Eine unerwartete Schicksalwendung [Eine Naruto Lovestory]

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
2 Kapitel - 1.068 Wörter - Erstellt von: Ana - Aktualisiert am: 2013-07-15 - Entwickelt am: - 3.667 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Hey Leute....Ihr erwartet sicher eine klassische Liebes-drama Story doch meine wird nicht so sein. Meine beinhaltet nämlich das wahre Leben mit seinen Stärken und Schwächen, unschöne Szenen und Szenen die nie enden sollten. Meine Geschichte beginnt in der Realität, so wie wir alle sie erleben. Meine jedoch ist nicht schön und ich werde sie auch nicht verschönen. Wenn ich viele jetzt abgeschreckt habe, tut es mir leid, jedoch wollte ich das nur sicherstellen. Denn ich will nicht später Post bekommen, dass meine Story viele Szenen beinhaltet, die auf gar keinen Fall in eine Lovestory reingehören, denn meine Story ist das LEBEN und das Leben ist nicht immer schön

1
Ich weiß nicht, wo eine Lovestory nach eurer Meinung beginnen sollte, jedoch weiß ich wo meine Beginnt. Nicht in den armen meines Lovers, nicht im B
Ich weiß nicht, wo eine Lovestory nach eurer Meinung beginnen sollte, jedoch weiß ich wo meine Beginnt. Nicht in den armen meines Lovers, nicht im Bett mit ihm oder an einem schönen glitzernden See. Meine Geschichte beginnt an den Ort, der für jeden in der wahren Realität einerseits verhasst und geliebt wird: In der Schule.

Ich gehe in eine kaufmännische Schule um meinen Realschluss nachzumachen, da ich früher auf eine Hauptschule ging. Wer selber nie auf eine Hauptschule ging, dem erläutere ich kurz was das bedeutet: Jahrelange Schikane, Prügel und Drohungen gehörten zu meinem Schulleben. Einmal wurde ich sogar mit Müll beworfen, nur weil ich anders war wie die anderen. Ich war nicht mädchenhaft wie ein Mädchen eben sein sollte, ich hatte auch keine Modelfigur wie meine Klassenkameraden liebten. Darum war mein Freundeskreis so bescheiden wie mein Taschengeld: 2€ im Monat. Nun, ich beginne nun, mit dem Tag des heftigen Schicksalsschlag die mit der Entscheidung hing, die mein Leben für immer verändern sollte.

Kapitel 1

Der Tag begann wieder um 7 Uhr mit dem klassischem Klingeln meines Handys. Hard Rock Halleluljah. Ja ich liebe das Lied immer noch, auch wenn es "alt" ist. Nach dem anziehen und dem kurzen Marsch zur schule hörte ich nach mir rufen: Hey Ana! Warte auf mich, nicht so schnell!" schrie meine beste Freundin Nadine hinter mir."Bei dir kann man nicht schnell sein, du bist eher viel zu langsam" rief ich und drehte mich um. Der Anblick schockte mich zutiefst. NICHT. Top, Hose, Speck, der versucht rauszukommen. Ja ich bin hart, aber was soll man sagen wenn man es schon 10 Jahre lang versucht hat, seiner BF einzuprügeln nicht rumzulaufen wie eine Presswurst?
Naja, als wir schließlich zusammen an unserer Schule ankamen, gingen wir in unsere Klassen – da sie Ausbildung macht ist sie schließlich wo anders wie ich. Als ich schließlich in meiner Klasse ankam, ein bisschen mit meiner anderen Schulfreundin quatschte, ging auch schon der Unterricht los. Ich hatte zwar gute Noten, aber melden wollte ich mich nie. Früher auf meiner alten Schule wurde ich nämlich immer dafür ausgebuht oder mit Papierkugeln beworfen...
Aber anstatt das der Lehrer die Klasse begrüßt wie jeden langweiligen Tag, ging er gleich auf mich zu und sagte: "Ana, du musst ins Sekretariat, es ist sehr wichtig!. Was habe ich den verbrochen?" Fragte ich neugierig. "Die frage ist, was du noch verbrechen wirst!" Sagte mein Lehrer und zwinkert mir zu. Okay, das ist echt verdächtig! Ich schlürfte schließlich die 2 Treppen wieder nach unten ins Sekretariat, wo meine Klassenlehrerin auf mich wartete. "Ana, du musst sofort nachhause! Dein Bruder ist in einem schrecklichen Unfall verwickelt und wenn ich ehrlich bin, es steht anscheinend sehr schlecht um ihn...." "Was? Wollen sie mich auf den Kreuz nehmen? Er ist doch erst 8, wie soll er da ein Unfall haben!" "Ana....er ist mit seinem Fahrrad auf der Straße gefahren und hat eine Ampel nicht beachtet...du sollst jetzt ins Krankenhaus, weißt du wo das ist?" "ja" knurrte ich wütend und stampfte hinaus. Um von der Schule ins Krankenhaus zu kommen, muss man durch einen wunderschönen Park...Jetzt denkt ihr sicherlich, jetzt muss es passieren! Und wie wahr, jetzt passiert es wirklich. Als ich durch den Park lief, fiel mir etwas goldenes an einer steinernen, schön verzierten Wand auf. Und ich, die sich nicht gerade über ein paar Euro mehr in der Tasche aufregen würde, ging zu der Wand hin und sah, dass das goldene eine wunderschöne Kette war, mit einem grünen Stein innen und Muster am Rand. Ich hob die Kette auf und schwupp die Wupps leuchtet der Stein und alles um mich herum wurde schwarz.
article
1373227822
Eine unerwartete Schicksalwendung [Eine Naruto ...
Eine unerwartete Schicksalwendung [Eine Naruto ...
Hey Leute....Ihr erwartet sicher eine klassische Liebes-drama Story doch meine wird nicht so sein. Meine beinhaltet nämlich das wahre Leben mit seinen Stärken und Schwächen, unschöne Szenen und Szenen die nie enden sollten. Meine Geschichte beginnt i...
http://www.testedich.de/quiz32/quiz/1373227822/Eine-unerwartete-Schicksalwendung-Eine-Naruto-Lovestory
http://www.testedich.de/quiz32/picture/pic_1373227822_1.jpg
2013-07-07
407D
Naruto

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.