Eine Reise durch Mittelerde

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
2 Kapitel - 938 Wörter - Erstellt von: Emma - Aktualisiert am: 2013-06-01 - Entwickelt am: - 3.296 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Es geht um ein Mädchen im Alter von 17 Jahren, dass besondere Kräfte hat und in Mittelerde lebt.
Das ganze spielt nach dem Ringkrieg statt aber wundert euch bitte nicht, wenn eine Person wieder lebendig ist oder so, ich halte mich nämlich nicht strikt an die Vorgeschichte!
Vielen Dank und eins noch: die Figuren gehören allein Tolkien, ich erweitere sie nur nach meinem Geschmack.
Viel Spaß!:);):);):);):);):);):).:-)

1
Die Sonne schien heiß von oben, wir hatten Durst und Ritten schon seit Stunden. Meine Schwester Denise und ich hatten einen Auftrag der Mutter Konfessor bekommen, wir sollten herausfinden, was Lord Sayar in Mordor trieb. (Erklärung von mir: Denise ist meine Schwester, ich bin Amelia Ella, wir beide sind Konfessoren und Lord Sayar ist der böse in dieser Geschichte, das werdet ihr alles noch erklärt bekommen, also das mit Konfessor und so...)
Als wir gerade die Furt von Mähai erreichten, hörten wir Hufe, die auf Steine trafen. Da sauste auch schon ein Pfeil an Denise Kopf vorbei.( Mähai und vielleicht andere unbekannte Orte sind nur ausgedacht!) es waren Soldaten, wie wir erkannten die Soldaten von Sayar! Unsere Pferde galoppierten an, sie hatten wohl bemerkt, dass wir verfolgt wurden. Die Feinde schossen immer wieder Pfeile auf uns ab, einer davon bohrte sich in meine Wade. Ich schrie auf, vor Schmerz, den ich aber ignorierte, da ich mich auf unsere Verfolger konzentrieren musste. Ich sah hinter mich, sah einen Soldaten, der seinen Bogen spannte, und auf Denise Rücken zielte, ich rief ihr zu, doch der Pfeil war schneller als meine Worte. Der Soldat hatte gezielt und meine kleine Schwester atmete schwer, und spuckte eine wenig Blut. Dennoch schrie ich, sie solle durchhalten. Wir gelangten in einen kleinen Wald, mit einem etwas steilen Abgrund, wo Denise von ihrem Pferd fiel, den Abgrund hinunter. Ich stieg sofort ab, rannte so schnell es ging ihr hinterher und kniete mich neben sie. Die Reiter waren noch nicht da, sodass ich mich wenigstens noch von meiner kleinen Schwester verabschieden konnte. Mir war bewusst, dass sie im Sterben lag und ich überlegte kurz, bei ihr zu bleiben, als sie mir ihre Kette gab und mir ins Ohr flüsterte, ich solle den Auftrag beenden. Meine Augen füllten sich mit Tränen, doch ich wusste, dass sie Recht hatte. Sie atmete immer noch doch sie signalisierte mir, dass ich mich hier nicht länger aufhalten könnte, da die Reiter um die Ecke geritten kamen. Einer von ihnen, wahrscheinlich der Hauptmann, rief zu seinen Kameraden, die beiden Konfessoren( in dem Falle Denise und ich) müssen zum Schweigen gebracht werden. Mir fiel es sehr schwer Denise hier zulassen, doch in dem Moment schwor ich mir, dass ihr Tod und der meiner Eltern nicht umsonst war! Also lief ich den Abhang noch tiefer bis zu dem anderen Pfad weiter unten und hatte so einen guten Vorsprung, da die Pferde der Soldaten diesen Abhang nicht herunter kamen. Ich lief so schnell wie ich konnte, die Türkise mit silbernen gemalten ranken verzierten Kette meiner Schwester, mit nur einem Ziel in den Augen weiter, den Tod meiner Eltern und nun auch meiner Schwester an Lord Sayar zu rächen. Und dem Namen der Konfessoren eine Ehre zu erweisen, indem ich den Auftrag vollende.

Kommentare Seite 1 von 1
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.

Neuer Kommentar da? / Seite neu laden

Emma ( 38303 )
Abgeschickt vor 1092 Tagen
Sorry leute ich kann erst jetzt eine fortsetzung schreiben...aber ihr könntet mir ja vielleicht ein paar ideen schreiben? Wäre echt cool!!!;):***
Therese ( 05796 )
Abgeschickt vor 1135 Tagen
Wan kommt denn eine Fortsetzung???
nele ( 15597 )
Abgeschickt vor 1215 Tagen
eine tolle Fortsetzung währe nett !