Geheimnisvolle Liebe Teil 21

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
17 Kapitel - 11.075 Wörter - Erstellt von: BlackRose009 - Aktualisiert am: 2013-04-01 - Entwickelt am: - 2.378 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Caisy zieht ihren Plan durch, jedoch wird sie dabei nicht alleine sein.

Viel Spaß beim lesen

1
--------Die Ruhe vor dem Sturm------ Ich muss etwas unternehmen gegen dieses Miststück. Etwas das verhängnisvoll ist, etwas das sie nicht so schnell
--------Die Ruhe vor dem Sturm------


Ich muss etwas unternehmen gegen dieses Miststück. Etwas das verhängnisvoll ist, etwas das sie nicht so schnell wieder zum stehen bringt. Ohja. . . mir fällt auch schon ein was. . .
Nur brauche ich ein Mittel was ihr den Boden unter den Füßen entreißt. . .

/Zildis Sicht/
Was für eine schöne Umgebung und was ein sonniges Wetter. Ich stehe auf einer blumigen
Wiese und mir fällt auf, dass ich ein schönes blaues Kleid anhabe. Durch die Wiese schlendernd, pflücke ich eine Blume und rieche mit geschlossenen Augen dran. Mhhh, das riecht so angenehm. Ich öffne meine Augen, doch mir sticht sofort etwas aus der Ferne in die Augen. Wow, es glänzt von weiten so schön. Wahrscheinlich liegt es im Gras. Was ist es nur? Entschlossen laufe ich in die Richtung. Ich laufe, doch plötzlich falle ich in ein
großes, schwarzes Loch was mich verschlingt. Es wird alles dunkel um mich. Mhh. . Mhh
„Ahhhh!“ schreie ich irritiert. Sofort wache ich auf und bemerke, dass ich im Bett bin und es nur ein Alptraum war. Ich bin völlig verschwitzt und mein Herz schlägt mir bis zum Hals.
„Oh, oh meine Güte, was war das nur für ein Traum!“ stottere ich mitgenommen. Es ist mitten in der Nacht. “Oh, beruhig dich Zildis es war nur ein Traum, ja. “
Langsam beruhige ich mich, sodass ich wieder einen klaren Kopf habe. Vor der ganzen Aufregung habe ich, jedoch nicht mitbekommen, dass es draußen Gewittert. Die Blitzschläge und Lichter hört und sieht man deutlich. Ich versuche wieder einzuschlafen und schließe meine Augen. . .


Am nächsten Morgen
/Caisys Sicht/

Mit höllischen Kopfschmerzen werde ich wach, verdammt, mir geht es einfach nicht gut.
Wo bin ich? Oh, stimmt ich hatte mir gestern noch ein anderes leerstehendes Zimmer gesucht, denn bei Zello schlafen wollte ich nach dieser Aktion gestern Abend nicht. Es macht mich fertig wenn ich daran denke, aber ich werde es ganz bestimmt nicht auf mir sitzen lassen. Langsam stehe ich auf und mache mich fertig für den Tag. Nachdem ich das Bett gemacht habe, mache ich mich auch auf den Weg in die Küche. Ich brauche jetzt unbedingt eine Kopfschmerztablette. Unten angekommen läuft mir plötzlich Yuudai entgegen. „Hey, wie geht es dir?“ „Beschissen!“ antworte ich und will weiterlaufen, doch er hält mich sanft am Handgelenk fest, sodass ich ihn anschauen muss. „Was er gestern mit dir abgezogen hat, war echt scheiße, Caisy. Wenn du aber eine Schulter zum Anlehnen suchst, kannst du gerne immer zu mir kommen. Egal was es auch ist. “ er schaut mich nach diesen Sätzen so geheimnisvoll an, dass ich echt erstaunt bin. Er scheint es wirklich ernst zu meinen. Es ist beeindruckend. Verlegen lächelnd streichle ich seine Wange entlang und gebe ein müdes danke wieder. In der Küche werfe ich mir eine Tablette ein und mache mir etwas zu essen. Während ich kurze Zeit darauf etwas am Essen bin, gerate ich in schmunzeln, ob ich Yuudais Hilfe wirklich annehmen soll. Naja, Hilfe kann man es nicht nennen, sagen wir mal eine nette Geste. “Egal was es auch ist. . . “ sagte er, doch wird er mir auch bei einem spezielleren Plan zur Seite stehen? Ich weiß es nicht ob ich mir meinem Plan zu ihm hingehen soll. Ich werde aus den Gedanken gerissen, da Zello die Küche betritt. Oh, mir kommt so eine Wut hoch, wenn er mich anschaut. Ich verlasse die Küche, doch er plötzlich hält er mich am Arm. „Stell dich nicht so an wie ein kleines Kind. “
sagt er monoton. Ich halte meine Klappe und entreiße mein Arm von seinem Griff. Daraufhin steuere ich ins Wohnzimmer und setze mich vor den Fernseher. Dieses Arschloch soll mich bloß in Ruhe lassen! Was denkt er was er ist!
Ich schaue mir gerade die Nachrichten an und werde aufmerksam als ich Elenas Gesicht sehe. „Die bekannte Sängerin Elena ist immer noch aufgewühlt und wir sehen sie hier neben uns. Wie geht es ihnen?“ fragt der Moderator. „Mir geht es jetzt besser und ich
article
1363545960
Geheimnisvolle Liebe Teil 21
Geheimnisvolle Liebe Teil 21
Caisy zieht ihren Plan durch, jedoch wird sie dabei nicht alleine sein.Viel Spaß beim lesen
http://www.testedich.de/quiz31/quiz/1363545960/Geheimnisvolle-Liebe-Teil-22
http://www.testedich.de/quiz31/picture/pic_1363545960_1.jpg
2013-03-17
40A0
Liebesgeschichten

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.