Springe zu den Kommentaren

Der Schlüssel zum Glück - 4

star goldstar goldstar goldstar goldstar goldFemaleMale
2 Kapitel - 1.003 Wörter - Erstellt von: Klein-k - Aktualisiert am: 2013-02-15 - Entwickelt am: - 4.388 mal aufgerufen - User-Bewertung: 4.83 von 5.0 - 6 Stimmen- Die Geschichte ist fertiggestellt

1
Ginny setzte mir das Diadem auf und meinte > Du siehst wunderschön aus.< Endlich durfte ich in den Spiegel schauen. Ich hatte ein langes, weise
Ginny setzte mir das Diadem auf und meinte > Du siehst wunderschön aus.<
Endlich durfte ich in den Spiegel schauen. Ich hatte ein langes, weises, trägerloses Kleid an. Es war wie für mich geschnitten – naja war es eigentlich ja auch. Unter der Brust war ein Himmelblaus Band. Der Rock des Kleides, hatte mehrere Schichten und war weit. Ein richtiges Prinzessinnen Kleid. Hermine hatte mir die Haare hochgesteckt und eine weiße Rose hinein gezaubert. Der Schleier war nicht all zu lang. Er wurde mit einem Diadem, den ich von Hermine bekommen habe, befestigt. Ich war nur leicht geschminkt.
>Ich bin so stolz auf dich.< hörte ich Harry sagen. Er nahm Ginny in Arme und lächelte mich an. Dann Atmete ich tief durch.
>Ich… Ich hab Angst.< stotterte ich.
>Du und Angst?< fragte Harry und lachte. Stimmt. Ich brauche keine Angst. Ich hatte keine Angst vor Voldemord, wieso sollte ich dann Angst vor Fred haben?
>Bist du dir sicher, dass du das machen willst?< fragte Ginny. >Ich meine, der ist ein Chaot.< fügte sie schnell hinzu.
>Und ich eine Todesserin.< gab ich zurück und betrachtete das Dunkle Mal. Es war schon fast verschwunden.
>Eine Ehemalige!< verbesserte mich Harry.
>Jetzt aber raus mit euch. Alle werden noch ungeduldig!< sagte Ginny und umarmte mich das letzte Mal.
>Sollen wir?< fragte Harry und hielt mir den Arm hin. Ich hackte mich bei ihm ein und nickte. Ginny ging vor und alle Gäste sahen zu mir rüber. Mit einem sicheren Schritt, brachte mich Harry zu Fred. Er sah unglaublich aus. Sein Lächeln lies alle Sorgen verschwinden und ich hatte keine Angst mehr. Ich wusste, dass ich ihn liebte und für immer lieben würde. Ein Lächeln umspielte meine Lippen. Die Zeit verging so schnell, wie noch nie.
Nach dem wir uns das Ja-Wort gegeben haben, küssten wir uns vor allen Anwesenden. Diese klatschten und Hermine lies Tauben fliegen.
>Ich lieb dich!< flüsterte ich in sein Ohr.
>Ich dich auch!<
Kurz danach kam George zu uns. Er drückte seinen Bruder und gab mir einen Kuss auf die Wange. >Ich hoffe du wirst immer noch auch für mich kochen, Miss Weasley.< lachte er und Fred stimmte mit ein. So waren halt die Zwillinge. Meine Zwillinge.
>Mal sehen wie gut ihr echt schicken werdet.< lachte ich mit.
Dann kam Hermine und Ron zu uns. Hermine strahlte mich an. Seid der Schlacht waren wir beste Freunde geworden. Sie hat mir das beigebracht, was ich nie gelernt habe. Sie hat mir die Welt von anderer Seite gezeigt und meinen Ruf wieder aufgebaut. Sie drückte mich ganz fest und Ron gab mir wie üblich einen Kuss auf die Wange.
>So jemanden kann man in unserer Familie lassen.< meinte er.
>Da gebe ich dir recht.< stimmte Hermine zu und nahm ihn in die Arme.
>Viel Glück euch beiden.< lächelten sie uns an.
Dann ging George mit Fred kurz auf die Seite. Was wollte er von Fred? Naja egal.
>Alles gut meine Liebe. Willkommen in der Familie!< sagte Molly und nahm mich in die Arme.
Ich wusste nicht was ich sagen sollte, also lächelte ich sie an. Diese Frau hatte soviel Vertrauen zu mir. Zu einer Todesserin! Plötzlich knallte etwas sehr laut und jeder schrak hoch. Ich sah um mich herum und merkte wie der Boden Neblig wurde.
>Was ist los?< fragte ich in die Runde. Hermine sah mich fragend an. Sie wusste auch nicht was los war. Gerade als ich etwas sagen wollte, knallte es noch einmal. Dasselbe wieder holte sich noch zweimal. Durch den Rauch war jeder Gezwungen das Zelt zu verlassen. Was war verdammt noch einmal los? Draußen folgte ein großes Feuerwerk. Wieso bin ich nicht früher darauf gekommen? War doch klar dass es George war. Aber wo war er jetzt? Ich beobachtete die Feuerwerke genauer. Es war das Dunkle Mal, das durch einen Amorpfeil zerstört wurde. Danach erschien ein großes Herz in dem das Weasley- W drin war. Alle Gäste lachten und klatschten. Dieses Feuerwerk war einfach unglaublich.
Doch das war noch nicht alles. Die Zwillinge kamen auf den Besen zu uns. Fred zog mich hoch aus sein Besen und mir stoppte der Atem. Mein Armes Kleid. Fred lachte als er mein Gesicht sah. Immer noch baff, schlug ich ihm auf den Hinterkopf.
>Wofür war das denn jetzt?< fragte er.
>Meine Schuhe sind runtergefallen.< erklärte ich ihm und fing wieder an zu lachen.
>Tja. Die wirst du nicht brauchen!<
>Warum denn das?<
>Lass dich überraschen.< sagte er nur und Grinste frech.
Ich gab ihn einen Kuss auf die Wange und umarmte ihn. Die Weasleys müssen echt alles mit großem Krach machen.
article
1360170338
Der Schlüssel zum Glück - 4
Der Schlüssel zum Glück - 4
http://www.testedich.de/quiz31/quiz/1360170338/Der-Schluessel-zum-Glueck-4
http://www.testedich.de/quiz31/picture/pic_1360170338_1.jpg
2013-02-06
402D
Harry Potter

Kommentare (7)

autorenew

Love hogwarts (49002)
vor 944 Tagen
Cooooooooolllllll schreib weiter meeegaaaa cooooollllll ❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️💗💗💗
Selly (40167)
vor 1121 Tagen
Cool bitte schreib weiter die Geschichte is so cool
Bitte ich will wissen wies weiter geht :)
Luna Lovegood (85885)
vor 1123 Tagen
Voll Geil!!!!!!!!!Mach auf jeden Fall weiter!!!!!
Luna Lovegood.
Elly (21326)
vor 1128 Tagen
hey :) die Geschichte ist echt toll. Mir ist aufgefallen, dass du statt zu bei schreibst. das ist jetzt nicht so tragisch ;) mach weiter so
Elli (14414)
vor 1164 Tagen
Kann ich nur zustimmen ! I Love Frad ,top!!!!
Gryffindor-Girl (34626)
vor 1180 Tagen
Awwww diese Geschichte ist sooooooo süss FRED ist mein Liebling einfach perfekt
joelle (33410)
vor 1351 Tagen
hallo :) Ich bin neu und habe gerade das 3 Kapitel meiner geschichte draussen:) könnt ihr sie vielleicht mal lesen? Wäre echt nett kommentiert mir dann ob sie euch gefallen hat :) einfach Liebesgeschichte Draco eingeben bei Fan Fictions :) Danke
& Ich liebe deine gschichte *0*