Weitererzählung aus Guys Sicht

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
26 Kapitel - 12.185 Wörter - Erstellt von: Servan - Aktualisiert am: 2013-05-01 - Entwickelt am: - 1.422 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Was passiert danach, im Tod, oder davor. Was geschieht?

1
Ich wachte auf… Ich sah wie das Blut an meinem Körper entlang floss. „Lang halte ich nicht mehr durch“ dachte ich bevor ich mich aufgerappelt ha
Ich wachte auf… Ich sah wie das Blut an meinem Körper entlang floss. „Lang halte ich nicht mehr durch“ dachte ich bevor ich mich aufgerappelt hatte. Warum lebte ich überhaupt noch? Mein letzter Gedanke war ich würde in dem Geheimtunnel sterben. Als ich mich eine Weile umsah merkte ich dass ich mich im Wald befand. „Gut du bist wach“ hörte ich eine helle Stimme sagen. Die kam von einer Frau die mir erzählte mir dass sie ein Loch im Friedhofboden sah als sie gerade von York angeritten kam um ihren Verwandten zu besuchen. Sie wollte wissen wo der Tunnel hinführt, als sie mich sah, so schilderte sie mir, nahm sie mich mit und verarztete mich. Als ich meine Wunde ansah bemerkte ich dass sie eine Salbe aufgetragen hatte. „Wie ist euer Name und wo habt ihr die Salbe her?“ „Lyra“ flüsterte sie. „Das ist eine Salbe aus dem Orient, ich hab sie von einem Bekannten namens Archer.“

Bei dem Namen schreckte ich auf. „Du kennst Archer?“ Lyra schaute mich verdutzt an. „Du etwa auch?“ „Ja, er ist, (ich überlegte kurz ob ich dies einer Fremden anvertraue), mein Bruder.“ „Ich kenne Archer gut, aber er hat mir noch nie etwas von euch erzählt… wie heißt ihr eigentlich?“ Ich entgegnete meinen Namen und ein paar Fakten über mich und erklärte ihr dass Archer gar nichts hätte erzählen können da er mich und Robin Hood, (seinen anderen Bruder), erst vor ein paar Tagen kennen lernte. Wir unterhielten uns noch über einen gewissen Zeitraum, als ich etwas rascheln hörte. Ich sprang sofort auf und zog mein Schwert aus meiner Halterung. „Wer ist da?“ schrie ich, (immer noch geschwächt durch meine Wunden).

„Gisborne?“ entgegnete Much der wie gelähmt wenige Millimeter vor meiner Schwertspitze stand. „Könntest du das Schwert runter nehmen, bevor ich mit dir rede?“ Ich nahm das Schwert beiseite. „Ich dachte du wärst im Tunnel gestorben.“ versuchte er aus ein paar Satzteilen zusammen zu stottern. „Wie du sicher schon unschwer erkannt hast lebe ich noch.“ „Wer ist das?“ konnte er grade noch hervorbringen. „Mein Name ist Lyra… ich habe ihn gerettet.“ „Warum?“ fragt Much. Ich lachte gehässig und sprach: „kann mich nicht einfach mal jemand gerettet haben weil er mich mag?“ Much verzog sein Gesicht. Wahrscheinlich hatte er so etwas nie für möglich gehalten. „Es war ein Zufall“ sagte sie, erhob sich und kam auf uns zu. „Bist du der Diener von Robin Hood? Gisborne hat es mir erzählt.“ „Ja, war ich.“ sagte Much und sah mich zuerst traurig und dann wütend an. „Warum hast du Isabella das Gift gegeben?“ schrie er und rannte auf mich zu. Als ich das Schwert vor sein Gesicht hielt ging er aber wieder drei Schritte zurück und beruhigte sich. „Das Gift war für Isabella, nicht für Robin.“ sagte ich mit tiefer Stimme.

Much schubste das Schwert beiseite und rief aufs Neue: „Woher soll ich wissen das das mit dem Gift keine Absicht war?“ „Ach, glaub doch was du willst!“ brüllte ich zurück. Bevor einer von uns ach nur noch ein Wort sagen konnte meldete sich Lyra zu Wort: Was ist denn eigentlich passiert?“ Wir erklärten ihr alles ohne uns auch nur einmal anzukucken. „Ich verstehe…“ sagte sie nach einer halben Ewigkeit des Erläuterns des Unfalls. „Ich muss ins Camp zurück… um ihnen zu sagen was vorgefallen ist.“ entschied er plötzlich. „Soll ich mit?“ fragte ich. „Sonst wird mir Archer wohl nicht glauben.“ erwiderte er. „Ich kenne Archer, darf ich mit?“ wollte Lyra wissen. „Na schön… aber sei still wir müssen uns einen Plan ausdenken um Richert zu befreien.“ Sprach er und ging. Wir gingen eine Weile durch den Wald als wir schließlich im Camp ankamen.

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.