Springe zu den Kommentaren

Dornenkralles Geheimnis 1

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
4 Kapitel - 931 Wörter - Erstellt von: Hope9 - Aktualisiert am: 2013-09-15 - Entwickelt am: - 1.305 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit - 3 Personen gefällt es

Habt ihr euch auch schon oft gefragt, warum Dornenkralle nie eine Gefährtin genommen hat? Naja, all das hat mit einem Geheimnis zutun…

    1
    ...Wenn man es in eines der Warrior Cats Bücher aufgenommen hätte, wäre es wohl in Mitternacht oder Feuersterns Mission gelandet. Es passierte jedenfalls, als Dornenkralle ein junger Krieger war...

    ...Der SchattenClan hat seit Tigersterns Zeit als Anführer keine Einzelläufer aufgenommen. So jedenfalls wird es erzählt. Aber das stimmt nicht. Einmal nahmen sie jemanden auf. Obwohl sie das vor den anderen Clans zu verbergen versuchten. Aber ein junger Krieger erfuhr es trotzdem. Und genau dort beginne ich. An einem sonnigen Morgen in der Blattgrüne, als Staubflügel das erste Mal alleine Jagen ging...

    2
    Staubflügel reckte die Schnauze in die Luft und prüfte die Luft. Der noch gar nicht so vertraute Duft des Waldes überwältigte sie beinahe und sie musste ihre Nase wirklich anstrengen, um den Geruch von Beute darin zu erkennen. Sie nahm einen weiteren kräftigen Atemzug und ließ sich dann in Kauerhaltung fallen. Ihre scharfen, dunkelblauen Augen folgten einer Maus, die ahnungslos auf dem Waldboden herumkrabbelte und nach Samenkörnern suchte. Staubflügel verlagerte ihr Gewicht auf die Vorderpfote, damit ihre Hinterläufe keinen Druck auf den Boden ausübten. Leise kroch sie vorwärts und ließ ihr Ziel nicht aus dem Blick. Dies war ihre erste, unbeaufsichtigte Jagd und sie wollte erfolgreich zurückkehren. Ihr Atem war hektisch und sie zwang sich zur Ruhe. Noch ein Stückchen näher und sie würde springen. Da plötzlich hob das Tier den Kopf, sah sich um und flitzte dann los in Richtung DonnerClan Grenze. „Fuchsdung!“ Staubflügel sprang auf die Pfoten und rannte ihr hinterher. Sie hatte die Maus fast erreicht, als sie plötzlich gegen etwas Festes, Weiches stieß. Das kleine Nagetier drehte sich blitzschnell um und lief Staubflügel unter den Pfoten hindurch. Sie fauchte resigniert, da sie wusste, dass sie die Maus nicht mehr erwischen konnte und wollte sich auf die Suche nach weiterer Beute machen, da bewegte sich das weiche Etwas, dass sie umgerannt hatte und eine Stimme hinter ihr knurrte: „Was hast du hier zu suchen?“

    3
    Staubflügel fuhr herum. „Und was machst du hier?“, entgegnete sie mit gesträubtem Fell. „Das ist SchattenClan Territorium!“ „Erstens“, sagte die verärgerte Stimme, die einem schlanken Kater gehörte. „Ist das hier DonnerClan Territorium. Und zweitens“ Er hielt inne und Musterte Staubflügel. „Seit wann nimmt der SchattenClan Streuner auf?“ Staubflügel bleckte fauchend die Zähne. „Ich war Einzelläuferin! Jetzt bin ich genauso ein Krieger wie du, du dämliche Fellkugel! Und ich bin auf SchattenClan Territorium!“ Erst jetzt sah sie sich wirklich um. Auf der einen Seite, nämlich hinter dem Kater, lag ein weiter Laubwald. Sie drehte den Kopf und sah zurück. Dort war eindeutig Tannenwald. Staubflügel sprang auf die Pfoten und starrte vor sich auf den Boden. Sie stand genau auf der Grenze. „Oh.“, machte sie und starrte den Kater an. „Dann hast du wohl recht.“, gab sie widerwillig zu. Seine Schnurrhaare zuckten. „Nein, wir haben beide recht. Mit einer Pfote da, mit der anderen hier.“ Staubpfote grinste. Zum ersten Mal hatte sie Zeit, ihn richtig zu betrachten. Unter dem glänzend goldenen Pelz spielten die Muskeln und auf seinem Gesicht lag ein belustigter Ausdruck. Er hatte wohl bemerkt, wie sie ihn angestarrt hatte. Verlegen starrte sie auf ihre eigenen hellgrauen Pfoten mit den braunen und grauen Flecken. Aber schließlich siegte ihre Neugierde. „Bist du schon lange Krieger?“, fragte sie und richtete den Blick auf sein Gesicht. „Nicht wirklich.“, gab er zu und sah ihr in die Augen. „Und du? Warum habe ich nie von dir gehört? Schwarzstern hatte nie etwas auf der großen Versammlung gesagt und du warst auch noch nie da, soweit ich das gesehen habe.“

    4
    „Das geht die anderen Clans auch nichts an!“, fauchte sie, riss sich aber sofort wieder zusammen. „Ich kann es nicht leiden, wenn man wegen seiner Herkunft beurteilt wird. Rostfell hat mich auf einer Patrouille entdeckt, als ich gerade in ihrem Territorium gejagt habe. Sie hat mich sofort zu Schwarzstern gebracht, da sie fand, dass ich eine besondere Jagdbegabung hatte.“ Staubflügel schwieg. „Naja, wie auch immer. Ich muss los.“ Sie richtete ihren Blick unverwandt auf den DonnerClan Krieger. „Du… verrätst doch nichts davon, was ich dir erzählt habe?“ Sie sah ihn mit großen, bettelnden Augen an. Er schüttelte den Kopf. „Wozu?“ Staubflügel nickte kurz, dann wirbelte sie herum und stolzierte in Richtung SchattenClan Territorium. „Wie heißt du?“, rief der Goldene ihr nach. Sie blickte nicht zurück, als sie antwortete: „Staubflügel!“ „Staubflügel.“, hörte sie den Krieger ihren Namen wiederholen. Jetzt blieb sie stehen. „Und du?“ „Dornenkralle.“ Der Anflug eines Lächelns huschte über ihr Gesicht. „Hat mich gefreut.“ Sie drehte sich wieder um und wollte weitergehen, aber Dornenkralle hinderte sie mit dem Schwanz daran. „Wir sehen uns doch wieder?“ Der Blick, den er ihr zuwarf, war voller Wärme.“ „Bestimmt!“ Sie strahlte und mit einem Bauch voll Schmetterlinge kehrte sie ins SchattenClan Lager zurück.

Kommentare (5)

autorenew

Joy Eggli (49373)
vor 380 Tagen
Weiter! Weiter! WEITER! Los! Los! Weiter!
Bitte! Weiter! Kriegst 5 Sterne von mir! WEITER!
Juhu! Voll guter Schreibstil!!
"Weiter!" schrie die Joy. XD
Flammenstern (13319)
vor 824 Tagen
Cooooooooool! Schreib bitte weiter!
Silberglanz (84956)
vor 864 Tagen
Unbedingt weiter schreiben! !!!!!!!!!!!!!!!!!!
Black Shadow (64600)
vor 864 Tagen
Gute Geschichte
Machst du weiter?
Auriga (27243)
vor 986 Tagen
Weiter so!!!! Bekommst 5 sterne von mir!!!