Springe zu den Kommentaren

Nichts hält für die Ewigkeit... (4)

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
2 Kapitel - 2.019 Wörter - Erstellt von: MaijaUzumaki - Aktualisiert am: 2013-03-15 - Entwickelt am: - 2.439 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Der vierte Teil...

1
Und zur Information Beschaffung ist es unerheblich ob ich es nebenbei machte oder mich voll darauf konzentrierte. Und soo wichtig war mir die Geschich
Und zur Information Beschaffung ist es unerheblich ob ich es nebenbei machte oder mich voll darauf konzentrierte. Und soo wichtig war mir die Geschichte jetzt auch wieder nicht, redete ich mir zumindest ein. Den ganzen Weg über unterhielt ich mich ziemlich gut mit Deidara, er war echt lustig. Er erzählte mir von seiner Kunst, und seinen Ansichten bezüglich dieser, und er schien ziemlich begeistert zu sein das ich seine Ansichten teilte. Das Etwas, das sich mir später als Sasori vorgestellte hatte schien das überhaupt nicht zu gefallen, da er uns anherrschte und meinte das Schönheit für die Ewigkeit bestimmt wäre, was ich nicht wirklich verstand. Ich dachte nicht oft an die Zukunft sondern lebte voll und ganz in der Gegenwart, weswegen ich vermutlich auch gut mit Deidara auskam, da er es anscheinend genauso sah. Während der Reise erzählte er mir auch etwas über Akatsuki, ich würde also wahrscheinlich einen Partner bekommen, welchen konnte er mir leider nicht sagen. Außerdem würde ich für den Leader – Pain, ich hab glaube ich 3-mal nachgefragt weil ich mir nicht sicher war ob ich den Namen richtig verstanden habe – Missionen erfüllen. Also ganz so anders als in den Dörfern ging es hier also auch nicht zu. Die Ziele des Leanders, beziehungsweise von Akatsuki, war anscheinend die die Biju einzufangen und die Weltherrschaft zu erlangen. Ich hörte aufmerksam zu und merkte mir alles. ^vielleicht sollte ich mir auch mal Gedanken wegen MEINER Ziele machen^, kam es mir in den Sinn, verschob es aber auf später da Deidara meine Gedanken schon wieder in andere Bahnen lenkte. Im allgemeinen würde ich die Reise als recht angenehme bezeichnen, ich war froh nicht mehr alleine zu sein und noch glücklicher war ich darüber das ich wieder jemanden zu reden hatte, nämlich eine richtige Unterhaltung zu führen. Ich habe schon mit Leuten gesprochen aber das gehörte zum Spiel, um an deren Geld, Vermögen oder einfach um an verschiedene Informationen zu kommen. Deidara hörte mir tatsächlich zu als würde es ihm ernsthaft interessieren was ich sagte! Das war ein angenehmes Gefühl, und insgeheim hoffte ich dass ich mit ihm in ein Team kam. Nach ungefähr 2 Tagen hatten wir das Versteck erreicht, und war ein wenig Überrascht das uns nur 1 Typ erwartete und etwas das aussah wie Hologramme. Von 5 weiteren Personen. Ich musterte den Mann genauer, er trug den Akatsuki Mantel, ein Tuch vor dem Gesicht und einen seltsamen … Hut, ich hatte keine Ahnung wie ich es nennen sollte, außerdem trug er das Zeichen von Takigakure. „Das junge Ding soll meine Partnerin werden?“, fragte er und sah mich abwertend an, ich erwiderte den Blick trotzig. „Ja Kakuzu, und versuch sie nicht um zu bringen, nicht schon wieder“, ich sah das Hologramm das gesprochen hatte erschrocken an. Was soll das heißen ^nicht schon wieder?^ Unbewusst wandte sich mein Blick zu Deidara der ebenfalls ein wenig beunruhigt wirkte. Das Hologramm mit den seltsamen Augen wandte sich zu mir. „Du bist also Amaya Hitomizu, daraus das du hier bist schließe ich, das du bereit bist dich Akatsuki an zu schließen.“ Ich antwortete mit einem schlichten nicken. Er nickte ebenfalls und wies auf Kakuzu. „Das hier wird ein Partner sein, du wirst mit ihm zusammen die Missionen erfüllen die ich euch auftrage, aber ich vermute das dir Sasori und Deidara schon etwas über die Organisation erzählt haben.“ Wieder nickte ich, irgendwie war ich ziemlich eingeschüchtert von den vielen Augen die mich anstarrten, hier war aber auch alles dabei. Ein Typ mit roten Augen mit einen ähnlichen kalten Blick wie Danzo damals, vielleicht irrte ich mich aber auch, der Kerl neben ihn war geschätzte 2 Meter groß, dann war da Jemand der aussah als würde er 2 Blätter mit sich rumtragen oder war das sein Körper? Dann war noch der Typ – ich vermutete das es sich um Pain handelte – mit den seltsamen Augen aber da war noch eine kleine Person, irgendwie hoffte ich das es sich bei ihr um eine Frau handelte, Ansonsten wäre ich die Einzige gewesen. Ich widmete meine Aufmerksamkeit wieder den Leader, und brachte den Mut auf, eine Frage zu stellen. „Ähm, was meinten Sie vorhin, ^nicht schon wieder^ wie viele von einen Partnern hat er den schon erledigt?“ Hinterher kam mir die Wortwahl ein wenig ungünstig gewählt vor aber eigentlich war es mir egal. Deidara neben mir grinste leicht. „Bis jetzt jeden“, meinte Pain gnadenlos, ich schluckte. „Na schön“, meinte ich so leise das es – hoffentlich – niemand außer mir hörte. Es wurde jedoch gehört, von Deidara. „Das wird schon, un“, flüstere er mir aufmunternd zu und ich ging etwas wiederstreben zu meinem neuen Partner hinüber. „Also Amaya“, Pain erhob wieder das Wort, “ Sasori und Deidara und Kakuzu hast du schon kennen gelernt, ich bin Pain, dies ist Konan“, er wies auf die kleine Gestallt neben ihm, „ Das sind Itachi Uchiha und Kisame Hoshikagi“, er wies auf den Mann mit den roten Augen und den 2-Menter-Typen, „ und Zetsu“, der Pflanzentyp. Ich versuchte mir die Namen so gut es ging einzuprägen. „Also ich erkläre euch jetzt eure Missionen…“ Es war bestimmt bereits 1 Jahr vergangen das ich Akatsuki beigetreten war, und genau wie meine vorherige Zeit als Gesetzlose war es ein zweischneidiges Schwert. Einerseits war es schön wieder eine Aufgabe zu haben, andererseits war mein Partner nicht gerade umgänglich. Einerseits habe ich viel über meine Vergangenheit erfahren, andererseits waren es nicht gerade gute Dinge Einerseits hatten sie meine Fähigkeiten rapide verbessert, allerdings nur weil ich mich sowohl vor meinen Feinden als auch vor meinen Partner schützen musste, der wohl das Wort Rücksicht nicht einmal kannte. Einerseits hatte ich herausgefunden dass mein Kekkei Genkai doch nicht nutzlos war, WIE ich es herausgefunden habe war allerdings ganz und gar nicht lustig. Das war als sich Kakuzu wieder mal wegen nichts und wieder nichts aufgeregt hatte und mich mit seinem Feuerversteck angriff, ich habe die Flammen einfach an mir vorbei geleiten. Das Kekkei Genkai erlaubte es mir Hitze zu kontrollieren, aber mein eigentliches Element mit dem den ich kämpfte, war das Wasserversteck, aber offenbar war mein 2 Element Feuer. Ziemlich widersprüchlich wie ich fand, aber wenn man es gleichzeitig anwandte erhielt man Dampf. Und zwar richtig heißen Dampf, und da ich die Hitze umleiten konnte stellte es sich als ziemlich praktisch heraus, und wenn man dazu auch noch Genjutsu einsetzte war die Sache geregelt. So hatte ich auch Kakuzu besiegt – hat ihm ein Herz gekostet – und ich war hoch zufrieden mit mir. Ich war zwar ziemlich erschöpft gewesen, ich hatte aber noch genug Kraft gehabt um ihn zu sagen „ich hoffe das war dir eine Lehre du alter Knacker, mach das noch mal und du hast noch 1 Herz weniger“ Ich war wirklich sehr stolz auf mich gewesen, und tatsächlich behandelte er mich mit mehr Respekt. Er ging mir mit seiner Geldgier trotzdem auf die Nerven. Aber ich kam schon besser mit ihm aus. Hin und wieder dachte ich an Deidara aber meistens war ich so mit den Missionen und mit dem Versuch beschäftig am Leben zu beiden das ich nicht die Zeit dazu hatte, und Abends war ich so erschöpft das ich sofort einschlief. Knapp 1 Jahr verging ehe sich Pain meldete und Kakuzu und mir mitteilte das ich zu Itachi und Kisame ins Team kam – er hatte von meinem Genjutsu Talent wind gekriegt und meinte ich solle ein wenig mit dem Sharingan üben. Kakuzu bekam den vermutlich für ihn besten Partner – einen Unsterblichen. Hidan an sich war keine besonders angenehme Person, und ich vermute das Kakuzu mich vermissen wird wenn er eine Weile mit den Jashinisten unterwegs war. Allerdings konnte ich nicht sagen ob ich einen besseren Tausch gemacht hatte. Kisame war ganz offensichtlich verrückt, aber lustig, man kann ich gut mit ihm unterhalten, aber Itachi war ein richtiger Eisblock. Aber er würde seine Gründe haben, auf jeden Fall war ein unglaublicher Lehrer, wenn ich so darüber nachdachte war er der vermutlich einzige Mensch der kalt und gefühllos wirkte, und den ich trotzdem mochte. Mein Genjutsu hat sich dermaßen verbessert das ich es selbst nicht glauben konnte. „Du bist wirklich talentiert“, hatte Itachi einmal nach einem Training eingeräumt. Ich musste lächeln. Ich war glücklich glaubte ich zumindest, auf jeden Fall war es besser als bei Kakuzu. Am selben Tag an dem ich die Partner wechselte teilte Pain uns auch mit das es Zeit war aktiv zu werden. Anfangs war ich aufgeregt doch ich war ein wenig besorgt als er meinte Deidara solle den Jinchuriki und Kazekage Gaara einfangen. Ich hab Gaara zwar nur kurz mal gesehen hab aber dafür umso mehr über ihm gehört. Das alles reichte aus um mir Sorgen zu machen und Abgelenkt zu sein, was natürlich auch Kisame und Itachi auffiel. „Er wird es schon schaffen“, meinte Itachi plötzlich. Ich ging mit ihm ein Stück hinter Kisame der uns jedoch vermutlich zuhörte. „Wer wird was schaffen, Danna?“, versuchte ich die Unwissende zu spielen, auf Itachis Gesicht zeigte sich ein kleines Lächeln, das ich sofort mit einem strahlenden erwidern musste. „Es ist nicht schwer zu erraten an wen du die ganze Zeit denkst“, meinte Itachi immer noch leicht lächeln, Kisame vor uns lachte. Ich biss mir auf die Lippen, um nicht mit zu lachen, ich würde mich auf das Spiel nicht einlassen. Ich gab Itachi einen kleinen Stoß. „Du hast keine Ahnung von meinen hoch komplexen Gedankengängen, Danna!“, war meine Antwort, ich versuchte verärgert zu klingen aber das Lachen war unüberhörbar. Er sah mich sanft an, wie konnte Sasuke nur so jemanden hassen? Schnell verdrängte ich den Gedanken wieder, ich hatte seit Ewig und 3 Tagen nicht mehr an Konoha gedacht (obwohl man Sasuke nicht mehr wirklich als Teil von Konoha bezeichnen konnte), und das wollte ich jetzt nicht mehr ändern. Obwohl es früher oder später unvermeidbar sein wird, weil Naruto ja auch ein Jinchuriki war. Ich nahm mir vor mir keine Sorgen mehr um Deidara zu machen und mich auf die Mission zu konzentrieren, außerdem wollte ich Kisame und Itachi, aber vor allem Kisame, nicht noch mehr Soff für ihr Spötteleien geben. Meine Befürchtungen erwiesen sich tatsächlich als völlig unangebracht, denn keine Woche Später meldete sich Pain bei uns wir sollen uns versammeln um den Biju zu versiegeln. Alle versammelten sich auf den riesigen Steinhänden vor einer seltsamen und ebenso riesigen Statue. Ich nahem Orochimarus früheren Platz ein auf dem kleinen Finger der rechten Hand, neben Kisame. Mein Blick schweifte zu den bewusstlosen Gaara, und dann zu Deidara. Ist schon lange her das ich ihn gesehen habe und nicht nur sein Hologramm, ich fand das er sich nicht groß verändert hatte, er war noch immer unglaublich süß. Er bemerkte meinen Blick und grinste mich an, ich wurde rot – aber das sah man bei den Hologrammen ja zum Glück nicht – und erwiderte das Lächeln. „Lasst uns anfangen“, sagte Pain und holt mich wieder in die Gegenwart zurück. „Das hier würde uns 3 Tage und 3 Nächte kosten, jeder von euch muss vorsichtig mit dem Körper sein“ Die Mahnung von ich ein wenig unnötig, wurde aber allmählich trotzdem nervös. Doch ich Konzentrierte mich auf das Jutsu und die Versiegelung begann.
article
1362656800
Nichts hält für die Ewigkeit... (4)
Nichts hält für die Ewigkeit... (4)
Der vierte Teil...
http://www.testedich.de/quiz31/quiz/1362656800/Nichts-haelt-fuer-die-Ewigkeit-4
http://www.testedich.de/quiz31/picture/pic_1362656800_1.jpg
2013-03-07
407D
Naruto

Kommentare (5)

autorenew

seerose (93485)
vor 803 Tagen
die Geschichte ist super auch wenn Deidara am Ende leider stirbt. Ansonsten einfach super!
Hiyita (Tora) (05197)
vor 833 Tagen
Woah, Amaya sieht ja fast so aus, wie meine Traumfigur, mit der ich abends, wenn ich schlafen gehe, in die Welt von Naruto eintauchd o: :D
Alice (99177)
vor 1055 Tagen
Echt gute Geschichte! Und obwohl ich schlechte Enden echt nicht mag-deine Geschichte war echt gut! Danke dafür ;)
miep :D (94548)
vor 1361 Tagen
Fleißig ,Fleißig meine liebe ;D
Laura (07743)
vor 1393 Tagen
Einfach unglaublich diese geschichte, nur schade das Deidara tot ist.... Die Liebesgeschichte hätte ruhig weiter gehen können. Aber ansonsten klasse, einfach unglaublich!!!! ^^