Springe zu den Kommentaren

Red Snow

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 621 Wörter - Erstellt von: BlueAngelWings - Aktualisiert am: 2013-08-01 - Entwickelt am: - 1.019 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Eine Kurzgeschichte über eine Frau die sich ihren Sehnlichsten Wusch erfüllt: Die Freiheit, damit sie ihren Liebsten beschützen kann

    1
    Lautlos floss eine einzelne Träne ihre Wange herab. Sie streifte ein letztes Mal durch ihre Wohnung und berührte alles was sie besaß. Es war aufger
    Lautlos floss eine einzelne Träne ihre Wange herab. Sie streifte ein letztes Mal durch ihre Wohnung und berührte alles was sie besaß. Es war aufgeräumter denn je, als wollte sie jemanden beeindrucken. An einem Foto blieb sie stehen und betrachtete es eine Weile. Dann warf sie es zu Boden. Das Glas klirrte und sie lächelte zufrieden. Nun war auch das letzte, was sie an ihre Eltern erinnerte, beseitigt. Vorsichtig und ohne in die Scherben zu treten ging sie weiter.
    Überall machte sie die Lichter aus und zündete Kerzen an. Auch ein bisschen Musik durfte nicht fehlen. Nun war fast alles perfekt. In einem weißen Kleid würde sie ihn empfangen. Weiß wie die Unschuld. Sie war schon lange keine unschuldige mehr, denn sie hatte eine Tochter.
    Sie nahm ein Notizbuch aus dem Regal und setzte sich auf einen Sessel. Sie schlug es auf und blätterte auf die letzte Seite, da diese die einzige war die noch nicht ganz beschrieben war. In Schönschrift füllte sie diese Seite mit ihren Gedanken aus und füllte damit den freien Rest des Buches. Sie stand auf und brachte es zurück an seinen Platz.
    Barfuß ging sie zu einem großen Bild, welches an ihrer Wand prangte, und schob es vorsichtig zur Seite. Dann öffnete sie den Safe, der sich dahinter verbarg, und holte einen silbernen Gegenstand heraus. Nach einem lautlosen Seufzer richtete sie alles wieder.
    Sie ging einige Schritte zurück und vergewisserte sich das alles aussah als hätte sie den Safe nicht geöffnet. Als sie sah dass alles bestens aussah dachte sie noch einmal ob sie auch ja nichts vergessen hat. Dem war nicht so. Dennoch hatte sie einen Einfall. Sie ging zur Balkontür, öffnete diese und trat einige Schritte hinaus in den Schnee. Das herrliche Wetter und der sternenklare Himmel zauberten ihr ein Lächeln auf ihr Gesicht. Sie atmete tief durch und streckte eine Hand nach einer Schneeflocke aus.
    Überall hörte man jetzt schon die Gläser klingen. Bald war es soweit. In der ganzen Stadt hörte man wie die Menschen anfingen von zehn herunter zu zählen. Sie drehte sich mit dem Rücken zum Balkongeländer und richtete den silbernen Revolver, den sie aus dem Safe geholt hatte, an ihre Brust. Er war mit einem filigranen Muster und den Worten „Nach dem Tod folgt das Leben“ versehen. Als die Zähler bei null ankamen hörte man, noch bevor der erste Raketenknall die Luft zerschnitt, einen Schuss durch die Lüfte hallen. Sie fiel in den Schnee der nach und nach eine rote Farbe an nahm. Auch ihr Kleid blieb nicht unverschont. Es färbte sich blutrot. Blutrot wie der Tod. Es Klopfte und ihr Gast betrat die Wohnung. Er schloss er die Tür hinter sich, wandte sich zu ihr und hob sie, mit seinen weißen knochigen Händen, vom Boden auf. Er trat hinaus auf den Balkon und löste sich mit ihr in den Nachthimmel auf. Ihre sterbliche Hülle hatte der Tod liegen gelassen, doch ihre Seele war nun frei von aller Last. Frei genug um die Menschen, die sie liebte nun beschützen zu können...

article
1374047664
Red Snow
Red Snow
Eine Kurzgeschichte über eine Frau die sich ihren Sehnlichsten Wusch erfüllt: Die Freiheit, damit sie ihren Liebsten beschützen kann
http://www.testedich.de/quiz32/quiz/1374047664/Red-Snow
http://www.testedich.de/quiz32/picture/pic_1374047664_1.jpg
2013-07-17
40A0
Liebesgeschichten

Kommentare (0)

autorenew