Alles wie damals... Nur Besser! Teil 5

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
8 Kapitel - 11.638 Wörter - Erstellt von: Jasi(Emo) - Aktualisiert am: 2013-09-15 - Entwickelt am: - 2.974 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Langsam beginnt Shinai sich daran zu erinnern, was in der Nacht der Party geschehen ist. Kurz darauf erscheinen die Personen in Konoha, die Shinai, außer Sasori, am meisten liebt: Ihre besten Freundinnen Ayumi (Oc von Yuko-Chan) und Konan. Doch besonders freuen kann Shinai sich nicht darüber, denn die Erinnerung an ein fürchterliches Ereignis aus ihrer Vergangenheit, taucht wieder auf. Konan jedoch, die ihr zwei Jahre lang Vorwürfe gemacht hat, verzeiht ihr und alles ist wieder gut. Doch kaum ist dieses Problem behoben, taucht schon das Nächste auf...

1
Ich hab..... GEKICHERT!Die frische Luft bewirke Wunder. Die Kopfschmerzen, die ich schon den ganzen Tag verspürte, lösten sich langsam in Luft auf u
Ich hab..... GEKICHERT!





Die frische Luft bewirke Wunder. Die Kopfschmerzen, die ich schon den ganzen Tag verspürte, lösten sich langsam in Luft auf und ich konnte unbeschwert nachdenken. Mein Kopf war klar, während ich die Sterne über mir beobachtete.
Meine Gedanken schweiften immer wieder zu der Party gestern, obwohl ich versuchte einfach nur die kühle Nacht zu genießen.
Je länger ich auf dem abgeschrägten Dach des Vorhauses lag, desto mehr Erinnerungen kehrten zurück, als ob sie mir nie abhanden gekommen wären. Vor meinem inneren Auge, sah ich Madaras Gesicht, als ich ihm Masaki vorgestellt hatte und ihn zur Party abgeholt hatte.
Langsam wurde es immer mehr und ich wurde sozusagen von Erinnerungen überspült.




Die laute Musik schlug einem bereits entgegen, wenn man das kleine Villenviertel Konohas betrat. Ich und Madara gingen so schnell wie möglich in Richtung der Akasuna Villa und sprachen so gut wie nichts. Wir waren beide einfach zu aufgeregt, schließlich war das meine erste der vielen Partys, die die Akatsuki Jungs veranstalteten. Ich erwartete eine Hammerparty von meinen Freunden, schließlich waren die Partys von ihnen ziemlich beliebt. Es traute sich zwar niemand, direkt mit den Jungs abzuhängen, doch trotzdem waren die Partys immer gut besucht. Als ich das große Eisentor vor unserem Grundstück öffnete und wir eintraten, sah ich schon die ersten Weicheier im Garten kotzen. Die vertrugen einfach nichts. Abgesehen von denen, sah man auch ziemlich viele knutschende Paare, die sich an den großen Bäumen anlehnten. Ob sie wirklich verliebt waren, oder einfach nur besoffen, konnte ich nicht sagen, jedenfalls ging es teilweise ziemlich heiß her.

Als wir im Inneren der Villa angekommen waren, trennten sich unsere Wege und ich ging geradewegs auf die geräumige Küche zu, die als Bar umfunktioniert wurde, wo ich auf Deidara traf, der mit 'nem Joint in der Hand auf dem Boden saß. Dort setzte ich mich neben ihn und er reichte mir den Joint. Ich zog einmal fest daran und schon setzte das Zufriedenheitsgefühl ein. Ich zog noch einmal daran, ehe ich ihn Deidara widerwillig zurückgab. Ich stand auf und nahm mir für den Einstieg eine Flasche Bier und verließ, den komplett zugekifften Deidara. Um mich herum tanzten alle zur lauten Musik, doch ich drängelte mich bis zum Wohnzimmer durch, wo ich mich auf die Couch fallen ließ. Ich betrachtete das verhältnismäßig kleine Wohnzimmer um mich herum. Wir hatten absichtlich nur die kleine Villa als Partylocation gewählt, weil die Kombination Typ + Bier + Swimmingpool keine so gute Idee war. Am Ende wäre da noch einer ertrunken.

Ich griff in die Po-tasche meiner neuen Röhrenjeans und holte ein kleines Plastiksäckchen mit Gras heraus. Ich hatte jetzt nur sehr wenig mit, denn ich konnte mir jederzeit neues holen, weil ich meinen Stoff an allen Möglichen Stellen versteckt hatte.
Mit geübten Griffen drehte ich mir einen Joint und zog daran, als er fertig war. Es war doch wunderschön einen ganzen für sich zu haben und ihn nicht teilen zu müssen. Ich rauchte aus und zog mir dann noch schnell eine Linie. Jetzt war ich in Stimmung. Jetzt konnte die Party losgehen.
Ich angelte mir noch schnell eine Flasche Wodka vom Tisch und bewegte mich auf die Tanzfläche zu. Langsam zeigten die Drogen und der Alkohol ihre Wirkung. Ich konnte einfach nicht aufhören zu lachen, während sich ein grauer Schleier über meine Sicht legte. Es wirkte als würden sich alle in Zeitlupe bewegen. Es war ein unglaubliches Gefühl. Genau deswegen liebte ich solche Partys, weil man einfach feiern konnte, ohne die Sorgen des Alltags. Ich hob noch mal die Wodkaflasche an meine Lippen und leerte die Flasche bis auf den allerletzten Tropfen. Ich torkelte in Richtung Küche um mir noch eine Flasche zu holen, doch da rempelte mich jemand von der Seite an. „Ey kanns du nicht aufpassn alda… Oh Shinai das bisd du! Und wie gefäällt dir die Barty?“ Ich lachte laut los, ohne zu wissen warum. Ob es war, weil Madara so besoffen war, dass er nicht mal mehr normal reden konnte, oder weil ich so besoffen war, dass ich nicht mehr antworten konnte, wusste ich nicht.
Ohne dass einer von uns etwas sagen musste, wussten wir beide: ab auf die Tanzfläche.

Während wir unsere heißen, verschwitzten Körper auf der Tanzfläche schwangen, zogen wir beide abwechselnd an einem Joint. Da die Drogen mein Gehirn unterwandert hatten, dachte ich an überhaupt gar nix. Wir kamen uns immer näher und auf einmal trafen seine Lippen auf meine. Natürlich hatte ich jetzt keine Schmetterlinge im Bauch oder so was. Es war einfach nur geil, wie er mir seine Zunge in den Hals steckte. Während wir uns küssten, näherten wir uns der Couch, auf der sich Madara fallen ließ. Ich schlang meine Arme um seinen Hals und setzte mich auf seinen Schoß. Für alle, die es bisher noch nicht gecheckt haben:

No Feelings! Only Fun!

Es ging wirklich heiß her. Die pure Leidenschaft. Es kam mir vor wie ein paar Sekunden, als Madara sich von mir löste und mir ins Ohr flüsterte, ob wir nicht verschwinden sollten. Ich musste kichern wie eine 13-jährige, als er mir mitteilte, was er noch mit mir vorhatte. So erhoben wir uns torkelten nach draußen. Die frische Luft schien durch meinen Kopf zu fegen und meine Gedanken wieder einigermaßen zu ordnen. Erst jetzt realisierte ich, was mich heute Nacht noch erwarten würde! Und vor allem mit WEM! In diesem Moment kam mir Madara mit seinen langen schwarzen Haaren und den Augen, die schwarz wie die Nacht waren und trotzdem ein wenig rötlich glommen, vor wie ein Gott. Doch da mir das sogar bei 'nem 78 Jährigen so vorkam, wenn ich bekifft war, galt ich diesem Gedanken keine Beachtung und schlenderte eng an Madara geschmiegt und kichernd in Richtung des Haupthauses…







Ich konnte es einfach nicht fassen! Wie hatte mir das nur passieren können? Auch wenn ich total besoffen und bekifft war, hatte ich das noch nie getan!

Ich. Hab. Gekichert. Wie. Ein. Teenager!

Ich konnte mit Stolz sagen, dass die “Teenager – Pubertät - Klamotten- Pink! - Pink! - Pink! Justin Bieber –PHASE“ vollkommen an mir vorbeigegangen war, und ich nie, NIE! in meinem Leben gekichert hatte!

Um zurück zum Thema zu kommen. Ab diesem Moment konnte ich mich nur noch bruchstückhaft an die Geschehnisse letzte Nacht erinnern.



… Das Wasser war wundervoll kühl. Meine Klamotten wurden komplett durchnässt, weil ich im Rausch vergessen hatte sie auszuziehen…


… Madaras lange Haare schwammen wie ein Fächer um ihn herum. Er hatte sich bis auf die Boxershorts ausgezogen und hatte seine enge schwarze Jeans und sein schwarzes Muskelshirt ( indem er übrigens total heiß aussah ) achtlos an den Rand des Hauspools geworfen. Wir küssten uns unter Wasser. Hin und wieder mussten wir natürlich auftauchen um Luft zu holen…


… Irgendwie waren wir in meinem Bett gelandet. Ich hatte auch nur noch meine Unterwäsche an. Madara küsste sich von meinem Hals, über meinem Bauch, bis zu meinen Oberschenkeln. Ich musste laut aufkeuchen, als er…

article
1379002773
Alles wie damals... Nur Besser! Teil 5
Alles wie damals... Nur Besser! Teil 5
Langsam beginnt Shinai sich daran zu erinnern, was in der Nacht der Party geschehen ist. Kurz darauf erscheinen die Personen in Konoha, die Shinai, außer Sasori, am meisten liebt: Ihre besten Freundinnen Ayumi (Oc von Yuko-Chan) und Konan. Doch besonder...
http://www.testedich.de/quiz32/quiz/1379002773/Alles-wie-damals-Nur-Besser-Teil-5
http://www.testedich.de/quiz32/picture/pic_1379002773_1.jpg
2013-09-12
407D
Naruto

Kommentare Seite 1 von 1
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.

Neuer Kommentar da? / Seite neu laden

Yoko ( 38181 )
Abgeschickt vor 596 Tagen
Heuuuuuul! Ich will auch ein imaginäres Dessert! *schluchz*
:O ( 66878 )
Abgeschickt vor 770 Tagen
Wie geil ich stell mir das grade so richtig vor XD
Nora Fants ( 24393 )
Abgeschickt vor 913 Tagen
cool also muss ich schon sagen aber wenn meine ärztin mir hinterher rufen würde kein [BEEP] würde ich glaube ich im erdboden versinken wollen denn peinlicher geht es wohl kaum ich meine HALLO jede sau kann das höhren puh naja
Mizuki ( 00155 )
Abgeschickt vor 984 Tagen
Toll Jasi (Emo) du hast es geschaft ich bin süchtig aber nicht drogen süchtig sondern nach deinen storys bitte schreib weiter !?!?!?!?!?
Anime-Fan ( 25325 )
Abgeschickt vor 1113 Tagen
Ich stimmeknuffelhäschen zu die Story war wirklich toll!
knuffelhäschen ( 46528 )
Abgeschickt vor 1143 Tagen
Liebe Jasi (Emo) die Figuren sind cool und die Geschichte ist einfach nur suuuuper geschrieben. Jedes Kapitel hat die richtige Länge. Jedes Kapitel ist super cool, kreativ und einfach total gut gelungen (vorallem das neue). Also bitte gib nicht auf und schreib noch so viele Kapitel wie möglich!!
Einfach toll mein Gummibärli und ein fettes QUADLYBAT!!
dein Knuffelhäschen :** ♡ ♡