Vampire Knight - Das Geheimnis eines Schicksals!

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 958 Wörter - Erstellt von: Amy Scott - Aktualisiert am: 2013-08-15 - Entwickelt am: - 2.456 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Kapitel 5!

Kate Knight ist neu an der Cross Akademie.
Doch die Vampire der Night Class scheinen ihr nicht zu vertrauen. Warum nicht? Ist Kate nicht wer sie zu sein scheint? Wie werden die Vampire mit ihrem Erscheinen umgehen? Was verbirgt Kate? Ist sie gut oder böse?

Erfahrt es hier in "Vampire Knight - Das Geheimnis eines Schicksals!"


PS: Die anderen Kapitel findet ihr, wenn ihr auf dem Balken rechts "Die anderen Teile dieser Geschichte" anklickt! Die Kapitel-Zahl steht oben in der Einleitung!:) - Amy xxx

    1
    Kapitel 5 Auf der Jagd nach Blut... Am nächsten Morgen war ich mal wieder früh wach. Die anderen waren sehr erschöpft nach der Reise und gingen ebe
    Kapitel 5

    Auf der Jagd nach Blut...

    Am nächsten Morgen war ich mal wieder früh wach. Die anderen waren sehr erschöpft nach der Reise und gingen ebenfalls bei Sonnenuntergang in Bett, ich spürte allerdings, dass sie alle noch schliefen. So leise wie möglich machte ich mich auf in die Küche um eine Schüssel Cornflakes zu essen. 'Wir langsam auch mal wieder Zeit das ich jage... Ich hab seit fast einer Woche keinen Tropfen Blut mehr zu mir genommen' dachte ich, während ich kauend über meiner Schüssel saß. Als ich mich für den Tag fertig gemacht hatte war es schon 12:00Uhr und ich spürte, dass die anderen langsam aufwachten. 'Besser ich gehe jetzt, bevor sie merken dass ich weg war.'
    Ich sprang durch mein Fenster auf einen Baum und schloss mit dem Wind mein Fenster. Mit Vampir-Geschwindigkeit über die Bäume springend bewegte ich mich in den tiefsten Bereich des Waldes. Dort angekommen schnupperte ich auf der Suche nach meiner Beute. Als ich die Fährte zweier Rehe aufgenommen hatte folgte ich ihr. Eines war verletzt. Ich sprang von einem Baum herab und hielt jedes Reh mit einer Hand fest. Ich benutze eine meiner anderen Fähigkeiten und drang in ihr Bewusstsein ein. Ich versetzte sie in eine Bewusstlosigkeit und legte das gesunde Reh vorsichtig auf den Boden. Ich trank ungefähr 3/4 des Blutes des gesunden Rehs und schloss die Wunde mit meiner Heilungsmagie. Sobald es ausgeschlafen war, würde es ihm wieder gut gehen. Von dem verletzten trank ich nur die Hälfte, schloss die Wunde und heilte sein verletztes Hinterbein. 'Ich werde bei euch belieben, bis ihr wieder gesund und munter aufwacht.' 90 Minuten später erwachten beide Rehe aus ihrem Schlaf. Ich hatte mir in der zwischen Zeit ihre Erinnerung angesehen und herausgefunden das es Tochter und Mutter waren. Die Tochter hatte sich verletzt und seine Mutter hatte versucht sie zu beschützen, in der Hoffnung, dass ihr Kind wieder gesund werden würde. Die beiden Rehe standen auf. Die Mutter lief, von Glück erfüllt auf ihre Tochter zu und schnupperte an ihrem, nun nicht mehr verletzten, Hinterbein. Dort nahm sie meinen Geruch war und ihr Kopf schoss zu mir. Beide machten sich auf den Weg zu mir und stupsten ihre Nasen an meine Arme, um mir zu danken. Lächelnd streichelte ich über ihre Köpfe bevor die beiden fröhlich hüpfend verschwanden. Einige Minuten später konnte ich in den Erinnerungen der beiden Rehe sehen, wie sie zurück zu ihrer Herde im nördlichen Teil des Waldes stoßen und das jüngere Reh besonders kräftige Sprünge vollführte, um den anderen zu zeigen, dass es wieder gesund war. Lächelnd machte ich mich auf den Weg zurück zum Wohnheim.
    Vor meinem Fenster angekommen sprang ich, drückte mit einer Hand das angelehnte Fenster auf und stütze mich mir der anderem am Fensterbrett ab, um herein zu schwingen. Ich Ohrfeigte mich in Gedanken selbst dafür, dass ich nicht erst nach geprüft hatte, ob sich jemand in meinem Zimmer befand. Aido stand mitten im Raum und schaute mich Hasserfüllt an, während Akatsuki an meiner geschlossenen Zimmertür lehnte. "Wo kommst du her!" fuhr Hanabusa mich, mal wieder(!), an. "Ich war im Wald spazieren. Das wird ja wohl noch erlaubt sein." - "Du riechst ganz komisch." - "Ja Aido! Was du da riechst nennt sich 'Tiere' das lebt zufällig im Wald." Akatsuki verkniff sich ein kichern, musste aber von meiner, ungewohnt direkten Antwort, lächeln. Aido Augen hingegen verengten sich zu Schlitzen. "Dir ist hoffentlich bewusst, dass du das Wohnheim bei Tag nicht verlassen darfst." - "1. dürfen wir das Wohnheim sehr wohl verlassen, wir dürfen nur nicht auf den Campus und 2. ist dir(!) hoffentlich bewusst, dass der Wald zum Mondwohnheim gehört. Wenn du mir nicht glaubst frag doch jemanden." Ich lief an Hanabusa vorbei und Akatsuki trat mir ohne ein Wort aus dem Weg als ich aus dem Zimmer lief. 'Was hat er gegen mich? Ich habe nichts Falsches getan...' Erinnerungen überkamen mich doch ich verdrängte sie, bevor sie mich überwältigen konnten. 'Ich habe nichts falsches getan!"
    Diese Nacht schrieb ich ein Duett für Geige und Klavier. Ich saß die ganze Nacht im Musikzimmer. So leer ich mich auch fühlte, die Melodie die ich schrieb, war das traurigste was ich, und Tiere die vor dem Fenster lauschten, je gehört hatten. Als ich den Blick der Tiere begegnete fühlte ich nur eins: sie wollten nichts mehr, als mein Blutendes Herz zu heilen...

article
1375969056
Vampire Knight - Das Geheimnis eines Schicksals!
Vampire Knight - Das Geheimnis eines Schicksals!
Kapitel 5! Kate Knight ist neu an der Cross Akademie. Doch die Vampire der Night Class scheinen ihr nicht zu vertrauen. Warum nicht? Ist Kate nicht wer sie zu sein scheint? Wie werden die Vampire mit ihrem Erscheinen umgehen? Was verbirgt Kate? Ist sie g...
http://www.testedich.de/quiz32/quiz/1375969056/Vampire-Knight-Das-Geheimnis-eines-Schicksals
http://www.testedich.de/quiz32/picture/pic_1375969056_1.jpg
2013-08-08
407C
Vampire Knight

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.