Springe zu den Kommentaren

Mein schöner Fehler

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
2 Kapitel - 536 Wörter - Erstellt von: Lillie888 - Aktualisiert am: 2013-03-15 - Entwickelt am: - 2.180 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Hallo, mein Name ist Katherine Harris. Ich habe in meinem Leben einen schweren Fehler begangen, dachte ich, im Nachhinein fand ich ihn nicht ganz so schlimm, denn er brachte auch was Positives mit sich.

    1
    Hallo, mein Name ist Katherine Harris. Ich habe in meinem Leben einen schweren Fehler begangen, dachte ich, im Nachhinein fand ich ihn nicht ganz so schlimm, denn er brachte auch was Positives mit sich.
    Das ist meine Geschichte:
    Heute sind die Ferien zu ende. Ich komme endlich wieder nach Hogwarts. Zuhause war es schrecklich. Mein Vater, ein stolzer Reinblut, machte mir das Leben schwer, denn ich teilte nicht die gleichen Ansichten wie er ich konnte vom Glück reden das ich damals nach Syltherin gekommen war. Dieser Sommer war besonders schrecklich. Den er hatte meine Briefe abgefangen, in der ich meiner besten Freundin, Sophie, gesagt hatte das ich mich verliebt habe. Soweit so gut, mein Dad wäre auch nicht ausgerastet wenn es ein reicher reinblütiger Junge gewesen wäre, aber es niemand geringeres als.. Tom Vorlost Riddle.

    ***Flashback (Sommerferien)***
    „Ich habe deine Briefe gelesen. Wer ist dieser Tom? Wie lautet sein Nachname?“, schrie mich mein Vater an.
    „Ehm.. Sein Name ist.. ehm“
    „LOS SAG SCHON!“
    „Tom.. Tom Riddle.“ sagte ich kleinlaut.
    „TOM RIDDLE?“ Er hatte den Namen Riddle schon mal gehört. Die Riddles sind reiche Muggel.
    „Ja..“
    „Wie kannst du dich nur in ein Schlammblut verlieben? Das dulde ich nicht!“
    „Er ist kein Schlammblut“
    „Achja und was ist er dann?“
    „Ein Halbblut“, sagte ich leise.
    „Ein Halbblut? Das machte die Sache auch nicht besser, du wirst ihn nicht treffen.“, schrie er mich an. „Und jetzt geh auf dein Zimmer“
    „Ja, entschuldige Vater“

    ***Flashback Ende***

    Ich saß im Zug bei meiner besten Freundin.
    „Alles oke, Kathie?“, fragte mich meine beste Freundin.
    „Nein eigentlich nicht.“
    „Was ist denn passiert?“
    „In den Sommerferien hat mein Vater meine Briefe abgefangen. Und dann hatte er das von Tom erfahren. Ich hab dir ja schon erzählt wie er ist. Er hat mir verboten mich mit Tom zutreffen“
    „Und was wirst du jetzt tun?“
    „Nichts, was soll ich schon machen. Tom beachtet mich sowieso nicht.“
    „Da habe ich aber was anderes gehört“
    „Achja und was?“, fragte ich neugierig
    „Ich hab mitbekommen das Tom auch ein Auge auf dich geworfen hat.“
    „Hmm.. Ich denke du hast bestimmt was falsch verstanden.“
    „Wir werden sehen“, zwinkerte sie mir zu und wir lachten.
    Den Rest der Fahrt unterhielten wir uns über alles Mögliche und lachten viel.

    2
    Danke fürs Lesen:)
    Das war meine erste Fanfiktion.
    Ich hoffe sie gefällt euch.
    In den nächsten Tagen werde ich mehr Kapital hochladen.

Kommentare (2)

autorenew

Copperflight ( von: Copperflight)
vor 130 Tagen
sehr shr sehr sehr kurz...und ohne sinn.
Luna Lovegood (85885)
vor 1000 Tagen
Bitte mach weiter.
Luna Lovegood.