Springe zu den Kommentaren

Change my World

star goldstar goldstar goldstar goldstar gold greyFemaleMale
6 Kapitel - 8.714 Wörter - Erstellt von: Daisy_Estrella - Aktualisiert am: 2013-11-01 - Entwickelt am: - 2.995 mal aufgerufen - User-Bewertung: 4.71 von 5.0 - 7 Stimmen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Die Geschichte Handelt von zwei Mädchen (Ocs) die in die One Piece Welt gelangen. Anfangs sind sie überfordert mit ihrer Situation. Jedoch finden sie sich damit ab und erleben zusammen mit der Strohutbande ein lustiges Abenteuer.

    1
    Dies ist eine Partner FF und zudem unsere erste One Piece FF.Wir haben sie außerdem auch noch auf Fanfiktion.de unter dem Namen Gwynetha gepostet. Wir hoffen euch gefällt sie ;). Wir freuen uns über Kritik egal ob gute oder schlechte.


    Unsere Geschichte startet im Jahr 2013 in der realen Welt.

    Liz Dima und Miu Scarlet lernten sich in einem Chatportal für One Piece Fans kennen.

    Das ausgerechnet ihnen ein Lebensveränderndes Ereignis bevorsteht, hätten sie nie im Leben erwartet.
    Dortmund 1.September.2013
    Liz begibt sich gerade in ihr Badezimmer.

    Sicht Liz:

    >>Mum? Kannst du mir ein paar Handtücher hinlegen während ich dusche? Ich hab sie vergessen<< Schrie ich aus dem Badezimmer in der Hoffnung sie würde mich hören
    >>Egal jetzt. Sie weiß ja wie ich bin<< murmelte ich vor mich hin und stieg in die Dusche.

    Natürlich schaltete ich die Musik in meinem Handy lautstark ein und fing an mit zu singen, ich war nicht die beste Sängerin aber es gab weit aus schlechtere.

    Nach Minuten des Rumtrödelns bemerkte ich wie etwas Heftig an meinen Haaren saugte als ich versuchte nach oben zu schauen konnte ich noch letzten Blick auf den Duschkopf werfen bevor ich eingesaugt wurde >>AHHHHH<<…


    In zwischen bei Miu

    Miu Sicht:

    Ich las gerade den neusten One Piece Manga als das Licht ausging. Genervt stand ich auf um zum Stromkasten zu gelangen, doch als ich aufstand berührten meine Füße nicht den Boden und ich viel in die Dunkelheit. >>AHHHHH<<


    "Autsch!"~ Was war das denn? ~Ich schaute mich um. Der Boden war aus Sand und vor mir streckte sich ein blauer Ozean. ~Ähmm Träum ich, hab ich Halluzinationen? ~Ich zuckte zusammen als sich neben mir etwas Bewegte. Es war ein Mädchen um die 19 sie hatte rote kurze Haare, doch halt ~WIESO? SIEHT SIE AUS WIE EINE MANGA ODER ANIME FIGUR? Okey ich glaub ich Träume ~ Ich kniff mich in die Seite "Autsch" ~also ist es kein Traum ... ABER WAS IST ES DANN? ... Okey erst mal sollte ich erkunden wo ich bin... Ob das Mädchen weiß wo wir sind? ... ich werde sie wach rüttelten ~

    Liz Sicht:

    Nachdem jemand heftig an mir rüttelte öffnete ich meine Augen ein kleines Stück schloss sie aber da mich das grelle Licht der Sonne blendete ~WTF WO BIN ICH? ~ nun öffnete ich sie ganz und sah ein ~MANGA MÄDCHEN? WTF Was zur Hölle ..~

    >>AHHH…Wer bist du und was willst du von mir? Und warum zur Hölle siehst du aus wie eine Manga Figur? << Schrie ich sie an >>Schrei mich nicht an, du bist doch die, die aussieht wie ein Manga…warte WAS? << brüllte sie zurück >> Du. Siehst. Aus. Wie. Eine. Manga. Figur << wiederholte ich Stückchenweise als wäre sie Geisteskrank. Während sie den ausraster des Jahrtausend bekam schaute ich auf mich herunter und bemerkte, dass ich Anziehsachen an hatte >>Wie bin ich den in die gekommen? Hey du? Hast du mich angezogen? << sie schaute ruckartig zu mir >> Was? << meine Augen drehten sich im Kreis ~wie kann man nur so verwirrt sein? ~gruselig. >> hast du mich angezogen? << ihre Augen weiteten sich >> Ne.<< ich wurde blass >>Wie zur Hölle bin ich dann in die Anziehsachen gekommen? Ich war nackt als ich „Aufgesogen wurde“ << sie band ihre langen schwarzen Haare zu einem Zopf, schnappte sich meinen Arm und zog mich mit sich zum Meer. Ich betrachtete mein Spiegelbild im Wasser, meine normal braunroten Haare waren jetzt Knall rot ~wie ne Tomate ~ nur meine Augen blieben Dunkelgrün. Ich sah aus wie ein Manga >>WTF! << brüllte ich verwirrt
    Nach drei Stunden hatten sich die beiden wieder Beruhigt und sich ihre Geschichten gegenseitig erzählt.

    >>Okey, ich habe keine Ahnung was hier vor sich geht, warte wie heißt du noch mal?<< >>Miu, Miu Scarlet<< Dieser Name kannte ich von irgendwoher… Ahhh der Chat >>Du bist die aus dem OnePieceChat<< Sie blickte mich kurz verwirrt an bis es dann endlich *klick* machte, den ihre Augen leuchteten kurz auf…

    2
    Nachdem die beiden erfuhren, dass sie sich über einen OnePieceChat kennengelernt haben sprachen sie Stunden lang über Gott und die Welt, sie vergaßen ihre Lage solange bis ein Magenknurren beider seits, sie zurück in die Realität zurückholte.


    Sicht Miu:

    >>Hmmm Ich hab Hungerrrr<< brachte ich gequält raus. >>Stimmt ich auch! Wir sollten nach etwas Essbaren suchen! <<

    Nach etlichen Stunden trafen sie sich beide auf der anderen Seite des Landes, mit der Erkenntnis dass es eine einsame Insel war.

    Ich fand nichts Essbares da der Teil des Landes nur aus Felsen und Wasser bestand. Mein Blick viel auf die überdimensionalen Beeren die Liz in den Händen trug >>Liz was sind das für Früchte? << ein Breites Grinsen bildet sich in ihrem Gesicht >>Keine Ahnung aber sie sehen doch Lecker aus! << damit drückte sie mir die schwarze Beere in die Hand, welche Ähnlichkeit mit einer Brombeere hatte. Gleichzeitig bissen wir in die Früchte rein und verzogen unsere Gesichter. Denn die schmeckten Furchtbar.

    Jedoch würgten wir sie runter, weil wir einfach extremen Hunger hatten.
    Nachdem wir diese verspeist hatten, liefen wir gemeinsam zurück >>Ich glaube meine war schlecht << jaulte Liz während sich bei mir der nach Geschmack ausbreitete, es vergingen Minuten bis wir an die Stelle ankamen wo wir „gelandet“ sind als ich zu Liz schaute die anfing zu lachen >> Mir ist bis jetzt noch gar nicht aufgefallen was für ein Kerl du bist ~was? ~ ich schaute automatisch auf mir herunter und sah nichts ~ die Frucht muss echt schlecht gewesen sein~ ich bemerkte wie ein schmerz von meinem Po hervorkam >>Hab ich dich! << meine Blicke Wanten sich zu Liz die nun hinter mir im Sand saß und etwas in der Hand hielt ~Was ist das? ~ >>Hier siehst du? Du Kerl, hast einen Schwanz…<< sie schaute mich nun etwas gelangweilt aber auch belustigt an ~das ist nie im Leben meiner! ~ ich wollte grade loslaufen als der schmerz heftiger wurde und ich mich halbwegs umdrehte um auf meinen Hinter zu schauen >>AHHHHHHH<< ~das gibt es doch nicht!~ mit meiner Hand versuchte ich unglaubwürdig festzustellen ob er wirklich an mir dran war ~verdammt ~ fluchte ich innerlich und betastete mich überall um zu schauen ob noch irgendetwas verändert war ~ Füße und Beine in Ordnung, Po und Oberkörper ok…ok zum Teil ok, Gesicht, Mund ok, Nase ok, Augen ok, Ohren? WO SIND MEINE OHREN? ~ ich fühlte vor Schreck auf meinem Kopf und schrie auf >>Meine Ohren sind auf meinem Kopf…<< heulte ich los >> HAHA! Du hättest halt nicht so viele Katzen streicheln dürfen << lachte Liz >>Hör auf das ist nicht Witzig! << verteidigte ich mich doch sie hörte gar nicht drauf und lachte genüsslich weiter. Selbst als wir schlafen gingen machte sie noch scherze >> Sehe es Positiv ich glaube hinter einem Felsen habe ich eine Maus gesehen... dein Essen für Morgen wär also kein Problem…sag mal magst du eigentlich Wasser? << sie lief einige Schritte zum Meer und ich folgte ihr aus irgendeinem Grund, sie beugte sich und fing an mich mit Wasser nass zu spritzen.

    >>Hör auf<< lachte ich sie an, sie wurde ruckartig ernst und schaute mir tief in die Augen >> Ich muss dir ehrlich sagen…<< jetzt verkniff sie sich ein Lachen >> Schade das es nicht regnet… << keine zwei Minuten später tauchten zwei große schwarze Wolken auf und es fing zu regen an >>HAHAHAHAHA << pustete sie los. Liz setzte sich nach ihrem lachenden tanz im Regen auf den Nassen Sand und sah genervt aus >> Jetzt reicht es aber mal mit dem Regen << genervt stand sie auf und schaute in den Himmel >> Stopp << aus irgendeinen mir noch unerklärlichen Grund hörte es danach auch auf. >>Ehm..okey? << nuschelte ich verwirrt und sah aufs Meer hinaus >>war eh nur Zufall << zwinkerte sie mir zu nun schaute auch Liz aufs Meer hinaus und holte tief Luft >>Miu?<< >> Mhhhh…?<< und Stöhnte >> Da hinten ist ein Wal…<< ich schaute sie verwirrt an >> Ja und? << sie neigte ihren Kopf zu mir >> Mach mal einen auf Raubtier und jage uns etwas Fleisch << sie fing wieder an zu lachen …

    Der Wal kam uns immer näher und wir bemerkten, dass der vermeintliche Wal ein Schiff war. >> Liz, sag mal spinn ich oder sieht das Schiff aus wie die Moby Dick?<< Darauf hin bekam Liz einen Lachflash >>Hahahaha, ich glaube du spinnst die Moby Dick? Whitebeards Schiff? ...warte das sieht wirklich so aus!<< ich schluckte >>Du Liz … ich glaub wir sind in der Welt von One Piece!<< der Schock stand uns im Gesicht geschrieben, ~ wir sahen aus wie Anime Figuren und ich hatte Katzenohren und einen Schwanz... ok alles ist möglich~ das Schiff kam immer näher und legte nicht weit von unseren Landeplatz an. Es kamen einige Männer aus diesen Schifft heraus aber bevor wir bzw. Liz die schon ein Schritt machte weglaufen konnte hatten sie uns schon gesehen, ich hielt sie am Arm fest >> Wenn wir von der Insel runter kommen << waren die einzigen Worte die ich noch raus bringen konnte, bevor ein Langer Typ mit einem Ananas- Kopf auf uns zu kam….

    3
    Kapitel 3:

    Sicht Liz:

    Sie hielt mich am Arm fest >> Wenn wir von der Insel runter kommen << waren die einzigen Worte die sie noch rausbringen konnte bevor ein Langer Typ mit einem Ananas- Kopf auf uns zu kam…

    Noch bevor wir etwas sagen konnte packte er uns an den Armen und zog uns auf sein Schiff >> Es ist verboten auf dieser Insel hier zu sein! << sprach er mehr zu sich selbst als zu uns, bevor wir etwas antworten konnten sprach er weiter >>Wie seit ihr überhaupt hier her gekommen, immerhin habt ihr kein Schiff oder Boot!<<sprach er wieder zu sich, also gaben wir ihm auch keine Antwort. Miu stupste mich an, sodass ich meine Aufmerksamkeit auf sie richtete. >>Durch seine Ananas Frisur habe ich Hunger bekommen...Meinst du er gibt uns was zu essen? << ich konnte mir kaum das Lachen verkneifen, ich beruhigte mich wieder ein bisschen und zuckte mit den Achseln >> und wenn nicht…dann Grillen wir eben ihn…ich mag Ananas Spieß << mit dem Gedanken an den Spieß, lief mir schon fast der Sabber übers Gesicht ~Grill Ananas, Toast Hawaii, Ananas Salat… Hawaii Pizza und vieeeeles Mehr…~ >> Ach fuck drauf lass uns ihn Grillen << ich schaute den Ananas-Kopf an ~Ob der was merken würde wenn ich mal beiße? ~ >> Ich würde ihn ja noch nicht essen, Ananas und Menschenfleisch schmeckt nicht so gut, Ananas mit Hühnchen schmeckt besser *hust* Teufelsfrucht * hust* *hust* Marco von Withebeard *hust* << ich konnte mir das Lachen nicht mehr verkneifen, ok ich konnte mir nicht mehr verkneifen ihn essen zu wollen. Mein Magen überschlug sich und ich fing an zu Sabbern, das es Marco der erste Kommandant war interessierte mich recht wenig ich hatte Hunger >>Über wen Redet ihr << er schaute uns mit hochgezogenen Augenbrauen an, mein Blick huschte zu Miu die mich Grinsend an sah. Unsere Köpfe drehten sich zu ihm >> ÜBER MICH? << nachdem wir nur ein dreckiges Grinsen aufgelegt hatten, lief er schneller und zerrte und hinter sich her. Nach einigen Minuten der Fitness Betätigung kamen wir an der "Moby Dick" an, Marco zerrte, nein Schubste uns auf das Schiff, völlig überrumpelt vor den Augen vieler Piraten, schaute Miu mich an und sagte >> Hat der jetzt schiss bekommen oder was? << ich schaute Marco an >> Ey nur weil wir dich jetzt Essen wollten, brauchst du dich doch nicht hinter der Mannschaft verstecken << ein Lachen kam aus der hintersten Ecke >> Haha Marco, die beiden erinnern mich an Ace, der wollte dich auch mal essen << ein Fischmensch kam hervor und klopfte dem Ananas-Kopf auf die Schulter ~Fisch Gericht~ >>Ich mag Fisch << brachte Miu Sabbernd heraus >>Ich könnte ihn Braten, Fischstäbchen, Fischfilet, Fischspie߅ Fisch…Fisch…Fisch << ich muss echt verrückt ausgesehen haben, denn er weichte mit einem bleichen Gesichtsausdruck zurück während Marco ihn einfach nur dreckig anschaute >> Ananas-Fisch-Filet << brachte ich noch laut heraus, da ich echt Hunger hatte.

    >>* räuspern* *hust* haha *hust* haha *hust* haha *hust << wir drehten unsere Köpfe zu dem Mann der diese Geräusche machte >>Was will den der alte Sack? << fragte Miu mich >> keine Ahnung, ist mir auch Wurscht ich hab Hunger << wir drehten uns wieder zu Marco der uns jetzt anschrie >>WISST IHR EIGENTLICH WER VATER IST! << wir zuckten mit den Schultern und brachten gleichzeitig ein >> Withebeard << heraus…

    Nach dem Marco’s Mund auf dem Boden lag, und auch ziemlich erschrocken aussah drehten wir uns erneut zum Dickerchen, der grade zu Sprechen anfing…

    4
    Nachdem Marco der Kommandant der ersten Division der Withebeard-Piraten, die hungernden Mädchen Liz und Miu auf das Schiff „Moby Dick“ mitnahm und sich mit dem Kommandanten der Achten Division vor Liz, die, die beiden verspeisen wollte versteckte, erhob Withebeard das Wort.

    Sicht Miu:

    >>Marco du hast uns da ja ein paar sehr ehm… Interessante Mädchen hergebracht! << der alte sah genervt zu Marco >> Vater, ich hab die zwei auf der Insel aufgelesen und da, dass unser Stützpunkt ist und dieser niemand betreten darf, habe ich sie zu dir Gebracht. Jedoch frage ich mich, wie die Beiden erst auf diese Insel gelankten! Sie besaßen weder Schiff noch ein Boot!<<
    Marco richtet seinen Blick etwas neugierig auf uns.
    Nachdem der muskelbepackte alte Sack eine dramatische Pause eingelegte

    ~das war wohl zu anstrengend für ihn, wenn der schon eine Atem Pause braucht, der hat sich doch gar nicht bewegt! ~
    richtete er seinen Blick auf uns.

    >>Nun wie seid ihr auf die Insel gelangt? << dies klang weniger nach einer frage, als nach einem Befehl mit dem Unterton, „wenn ihr mir nicht ehrlich Antwortet töte ich euch“ ~Ja ne ist klar ~ mein Blick wanderte zu Liz, die eh nur jedes zweite Wort hörte, wenn nicht nur jedes dritte, da sie damit beschäftigt war Marco und diesen Fischmenschen mit einem „ Ihr seht aber Lecker aus“ Blick anstarrte, ich hatte das Gefühl, dass die beiden am Liebsten wegrennen wollten, Verständlich.

    Ich rammte Liz meinen Ellenbogen in die Seite, sie schreckte kurz auf und sah mich zornig an, was mich allerdings kalt lies >> Ich übernehme das Sprechen und sage nichts darüber das wir von „du weißt schon wo“ herkommen. Wenn wir es nicht verstehen, werden sie es erst recht nicht << flüsterte ich ihr zu, sie nickte einmal und wendete sich dann auch ihren „Hunger Gelüsten“ zu ~Wie FERFRESSEN ist die eigentlich? ~
    >> Vor einigen Tagen begegneten wir Bartholomäus Bär welcher uns mit seiner Tatze berührte und wir widerwillig durch die Luft auf diese Insel landeten<< ich musste mein selbstzufriedenes Grinsen unterdrücken und versuchen monoton zu bleiben.

    Denn schließlich sollte die Lüge glaubhaft klingen, erneut legte Opa eine Pause ein, doch dieses mahl schien er ernsthaft nach zudenken ~das er, dass noch kann ~

    >>Das wäre geklärt, nun möchte ich dich gerne fragen, wieso du Katzenohren hast? << ich schaute zunächst verwirrt ~ die hab ich ja mal voll vergessen ~ >>Um ehrlich zu sein weiß ich es nicht, sie sind erschienen nachdem ich diese widerliche Frucht gegessen hatte! << entgegnete ich überlegend. ~Frucht, widerlich, komische Nebenwirkungen, irgendwie kommt mir das bekannt vor~
    >>Du hast also eine Eklige Frucht gegessen? War sie größer als die anderen? << ich nickte >> Dann war das vielleicht eine Teufelsfrucht! << ~ wieso bin ich nicht darauf gekommen? ~>> Haruta hol das Buch in denen die verschiedenen Teufelsfrüchte auf Gelistet sind! << rief er nach hinten hinweg, nach einiger Zeit kam ein kleiner Junge mit braun-roten Haaren ~OMG ist der Niedlich …Knuddeln…will ich… sofort! ~ als er mit dem Buch zu uns nach vorne kam, konnte ich es mir nicht verkneifen.

    Ich nahm ihn in die Arme und knuddelte ihn mit den Worten >>Man bist du ein Süßer Junge, am liebsten würde ich dich aufessen….so süß bist du!<< der Opa konnte sich kein lachen verkneifen und Liz schien es ernst zu nehmen, denn sie rief mir zu
    >>Bist du dir da ganz sicher? Ich finde den Fisch oder den Ananasvogel viel appetitlicher! << ich musste mir ein Lachen verkneifen, der Rest der Mannschaft tat es mir gleich.

    Marco und der Fischmensch ~Denn kenn ich doch…oder? ahh genau! er ist der Kommandant der 8. Division Namur~ starrten entgeistert auf Liz, offensichtlich haben sie das nicht erwartet. >>Kann….nst ….du…mm…ich…los..las..sen….i..ich…be..komme…kei..n e…Luft...!<< ~Ohh Haruta hatte ich ja ganz vergessen~ Ich ließ ihn los und sein schon leicht bläulich gefärbtes Gesicht, bekam wieder eine Gesunde Farbe. Nun da er wieder auf dem Beinen war fing er auch gleich damit an mich anzuschreien. >>Sag mal hast du sie noch alle! Du hättest mich fast mit deinem mega Busen erstickt! Was fällt dir überhaupt ein mich zu Knuddeln? Hast du überhaupt eine Ahnung wär ich bin?<< Ich wollte ihm gerade antworten als Liz das Wort übernahm, anscheinend war sie halbwegs von ihrem
    „Ich hab nur noch Augen für mein Essen“ – Trip runter gekommen.
    >>Sie hat dich geknuddelt weil du so süß in deinem Pinokyo Outfit bist und nun ja sie knuddelt gerne süße Sachen. Und wir wissen sehr wohl wer du bist Haruta der Kommandant der zwölften Division!<<
    Nun starrte uns Haruta entgeistert an, es dauerte keine Sekunde da wurde er urplötzlich wütend >> ICH BIN DOCH KEIN JUNGE! << Liz schaute ihn fragend an >> Eine Transe? In so Jungen Jahren? << Haruta wurde blass >> nein ich bin ein Mädchen …TRANSE DEIN ERNST! << schrie er/sie, sie an >> Du solltest dich anders kleiden du Pinokyo, wenn du dich wie ein Kerl Kleides, wirst du auch für einen gehalten << zuckte Liz mit den Schultern ~ups ein Mädchen ~ ab da ignorierte ich das Geschrei von Haruta, die sich über Liz aufregte und nahm ihr ohne zu zögern das Buch aus der Hand.
    Ich schlug es auf und blätterte die Seiten auf der Suche nach der Frucht um.
    Plötzlich stoppte ich und starrte entgeistert auf das Bild vor mir.
    ~Das ist doch…~
    Ich schaute direkt zur Liz, die meinen Blick bemerkte und auf uns zu kam >> Hey da ist die Blaubeere und da, das war deine Brombeere << lachte sie mich an ~ ihr Lachen ist echt ansteckend ~ und ich musste grinsen >> Sie hat auch eine gegessen? << fragte mich der Moby Opi >> Weiß ich nicht, ich denke schon…<< und mir fiel auf einmal ein was passiert ist >> Was könnte sie dann wenn sie diese gegessen hat << der Kopftuch Opa nahm es mir aus der Hand und fing an vorzulesen
    >> Eine Parameciafrucht!
    Die Tenko-Frucht verleiht die Fähigkeit, Wetter mit Wünschen, Aussagen, oder Flüchen zu verändern << er stockte und flüsterte vor sich hin >> Sie kann aber auch Gefühle bei Teufelsfruchtträger abgesehen von sehr starken Gefühlen, extrem beeinflussen.
    Aus diesem Grund ist die einzigartige Tenko-Frucht im Distanzkampf die stärkste Art. << ~was? Wie konnte ich das hören? ~ >>Und was ist mit Miu’s Frucht? << lachte Liz die anscheinend nicht alles mitbekam, da sie nach dem Wort „Frucht“ schon wieder auf Marco schaute und anfing zu Sabbern *seufz*

    Newgate schaute auf die nächste Seite und atmete tief ein >>Eine..<<
    >> Eine Zoanfrucht Neko Neko no Mi typ Puma.
    Die Zoanfrüchte verleihen die Fähigkeit, den eigenen Körper mutieren zu lassen und so die Gestalt einer anderen Spezies anzunehmen.
    Die körperliche Leistungsfähigkeit wird dabei in hohem Maße gesteigert. Je mehr man trainiert, umso Stärker wird man.
    Aus diesem Grund sind Zoankräfte im Nahkampf die stärkste Art. <<
    ~Ich bin eine Puma? ~ Liz lachte los >> HAHA…eine K-katze HAHA…sie ist eine Katze HAHA << sie kriegte sich gar nicht mehr ein >> Hör auf darüber zu lachen! << doch sie dachte gar nicht erst dran, sie lachte noch lauter. Withebeard schaute mich an >> Marco könnte dich Trainieren << ~der Ananas Kopf? ~ >> WAS? << schrie der Vogel aus der hintersten Ecke, wo er sich vor Liz versteckte.

    >>Er hat auch von einer Zoanfrucht gegessen. << ignorierte der große-dicke Marco >> Bis du dir da sicher? Ich meine ich bin ein Puma und er ist ein Vogel … ich würde ihn auffressen …<< ich musste mir ein Lachen verkneifen während Liz es ernst nahm >> WIE? Du darfst ihn essen und ich nicht? Gemein! << sie lief auf den Fischmenschen zu, packte seinen Arm und hob ihn zu ihrem Mund, doch bevor sie Reinbeißen konnte ist er losgerannt und sie hinterher. Opa Withebeard griff nach Liz und sie biss sich an seinem Arm fest >> Wärst du so freundlich und würdest nicht in meinen Arm reinbeißen, oder in einer meiner Kinder! << ~Nutzlos… die hört doch schon lange nicht mehr zu ~ >> *Seufz* sag mal…wie heißt ihr beiden eigentlich? << ~Wir haben wirklich vergessen uns vorzustellen~ ich musste schmunzeln >> Die da an deinem Arm ist Liz, Liz Dima und ich bin Miu Scarlet << er lachte >> Liz? << ihre Augen richteten sich auf ihn >>Häää? << sagte sie gedämpft und ließ endlich seinen Arm los >> Wusstest du das du echt Lecker bist << ich konnte mein Lachen nicht verkneifen >> HAHAHAHAHA << selbst Opi musste lachen >> Grararararararara<< nur Marco lag auf dem Boden und konnte sich vor „schock“ nicht mehr bewegen >> Moby Opa… Du solltest ihr echt etwas zum Essen geben, wenn du nicht willst das sie deine Mannschaft inklusive dich als Nachspeise verputzt << ~ok ich würde mit essen~ sagte ich lachend nachdem ich bemerkte wie Liz mit einem Messer auf den Fischmenschen zu ging >> H-hör a-auf g-ge-geh w-w-weg! << stotterte dieser dann vor sich hin, Withebeard lachte nur >> Grarararara… Natürlich! WIR MACHEN EIN FEST FÜR UNSERE GÄSTE << schrie er, und alle jubelten.

    Es vergingen stunden und ich war Satt >> Man war das Lecker << ich blickte auf Liz, welche mit einem Kugelrunden Bauch vor einem mit Fleisch bedeckten Tisch saß. >> Ich hab immer noch Hunger << beklagte sich Liz ~WTF! ~ >> sie hat echt einen gesunden Appetit Grarararara << lachte Opa Eddi erneut.

    Ich wendete mein Blick durch die Mannschaft, Ace fehlte also war er schon auf der Suche nach Blackbeard ~Ob Shanks das Gespräch mit dem Opa schon hatte~ *seuftz* ~Sollte ich mit ihm darüber reden, obwohl es würde eh nichts bringen~ Liz schien sich keine Gedanken über unsere momentane Situation zu machen.
    Ich schnappte mir eine Flasche Sake und begab mich zu Liz >>Liz, kommst du ich will mit dem Opi und dir über WICHTIGE Dinge sprechen, Liz verzog ihr Gesicht zu einem Schmollmund der Ruffys Schmollmund sehr ähnelte >>Ich will aber weiter Essen<< ~Ahh Iss doch weiter~ kurz nachdem sie diesen Satz gesagt hatte, kippt sie schlafend nachhinten zum Unglück Marcos welcher gerade vorbei lief und von der Schlafende Liz zu Boden gerissen wurde, als wäre das noch nicht genug blieb sie auch noch schlafend auf ihm liegend, mit einem dreckigen Grinsen im Gesicht beugte ich mich zu Marco hinunter und flüsterte ihm ins Ohr >> Ich würde sie ja nicht aufwecken, wenn du nicht gefressen werden willst << ~WINNER~ Marco machte eine Handbewegung und fing an zu flüstern >> Ich bring sie ins Gäste Bett << bewegte sie dann von sich herunter und hob sie anschließend hoch, schultern zuckend begab ich mich zum Muskelbepackten Opi >>Ich müsste mich mit dir Unterhalten Newgate! Und zwar ALLEINE!<< meine Stimme klang sehr ernst und monoton. Dieser schien von meiner Forderung zunächst überrascht, doch schließlich willigte er ein. Er führte mich Unterdeck in seine Kajüte. >>Ich hab mir schon gedacht das du Wesentlich ernster bist als deine Freundin! Also was willst du wissen? << Innerlich seufzte ich was würde ich dafür geben einfach mit den Anderen zu feiern, doch es gab noch einiges zu klären. >> Was willst du als Gegenleistung für das Training? Ich bezweifle das du einfach deinen besten Mann, für das Training zwei dir völlig fremde Mädchen, einfach so aushändigst! Zudem haben wir uns dir und deinen Söhnen nicht gerade Höfflich gezeigt! << Meine Stimme blieb ernst und mein Blick fixierte jede seine Bewegungen. ~Es musste doch einen Hacken geben~ Newgate schmunzelte über meine Aussage. >> Du bist ein kluges Mädchen, ich möchte das ihr meine Töchter werdet! << entgegnet der Alte mir. ~tzz seine Töchter? Niemals! Liz war ein großer Fan der Strohhutbande und das gleiche konnte man von mir auch Behaupten~ >> Und was wenn wir das nicht werden? Wirst du uns immer noch Trainern? Oder uns Töten?<< mein Stimme verschärft sich. >>Gararararara! Euch Töten? Wieso sollte ich das? Gararararara! Ich werde euch auch Trainieren wenn ihr nicht meine Töchter werdet! Immerhin würdet ihr ohne das Training nicht einen einzigen Tag auf der Grand Line überleben! <<

    5
    >>Gararararara! Euch Töten? Wieso sollte ich das? Gararararara! Ich werde euch auch Trainieren wenn ihr nicht meine Töchter werdet! Immerhin würdet ihr ohne das Training nicht einen einzigen Tag auf der Grand Line überleben!

    >>Okey! Wir nehmen dein Angebot an … Jedoch möchte ich mit dir über eine andere Sache sprechen es geht um das Haki<< Der Alter schaute mich verwirrt an, jedoch fasste er sich nach einiger Zeit wieder >>Ich bin Überrascht dass du dich damit Auskernst, nun denn was willst du darüber wissen?“<< Ich fing an zu grinsen >> Ich wollte fragen ob Liz und ich es besitzen? Und ob wir auch das Haoushoku haben?<<

    Währenddessen bei Marco:

    Marco schleppte die noch immer schlafende Liz runter zu den Kajüten. Doch er ging an dem Gäste Zimmer vorbei. Und bog ihn das Zimmer von Namur. Welcher schon schlafend in sein Bett liegt. Sachte legt Marco Liz in Namurs Arme naja eig. Flossen. Bevor Marco weggehen konnte griff die schlafende Liz nach ihm. >>bleib…..<< Marco beugte sich hinunter und schaute ob sie wirklich schläft und flüsterte zu sich selbst >>die ist ja eigentlich ganz niedlich… wenn sie schläft << und grinste >>Lecker….Ananasfischfiele!<< sagte die am Sabbernde Liz im Schlaf, Marco verging das Lachen, verdrehte genervt seine Augen und ging mit einem fiesen Grinsend raus.


    Am nächsten Tag:

    Sicht Liz:

    Noch bevor ich meine Augen aufschlug kam mir ein köstlicher Gedanke der durch den Fisch Geruch verstärkt wurde ~Fisch-Curry-Ananas-Kokosnuss-Milch Gericht~. Schnell setzte ich mich auf und bemerkte erst dann die Flosse an meiner Hüfte, mein Kopf drehte sich langsam zum Besitzer der Flosse ~Kommandant Fischgericht, Wie komm ich hier her? Was gestern passiert? Ich sollte Miu fragen was passiert ist … Lebt er noch?~ Meine Hand bewegte sich langsam zu seinem Kopf, den ich leicht antippte. Ein leichtes Schnaufen seiner Seits verließ mich dazu aus dem Raum unbemerkt zu flüchten.
    Nach dem ich ein paarmal an Deck tief Luft geholt habe, kam ein grinsender Marco auf mich zu. >>Naa war es schön mi..<< weiter kam Marco nicht denn Miu nur in Unterwäsche und T-Shirt bekleidet, umarmte ihn von hinten, dabei trällerte sie ein >>Guten Morgen, Ananaskopf und meine liebe kleine verfressende Liziiiii<< Marco blickt auf Miu und lief knallrot an kurz danach kippte er um. >>Was hat er den?<< fragte Miu verwundert. Mein Blick viel verwundert auf Marco ~hat er gerade Nasenbluten?~ danach schaute ich hoch zu Miu >>Ich hab keine Ahnung! Warum hast du eigentlich so gute Laune?<< Sie holte tief Luft um zu Antworten jedoch packte uns plötzlich der große alte dicke Mann an den Kragen und trug uns fort. Als wir vor dem Eingang der Küche standen und er Anstalten machte mich dort hinein zu werfen. Gab Miu den Dicken einen Stoß in die Rippen >> An deiner Stelle würde ich es lassen, wir sind auf Hocher See und ich habe keine Lust zu Verhungern<< dabei warf sie einen viel Sagenden blick zu mir. Ich verzog mein Mund in den Ruffyschmollmund >>Aber ich hab doch gar nicht<< ich hielt inne >>Achh vergesst es!<< Mius Argument schien den Dicken überzeugt zu haben denn er machte kehrt. Doch kurz darauf blieb er wieder stehen. >>Wieso hast du nichts außer einem T-Shirt an?<< Miu schaute ihn grinsend an >>Jetzt tu nicht so als ob es dir nicht gefällt << >>Garararararar! Ich glaube wenn du so mit Marco trainierst verblutet er uns schon ohne das du ihn berühren musst!<< Ein grimmiges >>Meinetwegen<< kam von Miu während sie dabei war in das Gästezimmer zu gehen. >> Hä? Training? Marco?<< er schaute mich an >> hat sie dir gar nichts gesagt? Ihr werdet mit Marco Trainieren…<< sein Gesicht sah aus als würde er nachdenken ~Versucht er zu denken? ~ Der alte setzte zum Sprechen an >> Was hat Miu dir von unsern Gespräch gestern Abend erzählt? << ~Gespräch? Achja da wo ich Essen wollte ~ >> Gar nichts wieso? << er schaute sehr verwundert >> Also ihr werdet mit Marco trainieren… ihr würdet sonst keinen Tag auf der Grand Line überleben << grinste er mich schmierig an >> Achso… aber du Opi?<< er sah mich fragend an >>Ja? << in mir drehte sich alles >> Zwei Fragen! << sagte ich bestimmend, er schob eine Augenbraue nach oben und nickt das ich Fragen soll >> 1. Kann ich Duschen? Ich stinke nach Fisch… obwohl ich ja Fisch gerne esse aber danach riechen will ich nicht… und 2. Wann Krieg ich was zum Essen? << der Wal- Opa lachte genüsslich und brachte mich zum zweiten Gästezimmer wo ich sofort unter die Dusche sprang… keine 30 Minuten später saß ich mit nassen Haaren am Esstisch und verputzte das Frühstück.

    Nach weiteren 30 Minuten kam der Alte um mich und Miu abzuholen jedoch war diese nachdem sie in das Gästezimmer gegangen war spurlos verschwunden. Also beschloss Opi White einen Umweg in das Gästezimmer zu unternehmen, und was wir dort auf fanden war einen riesigen Berg voller Klamotten und eine aufgebrachte Miu. >>Ich hab nichts zum Anziehen!<< beklagte sie sich beim Opi. Das Folgende war auch für mich Sonderbar Opi White diente Miu als Mode Berater. Nachdem die zwei "Modeexperten" sich für eine kurze grünen Hotpants und schwarze Sandalen sowie ein schwarzes Top entschieden haben,
    gingen wir gemeinsam in den Trainingsraum wo ein Grinsender Marco auf uns wartete. >>Also ich lass euch drei dann mal alleine …<< mit diesen Worten verabschiedete sich der alte Mann. Marco wurde auf einem Schlag bleich, Miu und ich mussten gleichzeitig lachen. >>Keine Sorge wir werden dich schon nicht aufessen… Naja ich jedenfalls nicht<< brachte Miu lachend Hervor >>Naja wenn ich ein paar Tricks von dir Beherrsche und auf der Grand Line überleben kann… dann werde ich dich essen… also jetzt noch nicht!<< brachte ich überlegen hervor.

    Er schaute mich nachdenklich an, fing dann aber an zu grinsen >> Also ich frag mich, wie die Nacht mit Namur war << ~versucht der mich damit zu ärgern?~ ich zog ein dreckiges Grinsen auf >> Also ich fand sie Lecker << sein Lachen verschwand und wandte sich dann beleidigt Miu zu ~Sauer?~ Ich setzte mich solange auf den großen Berg von Stühlen den ich mir aus Langeweile zusammen Baute, holte mir auch in der Zeit wo er Miu alles erklärte und auch schon mit dem Training anfing ein paar Kokosnüsse aus der Küche. Mein weg hin und her fing an mich zu Langweilen, also fing an die Kokosnüsse nach Miu und Marco zu werfen.

    Dieser Trottel ging einmal nicht in Deckung und bekam direkt eine an den Kopf >> WAS SOLL DAS?<< mein Blick war immer noch sehr gelangweilt >> Ich hab Hunger bekommen...<< was wahr war. >>Dann geh raus wir TRAINIEREN!<< was ein Hitzkopf! ~Durchgarte Ananas mit Kokosnuss Extrakte ...LEEEEEEEEEEECKER~ mir lief der Sabber aus dem Mund...

    Eine weitere Stunden verging ich habe fortschritte mit meiner Teufelsfrucht gemacht, Miu hingegen hatte sie schon fast unter Kontrolle. >>Wow, Miu du hast sehr im Umgang mit deiner Teufelsfrucht und dazu bist du eine begabte Kämpferin!<< ~Argghhh, diese Verdammte Ananas!~ >>Und was ist mit mir?<< er schaute mir Grinsend entgegen >>Naja es war zu erwarten, dass du Vielfraß bei der Kontrolle deiner Teufelsfrucht versagst… Du bist sowieso nicht die Hellste<< Plötzlich entstanden Gewitterwolken die in Richtung Marco ziehten. Ein Blitz schlug auf ihn ein, und er viel um. Im Raum lag ein Duft von gebratenem Hänchen mit Ananas. Miu rannte schnell Marco zur Hilfe.

    Wütend murmelte ich irgendwelche Wörter vor mich hin während ich auf den Weg zur Küche war um mir essen zu holen. Das erste was ich in der Küche sah war eine Ananas, ich schnappte sie mir und mit voller Wut stach ich in die Ananas ein. >>Ich und verfressen, der hat sie doch nicht alle ich bin nur ein Mädchen mit gutem Hunger und außerdem kann ich es kontrollieren, nahh hat dir der Blitz gefallen, blöder Ananaskopf!<< ein schallendes Lachen unterbrach meine Selbstgespräche. >>Gararararararah!<< ich zuckte heftig zusammen >>Wo zum Teufel kommst du alter Sack her!<< >> Also geboren bin ich<< wütend unterbrach ich ihn >> Ich hab jetzt kein Bock auf deine Scherze!<< >>Wenn du willst kann ich dir die Grundlagen des Kämpfens bei bringen! Leider kann ich dir mit deiner Teuflesfrucht nicht behilflich sein da sie sehr selten ist!<< ~Von wo weiß er das?~ >>Von wo weißt du das?<< >>Dein Selbstgespräch war äußerst interessant! Garararararah!<< ~Ob ich mit ihm trainieren soll? Eigentlich wär es ja keine schlechte Idee!~ ich zog wieder Ruffysschmollmund >>Hahaha ich werde vom Opi Boss trainiert<< jetzt formte sich der Schmollmund zu einem fiesem Lächeln. >>Dann starten wir das Training!<< sagte Opi motiviert >>Nööö keine Lust!<< trällerte ich. Er zog ein Lolly aus seiner Tasche und hielt ihn mir vor die Nase und folgte dem sich bewegendem Lolly. Als ich den Lolly hatte befand ich mich im Trainingsraum der noch immer voller Kokosnüssen war, jedoch war Marco und Miu weg.

    Sicht Miu:

    Nachdem ich Marco ins Krankenzimmer gebracht habe, fing ich an ein Interesse an der Medizin der One Piece Welt zu entwickeln. Am Abend saßen wir alle zusammen am Esstisch der Opi hatte das Wort diese Sätze würden wir niemals vergessen …

    6
    Am Abend saßen wir alle zusammen am Esstisch der Opi hatte das Wort diese Sätze würden wir niemals vergessen …

    >> Liz, Miu ihr Segelt ein Jahr lang mit uns?<< Marco der Gerade ein Schluck Sake getrunken hat, verschluckte sich und bekam ein Hustanfall.

    Ein halbes Jahr mit langem, hartem Training verging, als Liz und Miu zum ersten Mal auf Ace trafen er machte gerade eine Pause von der Suche nach Blackbeard. Miu und Liz befand sich an Deck der Moby Dick.

    Sicht Miu:

    >>Opiiii ich hab Hunger, wann darf ich wieder in die Küche?<< quengelte Liz. >>Das Letze Mal als wir dich alleine in die Küche gelassen haben war der Jahresvorrat leer!<< kam es genervt vom Opi. Liz zieht Ruffysschmollmund >>Seit ihr doch selber schuld! Wenn ihr die Vorratskammer nicht abschließt<< denn letzten Teil nuschelte sie vor sich hin. >>VATER! << brüllt jemand vom Meer hinaus. Als ich nach Sach kam uns eine schwimmende Banane entgegen ~Da kommt Ace~. Er sprang von seiner Banane auf die Moby Dick. >>Ich bin wieder da! Was gibt’s zum Essen!<< kam es von Ace von hinten brüllte Kommandant Fischfresse >>Jetzt wo Ace da ist, werden wir sicher verhungern. Wir halten ja noch nicht einmal Liz aus!<< Ace bekam ein verwunderten Gesichtsausdruck >>Wer ist Liz?<< >>Die Da!<< entgegnete Marco genervt und zeigte dabei auf Liz die noch immer neben mir Lag. >>Geht’s noch unhöflicher Ananasschädel!<< >>Besser ein Ananasschädel als so'ne hole Nuss wie du!<< Liz bekam einen roten Kopf und erneut zogen Gewitterwolken über uns alle Auf.
    Um sie zu beruhigen hielt ich ihr einen Lolly unter die Nase welchen sie fröhlich entgegennahm und ihn wie ein kleins Kind verspeiste, dadurch richtete sich Ace Aufmerksamkeit auf mich. >> Wer bisten Du?<< >>Du kannst mich gerne Mami nennen!<< dabei Umarmte ich Opi welche er erwiderte. >>Echt jetzt?<< kam es synchron von Ace und Liz. Marco schlug beiden auf den Hinterkopf >>Natürlich nicht ihr Idioten!<< Ich konnte mich nicht mehr halten vor Lachen. >>Das ist Miu. Sie und Liz trainieren bei uns. Wobei sie talentierter ist aber ich bezweifle das Liz überhaupt ein Talent besitzt.<< kam es von Marco. Und erneut stritten sich Marco und Liz.

    Dass war das erste treffen zwischen Liz, Miu und Ace es endete in einer großen Party welche zur Feier von Ace vorrübergehender Rückkehr veranlasst wurde. In den nächsten zwei Monaten befreundeten sich die drei an. Liz und Miu betrachteten Ace als eine Art Bruder. Ace erzählte Liz und Miu von seiner Kindheit bei Dadan und von Ruffy. Auch erzählte er den beiden was damals mit Blackbeard geschah. Natürlich wussten die zwei das alles schon, aber behielten es für sich.

    Sicht Miu:

    Wir alle aßen gemeinsam zu Mittag. Ace stand auf >>Ich habe eine Spur zu Blackbeard gefunden. Sie führt mich nach Alabasta und ich werde heute noch los segeln.<< mit diesen Worten verließ er die Küche. ~Bald beginnt der Krieg! Ace und Opi~ Liz rannte Ace nach. ~Oh nein sie wird ihn doch nicht aufhalten wollen~ Auch ich rannte aus dem Raum Liz hinterher. Ich holte sie ein und hielt sie auf den Gang am Arm fest. >>Willst du ihn aufhalten?<< fragte ich sich mit kalter Stimme. >>Natürlich er jagt den Tod!<< >>Das darfst du nicht es muss passieren!<< >>Spinnst du er und viele andere werden sterben!<< mit diesen Worten ries sie sich von mir los, doch bevor sie los rennen konnte schlug ich sie nieder. ~Es würde nichts bringen Ace aufzuhalten er ist ein Dickkopf und Liz würde dann mit ihn gehen~ Ich brachte Liz in das Gästezimmer und legte sie auf das Bett.

    Sicht Liz:

    Alle zusammen aßen wir Mittag ~Man ist das Gut~ ein extra Gericht für Ace ~keine Ahnung was das ist aber egal ~ Ace stand auf >> Ich habe eine Spur zu Blackbeard gefunden. Sie führt mich nach Alabasta und ich werde heute noch los segeln. << mit diesen Worten verließ er die Küche. ~Nicht sein ernst oder?~ Ich machte einen Satz und lief Ace hinterher, nur leider war dieser wirklich schnell. Ich spürte eine Hand an meinem Arm die mich festhielt >> Willst du ihn aufhalten? << fragte Miu mit kalter Stimme >>Natürlich er jagt den Tod!<< ich durfte nicht zulassen das Ace Stirbt ~Wieso hält sie mich auf?~ >>Das darfst du nicht! es muss passieren!<< ich konnte nicht glauben was sie dort sagte >>Spinnst du er und viele andere werden sterben!<< mit diesen Worten riss ich mich von ihr los, doch bevor ich los rennen konnte, wurde mir schwarz vor Augen.

    Mit einem Brummenden Kopf wachte ich auf ~wieso? Lieg ich hier?...~ >>ACE!<< ich setzte mich schnell auf und verschwand aus dem Zimmer auf's deck. Dort angekommen schaute ich mich um... wir haben an einer kleinen Insel angelegt. >> Wie lange war ich den am Schlafen?<< murmelte ich vor mich hin. >>Na auch mal Wach? << fragte mich ein grinsender Marco, ich allerdings war nicht in der Stimmung. Ich ignorierte seine Worte und fragte ihn kalt >>Wo ist Miu!<< er kam auf mich zu >> Nachdem du zwei Tage gepennt hast. Ist deine einzige Frage Wo Miu ist? Bist du Krank? << er fühlte meine Stirn, dann drehte er mich einem im Kreis und begutachtete mich von Oben bis unten >> Du siehst zwar aus wie Liz..aber..<< abrupt unterbrach ich ihn >> SAG MIR JETZT WO MIU IST!<< sein Gesicht wurde bleich und zeigt auf die Insel. Meine Beine bewegten sich wie von alleine, als ich bei ihr ankam schaute sie mich Kühl an>> aufgewacht Dornrösschen? << meine Hand formte sich zu einer Faust, ich rannte auf sie zu und versuchte sie zu schlagen, allerdingst landeten diese Fäuste in der Luft. Ihre Katzen-Reflexe haben sich verbessert…sie schaute mich wütend an >>Was ist dein Problem!<< ~nicht dein Ernst!~ mein Kopf war kurz vor dem explodieren >> du hast mir einen Nock-out verpasst und Du hast zugelassen das Ace in sein verderben rennt! WIR HÄTTEN IHN AUFHALTEN MÜSSEN! << Gewitter Wolken zogen auf und ich konnte meine Wut kaum noch kontrollieren... starker Regen Prasselte auf die Kalte Erde hinab meine Tränen fanden keinen Halt, ich sah Miu tief in die Augen >> WENN ER STIRBT! WERDE ICH ES DIR NIEMALS VERZEIHEN! << und lief davon...

    Sicht Miu:

    ~Wenn er stirbt! Werde Ich es dir niemals verzeihen!~ Liz letzte Wörter schwirrten in meinen Kopf herum während eiserne Tränen mir die Wange runterlaufen. ~Er wäre ehh gegangen…Wir hätten ihn nicht aufhalten können! Und im Schlimmsten Fall wäre sie mit ihm gegangen~ Ich lief zurück zum Schiff. Auf den Schiff begegnete ich Whitebeard >>Miu! Wo ist Liz?<< im vorbei gehen sagte ich zu ihm kalt >>Weg!<< Ich w würdigte dem Rest der Crew kein Blick und verschwand in meinem Zimmer.

    In den nächsten zwei Monaten veränderte sich Miu. Sie wurde kälter Sprach nur sehr selten und lachte nie, auch trainierte sie viel härter und machte erstaunliche Fortschritte. Liz hingegen blieb spurlos verschwunden.

    Sicht Liz:

    Zwei Monate ist es nun her das ich Whitebeard und den Rest der Crew das letzte Mal sah… nachdem ich Miu einfach dort stehen ließ und dem alten Opi nicht sagte das ich gehe, mogelte ich mich heimlich immer wieder in eine Bande ein, bis die Idioten es bemerkten war ich schon wieder weg. Ich ging auch oft Arbeiten, immer wieder mal in einem Bistro oder einer Gaststätte bis ich genug Geld zusammen hatte und mir neue Anziehsachen holen konnte.
    Da diese durch das Training mit anderen ziemlich leiden mussten. Momentan Arbeite ich in einer Bar auf einer Frühlings Insel namens Easteregg. Ich über nahm die Nachtschicht und arbeitete mit Dave dem Barkeeper zusammen. Als plötzlich der alte Sack mit Marco rein kam. Als Marco mich entdeckte wollte er zu mir doch der Opi hielt ihn davon ab ~Er ist wohl sauer dass ich einfach abgehauen bin~ . Als die Tür zur Bar sich erneut öffnete lief es mir kalt den Rückenrunter es war Miu doch ich konnte es nicht glauben ihr Blick war kühl und leblos. Sie ging kurz zu Marco und den Opi danach kam sie auf mich zu, mein Blick wurde kühler doch sie ging an mir vorbei zu Dave, mit welchem sie anfing zu flirten ~hat die sie nicht mehr alle!~ Dave welcher sehr angetan von Miu war spendierte der Schwarzhaarigen einen Drink nach dem anderen ~das sie vor lauter Alkohol nicht um kippt~. Um drei Uhr morgens verließen sie die Bar und dabei waren Miu und der Alte vollkommen nüchtern was man vom Rest der Crew nicht behaupten konnte. Nun war der einzige in der Bar Marco, welcher auch gleich zu mir kam >>Liz, komm zurück…Miu hat sich verändert seitdem du weg bist…sie redet zwar nicht darüber aber ihr habt euch sicher nicht im guten Getrennt sonst wärst du nicht einfach so verschwunden… bitte klär das mit Miu!<< er legte das Geld für die Drinks auf den Theresen und verschwand nach draußen.
    Am nächsten Tag, ging ich runter zum Hafen auf die Moby Dick. Der alte Mann sah mich sofort und zog eine Augenbraue hoch >> Was willst du hier?<< ich atmete tief durch >> Mich entschuldigen…<< seine Blicke wurden strenger >> Komm mit << ich folgte dem weißen Dicken in seine Kajüte >> wofür willst du dich entschuldigen?<< seine Blicke weichten nicht von mir ab, verständlich >> das ich einfach gegangen bin ohne dir etwas zu sagen…<< ich atmete durch >> solltest du dich nicht besser bei Miu entschuldigen?<< er schaute verwundert, während meine Blicke härter und Kälter wurden >> Nein, sie hätte mich nicht aufhalten dürfen! << er schüttelte seinen Kopf >> Ganz im gegen teil es war gut so dass sie dich aufgehalten hat! << seine Stimme wurde genau wie meine Lauter >> NEIN… Ace ist in den Tod gerannt! Und das WUSSTE SIE! << seine Blicke wurden Hart, so hart wie Stahl >> Kameradenmord darf man ihn nicht durch gehen lassen! Außerdem hättest du ihn nicht aufhalten können und wärst mit ihm gegangen! Sie wollte nicht das du in den TOD rennst… versetzt dich doch mal in ihre Lage! Meinst du nicht die Wörter die du zu ihr gesagt hast hätten sie nicht verletzt! Sie hat sich verändert. << ich schwieg… meine Blicke wanderten zu der Tür die grade aufging >> Withebeard! Marco … << sie schaute mich kalt an >> Was will sie hier?<< Der Opi drehte sich um >> Ihr ein Jähriges Training beenden was sonst. Was ist mit Marco? << Ich schaute zum Dicken und lief dann in mein Gästezimmer, unberührt alles war dort wo ich es zurück ließ.

Kommentare (3)

autorenew

Daisy_Estrella (84797)
vor 1246 Tagen
Hey Leute wenn ihr wissen wollt wie es weiter geht dann schaut hier vorbei -> http://www.fanfiktion.de/s/5222d03e0003394b3af140db/1/Change-my-World

Hab hier nämlich mein Password und so vergessen :s
Würde mich freuen wenn ihr sie weiter liest :D
sm (66191)
vor 1406 Tagen
absolut deiner Meinung Maggi ich lese diese fanfiction schon zum dritten mal und bin immer noch begeistert
maggi (52515)
vor 1440 Tagen
wow coole story. ich muss wissen wie es weiter geht ;)