Springe zu den Kommentaren

Love & Life - Volturi

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 2.182 Wörter - Erstellt von: Klein-k - Aktualisiert am: 2012-12-01 - Entwickelt am: - 10.545 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

>Ich bin Amy. Sehe aus wie 15. Meine Eltern sind tot. Die Cullens sind meine neue Familie. Ich bin ein Halbvampir. < das sag ich mir immer wenn ich den Durst nicht kontrollieren kann.

    1
    >Viel Spaß Amy!< verabschiedete sich von mir Bella. Alice drückte mich das letzte Mal und fügte >Pass aber auf die Volturi auf. Haben wir
    >Viel Spaß Amy!< verabschiedete sich von mir Bella. Alice drückte mich das letzte Mal und fügte >Pass aber auf die Volturi auf. Haben wir uns verstanden? Ich hab keine Lust dahin zulaufen, weil du in Gefahr bist.< Ah Alice. Ich nickte und winkte den Beiden zu. Meine Klasse wartete schon im Bus auf mich. Die Fahrt verbrachte ich neben einem Mädchen, die nur geschlafen hat. Die ganze Fahrt schlafen, geht's noch! Auf einmal hielten wir an und die Stimme meiner Lehrerin war nicht überhörbar >Wir werden uns jetzt zusammen halten. Da draußen laufen viele Menschen mit roten Umhängen. Sie feiern ein fest. Wenn ich mich gut erinnere heißt es: das Fest des heiligen Markus. So feiern die Leute die Vertreibung der Vampir aus der Stadt.< Von wegen vertrieben. Für mich hieß das Fest: Die Qual des heiligen Markus. Es war so ungerecht. Viele Vampire können nichts dafür das sie so sind wie sie sind.
    Während die Lehrerin alles genauer erzählte, zog ich die schleife die ich von Alice bekommen habe. Sie würde zeigen das ich die Cullens kenne und mich wohlmöglich verschonen. >Äm… Amy? Wir müssen gehen.< mit diesem Satz riss mich das Mädchen das neben mir saß aus meinen Gedanken. Schnell stand ich auf und ging raus. So viele rote Mäntel waren um uns herum. Ich folgte den Anderen bis ich einen schwarzen Mantel zwischen den roten sah. Unaufmerksam trennte ich mich von der Gruppe und lief in die Menschenmenge rein. Der schwarze Mantel verschwand in einer Gasse. Da ich eh nichts Besseres zu tun hatte, ging ich weiter. Auf einmal lag eine kühle Hand auf meiner rechten Schulter. Es war ein Vampir. Vielleicht sollte ich doch nicht hier sein? In der Hoffnung nicht auf Caius zu treffen trete ich mich um. Der Junge legte seine Kapuze runter und ich konnte sein Gesicht erkennen. Langes braunes Haar, rote Augen. Es musste Alec sein wenn ich mich recht erinnere. >Was machst du hier?< fragte er mit sanfter Stimme.
    >Wir sind mit der Klasse gekommen die Qual des – sorry ich meinte das Fest – des heiligen Markus zu erleben. Aber ich finde das eher ungerecht.< es war die Wahrheit. Als er mich weicher ansah verschwand meine Angst.
    >Da bist du nicht alleine.< sagte er und lächelte mich an. Ich erwiderte das Lächeln direkt.
    >Ich bin mir sicher das in dieser Stadt mindestens 1 Vampir befindet.< Ups! Das hätte ich nicht sagen sollen. Um das Thema zu ändern sagte ich schnell >Ich bin Amy.< und hielt ihm die Hand zu. >Ich bin Alec.< Diese Augen. Einfach unglaublich. Kann ein Volturi so nett sein? Plötzlich fiel mir die Klasse ein. >Es tut mir leid aber ich muss jetzt gehen sonst werden sie merken das ich weggegangen bin. Es war schön dich kennen zu lernen.< ich umarmte ihn. Erst sah er mich bissen geschockt an, doch umarmte mich später.
    Kurz bevor ich raus rannte meinte ich noch >Ein Tipp von mir. Wenn du den Leuten keine Angst machen willst zieh Kontaktlinsen an. Nicht jeder ist gewohnt einen Vampir in einer Vampirlosen Stadt zu sehen.< Schlimmer konnte es ja nicht sein. Wenn er mich umbringen wollte würde er es schon längst tun.
    [In dem Hotel]
    Ich lag auf dem Bett und konnte nicht schlafen. Die ganze Zeit dachte ich an Alec. Wieso fühlte ich mich so sicher bei ihm? Er war doch ein Volturi. >Amy? Schläfst du schon?< fragte mich Lisa. So heiß das Mädchen vom Bus. Jetzt musste ich mit ihr noch ein Zimmer teilen. >Nein.< flüsterte ich ihr zu. >Über was denkst du nach?< fragte sie genau so leise.
    >Áh ich weiß es selbst nicht.< log ich sie an. Also ich denk nicht das ich einfach sagen sollte: Aj jo Lisa ich denke ich hab mich in einen Blutsauger verliebt.
    >Dann kann ich dir nicht helfen.< Das könntest du mir eh nicht, antwortete ich in den Gedanken. Nach einer kurzen Stille schnarchte Lisa schon. Oh nein! Bitte nicht! Da ich bei den Geräuschen nicht einschlafen konnte, stand ich auf und ging ans Fenster. Die kalte Luft tat gut. Auf einmal drang ein süßlicher Duft in meine Nase. Menschenblut. Erst jetzt fiel mir ein, dass ich lange nicht gejagt hatte. Zwar konnte ich etwas Menschliches essen, doch der Durst würde nicht ganz verschwinden.
    Um mich zu kontrollieren dachte ich: Ich bin Amy Cullen. Ich bin halb Mensch halb Vampir. Meine Mutter starb bei meiner Geburt. Die Cullens haben mich aufgenommen. Bella und Alice sind für mich wie Schwestern. Sehe aus wie 15 und ältere nicht mehr.
    Das half mir immer. Doch dieses Mal nicht. Das Blut roch so köstlich. Schnell sprang ich aus dem Fenster und lief dem Geruch hinterher. Ich machte mich unsichtbar und schlich mich dann immer näher. Eine Umhüllte Gestalt trank gerade einen Menschen leer. Es war Alec. Einen Moment. Hinter mir war jemand. Jane. >Na Bruderherz? Sollen wir den Zuschauer loswerden?< Wusste sie das ich da war? Nein. Sie meinte nicht mich. Trüben stand Lisa geschockt. Schell rannte ich hinter sie und machte mich sichtbar. Als Alec hochsah, atmete ich tief durch. Lisa würde sterben. Aber wer würde es machen. >W-w-was seid ihr? A-aber das ist doch nicht m-möglich.< stotterte Lisa. Alecs Blick ruhte auf mir. Lisa hat er gespürt mich nicht. >Lisa.< sagte ich mit einer ruhigen Stimme. >Es wird nicht wehtun. Versprochen.< Ich konnte sie nicht umbringen. Auf einmal fiel sie keuchend auf den Boden. >Aufhören! Bitte!< schrie ich Jane an. Doch nun sah sie mich an. So gern würde ich mich unsichtbar machen. >Alec. Könntest du das tun was dieses Mädchen dem Anderen versprochen hat?< Jetzt fiel mir wieder ein: Alec konnte die Sinne rauben. Ich kniete mich vorsichtig zu Lisa runter und strich ihr über den Kopf >Gleich ist es vorbei.< Der Nebel kam auf Lisa zu und ich sah weg. Dann hörte ich noch einen schnellen Genickbruch. Kein Atmen war danach zu hören. Lisa war tot. Und ich müsste kämpfen.
    >Darf ich sie umbringen Bruder?< fragte Jane. Jetzt war ich gespannt. Würde es zu einem Kampf kommen oder nicht.
    >Lass uns gehen Schwester.< - >Was? Nein! Sie hat das alles mitbekommen!< versuchte Jane ihn zu überzeugen. Alec sah mir tief in die Augen. Sein Blick sagte mehr als tausend Worte. Ich sollte laufen. Von hier verschwinden und nie wieder kommen. >Nein.< gab ich zurück. >Ich werde nicht weglaufen. Und sterben werde ich auch nicht.< Ich sah Alec entschuldigend an. Ich habe Lisa retten können. Ich sollte mit ihr wegrennen. Jane lachte auf und kam auf mich zu. Ich ließ sie die Hände auf meinen Kopflegen. Als sie dann umdrehen wollte, zog ich sie dann über mich. Mit einem Gewaltigem Krach schlug sie auf dem Boden dan. Beide sahen mich jetzt mit offenen Münden an. >Das Vampire ein Schock bekommen können ist für mich neu.< lachte ich sie aus. >Wie ist das möglich?< fragte Jane Alec. Er kam in Tempo auf mich zu. >Sie ist wie die andere. Wie Renesmee. Ein Halbvampir.< Er strich mir über die Wange und entschuldigte mich >Das mit Lisa. Du wusstest das es so kommen werden müsste.< Das war klar. Keiner durfte unser Geheimnis erfahren. Bereits wurde schon Hell da Alec keine Kapuze an hatte leuchtete seine Haut. Er roch mach Blut. Menschenblut. >Alec. An deiner Stelle würde ich mich von mir fernhalten. Ich hab lang nicht mehr gejagt.< erklärte ich ihm und hielt die Luft an. Vom weiten hörte ich Jemanden bei uns Laufen. Schnell zog ich Alec die Kapuze auf den Kopf. >Alec! Jane! Lasst sie in Ruhe!< knurrte sie Edward an. Ich musste auflachen. Neben ihm kam dann auch schon Bella. >Amy alles in Ordnung. Was ist hier passiert?< sie deutete auf die tote und erinnerte mich so an meinen Durst. Um mich davon abzuhalten loszurennen drückte ich beide Hände auf die Kehle. Alle lachten mich aus. >Leute entschuldigt mich aber ich halte es nicht länger aus!< schon wollt ich wegrennen hielt mich eine Hand fest. Alec zog mich zu sich und küsste mich dann. >Jetzt darfst du gehen. Denn ich bin sicher, dass du irgendwann kommen würdest.<
    Auf einmal wach ich auf und liege im Bett. Lisa ist neben mir. Sie lebt. Traurig ging ich ans Fenster. Kein Blut. Kein Alec. Wieso musste es ein Traum gewesen sein? Die rechtliche Nacht saß ich auf dem Bett. Als es hell wurde kam die Lehrerin rein und befiehl uns angezogen runter kommen. Im Bistro versammelten sich alle. >Wir werden jetzt eine Führung bekommen.< fing die Lehrerin an. Oh nein. War das jetzt auch ein Traum? >Oh! Ich würde lieber Eis essen gehen und Shoppen!< jammerte ich. So konnte ich viele überzeugen und sie wollten shoppen. >Also. Wir machen es so. Wir gehen shoppen.< erleichtert lachte ich auf.
    [unterwegs]
    >Das war der Hammer!< rief Lisa und ich stimmte ihr zu. Es war echt cool. Ich konnte spüren das wir nicht alleine waren. Jemand beobachtete uns. Bitte war es Alec. Unauffällig sah ich um uns herum. Niemand war zu sehen. Oder? Ein mir bekannter Geruch drang in meine Nase. Es war nicht Alec der uns verfolgte. Felix. Angst stieg in mir hoch. Machte er jagt auf uns? Noch bevor ich diese Frage beantworten konnte hörte ich jemanden Aua sagen. Ohne mich umdrehen zu müssen hörte ich Blut auf den Boden tropfen. Es war ihr – vl auch mein – Untergang. >Deck die wunde zu! SOFORT!< befiehl ich ihr und sah mich um. Lebt wohl dachte ich und war Kampf bereit. Das Blut roch so köstlich, doch ich würde nie Menschenblut trinken. Felix erschien hinter mir und versuchte mich zu beissen. Mit voller Kraft schleuderte ich ihn gegen die Mauer und lachte ihn aus. Er sah so geschockt aus. Doch dann wurde seine Mine ernst. >Bring mich bei Aro.< sagte ich mit ruhiger Stimme und hielt ihm die Hände hin. Falls er mir was tun wollte konnte ich mich ja unsichtbar machen. Mit einer Hand hielt er mich an den Armen fest. Die andere richtete meinen Blick zu Boden. Schnell waren wir dann da und betraten die Halle. Direkt fühlte ich Alecs Blick auf mir ruhen. Er hatte Angst. Um mich. Er wusste immer noch nicht das ich ein Halbvampir war. >Ah Felix lass unseren Gast doch gehen.< bat Aro ihn liebe voll. Felix weigerte sich aber. Sein Griff wurde noch fester. Es tat schon weh. Um den Schmerz zu vermeiden machte ich mich unsichtbar – ich war so wie Luft, keiner konnte mich anfassen und sehen – und ging rüber zu Aro vor ihm machte ich mich dann sichtbar und meinte >Felix hat gegen das oberste Verbot angetreten. Er hat vor Menschen seine wahre Gestallt gezeigt. Ich musst mich verteidigen.< Alle sahen mich nun geschockt an. Ich übergab Aro meine Hand und er konnte sehen was passiert war. Er deutete das ich zur Seite träten soll. Auf einmal lagen Hände um meine Taille. >Geht es dir gut?< fragte Alec besorgt. Ich drehte mich um und sah ihn an. Mein Alec. >Noch besser als gut.< Einige Zeit sahen wir uns steif in die Augen bis ich ein krachen hörte. Darauf folgten schreie. Ablenkung! Ich brauchte Ablenkung! Alec schien zu sehen was in mir vorging, denn er nahm mein Gesicht in die Hände und küsste mich. Die Geräusche im Hintergrund interessierten mich jetzt überhaupt nicht. Ich war bei ihm. >Ich lieb dich.< flüsterte er mir ins Ohr. Ich antwortete ihn mit einem Kuss.

article
1354284227
Love & Life - Volturi
Love & Life - Volturi
>Ich bin Amy. Sehe aus wie 15. Meine Eltern sind tot. Die Cullens sind meine neue Familie. Ich bin ein Halbvampir. < das sag ich mir immer wenn ich den Durst nicht kontrollieren kann.
http://www.testedich.de/quiz31/quiz/1354284227/Love-Life-Volturi
http://www.testedich.de/quiz31/picture/pic_1354284227_1.jpg
2012-11-30
402E
Twilight, Bis(s)

Kommentare (3)

autorenew

Scheljka (45551)
vor 944 Tagen
Gott ich will in haben wann gatz weiter
alec fan (38428)
vor 1078 Tagen
alec hatt keine freundin!!!!!!!!!!!!!!!!!und wenn doch mich auserdem ist jane dan ziehmlich eifersüchtig und würde dich nicht aksebtieren............................. .......................meiner!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!!!
Jane-Fan (66903)
vor 1125 Tagen
Okay... Sry versteh ich nicht ganz.
Schulklasse ist jz gestorben?
???????????????????????