Springe zu den Kommentaren

Eine Weiterführung von Harry Potter

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
5 Kapitel - 8.785 Wörter - Erstellt von: Harry-Fan - Aktualisiert am: 2013-03-15 - Entwickelt am: - 8.366 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Zwei Mädchen tauchen in die Welt von Harry Potter ein.

1
Kapitel 1
Mae PoV
„Mae, komm schon wir wollen los!“, rief mein großer Bruder Jason. Er war bereits 13 und fing sein drittes Schuljahr in Hogwarts an.
Ich prüfte noch einmal ob ich auch ja alles dabei hatte und verließ mein Zimmer im tropfenden Kessel. Wir sind vor drei Tagen angereist um unsere Schulbücher und so weiter zu kaufen.
Um zum Bahnhof Kings Cross zu kommen wollten meine Eltern diesmal die Mugglevariante benutzen, nämlich den Bus. Mich nervte es tierisch dass Mum und Dad so Mugglebegeistert waren und Jason und ich immer alles mitmachen mussten. Ist ja typisch: Die beiden haben ihren Spaß und wir müssen darunter leiden. Na ja, wenigstens durften wir von unserem Haus in Cornwall hier her flohen.

Als wir bei Kings Cross angekommen waren, sah ich wie mein Bruder sich gegen den Pfeiler zwischen Gleis neun und zehn lehnte und kurz darauf verschwand. Ich hatte Jason früher immer bis zum Bahnsteig begleitet und grinsend dachte ich an die welche dachten dass man sie später wieder von der Grinsend folgte ich Jason durch die Mauer. Auf Gleis 9 Ÿ herrschte buntes Treiben. Eltern die ihre Kinder verabschiedeten, Schüler die ihre Freunde wiedertrafen und nicht zu vergessen die Neuankömmlinge die die Gegend misstrauisch musterten.
Da die Uhr schon 8.50h anzeigte mussten auch wir uns sputen. Schnell gab ich meiner Mum und meinem Dad einen kleinen Schmatzer und drückte sie noch einmal ganz fest bevor ich mich mit meinem Koffer allein ins Gedränge stürzte, weil Jason bereits zu seinen Freunden verschwunden war.
Im Zug fand ich wie erwartet kein freies Abteil mehr, was ja auch nicht zu erwarten war. Also hielt ich Ausschau nach einem wo nur wenige Schüler saßen.
Nach einer Weile nahm ich all meinen Mut zusammen und öffnete ein Abteil in dem nur ein Junge saß. „Darf ich mich setzen?“, fragte ich schüchtern. Doch der Junge nickte und lächelte freundlich. „Danke.“, sagte ich und hievte meinen Koffer in das Gepäcknetz.

Sharleen PoV

Ich war aufgeregt doch gegenüber Sheireen würde ich das niemals zugeben. Sie war in fast allem besser als ich und war tierisch eifersüchtig dass ich sie endlich in irgendwas übertrumpfen konnte. Sie quasselte Mum pausenlos davon voll dass wir Zwillinge seien und sie deshalb doch auch Hexe seien müsse. Die Tatsache war aber nun mal dass man nur mich auf Hogwarts wollte und ich sie dadurch endlich loswurde. Tja, das nennt man wohl Pech.
Als wir dann wie immer reichlich spät endlich alles geklärt hatten fuhren wir los. 2 Mal verfuhr sich Dad denn Mum und kotzwürg Sheireen stritten sich so angeregt darüber dass es ja so ungerecht war dass sie nicht nach Hogwarts dürfe dass man sein eigenes Wort kaum verstehen konnte. Es endete damit das Sheireen eine Woche Hausarrest bekam den, wie ich meine Eltern kannte sie sowieso nicht ernst nehmen würden.
Als wir in Kings Cross ankamen war es bereits 8.58 oh Mann, unsere Familie war echt nicht mit Pünktlichkeit gesegnet. Wenn das so weiter ging landeten wir noch im Guinnessbuch der Rekorde. Ich erwischte den Zug grad noch bevor sich die Türen schlossen. Ich gesellte mich zu einem Jungen und einem Mädchen ins Abteil, das Mädchen wirkte freundlich doch der Junge etwas verschlagen und ob das nicht sein erstes Schuljahr in Hogwarts wäre.


Mae PoV
Wir redeten nicht viel. Kurz nachdem der Hogwarts Express anfuhr wurde die Abteiltür geöffnet und ein Mädchen mit dunkelbraunen Haaren trat wortlos ein.
Ich empfand es als etwas unhöflich nicht zu fragen ob man sich überhaupt setzten durfte, aber ist ja ihr Problem.
Nach endlosen Minuten fing das Mädchen an zu reden: „Hi, ich heiße Sharleen! Ist das auch euer erstes Schuljahr?“ Glücklich, dass die Stille endlich beendet worden war antwortete ich: „Ja. Ich bin übrigens Mae!“ Der Junge stellte sich als Jasper vor. „In welches Haus glaubt ihr zu kommen?“, fragte Jasper. „Keine Ahnung. Ich denke entweder Ravenclaw oder Gryffindor.“, meinte ich und schaute die anderen beiden erwartungsvoll an. „Also ich“, fing Jasper an, „komme höchstwahrscheinlich nach Hufflepuff! Genau wie Dad und der Rest meiner Familie.“ „Das muss nicht unbedingt so sein. Meine Mum hat mir mal erzählt, dass mal einer der Blacks nach Gryffindor gekommen ist.“, erzählte ich. „Wer zum Teufel“, rief Sharleen, „sind die Blacks!“ Jasper und ich schauten sie ungläubig an. Dann kam mir eine Idee: „Du bist Mugglestämmig, oder?“ „Muggle-was?“ „Mugglestämmig. Das heißt dass deine Eltern Muggle sind, also nicht zaubern können.“, belehrte ich sie. Sharleen nickte.
Wir unterhielten uns noch eine Weile über dieses und jenes bis endlich die Tür aufflog und eine junge Frau fragte: „Möchte einer von euch Süßigkeiten?“ Sharleen schüttelte den Kopf und hielt demonstrativ etwas in die Höhe, was wahrscheinlich irgendein Muggleessen war.
Ich kaufte mir allerdings 2 Schokofrösche, eine Packung Bertie Botts Bohnen in allen Geschmacksrichtungen und einen Kesselkuchen.
Jasper nahm dasselbe wie ich und nahm sogar noch einen großen Lutscher dazu.
Als wir bezahlt hatten verschwand die Frau genauso schnell wie sie aufgetaucht war. Ich lehnte mich in den Sitz zurück und schaute aus dem Fenster. Es wurde langsam dämmrig. Wie lange fuhren wir eigentlich schon? Eine Stunde oder gar zwei? Ich wusste es nicht. Doch eins wusste ich: Wir sollten langsam mal unsere Umhänge anziehen. Genau das sagte ich den anderen beiden aus und wir gingen uns umziehen.


Sharleen PoV

Als ich mich auf Mae‘s Vorschlag hin umzog überlegte ich ob es nicht doch ein bisschen unhöflich gewesen war einfach in das Abteil zu platzen und mich hinzusetzen, aber besonders höflich war ich nie gewesen.
In Hogwarts begrüßte uns ein hochgewachsener schlanker Mann. Professor Fletcher wisperte es. Das war also der so beliebte Professor Fletcher, er unterrichtete Tränke. Auf Zaubertränke freute ich mich eh schon, so wie ich mich immer auf Chemie gefreut habe.
Die Bootsfahrt war absolut cool. Die Krönung war noch dass ein Junge ins Wasser fiel.
In der Eingangshalle wartete schon eine große Gruppe von Menschen. So wohl unsere älteren Mitschüler als auch unsere Lehrer waren versammelt. Alle folgten uns als wir von einer weißhaarigen, alten Frau in die Halle geleitet wurden. Sie stellte sich als Professor Lenobia, die Hauslehrerin der Hufflepuff's und als Wahrsagelehrerin vor. Und so begann die Häuserverteilung. Ich war ganz aufgeregt. Ob Mae wohl auch so aufgeregt war. Ich konnte sie nirgends entdecken. Da halte auch schon ihr Name durch die Halle: „Cooper, Mae!“

Mae PoV

Ich erschrak als ich plötzlich meinen Namen hörte. Klar, ich war nicht die erste die den sprechenden Hut aufgesetzt bekam, aber doch eine der ersten. Außerdem hingen meine nächsten sieben Schuljahre von diesem Moment in Abhängigkeit.
Langsam trat ich aus der Menge und spürte den Blick meines Bruder und aller anderen auf mir. Als ich mich gesetzt hatte rutschte mir auch schon der Hut über die Augen. Ich hatte oft genug von meinen Eltern und Jason gehört was jetzt passierte, doch als plötzlich eine Stimme in meinem Kopf zu hören war zuckte ich dennoch zusammen.
„Ahh… Eine Cooper! Da werden zwei Häuser schon mal ausgeschlossen.“
„Lass mich raten: Hufflepuff und Slitherin!“
„Ganz richtig! Da kommt das typische schnelle Schalten deines Vaters und dessen Vaters durch. Aber trotzdem stecke ich die lieber nach GRYFFINDOR!“, das letzte Wort schrie der Hut laut und alle, besonders der Gryffindor Tisch, fingen an zu jubeln und applaudieren.
Ich riss mir den Hut vom Kopf und gab ihn Professor Lenobia zurück. Dann lief ich zu meinem Haustisch und setzte mich direkt neben meinen Bruder. Dieser saß bei seinem bestem Freund Robert.
Anders als ich hatte Jason blonde Haare die ihm etwas unbeholfen ins Gesicht fielen. Doch wir hatten dieselben Augen, nämlich die von unserer Mutter.
Robert hatte dunkelbraunes bis schwarzes Haar und braune Augen. Außerdem hatte er eine eher dunklere Hautfarbe.
Die Häuserverteilung ging weiter und es wurde ein gewisser Albert Creevey aufgerufen. Ich sah interessiert auf. Creevey! Diesen Namen hatte ich doch schon irgendwo mal gehört! In dem Moment fiel es mir wieder ein: Meine Tante hatte in ihren vielen Geschichten öfter mal einen Dennis Creevey erwähnt.
Jedenfalls kam Albert nach Gryffindor. Die weitere Häuserverteilung bekam ich nur am Rande mit bis Professor Lenobia einen weiteren bekannten Namen aufrief: „Jones, Jasper!“ Ungeduldig sah ich zu wie er den sprechenden Hut aufgesetzt bekam. Ein paar Sekunden später rief der Hut tatsächlich: „HUFFLEPUFF!“
Jetzt mussten von den mir bekannten Personen nur noch Sharleen aufgerufen werden.

Sharleen PoV

Na Klasse wenn ich jetzt noch nach Ravenclaw kam wären wir über sämtliche Häuser verteilt. Also wirklich, ich hätte nicht gedacht dass Mae nach Gryffindor kommt. Doch bevor ich allzu lange darüber nachdenken konnte wurde ich auch schon aufgerufen. Als ich nach vorne schritt und Professor Lenobia mir den Hut auf den Kopf setzte hörte ich förmlich wie Mae am Gryffindortisch die Luft einsog. Ich hoffte dass ich in ihr Haus kam.
Ahh…dich kenne ich nicht. Ich tippe auf Mugglestämmig. „hm“, konnte ich nur murmeln. Wo stecke ich dich hin? Ich sehe dass du gern nach Gryffindor würdest, aber da passt du nicht hin. Mal sehen ich glaube genau… Ravenclaw!
Ich hätte alles für möglich gehalten nur nicht das. Ravenclaw, wo mich Sheireen doch immer und in allem übertrumpft hatte. Doch das schlimmste war das ich in Ravenclaw überhaupt niemanden kannte. Nicht das ich Angst gehabt hätte aber eigentlich fand ich Mae ganz nett.

Kommentare (4)

autorenew

hi (29391)
vor 666 Tagen
Biiiiiteeeeee schreib eine FORTSETZUNG!!!!!!!
Das ist wirklich eine tolle Fanfiction!
Mirja11 (22393)
vor 750 Tagen
Kommt da jetzt noch ne' Fortsetzung????
Biiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii iiiiiitttttttttttttttttttttttttttttttter eeeeeeeeeeeee
schreib' noch weiter!
Auch wenn ich es nicht für sehr wahrscheinlich halte,
dass da jetzt noch was kommt, würde ich mich echt
freuen, wenn du weiter machst! Ich find die Story
nämlich ECHT (und damit meine ich echt echt) gut!

LG Mirja
Luna Lovegood (85885)
vor 1001 Tagen
SCHREIB WEITER!!!!!!!!!BITTE BITTE BITTE BITTE BITTE BITTE BITTE!
Luna Lovegood.
clary (85130)
vor 1148 Tagen
Bitte schreib weiter. Ich will wissen was des ist ?! *böse schauen* im ernst biiiiiiittttttttteeeeeeee schreib weiter :))