Black Butler - schlicht und einfach (10)

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 540 Wörter - Erstellt von: KiMa - Aktualisiert am: 2013-03-15 - Entwickelt am: - 1.251 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

^.^

1
Man hab ich heute gut geschlafen, endlich mal in meinem Bett und nicht im Anwesen, hoffe niemand hat’s gemerkt.
Ciel, Lau sitzen beisammen, Sebastian steht daneben. Mal wieder ist die Zeitung Mittelpunkt, die Fälle haben immer noch nicht aufgehört Ciel hat keine Nerven mehr.
Mir geht das von gestern Abend nicht aus den Kopf als Soma und Agni heimlich unterwegs wahren ich hätte ihnen hinterher laufen sollen.
Währenddessen hatte Lau die perfekte Idee, nun ja die besteht lediglich daraus das wir Soma und Agni hinterher spionieren, was wir auch tun - so früh am Morgen echt nervend.
Aber was uns das gebracht hat, nicht viel denn Soma und Agni haben nur nach Meena gesucht und das den lieben langen Tag - am liebsten würde ich ihnen an die Gurgel springen.
Ich wollt mich gerade ausruhen da kommt mir Agni entgegen ohne Soma und das auffällig, ich folg ihm unauffällig zu einem riesen Anwesen, was will er hier?
Toll was soll ich jetzt tun?, ich werde aus meinen Gedanken gerissen als mir jemand auf die Schulter tippt es ist Sebastian hinter ihm stehen Ciel, Soma und Lau. Ich zeige nur auf das Anwesen um damit zu sagen das Agni da drin ist.
Sebastian packt Ciel unter dem Arm und springt mit ihm über die Mauer wir hinterher, nur mühsam schafft es Soma dann auch endlich rüber zu kommen. Das Anwesend ist echt riesig wir schleichen hier rum, wieso muss das so groß sein?
Wir kommen endlich an einem Raum an, in dem Agni sitzt in Begleitung West. Sie reden über die Fälle und eindeutig ist Agni der Täter. Neben mir brodelt Soma schon, wütend rennt er in den Raum und packt Agni am Kragen. Nun geht er auch auf Mr. West los. Soma befielt Agni das er West angreifen soll doch er macht keine Anstalt.
Sie fangen an zu streiten alle drei, es geht so weit das Agni Soma fest halten muss. West befielt Agni das er Soma zum Schweigen bringen soll. Wie kann er es wagen?
Ich wollt schon los und dazwischen gehen doch mir ist jemand zu vorgekommen, Ein Hirsch in Schwarz, eher gesagt es ist Sebastian mit einem Hirsch-Kopf damit man ihn nicht erkennen kann.
Agni und der "Hirsch" fangen an sich zu bekämpfen keiner von beiden gibt auf, das merkt vor allem die Einrichtung da sie zerstört wird. Da Agni, Sebastian ebenbürtig ist beschlosst Sebastian zu gehen er packt Soma hievt ihn auf die Schulter und flüchtet, Lau packt Ciel und er hinterher so wie ich.
Zu Hause ist Soma immer noch Sauer und faselt rum zum Überfluss schmeißt er die ganzen Tassen um mit dem Tee, irgendwann konnte Sebastian ihn beruhigen

Kommentare Seite 1 von 1
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.

Neuer Kommentar da? / Seite neu laden

Ciniffy ( 72458 )
Abgeschickt vor 432 Tagen
Coole geschichte ^^ schreibe bitte weiter ^^