Springe zu den Kommentaren

Briefe von niemanden

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
2 Kapitel - 1.087 Wörter - Erstellt von: Mona - Aktualisiert am: 2013-10-15 - Entwickelt am: - 2.218 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Hierbei geht es um Briefe, die sich ein paar über Wochen und Monate schreibt.
Die beiden machen sich gegenseitig Mut und hoffen bald wieder zusammen zu sein.

    1
    Hi, Schatz!
    endlich ist es mir gelungen, etwas Briefpapier zu bekommen! Man wenn ich bedenke, wie lange wir uns schon nicht mehr gesehen haben kommen mir die Tränen. Ich vermisse dich mehr als ich sagen kann. Warum musste ich auch diese Reise antreten! Alle haben gesagt: Mach es nicht! Aber nein, ich wollte ja nicht hören. Jetzt muss ich damit leben.
    Ach, Schatz jetzt ist das Papier zu Ende schreibe mir.
    Bitte ich brauche dich, was soll ich tun?
    P.s Ich liebe dich
    für immer und ewig


    Liebling,
    gerade lese ich deinen letzten Brief,
    warum musstest du auch Reporterin werden
    und dich ins Kriegsgebiet schicken lassen!
    Ich habe Tag und Nacht Angst um dich, was ist
    wenn du nicht wieder kommst weil du...
    Nein es ist zu schlimm um es zu schreiben.
    Sicher geht es dir gut. Naja so gut, wie es dir unter diesen Umständen gehen kann. Hoffentlich lassen sie dich überhaupt wieder ausreisen? Aber das machen sie doch oder? Oder Schatz? Nein, wir wollten positiv denken! Egal was passiert! Also hier ist nicht viel passiert, außer dass ich dich wahnsinnig vermisse und jeden Tag schreckliche Nachrichten von dort kommen und nein...! Wir wollten nicht mehr darüber reden, richtig!
    Nun, es ist nicht so einfach ein Thema zu finden,
    dass nicht damit zu tun hat. Gar nicht zu beschreiben meine Angst um dich. Aber eines muss ich noch sagen, ich sehe jede Berichterstattung von dir. So können wir nicht nur in Gedanken zusammen sein. Und ich habe endlich das Gefühl, wieder an deinem Leben teil zu haben.
    P.S. Anbei schicke ich dir Briefpapier.
    Ist es nicht eigenartig, was die Menschen alles auf sich nehmen um nur ein bisschen zusammen zu sein oder etwas gemeinsam zu haben.
    P.s Ich liebe dich
    für immer und ewig


    Liebling,
    heute haben wir eine Familie besucht, die durch den Krieg alles verloren hat, Menschen und auch ihre ganzen Sachen. Aber das Schlimmste ist, dass die Menschen vor den Fernsehern nie und nimmer mitkriegen, wie es wirklich ist.
    Obwohl man schon nah an die Schicksale, die der Krieg gefordert hat rangeht. Versucht zu zeigen, wie die Leute leiden und was sie alles durchmachen machen. Nur weil ein paar Politiker sich nicht leiden können.
    Aber, die bekommen auch nichts von dem ganzen Mist mit.
    Nein, die werden nicht angegriffen und denen ist auch egal, was mit den Menschen in ihrem Land passiert. Und Schatz was mich angeht, sind wir hier viel sicherer als die Einheimischen, denn die Presse soll nicht angegriffen werden. Wer soll denn zeigen, wie schlecht es den Menschen vor Ort geht, wenn die Presse nicht mehr da ist. Ich vermisse dich so sehr. Ich muss immer an unseren letzten Abend denken. Wie wir zusammen am Strand waren und ich in deinen Armen lag. Ich war so glücklich und fühlte mich sicher. Ich hatte das Gefühl dass ich alles schaffen kann.
    P.s Ich liebe dich
    für immer und ewig


    Liebling,
    hier geht alles drunter und drüber.
    Gestern hatten wir sogar einen Stromausfall!
    In einem Reaktor, aber glaubst du irgendjemand
    hat das interessiert, nach einer Woche konnten wir schon wieder arbeiten.
    Zudem fühle ich mich in letzter Zeit nicht gut. Gestern gab es eine große Demo. Stell dir bitte vor, unser verschlafendes Nest war mit Menschen.
    Die Menschen gehen auf die Straße und wollen Atomkraft verhindern und beenden. Aber, jetzt zu dieser Mission, wenn ich daran denke, scheint es mir hier noch sehr ruhig und gesittet zu gehen. Zudem muss ich dir noch etwas sagen.. Wenn ich nur wüsste wie?
    Nun ich denke geradeaus und schmerzlos, oder?
    Nun Susan es ist so, wir kennen uns ja jetzt schon eine lange Zeit.. Mein Gott ist das schwierig!
    Ich wollte es dir eigentlich erst sagen wenn du wieder zu Hause bist, aber da es in absehbarer Zeit nicht so weit zu kommen scheint, muss ich es dir jetzt per Brief sagen. Susan ich liebe dich! Bitte antworte mir schnell, ich muss wissen wie es um deine Gefühle zu mir gestellt ist.
    Dein Sven
    P.s Ich liebe dich
    für immer und ewig

    2
    Mein Schatz,
    dein letzter Brief war wunderschön, vor allem deine letzten Worte. Die bedeuten mir wirklich sehr viel und ich möchte, dass du weißt, dass ich dasselbe für dich empfinde. Und dass alle Welt auf einmal auf die Straße wegen dieser Sache geht finde ich einfach großartig, endlich merken alle, dass man etwas gegen die Atomkraft unternehmen muss. Hoffentlich hast du unsere Freunde dabei unterstützt und ihr hattet alle viel Spaß zusammen. Ich sollte aufhören mir Gedanken zu machen ich bin sicher alles wird gut werden. Denn wir sind für einander bestimmt. Alles was ich geben kann ist liebe und ich habe ich Menge zu geben. Ich vermisse dich so unglaublich dass ich das Gefühl habe ich kann ohne dich nicht leben.
    Ich brauche dich.
    P.s Ich liebe dich
    für immer und ewig


    Mein Liebling,
    morgen ist es so weit, ich sehe dich wieder!
    Ich kann dir nicht sagen wie sehr ich mich freue.
    Ich brauche dich so sehr und freue mich, wieder in deinem Armen zu sein.
    Eins muss ich dir noch sagen! Ich liebe dich. Du bist alles was ich brauche.

    Manchmal habe ich das Gefühl dass ich nur für die mit dir verbrachten Stunden gelebt habe. Du warst mein Universum, mein Zentrum einfach alles worum sich meine Welt gedreht hat.
    P.s Ich liebe dich
    für immer und ewig

Kommentare (2)

autorenew

Swity (72780)
vor 667 Tagen
Oh is das süß;) wäre echt toll wenn du
weiter schreiben würdest:-)!!!!!
Janaaaa (82180)
vor 1266 Tagen
Oh, ich hoffe es gibt eine Fortsetzung von der Geschichte oder mehr Infos