Springe zu den Kommentaren

Vampire Knight Story"Doch kein Mensch?"

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
3 Kapitel - 3.438 Wörter - Erstellt von: Megami Tenshi..früher war ich Kimiko Ai.. - Aktualisiert am: 2013-09-01 - Entwickelt am: - 3.095 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

2 Teil...

    1
    Ich sah aus dem Fenster und sah meinen Bruder. Ich öffnete
    das Fenster und sprang hinaus.,, Jack, du LEBST? Mein Bruder lebt?", brach
    es aus mir heraus. Ich umarmte ihn und er sagte:,, Meine kleine Sakura.
    Ich habe dich so vermisst. "Ich gab ihn einen Kuss auf die Wange und fragte:
    ,, Wo warst du alle die Zeit? Wie konnste du den Reinblüter überleben?"
    Er sah mich an und erzählte los:,, Ich war schwer verletzt und musste von
    einem Heiler geheilt werden. Dann bin ich nach Hause gekommen und
    Louis und Phoebe sagten du wärst in Ghana. Ich reiste nach Ghana und die
    Leute, wo du ehrenhaft gearbeitet hast(umsonst), sagten du wärst in
    Australien. Ich reiste nach Sydney und die Balllehrerin Miss Rawn sagte
    du wärst in Deutschland also in Berlin. Ich flog nach Berlin zu
    Designerschule und dein Modellehrer sagte du wärst in Japan an der
    Cross Acadamy. Und jetzt bin ich hier. "Ich gab ihm einen Kuss auf die
    Wange und mir liefen Tränen übers Gesicht. Es sind Freudentränen. Er
    nahm ich in seine Arme und drehte sich wie als wir noch klein waren
    und alles in Ordnung. Als er mich absetzte zog ich ihn mit, um ihn Zero
    vorzustellen. Als ich ihn sah, rief ich:,, Zeeerrrrooooo! Ich möchte dir jemanden
    super tolles vorstellen. "Mein Bruder war immer mein Vorbild. Er hat mir
    eine Kindheit geschenkt nach dem unsere Eltern Tod waren. Er musste
    schnell groß werden um mich zu beschützten und sich um mich zu
    kümmern. Zero schenkte mir ein Grinsen und sagte lächelnd:,, Hallo, mein
    Name ist Zero Kiryu. Und ihr Name lautet?"Jack sagte freundlich:,, Hallo
    Zero Kiryu. Mein Name ist Jack Ototo Doragon und bin der Bruder von
    Sakura. "Zero schüttelte freundlich Jack's Hand und sagte:,, Freud mich sehr,
    Doragon-senpai. "Jack sagte lächelnd und überrascht so eine Freundlichkeit
    von ihm zu bekommen:,, Nenn mich Jack, Zero. Du hast gut auf Sakura
    aufgepassen, aber jetzt geht sie mit mir zurück nach Hause. "Zero und ich
    schauen ihn verblüfft an und fragte:,, WAS? Ich liebe es hier. Bitte lass mich
    hier. Bitte O-Nii-sama. . "Er sah mich an und zog mich weg. Ich flehte:,, Bitte
    lass mich hier. Ich bin nicht in Gefahr!"Bevor Jack was sagen konnte, hörte
    ich Kaname's Stimme:,, Würden sie bitte aufhören eine Freundin von mir
    zu belästigen!"Jack sah angewidert zu Kaname und seiner Gefolgschaft.
    Er sagte verhasst:,, Verschwinde, du ekelhafter Reinblüter!"Kaname
    wiederholte es. Ich sah zu Kaname und fauchte:,, Verschwinde hat er gesagt
    also tu es! Ich will keine Monster in Menschengestalt sehen. Komm Zero, wir
    gehen. Du auch Jack. "Ich wollte gehen und Kaname sagte wütend:,, Wieso
    glaubst du immer das Ich ein Monster bin und Zero so ein lieber ist?"Ich
    sah zu Zero und sagte dann zu Kaname:,, Ich glaube nicht das Zero 'so ein
    Lieber' ist sondern ich glaube das Zero kein Monster ist! Zero wollte nie ein
    Monster sein, er wollte sie jagen. Und du, ja du geniesst es Menschen zu töten
    wie jedes Reinblutmonster!"Mir lief eine Träne über die Wange und ich sah
    zu Jack. Ich sagte mit brüchiger Stimme:,, Ich bleibe hier. Ich trete unser
    Familienerbe nicht an. Du kannst die Familienehre weiterführen. Du bist
    ein starker Mann, aber ich, ja ich muss noch ein wenig belehrter werden.
    Es tut mir Leid, Bruder. Ich lieb dich. Und du hast meine Erlaubnis Phoebe
    zu heiraten. Ich weiß das ihr euch liebt und ich liebe euch auch. Und
    deshalb mach ihr endlich den Antrag. Den hast du schon seit 2 Jahren
    vor dir her geschoben. "Er lächelte und sagte:,, Ich werde dich bis zum Ende
    des Schuljahres hier lassen! Ich lieb dich auch, meine kleine Tenshi. Bis in
    den Ferien!"Er ging und sagte noch leise:,, Lass die Hände von dem Reinblüter!"
    Ich nickte und sah ihm zu wie er in den Bäumen verschwand. Als er nicht
    mehr zu sehen war, blickte ich in Kaname's Augen. Er sah mich durchdringlich
    an und sagte:,, Wieso hasst du Reinblüter so sehr?"Ich klammerte mich an
    Zero und sagte leise:,, Meine Eltern wurde vor meinen und denen Augen
    meinens Bruder von Reinblütern ermordet. Ich hasse Reinblüter, weil sie
    für eine sehr lange Zeit mein Leben gestohlen habe und für immer
    verändert. Ich habe auch ein wenig Angst. "Kaname legte seine Hand auf
    meine Wange und wollte gerade etwas sagen als Zero seine Hand
    wegschlug. Kaname schaute Zero wütend an und sah wie ich mich vor
    Angst an ihn klammerte. Er sah mich mit liebevollen Augen an und sagte
    mit liebevoller Stimme:,, Du musst keine Angst vor mir haben. Ich werde
    dich nie verletzten. "Ich sah ihn an und legte meine Hand auf seine Wange.
    Ich schloss meine Augen und sah Kaname's ganze Vergangenheit. Er musste
    viel leiden. Das macht mich traurig. Als ich sie wieder öffnete, umarmte ich
    ihn sagte:,, Du hast damals das richtige getan. Verabscheu dich nicht
    dafür!"Er sah mich an, ich liess ihn wieder los und stellte mich hinter Zero.
    Ich klammerte mich wieder an ihn und fragte:,, Zero, kannst du mich in mein Zimmer begleiten?"Er nickte und nahm meine Hand und brachte mich ins Zimmer obwohl es erst morgens war. Als ich auf meinem Bett lag, sagte ich:,, Zero, kannst du für mich eine Entschuldigung einfallen?"Er nickte und ging. Ich schloss meine Augen und schlief ein.

    2
    Im meinem Traum:
    Ich saß auf der Terrasse meines Schlosses. Ich schaute zu wie die Sonne
    unterging und hörte dann eine Stimme hinter mir. Die weibliche Stimme
    erkannte ich nicht, aber sie schien mich zu beruhigen.,, Na meine kleine
    Prinzessin. Du magst den Sonnenuntergang sowie dein Vater und ich!", sagte
    die Stimme. Ich sah mich um und eine wunderschöne, braunhaarige Frau
    stand da. Ich erkannte sie sofort. Es war meine Mutter. Ich sprang von Sofa, auf
    dem ich bisher saß und lief in ihrer Arme. Ich wollte sie nicht mehr los
    lassen. Sie sah mich an und sagte:,, Meine kleine Maus. Was machst du denn
    für ein trauriges Gesicht? Das würde Papa bestimmt nicht gefallen. "Ich
    sah sie traurig an und sagte:,, Wie kannst du hier sein? Du wurdest doch
    von den Monstern in Menschengestalt ermordet?"Ich sah in ihrer schönen
    Augen und sie flüsterte:,, Meine Maus, du musst etwas wissen. Nicht alle
    Vampire sind böse. Manche von ihnen sind besonders. Dein Vater war. . . . . "
    Sie wollte noch etwas sagen doch dann. .
    Ich öffnete meine Augen und schaute auf die Uhr. Es war gleich Sperrstunde.
    Ich rappelte mich auf und machte mich schnell frisch. Und sprang dann
    aus meinem Fenster. Ich hatte mich nicht konzentriert und wäre fast auf
    den Boden gefallen, aber irgendwer hielt mich fest. Ich schaute auch und
    sah direkt in Kaname's Augen. Er wollte mich auf meine Beine stellen,
    doch ich sackte einfach wie Pudding zusammen. Er wollte mir helfen doch
    ich sagte:,, Kaname das ist lieb, aber nur weil ich dich umarmte habe bin
    ich nicht mit dir 'Best Friends'. "Er sah mich traurig an und sagte:,, Wieso
    tut es mir weh wenn ich dich mit Zero lachend sehe?"Ich sah ihn nur
    fragend an. Ich war völlig verplex und fing an zu weinen. Ich fühle mich
    wie ein Baby das seinen Schnuller verloren hatte. Ich vermisse meine
    Eltern so. Mir liefen viele kochendheiße Tränen herunter. Ich konnte mich
    nicht kontrollieren. Ich habe mir immer geschworen, das ich immer stark
    sein muss. Aber jetzt brach ich den Schwur. Kaname sagte nichts. Ich sah mit
    meinen verweinten Augen auf. Er nahm mich in seine großen Arme und
    flüsterte.,, Weine nicht! Engel weinen nicht!"Ich sah ihn an und er sah mich
    mit seinen großen, liebevollen Augen an. Ich stand auf und lief weg. Als ich
    an einem See ankam, sah ich traurig aufs Wasser. Ich setzte mich ans Ufer.
    Eine kleine Echse lief auf mich zu und ich nahm sie auf meine Schulter.
    Ich lächelte und fragte:,, Hallo mein Kleiner, wie ist den dein Name?"(ich
    kann mit Echsen reden)Die Echse zischelte:,, Hallo Prinzessin, mein Name
    Konpanion und wie heißt du? Bist du etwas eine. . du weißt schon?"Ich nickte
    und sagte:,, Mein Name ist Sakura Tenshi Doragon. "Ich unterhielt mich noch
    ein wenig und dann musste ich langsam zurück, denn es ist schon längst
    Sperrstunde. Konpanion fragte:,, Kannst du mich mitnehmen, denn ich
    möchte den Begleiter sein!"Ich nahm ihn mit und lief zum Wohnheim.
    Dabei begegnete ich Hanabusa, der gerade versucht Yuki auszusaugen. Ich
    nehme Hanabusa's Hand und schleudre ihn gegen einen Baum. Akatsuki
    sieht geschockt aus und ich sagte grinsend:,, Ich hatte ihn gewarnt!"Hanabusa
    rappelt sich auf und möchte mich von hinten packen. Aber ich machte
    einfach ein Schritt nach vorn und er fiel auf den Boden. Ich beugte mich
    über ihn und lachte ihn aus.,, Haha Hanabusa! Ich bin schneller und klüger
    als du!"Er sprang auf und wollte meinen Hals packen als er die Echse sah
    und zurücksprang.,, Was ist denn das?", schrie er. Ich kicherte und sagte:,, Also
    das ist Konpanion und Konpanion, das ist Hanabusa Aido. Neben ihm
    steht Akatsuki Kain und das hübsche Mädchen ist Yuki Cross. "Ich sah zu
    Yuki, die ein verpeieltes Gesicht macht. Ich kicherte erneut und sagte
    lächelnd:,, Aufs Wiedersehen, Yuki! Und bye ihr Vampire!"Ich lief zu meinem
    Zimmer. Im meinem Zimmer machte ich für Konpanion fertig.
    In meinem Traum
    Ich saß auf einem roten Sofa und meine Mutter saß neben mich. <Na meine
    kleine Maus!>sagte jemand neben mir. Ich sprang auf und in die Richtung.
    Ich kreischte:,, Papa! Wo ist O-Nii-sama?"Meine Vater lachte. Ich spürte eine
    Umarmung von hinten und sah mich um. Ich kicherte und sagte:,, O-Nii-sama,
    da bist du ja! Jippie!"Es war nicht Jack sondern Kaname, der mir gab
    einen Kuss und sagte:,, Hallo meine kleine Sakura-chan. . Ich hab dich
    vermisst. . "Ich umarmte ihn. Erst jetzt merkte ich das ich wieder klein war
    und Kaname auch. Er nahm einen Regenschirm und sagte lachend:
    ,, Wollen wir uns einen Regenschirm teilen? Wie es sich für ein Ehepaar
    gehört?"Ich kicherte und nickte. Kaname und ich wurden umarmt. Wir
    drehten uns um und Jack war der Umarmer! Ich lächelte. Mama sagte
    fröhlich:,, Wie süß! Meine kleinen 3Engel! Kaname, Jack und Sakura!"

    3
    Ich schreckte hoch. Das konnte nicht wahr sein, aber es war wie eine frühe
    Erinnerung. Ich ging ins Bad und duschte mich kalt. Ich musste mich beruhigen.
    Es kann und darf nicht wahr sein, das ich einen zweiten Bruder habe und
    auch noch einen Reinblüter. . Das geht nicht. . Ich bin ihr Feind. Das kalte
    Wasser beruhigte mich. Nach dem Duschen zog ich mir ein schwarzes
    Göttinnnenkleid an. Es war kurz, aber schön. Ich zog meine roten High-Heels
    an und meine Armbänder und mein Fußkettchen waren sowieso nie ab. Ich
    zog meine Uniform nicht an, weil ich keine Schule hatte. Kurz bevor ich
    ging, nahm ich Konpanion auf meine rechte Schulter. Ich lief an den Türen
    vorbei. Alle Day Class Mädchen waren schon vor dem Tor. Ich lief zum Tor.
    ,, Hey Sakura, willst du etwas mit einem Night Class Schüler ausgehen?
    Naja weil du ein Kleid mit High-Heels und Tasche hier bist!"rief ein
    Mädchen und alle schauten mich an. Ich sagte sarkastisch:,, Ja klar. Ich geh
    mit einem Night Class Schüler aus. "Viele Mädchen schnappten stöckisch
    nach Luft. Ich schnitt eine Grimasse und sagte:,, Ladys, regt euch ab! Ich geh
    nicht mit euren heißgeliebten Night Class Schülern aus!"Ich lief zu dem
    kleinen Haus des Wächters.,, Hallo, ich möchte gerne zu Kaname Kuran!", sagte
    ich. Ich musste ihn überreden, dann liess er gehen. Ich lief gemütlich zu
    Wohnheim . Als ich ankam, klopfte ich und mir wurde die Tür
    vom erstaunten Hanabusa geöffnete. Er merkte nicht das Konpanion auf
    meiner Schulter sitzt und ihn sah. Ich lächelte charmant und fragte:,, Hallo
    Hanabusa, tut dir etwas noch weh wegen gestern?"Er schüttelte verplex seinen
    Kopf und ich sagte:,, Ich möchte gerne zu Kaname. Würdest du mich vorbei
    lassen?"Er schritt zur Seite und schaute mich bewundernd an. Ich lief ins
    Wohnheim. In der Eingangshalle saßen Rima und Senri. Sie trinken von
    diese ekelhaften Bluttabletten. Ich schaue mich um. Alles ist ziemlich
    luxuriös. Ich sah Hanabusa an und fragte:,, Würdest du so lieb sein und mir
    den Weg zu Kaname's Zimmer oder Büro zeigen?"Er nickte und lief
    voraus. Nachdem wir die Treppe hoch gingen und dann links waren wir
    schon da. Ich sah Hanabusa dankbar an und sagte:,, Vielen liebe Dank,
    Hanabusa!"Leicht zitternd kopfte ich an die Tür. Ein erklang und
    ich trat ein. Kaname saß auf seinen Sessel hinter seinem Schreibtisch. Als
    er mich sah, war er schlagartig hell wach.,, Entschuldigung, die späte oder
    frühe Störung, Kaname-senpai. Aber ich habe mit dir etwas wichtiges
    zubesprechen. "Er stand auf und gab mir ein Zeichen das ich mich auf den
    Stuhl zusetzen sollte. Ich setzte mich und liess ihn nicht aus den Augen.
    Nach 3 Minuten fragte Kaname:,, Was ist denn los, Megi?"Ich sah ihn so
    überrascht an und sagte:,, Also weißt du auch jetzt alles? Und wieso hast du
    mir nichts erzählt?"Ich stand auf und fauchte es noch einmal. Er sah auf seine
    Hände und ich rief voller Wut:,, Du, Idiot!"Ich rannte zur Tür und riss sie
    wütend auf. Ich rannte so schnell wie möglich die Treppe herunter. Als ich
    an der Tür ankam, sah ich zur Treppe und Kaname sah mich traurig an.
    Er sagte:,, Schrei nicht rum! Ich erzähl dir alles!"Ich sah ihn mit Tränen an
    und fauchte:,, Kaname, du bist einfach nur ein Arsch! Ich hoffe, du erstickst
    an dem Blut das du trinkst!"Alle sahen mich geschockt an und ich riss die
    Tür wütend auf. Ich rannte zum Wächter und dann am Tor vorbei. Als ich
    in den Wald rannte, liefen mir meine heißen Tränen immer weiter. Fiel
    über etwas und weinte einfach nur bitterlich auf den Boden.
    In meinen Gedanken:
    Er ist mein Halbbruder. . BRUDER! Er ist ein Reinblüter. Warte. . . er ist mein
    Bruder und ein Reinblüter, dann muss ich ein Halber Reinblüter sein. Es
    geht nicht. Ich bin die letzte von meiner Art und dann noch zu hälfte ein
    reinblütiger Vampir! Ich will kein Monster in Menschengestalt. Nein! Ich hasse
    sie so sehr diese Monster in Menschengestalt.

    Mir liefen immer mehr Tränen übers Gesicht. Konpanion sah mich an und
    fragte:,, Was ist los, meine Königin?"Ich sah auch und sagte:,, Nichts, kleiner!
    Weißt du, wie viel Uhr es ist?"Er nickte und zischte:,, Es ist gleich halb 10!"
    Ich stand auf und lief mit Konpanion auf meiner Schulter zu meinem
    Fenster. Ich klettere auf einen Baum und schwing mich mit Konpanion in
    mein Zimmer. Ich sagte:,, Konpanion, ich muss arbeiten also sorry aber ich
    muss gehen!"Ich nahm meine Tasche und als ich Fenster sprang hörte ich
    von Konpanion ein . Ich lief in die Stadt zu meinem Arbeitsplatz.
    Ich bin eine Maid in dem MaidCafe <Maid Latte>. Niemand weiß davon,
    weil ich nicht stolz drauf bin.,, Hallo Sakura, wie geht's? Du bist 5Minuten
    zu spät, aber was hast du denn? Hast du geweint? Was ist denn, Sakura?", fragte
    meine Chefin und Inhaberin. Sie ist ein echt toller und aufgeregter Mensch
    und ihr Name lautet Satsuki Hyodo. Ich sagte ruhig:,, Nein, es sind nur ein
    paar Sachen, die ich noch zuklären habe. Aber jetzt arbeite ich erstmal.
    Und es tut mir unendlich Leid wegen Verspätung. "Sie hat viel von der Art
    vom Rektors. Sie lächelte und sagte:,, Es ist nicht schlimm. Heute ist Twin
    Tail Tag, also komm ich mach dir zwei Zöpfe. "Ich nickte und nachdem
    ich mein Arbeitskleidung an hatte, liess ich mir zwei Zöpfe von Erika
    flechten. (Erika ist meine Arbeitskollegin)Dann begeben wir uns gemeinsam
    ins Café. Normal ging ich meiner Arbeit nach, als plötzlich Zero in Café stand.
    Ich war geschockt, aber liess es mir nicht anmerken. Ich sagte:,, Willkommen
    wieder zu Hause. Wir freuen das sie uns beehren!"Er lief mir lachend hinterher
    und ich musste mich kontrollieren, dass ich ihn keine scheuere. Er starrt
    mich die ganze Zeit an, aber ich ignorierte ihn gekonnt. Als ich fertig war,
    lief ich aus dem Personalausgang hinaus. Zu meinem Entsetzen stand Zero
    vor mir.,, Was machst du hier, Zero?", fragte ich genervt. Er lächelte und sagte:
    ,, Du warst heute Morgen aus dem Mondwohnheim gerannt. Und du hattest
    Tränen in deinen schönen Augen. Was war denn los? Hat dich jemand
    angefasst und wie bist du reingekommen?"Ich lief mit ihm zurück und
    behauptete:,, Ach, ich wollte nach Hanabusa sehen, weil ich ihn gestern
    weggeschleudert hatte und du musst geträumt haben, ich habe nicht
    geweint. "Ich hoffte das er nicht weiternachbohrte. Ich flüsterte nach einer
    Schweigezeit:,, Ich heiße nicht, Sakura Tenshi. Sondern mein voller Name
    lautet Sakura Megami Tenshi Doragon. "Er sah mich verblüfft an und fragte:
    ,, Wieso hast du nicht deinen vollen Namen genannt?"Ich sagte noch leiser:
    ,, Weil. . . naja. . das ist nicht so wichtig. "Er lächelte mich an und sagte:,, Du
    hast echt Gefühle. Du schienst immer so gefühlskalt. Ich weiß, ich genauso
    aber ich finde Engel sollte ihre Gefühle zeigen!"Ich sah ihn völlig verblüfft
    an. Er hatte genau das gesagt was ich mir gewünscht hatte. Ich blieb stehen
    und er sah mich verwirrt an. Ich umarmte ihn und sagte:,, Ich habe einen
    ähnlich Grund wie du so gefühlskalt zu sein. Zumindest spiel ich es vor. "Er
    hob mich hoch und nahm mich in seine großen, muskelösen Arme. Ich
    schloss meine Augen und schlief in seinen schönen Augen ein.

Kommentare (9)

autorenew

lucia (75174)
vor 97 Tagen
BITTE WEITER SCHREIBEEEEEEEEEN!!!!
sina r. (52455)
vor 428 Tagen
Biiiiitttttteeeee ssssscccccchhhhhhreeeeibbbb weiter
Lisa 123 (65365)
vor 711 Tagen
Du schreibst so gut bitte schreib weitet
Alice (56178)
vor 716 Tagen
Naja ganz Maid sama ist es Ja nicht weil es heißt dann kafé Latte und schon das du wieder zu Hause bist aber ganz verstehe ich das auch nicht
Misaki (93026)
vor 869 Tagen
Du musst bitte weiter schreiben!!!!!
lpsgirl13 (06938)
vor 884 Tagen
DU MUSST UNBEDINGT WEITERSCHREIBEN...........BIIIIIITTTTTTT TEEEEEEEEEE!!!!!!!!!!!!!!!!!!
kannika (91334)
vor 931 Tagen
Bitte schreib weiter
rot (15745)
vor 948 Tagen
Das ist ja so süß bittte schreib weiter
momo the shinigami (60074)
vor 1111 Tagen
Sweet!!!!!!
Aber warum hast du einen Teil von maid sama reingenommen?