Love & Life - Panem Teil 1

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
2 Kapitel - 1.333 Wörter - Erstellt von: Klein-k - Aktualisiert am: 2013-01-01 - Entwickelt am: - 4.097 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Ich bin Ruby und hab die 71 Hungerspiele gewonnen. Doch sogar jetzt ist das Leid rundum. Ich helfe so gut ich kann im Distrikt 13 mit. Ich will das Kapitol vernichten!

1
Feuer. Überall Feuer. Dann Dunkelheit. Als ich die Augen aufschlug war ich in einer Krankenstation. Angeschlossen an viele piepende Geräte, lag ich
Feuer. Überall Feuer. Dann Dunkelheit.
Als ich die Augen aufschlug war ich in einer Krankenstation. Angeschlossen an viele piepende Geräte, lag ich da und starrte auf die Decke. Wo war ich bloß? Das letzte was ich mich erinnere, war das, dass ich den Kindern half zu fliehen. Prim. Die Schwester von Katniss. Diese Wäre die das Feuer ausstrahlte, die Schreie der Verletzten.
Ich war ganz sicher nicht mehr in Distrikt 12. Nein. Meine Heimat wurde zerstört.
>Sie ist endlich wach.< hörte ich mir eine bekannte Person sagen. Es war eine helle Mädchenstimme. Prim. Schritte kamen auf mich zu >Wie geht's dir Ruby?< erkundigte sie sich.
Nun drehte ich den Kopf zu ihr um und fragte >Wo bin ich?< Meine Stimme war so leise wie ein Flüstern.
>Im Distrikt 13.< antwortete sie.
Distrikt 13 also es gab ihn doch noch. Ich hab es schon früher gewusst. Doch keiner wollte mir glauben. Aber was ist mit mir passiert das ich auf einer Intensivstation liege? Sogar nach den Hungerspielen wurde ich weniger behandelt als jetzt. Ein Schauer fuhr mir über den Rücken als ich an mein Gewinn dachte.
[Flaschback]
Es leben nur noch drei Leute. Ein Junge aus Distrikt 2, ein Mädchen aus 4 und ich. Langsam stieg ich den Berg runter. Die Arena war eine Berglandschaft mit vielen Raubtieren. Wenn man es so nennen kann. Es sind eher Mutationen. Der kalte Wind kämmte meine Haare, während ich runter kletterte. Ich musste gewinnen. Ich durfte meinen Bruder nicht alleine lassen.
Plötzlich hörte ich einen Schrei. Danach ertönte die Kanone. Schnell zog ich mein Messer raus und wusste das es zum Kampf kommen würde. In der Hoffnung das das Mädchen aus Distrikt 8 gestorben ist, lief ich in die Richtung von der, der Schrei kam. Als ich an der Lichtung ankam, war ich alleine. Irgendwo in der Nähe versteckte sich mein Feind. Mein Tod.
Auf einmal Bewegte sich etwas hinter mir. Hasstig drehte ich mich um und erblickte das kleines Blutverschmiertes Mädchen. Sie hatte höchstens 14 Jahre gehabt. In ihren Augen konnte ich nichts mehr als tot erkennen. Sie war kein Kind mehr. Sie war fähig das zu tun, wovor ich Angst hatte.
Ich stellte mich kampfberiet hin und beobachtete sie genauer. Sie fing an zu zittern und fiel auf den Boden. Geschockt lies ich mein Messer fallen und lief auf sie zu. Ich kniete mich neben sie hin und strich ihr Haare aus dem Gesicht. Ihre Augen waren fast farblos. Sie hustete mit Blut. >SchSch!< machte ich. Tränen kullerten über meine Wange.
>Sag meinen Eltern das ich sie liebe.< bat sie mich mit einer Zitternden Stimme und drückte mir ihr Messer in die Hand.
Ich nickte nur. Ich hatte einfach keine Kraft um etwas zu sagen. Sie schloss die Augen und ich durch bohrte ihr Herz. Mit einem Lächeln auf den Lippen, hörte ihr Atem an. Kurz danach ertönte die Kanone und die Stimme des Spielmachers. Sie war aber leise. Alles war leiser als mein schluchzen. So gewann ich die 71 Hungerspiele.
[Falschback beendet]
>Danke, das du Gale geholfen hast die Einwohner zu retten. Vor allem das das du Prim gerettet hast.< riss mich Katniss Stimme aus meinen Gedanken.
Bereits war ich nicht mehr alleine. Mein Bruder der mittlerweile schon 15 war, saß auf dem Bett neben mir. Katniss stand neben Finnick und hielt Prim in den Armen. Sogar Haymitch war da.
Ich sah Katniss fragend an. Wer hat noch das Jubeljubiläum überlebt?
Bei diesem Blick lief Katniss aus dem Raum.
>Was ist los?< fragte ich.
>Peeta. Er ist noch im Kapitol.< Erklärte mir Finnick. Erst jetzt fiel mir auf das er die ganze Zeit ein Seil knotete. (Oder wie auch immer das Verb heißt xd Ihr wisst was ich meine.) Arme Katniss.

[Zeitsprung]
Panik breitete sich sehr schnell aus. Ein Bombenangriff stand kurzbevor. Kurz hab ich meinen Bruder aus den Augen gelassen schon war er verschwunden. Verdammt!
>Ren!< schrie ich durch die Menge. Doch keine Antwort kam zurück.
Ich hatte keine Chancen ihn zu finden. Vor allem weil mein Bein noch nicht vollständig verheilt war. In dem Bunker suchte ich direkt nach Katniss.
>Prim!< hörte ich sie rufen. So schnell ich konnte taumelte ich bei sie.
>Katniss, ist Prim auch nicht da?< fragte ich.
>Wie auch? Ist Ren…?<
Ich nickte nur. Ren und Prim waren irgendwo da draußen.
Die Tore sollten zugemacht werden aber die beiden waren immer noch nicht da. Ich bekam Angst. Zitternd lies ich mich auf den Boden sinken. Jemand setzte sich neben mich und legte einen Arm um mich. Ich wollte nicht mal aufschauen wer es war.
>Das wird schon.< versuchte der Junge neben mir mich auf zu muntern. Finnick.
Als ich was sagen wollte platzte Gale mit Prim und Ren in den Raum. Moment mal, mit Ren war was nicht in Ordnung. Seine T-Shirt war blutverschmiert.
>Ren!< stieß ich aus und lief auf ihn zu.
>Ich bin so wie du.< sagte er mit kaum hörbarer Stimme. Wie meinte er das? Ohne weiter nach zu fragen half ich ihn in die Krankenstation zu bringen. Dort bekam er Morphium gespritzt und schlief ein. Ich versuchte es ebenfalls, doch die Albträume ließen das nicht zu.
Mittlerweile hatten wir kein Licht. Ich fühlte mich wie in der Arena. Nur das in der Arena, die Wände sich bewegten. Ängstlich weinte ich vor mich hin. So gern würde ich das alles einfach vergessen wollen. Aber wie?
>Wieso weinst du?< flüsterte mir Finnick zu. Erschrocken hielt ich den Atem an.
>Du bist hier sicher. Die Wände sind Stabil. Ich… Ich hab die 71 Hungerspiele gekuckt.< führ er fort. Nachdem ich keine Antwort gab, setzte er sich neben mich. So verstrich die Zeit, bis ich schließlich die Stille brach. Meine Stimme Zitterte und war sehr leise >Kanntest du das Mädchen?<
>Ja. Sie heiß Emily. Es ist nicht deine Schuld das sie gestorben ist. Ihr Herz…. Es war nicht normal. Sie war krank.< erzählte er leise.
>Hast du auch Albträume?<
Darauf nickte er. Er musste zweimal in die Arena gehen. Zwei mal. Der arme. Finnick wich mir eine verirrte Träne weg. Weinte ich wirklich schon wieder? Nun sah ich mich um. Alle schliefen. Es war so still.
>Du solltest schlafen gehen.< forderte er mich leise auf. Hastig schüttelte ich den Kopf. Nein. Ich konnte nicht schlafen. Er strich mir über den die Haare und versuchte mich zu überreden. Aber um sonst.
Wir saßen schon stundenlang la als ich meinen Kopf auf seine Schulter lehnte und einschlief. Zwar waren die Albträume da, aber nicht so schlimm. Ich Träumte auch von guten Seiten der Arena. Lag es an Finnick? Oder hab ich mir das nur eingebildet?
article
1356176566
Love & Life - Panem Teil 1
Love & Life - Panem Teil 1
Ich bin Ruby und hab die 71 Hungerspiele gewonnen. Doch sogar jetzt ist das Leid rundum. Ich helfe so gut ich kann im Distrikt 13 mit. Ich will das Kapitol vernichten!
http://www.testedich.de/quiz31/quiz/1356176566/Love-Life-Panem-Teil-1
http://www.testedich.de/quiz31/picture/pic_1356176566_1.jpg
2012-12-22
402G
Die Tribute von Panem

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.