich kümmere mich um die beiden, geh du nur.“ Nun stimmst du dann doch zu. Schnell verabschiedest du dich von den anderen und entschuldigst dich bei Leo für die Unannehmlichkeiten. Dann folgst du aber Break der bereits vorausgegangen war. Nachdem ihr ein Stück zusammen gegangen seid fragst du was du ihm eigentlich helfen kannst.,, Nichts besonders... Nur eine Recherche.“ verstehend nickst du und hackst weiter nach. Wirklich beantwortet werden deine Fragen zwar nicht, aber das war jetzt nicht so schlimm spätestens wenn du dran sitzt siehst du es ja. Als ihr gerade noch unterwegs seid fragt er dich warum du eigentlich hier bist. Wie eine Adlige siehst du schließlich nicht aus.

    - Und? Wie bist du denn jetzt eigentlich zu Pandora gekommen?
    Nun sitzt ihr beide schmollend auf dem Boden. Als eine dir unbekannte Stimme an dein Ohr dringt.,, Oho~ was ist denn hier passiert?“,, Ah Hallo Brea
  • 14
    Nach einer kurzen Strecke weg seid ihr endlich da. Es ist eine Monströse Tür aus weißem Marmor..! Mit großen Augen stehst du da und starrst die Tür an.,, Willst du Wurzeln schlagen? Komm...!“ panisch nickst du und folgst Break in das Zimmer. Es war viel gepflegter und wundervoll eingerichtet. Alles war Schneeweiß und es standen 100 mal so viele Bücher in den Regalen wie bei euch in der Abteilung.,, Arbeitest du hier..?“ fragst du und blickst dich immer noch fasziniert um.,, Wo denkst du hin? Ich bin in der selben Abteilung wie du.“ Jetzt da er es sagte... Darauf fragst du was du jetzt eigentlich zu tun hast. Er stoppt kurz und zeigt dir mit einer Handbewegung das du dich hinsetzten sollst. Rasch suchst du dir einen Stuhl und setzt dich. Break kommt mit einem Riesen Karton und jede Menge Akten auf dem Kopf auf dich zugelaufen.,, Es geht um den Fall mit einem illegalen. Ich wäre zwar gerne mitgekommen aber ich wurde zum Aktendienst verdonnert.... Zugegeben hatte ich von Reim die Arbeit aufs Auge zu drücken... Dir kann ich die Arbeit nun auch nicht aufschieben da ich sonst nur unnötig viele Scherereien bekommen würde..., aber so muss ich es tatsächlich selbst Arbeiten...“ murrt er genervt und legt den Rest der Akten auf den Tisch und setzt sich zu dir. Schnell zeigt er dir was du zu tun hast und ihr beiden beginnt mit dem Papier Kram.

    Schön und gut aber was sagst du zu der Aussage das er die am liebsten dir die ganze Auge aufs Auge gedrückt hätte?
    Nach einer kurzen Strecke weg seid ihr endlich da. Es ist eine Monströse Tür aus weißem Marmor..! Mit großen Augen stehst du da und starrst die T
  • 15
    Nun denn, so Arbeit ihr und arbeitet und arbeitet und so verfliegt die Zeit mehr oder weniger wie im Flug. Nach einer gefühlten Ewigkeit seid ihr endlich fertig. Erschöpft legst du deinen Kopf auf den Tisch und atmest erst mal laut durch. Nach 5 Minuten Pause unterbricht dein Partner die Stille.,, Willst du was trinken?“ Du schaust auf und stimmst zu. Zusammen geht ihr nun raus und in Richtung der Mensa. Drinnen angekommen herrscht gähnende Lehre.,, Wo sind denn die anderen?“ fragst du.,, Arbeiten, natürlich.“ Verwirrt blickst du Break nach der gerade über die Theke gesprungen war. Misstrauisch blickst du um die Ecke und siehst wie er Teegeschirr auf seinen Kopf stapelt und einen Tee aufsetzt.,, Steh nicht so herum hilf mir lieber.“ fordert er dich auf und du leistest seiner Anweisung folge. Du fragst was du helfen kannst wobei er ein Tablett mit Gebäck in die Hand drückt und auf einen freien Tisch stellst. Wenig später sitzt ihr beiden nun an einem Tisch und unterhaltet euch während ihr euch Gebäck und Tee zwischen die Backen stopft.
    Und was hältst du von dem Tee während der Arbeitszeit?
    Nun denn, so Arbeit ihr und arbeitet und arbeitet und so verfliegt die Zeit mehr oder weniger wie im Flug. Nach einer gefühlten Ewigkeit seid ihr end
  • 16
    Wie dem auch sei. Ihr isst trinkt und seid jetzt auch endlich fertig. Zusammen räumt ihr alles wieder auf da ihr wie gesagt eigentlich gar nicht hier sein dürftet und verschwandet so schnell wie ihr gekommen wart. Auf dem Weg zurück in eurer Abteilung trefft ihr auch wieder auf die anderen. Erneut begrüßt ihr euch alle worauf die auffällt das die beiden Nervensägen gar nicht mehr da sind. Oz erklärt dir das er sie abgewimmelt habe. Du nickst und in eurem Grüppchen geht ihr zurück zur Abteilung. Es herrscht eine freundliche Atmosphäre bis plötzlich eine Männer Stimme diese zerreißt.,, XERXES BREAK!“ Alle bis auf du drehen sich um und das nächste was du weißt ist das du mit einer Blutenden Stirn am Boden lagst. Nicht mehr ganz bei Sinnen stellst du dich auf und taumelst ein wenig.,, Reim...?“,, Was?“ motzt dieser genervt und sieht dich halb lebendig durch die Landschaft taumeln. Er packt dich an den Schultern und beginnt sich panisch bei dir zu entschuldigen. Irritiert meinst du das es nicht so schlimm sei und dabei belässt er es auch. Er entschuldigt sich noch einmal bei dir und gibt dir ein Tuch mit dem zu dir deine Blutende Stirn abwischen kannst. Reim schließt sich eurer Truppe an und nun geht ihr zu 7. zur Abteilung in der so wie es sich herausstellt auch Reim arbeitet.

    Nun wie ist dein erster Eindruck von Reim?
  • 17
    Gut, Lästern beendet. In der Abteilung angekommen schwingst du dich an die Arbeit die dir als neue aufs Auge gedrückt wurde. Nach und nach werden es immer weniger in der Abteilung. Letzten Endes verabschieden sich auch deine neuen Freunde und da sitzt du nun. Allein und machst deine Arbeit... Kurz vor 1:00 Uhr morgens bist du auch endlich fertig...! Du räumst das Zeug in die Schubladen zurück, schnappst dir deine Tasche und wolltest gerade die Tore deiner neuen Arbeitsstelle verlassen, als du eine dir bekannte Stimme hörst. Du blickst in Richtung der Stimme und siehst Gilbert da stehen. Verwirrt fragst du was er noch hier mache, worauf er antwortet das er auf die gewartet hatte. Du bedankst dich und zusammen geht ihr aus den Toren hinaus. Kaum hatten sich die Tore hinter euch geschlossen fragt dich Gilbert ob du mit der Kutsche fahren willst. Du verneinst und so macht ihr euch zu Fuß auf zu dir Nachhause. Gilbert meinte nämlich das er eine ''Dame'' nicht allein nach Hause gehen lassen könnte. Unterwegs unterhaltet ihr euch wieder diesmal ist das Gespräch, aber nicht mehr ganz so einseitig. Er lässt dich also auch mal zu Wort kommen und unterwegs wird ab und zu auch gelacht.

    Und über was unterhaltet ihr euch so?
  • 18
    Eine Halbe Stunde später steht ihr vor deiner Eingangstür. Ihr verabschiedet euch und du gehst in deine Wohnung. Erschöpft schmeißt du deine Tasche in die Ecke und reist dein Gummi von der Haaren. Du reißt dir deine Uniform vom Leib und stellst dich unter die Dusche. Schön warm Duschen... Schnell machst du das komplette Programm: Haare waschen, Rasieren (muss auch mal sein), die Abtrocknen deinen Lieblings Schlafanzug anziehen und ab ins Bett. Doch kaum hast du deine Augen zu springen sich schlagartig wieder auf. Das Brötchen! Fährt es dir durch den Kopf. Schnell springst du auf und schaust nach deinem Mittagessen. Es ist immer noch gut, aber Hunger hast du jetzt keinen.... Du legst es in dein Kühlgerät und legst dich zurück in dein Bett worauf du noch eine Sekunde später auch schon schläfst.
    Nächster Tag! Genauso wunderschön wie gestern und siehe da du hast nicht verschlafen! Gemütlich stellst du dich auf und streckst dich. Danach wird das Bett gemacht die Fenster geöffnet und der Welt ''hallo'' gesagt. Du tapst in deine Küche wo du das Brötchen von Gestern herausholst du es zusammen mit (deinem Lieblings Frühstücksgetränk) isst/trinkst. Als du fertig bist spülst du ab und verschwindest für 5 Minuten noch einmal unter die Dusche. Kaum bist du fertig ziehst du deine Uniform an und verlässt gemütlich das Haus. Und wie durch ein Wunder verläuft die komplette nächste Woche so perfekt. Du hast wieder Spaß mit den anderen und gerätst wieder mit Eliot aneinander. Und Endlich ist es so weit...! Dein erstes Wochenende, als Arbeitende! Du ziehst deine Lieblings Klamotten an denn heute beschließt du in die Stadt zu gehen. Vor hast du sowieso nichts, also kommt das dann doch Recht gelegen.

    Und was hast du heute so vor?
    Eine Halbe Stunde später steht ihr vor deiner Eingangstür. Ihr verabschiedet euch und du gehst in deine Wohnung. Erschöpft schmeißt du deine Tasch
  • 19
    Schön, schön. Jedenfalls kommst du gerade an der Einkaufsmeile deiner Stadt an als dich jemand von hinten anrempelt. Du drehst dich um und siehst Oz der sich glücklich anstrahlt. Er fragt dich was du hier machst. Es tritt Stille ein, da es eigentlich klar ist was du hier machst. Aus Höflichkeit Antwortest du dann doch.,, Toll! Komm dann lass uns was zusammen machen!“ Irritiert schaust du dich um da seine zwei Kletten heute gar nicht bei ihm sind. Lachend erklärt er dir das sie sich verloren haben da heute so viel los ist. Aber das wäre kein Problem da sie für diesen Fall schon vorgesorgt hätten und bereits einen Treffpunkt ausgemacht haben. Du nickst verstehend und nun geht ihr zusammen einkaufen..!,, In welchen Laden willst du denn?“ fragt er die lächelnd. Du lässt den Blick über den großen Platz schweifen. Hin und Her und Hin und Her.

    Und? (Findest du was?)
    Schön, schön. Jedenfalls kommst du gerade an der Einkaufsmeile deiner Stadt an als dich jemand von hinten anrempelt. Du drehst dich um und siehst Oz
  • 20
    Ihr macht aus in welchen Laden ihr geht und schon geht es los! Keine 5 Sekunden später klebt ihr an den Scheiben und schaut euch die Sachen an die in den Geschäften ausgestellt werden an. Ihr rennt in fast alle Geschäfte und lasst auch in fast jedem euer Geld. Vollkommen erschöpft und voller Tüten lasst ihr euch in einem Kaffee nieder und wollt bestellen. Sofort kommt eine Frau zu euch und nimmt eure Bestellung auf. Oz nimmt einen Tee und du nimmst (dein Lieblings Getränk). Keine 5 Minuten später sind eure Bestellungen da und ihr beginnt wieder damit euch zu Unterhalten. Nachdem eure Getränke fast vollkommen leer sind ertönt Gilberts Stimme. Ihr beide dreht euren Kopf in die Richtung aus der die Stimme kam und siehe da...! Gilbert, Alice und die anderen kommen auf euch zu gelaufen.,, Ihr seid aber schnell gekommen.“ grinst er glücklich.,, Da hast du wohl Recht, ich wäre zwar lieber nicht so schnell gekommen aber was egal.“ lacht Break und setzt sich zu euch an den Tisch. Die anderen tun es ihm gleich und so sitzt ihr nun zu sechst an einem Vierer Tisch. Die anderen Bestellen auch und nun unterhaltet ihr euch eben zu sechst. Ihr redet und redet und redet bis ihr alle fertig seid mit euren Getränken. Jeder bezahlt für sich und zusammen verlasst ihr das Kaffee. Du erklärst den anderen das du noch nicht mitkommen kannst da du noch einen Geburtstagskuchen für deine kleine Cousine kaufen musst.,, geht klar!“ strahlt Alice. Du drückst ihr dann noch schnell deine Tüten in die Hand und sagst Alice das du sie morgen abholst. Sie nickt, und die anderen gehen. Du bleibst noch etwas vor dem Kaffee stehen und wartest bis sie in der immer noch großen Menschenmenge verschwinden. Zügig rennst du hoch zur Konditorei. Kaum hast du die Tür geöffnet schreckst du zurück da Break vor einem Kuchen Regal hockt und dich anstarrt. Verwirrt fragst du ihn was er hier macht. Es tritt stille ein und er schaut die mit einem intensiven Blick an den du immer noch verwirrt erwiderst.,, Stalker Spielchen.“ grinst er und steht auf.

    Und was sagst du zu dieser Aussage?
    Ihr macht aus in welchen Laden ihr geht und schon geht es los! Keine 5 Sekunden später klebt ihr an den Scheiben und schaut euch die Sachen an die in
  • 21
    Du seufzt und gehst zur Theke wo du schon gleich von einer Jungen Dame bedienst wirst, wenig später hast du einen Kuchen und gehst aus dem Geschäft Break folgt dir. Dieses Spielchen geht so lange bis es dir reicht und du ihn genervt zu Rede stellst. Lachend erklärt er dir dann das er dich nur nicht allein nachhause gehen lassen wollte und deswegen eine Kutsche gerufen hat. Du Entschuldigst dich bei ihm und zusammen steigt ihr in die Kutsche. Was eigentlich unnötig wäre da deine Wohnung nur 20 Minuten entfernt liegt aber so eine Chance bekommt man nicht jeden Tag also warum denn nicht? Etwas verwirrt schaust du ihn nun an. Er hatte ja gar keine Taschen bei sich? Gut vielleicht liegt ihm das nicht so wie dir, aber nun gut. Da dir die Stille peinlich ist fragst du ihn dann doch und wie durch ein Wunder kommt ihr durch eine so dämliche frage ins Gespräch. Es wird diskutiert, gelacht und einfach nur geredet. Nun wie gesagt seid ihr 15 Minuten später auch schon da ihr verabschiedet euch voneinander und du steigst aus der Kutsche. Gähnend tapst du die Treppen hinauf, als dich deine Vermieterin abfängt. Sie drückt dir einen Brief in die Hand der heute für dich angekommen war. Du bedankst dich und läufst dich restlichen 10 Meter hoch in deine Wohnung wo du dich auf deiner Couch zusammen Sacken lässt. Du drehst den Brief um, um den Absender lesen zu können. Die Fürsten Familie Barma? Was die wohl von dir wollten. Du nimmst deinen Brieföffner der auf deinem Couchtisch liegt und öffnest ihn. Es war eine Einladung zu einem Weihnachtsball. Zuerst hältst du es für einen Scherz doch das Siegel kann man nicht fälschen von daher.... Aber warum bekommst du jetzt schon eine Einladung? Es ist schließlich erst Herbst.

    Und was hältst du von der Einladung?
    Du seufzt und gehst zur Theke wo du schon gleich von einer Jungen Dame bedienst wirst, wenig später hast du einen Kuchen und gehst aus dem Geschäft
  • 22
    Du legst dich Schlafen und am nächsten Tag darfst du wieder Arbeiten!
    (Ich:,, Motivation..?“)
    Mittlerweile hast du dich eingewöhnt und das aufstehen macht dir nun nichts mehr aus. Du läufst so wie immer zu deiner Arbeitsstelle wo dich Alice bereits erwartet und dir deine vielen Tüten in die Hand drückt. Zusammen geht ihr rein und unterwegs erzählst du ihr auch von dieser Einladung. Begeistert blickt sie dich an und erzählt das Sharon und Oz gestern auch so einen Brief bekommen haben. Vergnügt lauft ihr nun zu zweit in deine Abteilung wo du deine vielen Tüten ablädst. Freudestrahlend begrüßt dich Oz gefolgt von den anderen die schon seit längerem hier sind. Gilbert erzählt dir dann das Break im Garten auf dich wartet um dir das Schwertkämpfen beizubringen. Du hast dich beim Pistolen Training nämlich äußerst dämlich angestellt und so... Musst du nun zusammen mit dem Rotauge üben♥. Und wie der Zufall es will haben die anderen vermeintlich auch nichts zu tun und alle zusammen geht ihr nun an den besagten Ort. Kaum angekommen geht es auch schon los. Es wird dir ein Schwert gegeben und dein Gegner hat einen Stock als Schwert gewählt. Und so geht es los...!
    Tja und es dauert keine 5 Minuten bis du geschlagen ab Boden lagst...

    - Was sagst du zu deiner Niederlage?
  • 23
    Wie dem auch sei. Als nächstes kommt das Geschenk von Gilbert es ist: eine Pistole zum üben! (Freude) An vierter Stelle steht Break der dir ein Schwert überreicht! Und zum Schluss kommst Sharon von ihr bekommst du ein Kleid das perfekt zu den Schuhen passt die du zuvor von Alice bekommen hast. Jeder bedankt sich bei jedem und ab da wird fröhlich und ausgelassen gefeiert. Eben bis einem von euch klar wird das es morgen spät wird und ihr so nach Hause geht. Doch heute musst du bei Sharon in ihrer Villa schlafen damit sie dich morgen gleich mitnehmen können♥

    Und was sagst du zu deinen Geschenken?
    Wie dem auch sei. Als nächstes kommt das Geschenk von Gilbert es ist: eine Pistole zum üben! (Freude) An vierter Stelle steht Break der dir ein Schw
  • 24
    Am nächsten Morgen kannst du richtig ausschlafen! Aber siehe da? Die Sonne steht schon ganz oben. Doch das macht dir heute nichts aus, weil du sowieso frei hast. Genüsslich streckst du dich und stehst langsam auf. Ob du dich anziehen solltest? Moment..! Deine Klamotten sind ja in deiner Wohnung! Panisch siehst du dich um und findest einen Tisch auf dem etwas liegt.
    Immer noch etwas panisch gehst du zu dem Tisch. '' Für dich! '' steht auf einem Zettel. Du legt diesen zur Seite und faltest das Kleidungsstück auseinander. Ein Kleid! Es kommt wie gerufen und passt dir auch noch verboten gut! Schnell machst du dir deine Haare zurecht und verlässt dein Zimmer. Du irrst noch nicht lange umher, als du zu den anderen stößt.,, Guten Tag, (Name)!“ Wirst du von den anderen begrüßt und du tust es ihnen gleich. Die anderen waren gerade auf dem weg zum Mittagessen und wollten sich danach für den anstehenden Ball fertig machen, und so schließt zu dich der kleinen Gruppe an und nun geht ihr zusammen in Richtung des Speisesaals wo ihr keine Sekunde später auch schon ankommt. Eine große Tafel erwartet euch. Sofort läuft dir das Wasser im Mund zusammen, augenblicklich sitzt du zusammen mit Alice am Tisch und ihr lasst es euch beide schmecken! Wie gesagt als ihr fertig seid packen doch Alice und Sharon und verschwinden augenblicklich in einem Ankleide Saal. Hier trennen sich nun eure Wege, denn Alice wird von einigen Bediensteten in ein Zimmer gezogen und die zweite eurer kleinen Gruppe war ebenfalls verschwunden. Das nächste was du weißt ist das du dich nun auch in einem anderen Zimmer befindest. Dir werden deine Klamotten vom Leib gerissen und hier wird an dir herum gemacht und da auch. Als die Bediensteten endlich von dir ablassen kannst du dich im Spiegel sehen. Du trägst nun das Kleid und die Schuhe die du gestern von deinen beiden Freundinnen bekommen hattest.

    Und was hältst du wie siehst du aus? (Wenn dir nichts zusagt zähl einfach aus oder so)
    Am nächsten Morgen kannst du richtig ausschlafen! Aber siehe da? Die Sonne steht schon ganz oben. Doch das macht dir heute nichts aus, weil du sowies
  • 25
    Hübsch ♥. Als du aus dem Saal trittst blicken dich die anderen mit großen Augen an. Anscheinend steht dir das Kleid wirklich gut! Nun geht ihr alle zusammen aus der Villa wo ihr bereits von zwei Kutschen erwartet werdet. Die eine ist für vier und die andere für drei. Es wurde ein Problem festgestellt... Was tun? Grübelnd steht ihr alle vor den Kutschen und entscheidet euch letzten Endes dazu alle zusammen in die 4er Kutsche zu steigen da noch einiges beredet werden muss! Nacheinander zwingt ihr euch in die Kutsche. Okay, bequem ist was anderes da die Kutsche eigentlich für 4 Personen gemacht wurde und ihr nun zu 6 drinnen sitzt 3 von euch auch noch in großen Kleidern. Selbst als die Kutsche schon unterwegs ist wird noch wegen dem Platz gejammert und gestritten. Als alle dann doch endlich mehr oder weniger genug Platz hatten konnte endlich über das wesentliche gesprochen werden! Die 1000 Euro frage ist...! Wer tanzt mit wem? Eigentlich keine schwere frage doch natürlich kann man sie sich schwer machen. Denn Sharon möchte mit Break tanzen, der möchte aber nicht mit ihr tanzen da dieser nicht tanzen kann und sonstiges. Tja und so geht es die ganze Zeit.

    Und beteiligst du dich an diesem Gespräch?
    Hübsch ♥. Als du aus dem Saal trittst blicken dich die anderen mit großen Augen an. Anscheinend steht dir das Kleid wirklich gut! Nun geht ihr
  • 26
    Alas ihr vor der Villa ankommt ist eure Diskussion noch längst nicht vorbei. Doch plötzlich wird eure Diskussion unterbrochen da du gegen etwas läufst und zurück prallst. Als du dich Augen wieder öffnest Blickst du deine verhassten Erzfeind in die Augen. Eliot! Und Leo ist auch dabei. So wie es sich gehört wird wieder schön gestritten und darüber diskontiert wer denn nun schuld war. Es geht mal wieder soweit das Leo euch beide Schlagen muss und so Schluss endlich dann doch Ruhe zwischen euch beiden herrscht. Als die größte Aufregung vorbei war geht ihr weiter nun auch mit den anderen beiden im Schlepptau. Nach langem Gerede seid ihr dann doch zu einem Entschluss gekommen. Im Saal angekommen färbt die gute Laune sofort auf dich ab und du fragst was ihr nun machen wollt. Es vergehen ein paar Minuten doch du bekommst keine Antwort. Nun drehst du dich auch endlich um und bemerkst das schon längst niemand mehr hinter dir steht. Etwas genervt schaust du dich nach deinen Begleitern um und wirst auch schon fündig!:
    - Die beiden Mädchen tanzen wie nach Plan mit irgendwelchen Jungen Männern.
    - Gilbert wird von einer Horde Mädchen umgarnt.
    - Eliot regt sich schon wieder ganz fürchterlich über Gilbert auf und Leo versucht ihn zu beruhigen.
    - Oz spricht mit seinem Onkel und seiner Schwester (Hast du irgendwann mal kennengelernt)
    - Break.. ja Break der ist eben irgendwo.

    Und was machst du nachdem zu so Eiskalt stehen gelassen wurdest?
  • 27
    Immer noch allein tapst du nun zur Theke wo du schon gleich deine Bestellung bekommst. Mit deinem Lieblingsgetränk in der Hand stellst du dich irgendwo hin als du plötzlich angesprochen wirst. Etwas verwirrt blickst du auf und siehst einen großen blonden Mann, der Gilbert sehr ähnelt. Vielleicht ein Bruder? Er stellst sich dir als Vincent Nightray vor. Nun stellst du dich ebenfalls vor. Es scheint das dein Name ihn etwas sagt. Wie dem auch sei ihr kommt endlich mehr oder weniger von dir gewollt ins Gespräch. Es werden viele weitere Lieder gespielt bis Vincent dann doch endlich auf den Punkt kommt!,, Verzeihung, (Name) das ich dich so in Anspruch genommen habe. Der eigentliche Grund ist das ich sie von jemanden auf den Balkon bitten sollte.“ Verwirrt fragst du nach doch Vincent will dir nicht einmal einen Tipp geben. Ihr verabschiedet euch voneinander und keine Sekunde später flirtete er auch schon mit dem nächsten Mädchen. (Ich:,, Ich hoffe du hast dir keine Hoffnungen gemacht?“) Und so trennen sich auch wieder eure Wege. Etwas aufgeregt gehst du in Richtung der Balkon Türe und siehst auch schon einen Schatten. Kannst aber nicht sagen wer es ist.

    Nun sprich oder schweige für immer! Hast du eine Vermutung?
    Immer noch allein tapst du nun zur Theke wo du schon gleich deine Bestellung bekommst. Mit deinem Lieblingsgetränk in der Hand stellst du dich irgend
article
1383682914
Deine Leben und Liebe in Pandora Hearts!
Deine Leben und Liebe in Pandora Hearts!
Hallo. Das hier ist mein 1. Quiz. Es kann sein, dass die Persönlichkeit der beteiligten Charaktere entweder ab und zu nicht stimmt oder auch gar nicht!
http://www.testedich.de/quiz32/quiz/1383682914/Deine-Leben-und-Liebe-in-Pandora-Hearts
http://www.testedich.de/quiz32/picture/pic_1383682914_1.gif
2013-11-05
04112L
Pandora Hearts

Kommentare (8)

autorenew

Ich (86905)
vor 259 Tagen
Sind alles sehr schöne Geschichten, du hast dir wirklich Mühe gegeben!
Da sind zwar auch so einige Rechtschreibfehler drin, aber die machen nichts, teils sind sie auch verdammt lustig! ("Pandora ist ein Organ zur allgemeinen Sicherheit")
Mach weiter so! 😄
-Snowkit- (92030)
vor 720 Tagen
sweeeeeet *break knutsch*
Nyan-Cat (64826)
vor 756 Tagen
Hey :D pünktlich wie immer sag ich danke das es euch ein bisschen die Langeweile vertrieben hat ^-^/
Yume (77155)
vor 811 Tagen
Jaaaaa! Ich hab Break.
Toller Test!
Hazukii (88929)
vor 840 Tagen
Haha,das Ergebnis hat mich echt umgehauen. :D
41% Gil? Oh mein Gott! ❤ Dann dachte ich mir aber:" Ich glaube,ich mag Break aber ein wenig mehr." Tja,dann hab ich runtergescrollt und die 41% bei Break gesehen! ヽ(*≧ω≦)ノ Mir ist zwar bewusst,dass dieser Test nur zur Unterhaltung gut ist (also in meinem Fall) aber die 14% bei Eliot...What? D: Vor allem weil Oz mit den 7% ganz unten war. :D
Nyan-Cat (79444)
vor 865 Tagen
Dankeschön x3 kommt zwar reichlich spät aber freut mich das es euch gefallen hat :D (zumindest teilweise ^^)
Eva (54697)
vor 999 Tagen
Toller Test aber warum zum Teufel habe ich Break
Hina (85858)
vor 1019 Tagen
Süßer Test ~
*mit Gilbert 'zusammen' ist*
*super glücklich ist*