Springe zu den Kommentaren

FF über Kakashi Hatake und Matsuriko 4

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
3 Kapitel - 1.736 Wörter - Erstellt von: Yasmari - Aktualisiert am: 2013-11-01 - Entwickelt am: - 2.030 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Und jetzt kommt der 4 Teil meiner FF! Oh und danke für die lieben E-Mails, es würde mich freuen, wenn es genauso verrückte Kakashi Lover, wie mich gibt *.* also schreibt mir doch mal ein mail oder falls ihr kik habt, könnt ihr mich anschreiben, ich heiße dort "InuMina" oh und ich hoffe die FF wird für euch toll <3

    1
    Meine Sicht:


    "Das... ist doch... der neueste Teil, oder?" "Ja und es ist sogar besonders! Sieh mal..." Ich mache die Seite auf, auf der der Mann mit "Für einen Fan, von dem Autor Jiraiya" geschrieben hat. "UND SOGAR SIGNIERT! Mari du bist einfach... Danke!" Er umarmt mich stürmisch und drückt mich fest zu sich. Ich umarme ihn jetzt auch, weil ich davor noch alles realisieren musste...Mein Puls wird schneller, ich fühle mich so... so... ich kann es nicht in Worte fassen! Kakashi ist einfach fantastisch! "Ähm... Kakashi, ich denke wir sollten Heim gehen..." -Was meint sie denn mit wir?- "Wieso denn?" Ich schaue mich um und meine: Ich glaub wir bringen alle in Konoha in Aufregung ^//^." Nun sieht er sich auch um, stellt fest das alle Fenster von Tomaten-Roten Frauen eingenommen wurde und als ob wir einen Gedanken hätten, fahren wir peinlich berührt ungefähr einen Meter auseinander... "Ja, dann gehen wir mal nach Hause." Er dreht sich um und geht schon mal vor. Ich durchsuche noch meine Tasche und renne zufrieden zu ihm rüber. Wir gehen eine Weile ohne auch nur ein Wort zu sagen, wir werden ja auch noch immer beobachtet. Von einem Spiegel in einem Geschäft erblicke ich auch noch alle unsere Schüler, die mir zu meiner Sorge auch noch die DAUMEN drücken... Ich sehe noch einmal unauffällig zu den Kindern und mache idiotische Grimassen, bis alle vor lauter Lachen wegrennen XD. Endlich sind wir an meiner Haustür angekommen. "So, dann bis Morgen." meint Kakashi. Ich gehe zur Tür und schließe sie auf. Er geht die Straße entlang, in Richtung seiner Wohnung, bis ich in den Himmel, voller schöner Sterne blicke. "Warte Kakashi!" Ich springe direkt vor ihn, wie immer zuckt er nicht mal. "Ist noch was?" Ich weiß nicht warum ich zu ihm gesprungen bin, geschweige denn, was ich überhaupt sagen soll... Nach einer Antwort suchend, schaue ich nervös in jede Richtung. Plötzlich entdecke ich die gruppe von Kindern wieder, die ich zuvor mit meinem Gesicht verscheucht hab. "frag ob er mit hoooch kommen wiiill!" "neeeeiiiiin, sag du hättest einen geist gesehen!" "alles falsch! frag ihn ob er noch Ramen mit dir esse will! Wiesooo sprechen die so laut! Meine Hand fuchtel ich rum, in der Hoffnung, dass diese lauten Quälgeister endlich mal verschwinden oder die Klappe halten... Ich stehe bestimmt schon Minuten vor ihm, hab keine gute Idee und weiß noch nicht mal für was! "Wenn du nicht zu sagen hast, bedanke ich mich noch einmal für das Geschenk. Gute Nacht, Matsuriko." Seufzend drehe ich mich um und will wieder nach Hause, doch unsere Schüler schleichen sich "leise" zu mir. "Sensai Matsuriko! Wir haben eine tolle Idee!" meint Sakura. "Also......."


    Kakashis Sicht:


    Komisch, was will sei denn...? Warum fragt sie nicht einfach? Ich gehe wieder die Straße runter, bemerke natürlich meine und Matsurikos Schüler, bis ich lautes Geschrei von hinten höre. "HEY! Lass mich LOOOS!" Ich dreh mich um und renne zu der Person. "Matsuriko? Was ist denn los?." "Grrrrrrrr...WAU" "Kakashi! Mit dem Hund stimmt was nicht!" Mari zieht an einem kleinen Hund, der sich in ihrem Bein festgebissen hat. "Das ist doch Akamaru!" Er ist doch sonst so freundlich, vielleicht hat er Hunger... Ich nehme aus meiner Tasche den Rest des Futters meiner Hunde, das ich sonst immer für eine Mission mit ihnen dabei hab und reiche es ihm auf meiner Hand vor seine Schnauze. Er schnuppert daran und fängt an es zu essen. "Endlich lässt Akamaru los... Danke Ka-" "Nichts zu danken, war doch nur eine Kleinigkeit." Ich gehe wieder die Straße entlang, werde aber von Akamaru aufgehalten. "Wauuuu..." Er zeigt mit seiner Schnauze nach hinten. Ich blicke noch einmal zurück, Mari geht ungewöhnlich humpelnd... "ah... aua..-blöder Köter...- AAAH!" Bevor sie auf den Boden fällt, springe ich zu ihr und halte sie fest. "Ich bringe dich nach oben. Dann sehe ich mir die Wunde an." Ich nehme sie Huckapack, gehe in ihre Wohnung und lege sie auf ihre schwarze Couch. "Das ist doch... nur ein Kratzer. Du kannst wieder gehen..." Sie ist noch genauso stolz wie früher...

    2
    Flashback: Kakashis Sicht:


    Wo ist denn Mari wieder? Wir waren auf einer Mission die wir erfolgreich abgeschlossen haben, mit wir meine ich Rin, Mari und mich. Eigentlich sind wir auf dem Rückweg, doch Matsuriko ist mal wieder verschwunden... "Rin, ich gehe Martsuriko suchen, bleib du solange hier. Wir kommen dann zu dir." Ich springe auf den Ästen durch die Bäume und sehe mich überall um. Doch ich kann sie nicht finden. Jetzt bin ich schon mehrere Hundert Meter entfernt und immer noch keine Spur von ihr. "hi-hilfee..." Da war etwas. Eine Stimme! "bittee... hilf mi-ir..." Das ist doch Maris Stimme! Ich folge ihr und komme an einen großen Baum an, er hat eine Höhle. Ich sehe mich erstmal um, ob hier auch niemand ist. Duckend gehe ich in den Hohlraum und sehe eine zusammenkauernde, schluchzende Mari, die eine Fleischwunde an ihrem linkem Unterschenkel hat. "Kakashi! Ich... ähm, mir geht's gut. D-du musst mir nicht helfen..." Natürlich ignoriere ich es und ziehe Mari vorsichtig aus dem Baum. "Warum bist du weggegangen? Du bist noch kein Chunin, du solltest bei uns bleiben." Ich nehme sie wieder Huckapack und gehe zu Rin. "Ich wollte nur... ähm, eine... Blume für Rin pflücken... Dann haben mich Hunde angegriffen und dann..." Ich sehe sie an, sie sieht nicht gerade stolz aus. "Das waren bestimmt über 10 Hunde. Du hast dich für einen Genin tapfer geschlagen, andere wären schon längst tot." Mari lächelt glücklich, das sieht man, auch wenn sie es verheimlichen will. "Da seid ihr zwei ja wieder! Ich hab mir schon sorgen gemacht..."


    Jetzige Zeit: Meine Sicht:


    "auauauauauauauaauA... Was machst du da!" "Ich will mir deine Wunde ansehen." "Ich sagte doch schon, mir geht es gut!" Er schlägt meine Leggins hoch und was sehen wir da? Eine riesige, blutüberströmte Wunde... "Ist das immer noch nichts?" Kakashi geht in das Badezimmer und kommt mit feuchten Tüchern, einem Verband und einer Salbe wieder. "Na gut, es ist ein großer Kratzer..." "Ich säubere die Wunde erstmal mit Alkohol und schmiere dann die Salbe drauf, es könnte etwas zwicken." "...! oh Gott...!" Ich packe einen Kissen und beiße rein, doch das mindert den Schmerz nicht... "Du musst nicht den Schmerz unterdrücken." "Ich... unterdrücke schon... nichts..." Ich versuche wieder normal zu lächeln, was aber Kakashi natürlich entlarvt und endlich die Salbe auf die Wunde aufträgt. Als er die Wunde verbunden hat, geht er wieder zur Tür. "Gute Besserung, Mari. Ich komme dich morgen noch einmal besuchen." "Kakashi?" "Ja?" Er dreht sich zu mir hat aber schon die Hand auf der Türklinke. "Kannst du nicht lieber hier bleiben? Für... ein, zwei Stunden? Mir ist sonst langweili..." Er geht von der Tür, setzt sich neben mich auf die Couch und holt sein neues Icha Icha Paradise Buch raus. Er liest aufmerksam und bemerkt gar nicht, das ich ihn anstarre.. "Bin ich so interessant?" Er blickt zu mir rüber und lächelt mich amüsiert an. "Ich will dich malen. Darf ich?" Er sieht mich wieder so komisch an... als ob er das extra machen würde. "Hör auf damit! Ich kann mich nicht konzentrieren..." "Sehe ich so gut aus?" Mir schießt das Blut förmlich ins Gesicht... "JA GENAU DU SIEHST HAMMER MÄßIG AUS! Jetzt lass mich weiter malen..." WARUUUUUUUUUUUUUUUM? Wie kann man nur so was bescheuertes sagen -.-''? -irre ich mich, oder war das grad ein Lob?- Was macht denn Kakashi? Er rückt immer näher zu mir... "Zeig mir mal das Bild." "Es ist noch nicht fertig!" Er nimmt den Block und sieht sich das Bild an... "Das gibt's ja nicht..." "Es sieht schlimm aus, ich weiß..." Jetzt sieht er mich an und dreht den Block um. "Du bist bestimmt die beste Künstlerin in Konoha!" Er rückt wieder näher...? Jetzt sitzt er direkt vor mir. Um meinen Block lächelnd zu nehmen richte ich mich auf und greife danach, doch Kakashi hält den Block weiter von mir entfernt. "Hey, gib das her! ^.^" Ich packe wieder danach doch ich krieg ihn nicht. Als ich das dritte Mal danach greife zieht mich Kakashi zu sich und... Er... küsst mi-ich..

    3
    Das war der 4 Teilll <3<3<3<3 *.* der Nächste kommt direkt!

Kommentare (5)

autorenew

Julien-chan (47990)
vor 862 Tagen
ich bezweife das du irgendwan weiter schreibst aber die Story ist schön und verrwirend zu gleich Hinata ist doch bekannt für ihre schüchtern heit und Sakura und Ino können sich doch nicht aus stehen und gehen Shoppen
ilovekakashi (29880)
vor 952 Tagen
Die Geschichte an sich ist echt supii. Nur eins stört mich iwie...ich weiß so Kommentare sind 💗, aber die Gramattik is bescheiden
Kyubay (14135)
vor 1194 Tagen
ok ich bin zwar nicht entsetzt, ABER ICH BIN STINKE SAUER AUF ITASHI UND WER AUCH IMMER DAS MÄDEL (Sorry kann mir ihren Namen nicht merken ) IN DAS SCH** GEN-JUTZU GESTECKT HAT DEN WILL ICH UMBRINGEN. Ok das war mein Wutausbruch aber ich mochte dich nun Höflich bitten weiter zu schreiben und Sorry wegen dem Wutausbruch
Katena Kanae (75774)
vor 1217 Tagen
Ich hoffe bald kommt der nächste teil und ja du hast meine Neugierde geweckt :D
Kira (56360)
vor 1226 Tagen
Mach so schnell wie möglich weiter sonst werd' ich sauer naja eigendlich bin ich schon sauer auf Itaschi