Springe zu den Kommentaren

Snowflake

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
6 Kapitel - 2.780 Wörter - Erstellt von: Jana;DD - Aktualisiert am: 2012-12-15 - Entwickelt am: - 5.808 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Lily und ihre Freundin fahren in den Winterferien zu ihren Eltern.
Genau wie die Rumtreiber.
Doch die Natur hat etwas anderes im Sinn und so stecken die 5 im Hogwartsexpress fest.

1
"Sollen wir zu den Rumtreibern in ein Abteil?", fragte Lola, Lilys beste Freundin.
"NEIN! Ich gehe nicht zu den Vollidioten, nur weil du mit Remus knutschen möchtest..."
"Ich möchte nicht...wir lernen.", sagte Lola beschämt. "Also ich gehe zu den Rumtreibern.Du kannst ja auch alleine sitzen."
Lily gab ein "Hmpff" von sich, folgte aber Lola zum Abteil in dem Black, Remus und Potter saßen.
Peter blieb in Hogwarts, genau wie Marie, Lilys 2. beste Freundin.

James Augen leuchteten sofort auf, als er sah, das Lily mit Lola in ihr Abteil trat.
Lola stürzte sofort zu Remus und holte ihr verwandlungs-Buch heraus.
Lily blieb mit verschränkten Armen in der Mitte stehen.
"Lily! Setz dich!", sagt James und klopfte auf den Platz neben sich.
Lily gab wieder ein "Hmpff" von sich und drehte James den Rücken zu.
Dann fuhr der Zug mit einem Ruck los und Lily landete auf James' Schoß.
"James! Die Frauen fliegen schon auf dich!", lachte Sirius und James hielt Lily fest, damit sie nicht zu Lola flüchtete, die mittlerweile mit Moony knutschte, das Buch lag vergessen auf dem Boden.
Lily gab den Kampf auf und fing an, James und Sirius tödlich Blicke zuzuwerfen.
Die verschneite Landschaft flog an ihnen vorbei und das Fenster fror langsam zu.
Auf einmal gab der Hogwarts-Express ein fürchterliches Quietschen von sich und hielt an.
"Was ist los?", sagte Lily leicht panisch.
Sie wollte so schnell wie möglich von Black und Potter weg, also im Bahnhof King's Cross ankommen.
"Es tut mir leid, doch wir haben technische Probleme.Wir haben den technischen Notdienst gerufen, doch aufgrund des hohen Schnees können sie nicht kommen.", sagte eine kühle, gelangweilte Stimme.
"Fliegt ihr missgeb...", schrie Lily aufgebracht doch sie stoppte noch bevor sie das Wort aussprach.
"Diie Ausrüstung.", sagte Remus."Sie können auf Besen ihr Werkzeug nicht transportieren."
"Na super.", sagte Lily und fügte ein"Lass mich los Potter!" hinzu.
Der ließ sie wiederwillig los und Lily versuchte die Tür zu öffnen.
Es funktionierte nicht.
"Mist!"
"Sie wird zugefroren sein, Lily.", sagte Lola.
Lily ließ sich wiederwillig und mürrisch neben James nieder.
"Bild dir nichts drauf ein.", zischte sie verärgert.
"Bei dir geht es aber nicht anders,"

Kommentare (3)

autorenew

Sufia Musica (94476)
vor 911 Tagen
Ich finde die Geschichte Toll aber du hättest sie noch zu ende Schreiben können,denn so würde sie mir besser gefallen
Em (44309)
vor 1013 Tagen
Naja etwas unlogisch wie schnell Lilys Meinung über James umschlägt aber trotzdem tolle Idee!
Lilja (30303)
vor 1130 Tagen
Die Story ist zwar megasüß (also vom Inhalt her) aber dein Schreibstil hat ziemlich schlimme Defizite ._.