Fragen zur Züchtung von Energiepflanzen (SS 2009) Teil 3

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
32 Fragen - Erstellt von: Axel hinderer - Entwickelt am: - 1.599 mal aufgerufen

Teste dich

  • 1
    Voraussetzungen zur Erteilung des Sortenschutzes in Deutschland sind unter anderen:

    Die Sorte weicht in wenigsten einem maßgeblichen Merkmal von anderen in Deutschland zugelassenen Sorten ab.
  • 2
    Voraussetzungen zur Erteilung des Sortenschutzes in Deutschland sind unter anderen:

    Die Sorte ist gegen alle wichtigen Krankheiten resistent.
  • 3
    Voraussetzungen zur Erteilung des Sortenschutzes in Deutschland sind unter anderen:

    Die Sorte wurde in Deutschland gezüchtet.
  • 4
    Voraussetzungen zur Erteilung des Sortenschutzes in Deutschland sind unter anderen:

    Die Sorte ist hinreichend homogen.
  • 5
    Voraussetzungen zur Erteilung des Sortenschutzes in Deutschland sind unter anderen:

    Die Sorte wurde vom Bundessortenamt im Zuchtgarten des Züchters besichtigt.
  • 6
    Das natürliche Fortpflanzungssystem bei Mais ist:

    Fremdbefruchtung.
  • 7
    Das natürliche Fortpflanzungssystem bei Sonnenblume ist:

    Fremdbefruchtung.
  • 8
    Das natürliche Fortpflanzungssystem bei:

    Lein ist Selbstbefruchtung
  • 9
    Das natürliche Fortpflanzungssystem bei Löwenzahn ist:

    Apomixis.
  • 10
    Das natürliche Fortpflanzungssystem bei
    Raps ist:

    partielle Fremdbefruchtung.
  • 11
    Vermehrung durch Nachbau einer Sorte ist möglich bei folgenden Sortentypen:

    Liniensorten.
  • 12
    Vermehrung durch Nachbau einer Sorte ist möglich bei folgenden Sortentypen:

    Klonsorten.
  • 13
    Vermehrung durch Nachbau einer Sorte ist möglich bei folgenden Sortentypen:

    Populationssorten.
  • 14
    Vermehrung durch Nachbau einer Sorte ist möglich bei folgenden Sortentypen:

    Hybridsorten.
  • 15
    Cytoplasmatisch- männliche Sterilität (CMS):

    basiert auf der paternalen Vererbung des Cytoplasmas.
  • 16
    Cytoplasmatisch- männliche Sterilität (CMS):

    bietet einen Mechanismus zur kommerziellen Erzeugung von Hybridsaatgut bei Roggen.
  • 17
    Cytoplasmatisch- männliche Sterilität (CMS):

    erfordert die Verwendung von Restorergenen zur Erhaltung der sterilen Mutterlinie.
  • 18
    Cytoplasmatisch- männliche Sterilität (CMS):

    erfordert einen Streifenanbau mit einer Maintainerlinie zur Vermehrung der sterilen Saatelterlinie.
  • 19
    Die Purgiernuss (Jatropha curcas):

    stammt ursprünglich aus Mittelamerika.
  • 20
    Die Pugiernuss (Jatropha curcas):

    ist heute vor allem in Europa verbreitet.
  • 21
    Die Pugiernuss (Jatropha curcas):

    ist eine einjährige Kulturpflanze.
  • 22
    Die Pugiernuss (Jatropha curcas):

    ist diözisch.
  • 23
    Die Wertprüfungen bei Weizen:

    werden vom Bundessortenamt durchgeführt.
  • 24
    Die Wertprüfungen bei Weizen:

    umfassen Feldexperimente über 3 Jahre.
  • 25
    Die Wertprüfungen bei Weizen:

    werden zur Erfassung der Registermerkmale durchgeführt.
  • 26
    Die Wertprüfungen bei Weizen:

    dienen der Feststellung des Landeskulturellen Wertes.
  • 27
    Heterosis wird genutzt in:

    Hybridsorten.
  • 28
    Heterosis wird genutzt in:

    Populationssorten.
  • 29
    Heterosis wird genutzt in:

    Liniensorten.
  • 30
    Heterosis wird genutzt in:

    Klonsorten.
  • 31
    Doppelhaploide Linien bei Gerste können erzeugt werden mit Hilfe von:

    Mikrosporenkultur.
  • 32
    Doppelhaploide Linien bei Gerste können erzeugt werden mit Hilfe von:

    Antherenkultur.

Kommentare (0)

autorenew