InuYasha FF 8

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
3 Kapitel - 1.166 Wörter - Erstellt von: Yasmina - Aktualisiert am: 2013-09-15 - Entwickelt am: - 1.672 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Die Kapitel des FFs sind etwas kompliziert. Wenn ihr sie lest müsst ihr auf alles achten, damit ihr nicht durcheinander kommt. Aber sie ist auch sehr interessant: D

    1
    Kurze Rückblende:

    "Y-Yasmina?" "INUYASHA!" Hastig schmeiße ich alle möglichen Gegenständen gegen InuYasha bis das Gleichgewicht verliert, sich an mir festhält und wir beide in heiße nass eintauchen...
    "InuYasha! Was starrst du denn so? Warum bist du überhaupt hier!" "Ich hab dich... ich meine jemand hat geschrien und ich wollte sehen was passiert-" Auf einmal verstummt er und sieht mich bloß an. "Was ist denn schon wieder!" Er zeigt auf das rote Wasser und auf meinen Bauch. "Deine Wunde, sie ist wieder aufgerissen...!" Plötzlich wird mir schwindelig, ich kann nichts machen... Ich versinke im Wasser... I-Ich bekomme keine Luft mehr. Mir wird schwarz vor Augen... Das letzte was ich höre ist ein erschrockenes:"YASMINAAAA!"

    ............

    "YASMINAAAA! Wach doch endlich auf!" Wo bin ich? Wer ist da? InuYasha? Nein es... es ist eine weibliche Stimme. "Was... ist passiert? Kagome? Bist du es!" Sie zieht mich aus der Badewanne und umarmt mich stürmisch. "Ja du bist im Wasser eingeschlafen und ohne Luft in Ohnmacht gefallen!" Aber ich war doch grade noch in einer Quelle im Mittelalter mit InuYasha...! Kagome packt mich an die Hand und schmeißt mir ein paar Anziehsachen entgegen. "Zieh dich um, deine Sachen sind voller Blut! Hier nimm das." Sie geht aus dem Bad und lässt mich voller Fragen zurück. Wenigstens geht's ihr gut. "Ich muss zugeben, sie hat einen guten Geschmack..." Während ich die Jeans Hotpant, das schwarze longshirt und das rote, lässige Shirt das eine Schulter frei lässt anziehe, frage ich mich, wie ich hier her komme... Ich war doch in der Quelle und hatte diese große Wunde am Bauch... "Genau! Die Wunde! Ich müsste die doch noch haben!" Ich ziehe ein Longshirt aus der Hose und betaste meinen Bauch. "Was... Da ist ja alles in Ordnung!"

    2
    Alles ist ganz... kein Blut und keine Wunde... Das ist doch unmöglich! Kagome sagte doch grade eben, meine Sachen wären voller Blut! Hier ist doch irgendwas faul...! Ich gehe zur Badewanne und lasse das Wasser ab... "Ist das mein?" Im Wasser funkelt etwas. Ich hebe es auf und wische es vom Schaum ab. "Das ist doch mein Amulett!" Das habe ich von meinem Vater bekommen, es hält den Dämon in mir zurück... Immer wenn ich vor Zorn glühe oder eine Situation aussichtslos ist, steht mir dieses Amulett zur Seite und hält mich in Zaun. Es ist eine Träne eines Drachendämons. Dieser Yokai war so gewaltig und stark, dass sie die Fähigkeit hatte, eine Träne zu vergießen, die so fest wurde, wie ein Diamant. Mit dieser Träne konnte sie Menschen die ihr wichtig waren, wiederbeleben... In meiner Familie wurde die letzte Träne immer an die Tochter weitergegeben, da sie als einzige die gewaltige Kraft beschützen konnte. Jetzt ist sie bei mir. Da fällt mir, als ich bin der Hütte aufwachte, war die Träne weg. Komisch... Das Wasser ist jetzt abgelaufen, ich föhne mir noch schnell die Haare und gehe aus dem Bad. "Hallo Yasmina, geht es dir schon besser?" Sota kommt grade vom Wohnzimmer, neben ihm geht ein kleinerer junge mit braun/rotem Haar die zu einem kleinen Zopf gebunden sind. Verwundert sehe ich ihn an, da er mir sehr bekannt vorkommt...Ohne was zu sagen gehe ich an dem Opa und an der Mutter von Kagome vorbei und direkt in Kagomes Zimmer. "Yasmina! Setz dich hin, die Anziehsachen stehen dir:)" Dem Zimmer nach zu beurteilen, steigt hier eine Übernachtungparty. Kagomes Freunde sind auch da, wie z.B: die drei Nervensägen oder auch Hojou. Es sind aber auch noch 2 mir wieder bekannte Jungen und ein bekanntes Mädchen da... "So da Yasmina wieder da ist, würde ich sagen können wir doch anfangen." "Kagome, ich muss mit dir reden! Sofort!" Ich packe sie am Arm und zerre sie nach draussen vor das Haus der Higurashi. "Was ist denn los?" "Ich sag dir was los ist! Hier ist doch was faul! Ich war grad eben noch im Mittelalter in einer heißen Quelle mit InuYasha bis meine Wunde am Bauch wieder aufriss und ich ohnmächtig wurde! Und plötzlich bin ich deiner Badewanne und muss feststellen das meine Wunde gar nicht existiert! Und das komischste ist das viele die hier sind genauso aussehen wie die aus dem Mittelalter... Das geht doch gar nicht!" Bevor die dumm guckende Kagome was sagen kann, schleppe ich sie zu dem Knochenfressemden Brunnen und zeige auf den Grund des Brunnens. "Spring mit mir da rein." "Was? Wieso das denn? Ich glaub du hast zu viel Wasser geschluckt. Du musst wieder ins Bett! Komm!" Sie greift mich an meiner Schulter doch ich bin stärker, fasse ihre Hand und springe mit ihr in der Brunnen...

    3
    Am Boden angekommen blicke ich hoffnungsvoll nach oben, doch leider haben meine Hoffnungen nicht genutzt... Wir sind immernoch bei den Higurashi... "Hast du einen Knall! Warum bist du mit runtergesprungen?" "Wir sind noch da?...War das alles nur ein...Traum?" Bei diesem Gedanken schauert mein ganzer Körper. Ich will wieder zurück! "Los, hilf mir wieder hochzukommen. Wir können ja nicht ewig hier bleiben." Wie letztes Mal tippe ich mir auf die Stirn und nehme Kagome auf meinen Rücken. "Was machst du denn?" "Einen Versuch!" Ich hüpfe nach oben,...komme aber nur ca. 20 cm hoch. "Was? Warum...!" "Du bist schon den ganzen Tag so komisch drauf! Yasmina, ruh dich lieber aus und denk mal über alles nach. Aber davor hilfst du mir noch hier hoch!" Oben angekommen gehen wir wieder in Kagome Schlafzimmer. "Wo wart ihr denn die ganze Zeit? Wir haben auf euch gewartet!" sagt der Typ der InuYasha zum Verwechseln ähnlich sieht. "Ach, das ist unwichtig..." Kagome setzt sich zu Hojou, woraufhin die drei Mädels anfangen zu tuscheln und zu murmeln. Ich setzt mich auf ihr Bett weil ich mir nicht sicher bin, zu wem ich mich setzten soll...

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.