Springe zu den Kommentaren

Wenn ich du wäre,...

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
5 Kapitel - 3.025 Wörter - Erstellt von: MakeMeHappy - Aktualisiert am: 2013-05-15 - Entwickelt am: - 3.160 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Kimiko, eine 16 jährige, nicht grade starke oder kluge Kunoichi adliger und reicher Abstammung, trifft eines Tages ein Mitglied von Akatsuki. Die beiden Verstehen sich von Anfang an...Nicht! selbst nach Wochen treffen sich die beiden "versehentlich" und eines Nachts passiert etwas komisches...vielleicht etwas nicht rückgängig machendes...?

1
Treffen

"Wieso nur eine D Mission!", schrie Kimiko Tsunade an. "Ich verlange eine bessere Mission. Mindestens B!" Tsunade seufzte und sagte nichts. "Kimiko! Beruhig dich! Du hast noch keine Erfahrung...noch nicht einmal mit C Missionen!", sagte Daichi, der mal wieder, Kimikos Ansicht nach, klug scheißerte. "Hab ich wohl! Nur weil ich später ein Genin geworden bin als du, musst das noch lange nicht heißen, dass ich keine Erfahrungen habe!" "Aber Kimiko, er hat recht!", mischte sich Hideko ein, "Lass und lieber noch ein oder zwei D Missionen machen und dann eine C!" Kimiko verschränkte die Arme vor der Brust und stampfte einmal aus. "Das ist nicht fair! Nur weil ich später ein Genin geworden bin, hacken alle auf mir rum!" Da kam Seinsei Fudo in den Raum. "Guten Morgäää...", er stoppte denn Kimiko unterbrach ihn. "Seinsei Fudo! Sagen sie doch was! Die olle Tsunade gibt uns keine B, A oder S Mission! Nur weil ich später Genin geworden bin!" Seinsei Fudo kratzte sich am Nacken und lächelte. "Also, ich will nicht fies klingen, aber ich würde dir auch noch eine D Mission geben! Aber nicht, weil du später Genin geworden bist sondern weil du noch nicht genügen trainiert hast! Zu den Trainingsstunden willst du ja nie mitkommen!" Kimiko verstummte. "Also", begann Tsunade, "dank eurer Kimiko habe ich Kopfschmerzen und bin schlecht gelaunt! Entweder ihr nehmt jetzt die D Mission die ich euch gegeben habe oder ich streiche euch als Team, beziehungsweise entnehme euch Kimiko und geb euch einen anderen Genin, der mehr Teamfähiger ist!" "Was!", brüllte Kimiko. "Lass und die D Missionen nehmen! Wer weiß, wann wir ein neues Team Mitglied bekommen würden. Wir würden außer Übung kommen!", sagte Hideko. "Bitte Kimiko, bitte..." "Nein! Entweder eine B oder..." Kimiko wurde das Wort abgeschnitten. "Es ist entschieden! Kimiko wird das Team Fudo verlassen! Du darfst drei Monate lang keine Mission mehr machen. Wenn du doch eine machst, wirst du aus unserem Dorf fliegen und musst als Nukenin weiterhin leben! Verstanden!"

"Was?", brüllte Kimikos Vater. "Du darfst drei Monate keine Mission mehr machen? Nur weil du eine B Mission haben wolltest?" Er holte aus. Kimiko saß am Boden und hielt sich die Wange. "Was habe ich für eine schändliche Tochter! Alle meinten, Kinder sind ein Segen. Da haben wir aber nichts abbekommen!" Kimiko liefen Tränen übers Gesicht. "Was willst du denn von mir? Sag es doch! Vielleicht bin ich nicht die beste in Ninjustus! Oder in Genjutsus oderTaijustus! Vielleicht sogar in gar nichts! Aber selbst wenn, dass ist kein Grund mich zu schlagen. Du hast doch den Fehler gemacht! Du hättest mir von Anfang an sagen sollen, wo es lang geht und nicht die Hausfrau, die ihr eingestellt habt!" Kimiko lief aus dem Haus. Am Abend saß Kimiko auf einer Bank am Rande eines Flusses. Kimiko sah ein Ehepaar mit einem Kind. Sie lachten. Kimiko ballte die Faust. Sie wollte grade aufstehen, da prallte sie mit jemanden zusammen. "Hey, pass doch auf!" Sie guckte die Person an und wurde still. "Du...du bist..." Kimiko schwieg. "Du musst aufpassen! Und ja, wer bin ich?", sagte die Fremde Person. "Akatsuki!", flüsterte Kimiko. "Das ist wahr. Ich bin Hidan! Hidan von Akatsuki!" Die Hidan setzte sich neben Kimiko. "Und was ist dein Grund, dass du so ärgerlich bist?" Kimiko verschränkte die Arme. "Ich bin nicht...doch...ich bin verärgert. Aber auch nur, weil diese doofe Tsunade mir keine B Mission geben wollte. Ich weiß, ich bin später als die anderen Genin geworden und ja, vielleicht bin ich nicht die beste in Justus, aber trotzdem will ich nicht wie ein Kindergartenkind behandelt werden!" Hidan lächelte. "Oh man, du bist aber doof! Wann bist du denn ein Genin geworden?" Kimiko schwieg. Aber dann nuschelte sie etwas. "Wie bitte?", sagte Hidan. "Ich wurde Fünfzehn! Und wehe du lachst!" Hidans Grinsen wurde breiter. Dann lachte er. "Hey, ich hab dir dich gesagt, nicht zu lachen! Hidan!" Hidan krümmte sich vor Lachen. Als er sich wieder einkriegte, stand er auf und verabschiedete sich. "Na da kann ich der Tsunade oder wie auch immer recht geben. Mit deinem Geninstirnband und deinem Talent würde ich dir eine Z Mission geben!" Er lachte und ging. "Hey! Du bist doof. Ich hoffe, ich muss dich nie wieder sehen, Opa!" "Nulli!", erwiderte Hidan. Das machte Kimiko wütend aber dann ging sie doch nach Hause. "Was für ein Freak!", dachte Kimiko abends im Bett. Dann schlief sie ein.

Kommentare (2)

autorenew

Alice (99177)
vor 1000 Tagen
Wie süß-ist alles was mir einfällt,war gut
Tanja (40764)
vor 1104 Tagen
Du musst eine fortsetzung schreiben. SOFORT