Springe zu den Kommentaren

Der Wald - Leas Liebesgeschichte in Mittelerde Kapitel 3-5

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
3 Kapitel - 1.947 Wörter - Erstellt von: Lúthien - Aktualisiert am: 2013-04-01 - Entwickelt am: - 3.611 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Leas Geschichte geht weiter....

1
Kapitel 3:
Am nächsten morgen schrecke ich hoch, die Sonne scheint durch den Zelteingang und die Vögel zwitschern. Ich strecke mich und merke dabei, dass Leo nicht im Zelt ist. “Wo ist Leo?”, schießt es mir durch den Kopf, “Es ist alles meine Schuld, hätte ich ihm doch bloß die Wahrheit erzählt!”. Panisch ziehe ich mir mein grünes Sommerkleid an und kämme mir notbedürftig die Haare über, dann renne ich aus dem Zelt und rufe voller Verzweiflung seinen Namen. Als ich aber merke, dass Leo nicht antwortet, gehe ich traurig zurück ins Zelt. Dort ziehe ich mir meinen grünen Lieblings Bolero über und fange vor Verzweiflung an zu weinen. Doch plötzlich erinnere ich mich an den Brief von Galadriel und renne aus dem Zelt. Ich laufe durch den Wald und suche das Portal. Als ich den Nebel samt Portal finde, gehe ich entschlossen hindurch. Ich traue meinen Augen kaum, dort ist eine riesige Gebirgskette und ich befinde mich auf einer grünen Wiese. Ganz in der nähe sehe ich eine kleine Brücke, die über einen tosenden Fluss führt. Ganz alleine und Ziellos laufe ich umher und suche Leo. Derweil haben die schwarzen Krähen, die Späher Sarumans, ihm bericht erstattet. Dieser geht zufrieden in die schwarze Thronhalle von Sauron und berichtet ihm, was die Krähen gesehen haben. “Sauron mein Gebieter, das Elbenmädchen aus der Prophezeiung ist gerade in Mittelerde eingetroffen. Sie sucht ihren Freund”. Sauron lacht finster auf und sagt dann: “Sehr gut, nun müssen wir sie nur noch gefangen nehmen. Schicke ein paar Uruk-Hais aus und bringe sie mir lebend, sonst nützt sie uns nichts”. “Ja, mein Gebieter”, antwortet Saruman und schickt ein paar Uruk-Hais nach mir aus. Wenig später geht Saruman erneut zu Sauron und erzählt ihm sein vorhaben: “Sauron, mein dunkler Herrscher ich habe einen Plan, wie wir sie leichter gefangen nehmen können. Ich werde einen Schneesturm zu ihr aussenden, dann wird sie die Kälte in die Knie zwingen”. Sauron erwidert: “Wieso hast du dies nicht vorher schon gesagt?, dieser Plan ist perfekt.”. Während Saruman seinen Plan durchsetzt und den Schneesturm heraufbeschwört, suche ich weiter orientierungslos nach Leo. Nach einer weile bemerke ich, das ich im Kreis gelaufen bin. “Leo, wo bist du nur?”, denke ich im stillen und versuche mich zu orientieren. Plötzlich fängt es an zu schneien und ein eiskalter Wind peitscht gegen mein Gesicht, mein ganzer Körper fängt an zu zittern. Ich schlinge meine arme um meinen Körper, um mich warm zu halten. “Wo kommt denn der Schneesturm auf einmal her?”, denke ich zittern. Gerade als ich dies dachte, ist alles um mich herum weiß, überall liegt nun Schnee. Ich sehe mich um, dann laufe ich auf einen dichten Wald ganz in der Nähe zu. Was ich zu diesem Zeitpunkt nicht wusste, ist das ich geradewegs in den Düsterwald lief. Gerade als ich einige Meter in diesen Wald hinein gelaufen bin, sacke ich vor Kälte erschöpft zusammen. Meine Arme und Beine sind blau angelaufen und kurze Zeit später spüre ich sie nicht mehr. “Das ist also mein Ende. Leo ist liebe dich”, dies waren meine letzten Gedanken, bevor ich das Bewusstsein verlor. Kurze Zeit später haben die Uruk-Hais bereits meine Spur aufgenommen und da sagt der Uruk-Hai Hauptmann plötzlich: “ Haltet an, sie ist hier ganz in der nähe, sucht sie und bringt sie mir!”. Die Uruk-Hais suchen überall nach mir, doch sie merken zu der Zeit nicht, dass sie von Waldelben beobachtet werden. Als mich einer der Uruk-Hais, mit meinem Bewusstsein kämpfend findet, packt er mich und schleppt mich zum Uruk-Hai Hauptmann. Er sagt zu ihm: “Hier, ich habe sie im Düsterwald im Schnee liegen sehen, sie ist Bewusstlos!”. Dann schmeißt er mich vor die Füße des Hauptmannes und ich merke wie meine Knochen ein hässliches knacken von sich geben. Mein ganzer Körper schmerzt und mein Bewusstsein schwindet zunehmend. Gerade als ich alle Hoffnungen aufgeben wollte, kommt ein Pfeilhagel aus dem Düsterwald und trifft die Uruk-Hais. Diese sinken zu Boden und sind sofort außer Gefecht. Kurz danach kommt eine Gruppe Waldelben aus dem Wald und sieht sich um. Einer von ihnen, den ich später als Legolas aus dem Düsterwald kennen lerne, kommt auf mich zu und kniet sich neben mich. Danach hebt er mich vorsichtig hoch und sagt zu den anderen Elben: “Es ist Lea, das Elbenmädchen aus der Prophezeiung, sie muss dringend nach Bruchtal zu Herr Elrond gebracht werden, ihr zustand ist sehr geschwächt. Ihr geht zurück und sagt meinem Vater bescheid”. Daraufhin holt er seinen weißen Schimmel und reitet sofort los. Während Legolas mich nach Bruchtal bringt, murmele ich schwach vor mich hin: “Leo, wo ist Leo?”. Legolas schaut mich besorgt an und sagt dann beruhigend: “Halte noch durch, wir sind bald da”. Doch genau in diesem Augenblick verliere ich komplett das Bewusstsein.

Kommentare (7)

autorenew

Lùthien (81707)
vor 726 Tagen
Wowww
Ich hätte nie gedacht das meine Story soooo gut ankommt =O
Wahnsinn...
Danke für die süßen Kommentare
Miana-Talia (91511)
vor 843 Tagen
Ich liebe die geschichte sie war so süß und voll schön.Schreib doch noch eine Liebesgeschichte.bitte,bitte,bitte
luky500 (26461)
vor 858 Tagen
Das war Klasse. Ich hatte Tränen in den Augen. Vielleicht kannst du noch weiter schreiben, vielleicht etwas von der Hochzeit oder einen Blick in die Zukunft.:-)
Avalyn (01893)
vor 929 Tagen
Die Woche scheint endlos zu sein, ich werde von Tag zu Tag nervöser. Unsere Hochzeit findet Freitag statt und wir haben erst Mittwoch ,,oh man ich bin so nervös " , jammere ich Arwen voll . ,, Das ist doch völlig normal ", kichert diese .,, ich weiss " , sage ich ,, der anfang zmdst
Avalyn (01893)
vor 929 Tagen
Total süß . Ich hatte Gänsehaut. Soll ich versuchen weiter zu schreiben ? Ich schreibe selber auch ffs aber von Naruto . Das wäre dann eine herrausforderung für mich.
Lùthien (85897)
vor 1104 Tagen
Falls du das liest Jellibelli:
Leas Geschichte hat nur 11 Kapitel, ich habe sie nie fortgesetzt. Ich hatte es versucht aber das ging schief, deshalb sind es nur 11 Kapitel ^^
Jellibelli (79611)
vor 1133 Tagen
Cool tolle Geschichte bin schon gespannt wann es weiter geht