Lord of the Rings - Wer wäre es?

star goldstar goldstar goldstar greystar greyFemale
41 Fragen - Erstellt von: HighFive - Entwickelt am: - 20.037 mal aufgerufen - User-Bewertung: 2.83 von 5.0 - 54 Stimmen

Du erwachst inmitten eines wilden Waldes, obwohl du doch gerade eben noch im Schulbus gesessen hattest. Verwirrt blickst du dich um und erblickst eine für dich recht seltsame Stadt. Wüsstest du, dass es Bruchtal ist, wärst du sicher ohne Angst hinein marschiert. Doch da für dich gerade alles fremd und gefährlich wirkt, schleichst du voran. Nach einiger Zeit hörst du Stimmen und hältst darauf zu. Einige Männer, ob groß, ob klein; streiten um einen kleinen, goldenen Ring, welcher auf einem Steinpodest in der Mitte liegt.

  • 1
    Du versteckst dich im dichten Gestrüpp und lugst durch die Äste hindurch. Dir fehlen die Worte, als du diese seltsamen Männer siehst. Ein alter Mann in grauen Gewändern mit einem langen Bart...ein untersetzter Zwerg, ein blonder, schlanker Mann und ein sehr kleiner, krausköpfiger Junge, welcher einen etwas leidenden Gesichtsausdruck hat.
    Zu deinem Unglück, flattert über dir plötzlich ein Spatz auf, du erschrickst und stößt einen kleinen Schrei aus.
    Im gleichen Augenblick kommen mehrere Männer auf dich zu gestürmt. Der, der dich aus dem Gebüsch zieht, ist groß, mit stahlblauen Augen und blondem Haar.
    "Wer seid ihr?", zischt er nur und packt dich fest am Arm.
  • 2
    Ruckartig lässt er dich wieder frei und du bist kurz vorm Stürzen, als er dich gerade noch rechtzeitig packt und nicht gerade freundlich auf dem Stuhl neben dem alten, grauen Mann platziert. Dieser wirkt etwas besonnener und stellt sich als Gandalf vor. Der Rest diskutiert aufgebracht, was man mit dir machen sollte.
    Erst nach einiger Zeit hast du die Namen der meisten herausbekommen.
    "Wir sollten sie besser umbringen, vielleicht ist sie eine Spionin.", beschwor Boromir, stieß jedoch auf Unwollen.
    Keiner wollte soweit gehen und so beschloss Elrond, dich mit den "Gefährten" zu schicken.
    Was denkst du darüber?
  • 3
    Doch es ist entschieden, du gehst mit den Gefährten.
    Du wirst von einer dunkelhaarigen und sehr schönen Frau abgeholt und sie bringt dich in dein Gemach.
    "Im Arwen.", sagt sie und lächelt, wobei du nur den Kopf schief legst. Du verstehst diese Sprache nicht, doch du denkst, dass sie sich vorstellen möchte.
    "Im Ella/Sabrina/Rose. Es freut mich, euch kennenzulernen.", murmelst du nur und begibst dich in das helle, freundliche Zimmer. Kleidung und auch Waffen liegen auf dem Bett bereit.

    Welche Waffen wählst du?
  • 4
    Für was du dich auch entschieden hast, du musst dich jetzt schlafen legen. Zu deiner Verwunderung schläfst du recht gut und wachst schon bei Sonnenaufgang wieder auf. Mit frischem Tatendrang begibst du dich hinaus und erblickst einige Pferde, die gerade bepackt werden.

    Welches nimmst du?
  • 5
    Nachdem nach und nach der Rest eingetroffen ist, reitet ihr los. Du natürlich in der goldenen Mitte (schließlich will man dich im Auge behalten). Mit dem reiten hast du keine Probleme, schließlich tust du das schon, seit du sieben geworden bist. So geht es Tag um Tag und immer noch wirst du von den meisten Männern misstrauisch beäugt.
    Die neun scheinen kein wirkliches Vertrauen zu dir aufzubauen. Als ihr den Pass des Caradhras besteigt, könnt ihr eure Rösser nur führen. Du kämpfst gegen Müdigkeit und Kälte an, doch sie übermannen dich immer wieder. Schließlich stolperst du über etwas im tiefen Schnee und fällst nieder. Deine Pferd/Pony weicht überrascht zur Seite und stupst dich an.
    Doch jemand kommt dir zur Hilfe.

    Wer?
  • 6
    Saruman verhindert, dass ihr den Pass überquert.
    Plötzlich fällt eine Lawine über euch nieder und ihr entscheidet, durch die verhassten Mienen von Moria zu wandern. Der einzige, der sich freut, ist der Zwerg Gimli.
    Am Eingang müsst ihr eure tierischen Freunde zurücklassen. Als du deinem Pferd/Pony als letztes die Trense abnimmst, läuft dir eine Träne die Wange herab.
    "Bis bald", säuselst du und fährst ihm das wohl letzte mal durch die Mähne. Auch ihm scheint der Abschied nicht leicht zu fallen und er geht erst nach langem warten. Du warst so auf dein Pferd/Pony fixiert, dass du vom Angriff des uralten Krakenmonsters völlig überrascht bist.

    Als es sich den Ringträger schnappt, was tust du dann?
  • 7
    Ihr rettet Frodo erfolgreich, doch als ihr in die Minen flieht, kracht die Tür zusammen und Steinbrocken versperren euch den Rückweg. Also habt ihr keine andere Wahl, als weiter zu gehen. So geht ihr weiter und weiter, bis ihr zu Dúrins Grab gelangt. Gimli furchtbar wütend und tut dir wirklich Leid. Etwas schüchtern leistest du ihm Beistand.
    Nur der dumme Pippin verursacht so einen Lärm, dass irgendetwas in den Tiefen geweckt wurde. Dem nicht genug kommen Orks näher und schließlich brechen sie das Tor zum Saal auf und ihr müsst kämpfen.

    Wie kämpfst du?
  • 8
    Ihr besiegt die Orks und den Höhlentroll, der Frodo jedoch leicht verletzt. Da jedoch noch weitere Feinde nachrücken, flieht ihr schnell zur Brücke von Khazad-Dum.
    Ihr schafft es, doch Gandalf bemerkt den Balrog der euch flogt und schickt euch weiter. Mutig bleibt er auf der Brücke stehen, erhebt sein Schwert und seinen Stab und stößt sie nieder. "Du kommst hier nicht vorbei!", ruft er und ein Lichtstrahl blendet alle.
    Jedoch reißt ihn der Balrog mit, als dieser in die Tiefe stürzt.

    Gandalf ist tot, wie reagierst du?
  • 9
    Ihr verlässt die Minen und draußen überfällt euch die Trauer erneut.

    Wie trauerst du?
  • 10
    Ihr kommt schließlich an den Spiegelsee und wascht euch.
    Als du in das klare Wasser blickst, siehst du was?
    (Entweder der nach der Realität oder Wunsch bewerten ;)
  • 11
    Ihr erreicht Lothlórien und werdet bald von Wachen aufgespürt, die euch zu Frau Galadriel und Herrn Celeborn bringen.
    "Wer ist dieses Mädchen dort, Aragorn?", fragt Celeborn, als ihr das wundersame Baumhaus erreicht habt.
    Aragorn schaut dich an und lügt:"Sie ist eine mir bekannte Waldläuferin und hat beschlossen, uns zu helfen."
    Die hohen Elben sind zufrieden mit seinen Worten, doch du weißt, dass Galadriel deine wahre Identität kennt und schaust bedrückt du Boden.
    Schließlich geht ihr schlafen.

    Was träumst du diese Nacht?
  • 12
    Am nächsten Morgen fahrt ihr schon früh wieder los, doch davor möchte Galadriel den Gefährten Geschenke überreichen. Verwundert blickst du zu ihr auf, als sie auch vor dir stehen bleibt.
    "Was wünscht ihr euch?", fragt sie und schaut dir unverhohlen in die Augen.
    "Meine Herrin, ich wünsche mir nichts.", entgegnest du nur und senkst den Blick.

    Doch sie weiß deinen Wunsch und gibt dir?
  • 13
    So rudert ihr den Andulin hinab, bis ihr zu den Wasserfällen kommt, welche euch den Weg abschneiden. Ihr müsst euch entscheiden, ob ihr direkt nach Mordor gehen wollt, oder über Rohan, bzw. Minas Tirith. Frodo fordert etwas Bedenkzeit und verschwindet im Wald, wenig später ist auch Boromir verschwunden. Du hast ein sehr übles Gefühl bei der Sache und musst dich überwinden, sitzen zu bleiben.
    Schließlich passiert, was passieren musste.
    Boromir drängt Frodo in die Enge, dieser flieht und Boromir wird von den Orks getötet. Merry und Pippin entführt und ihr steht ohne einen einzigen Hobbit allein da. Nachdem ihr Boromir standesgemäß verabschiedet habt und er im Boot den Wasserfall herabstürtzt, macht ihr euch auf, Merry und Pippin zu retten.

    Was hältst du davon?
  • 14
    Als ihr durch den Wald in die Riddermark kommt, müsst ihr noch viele Tage reisen. Deine Knochen schmerzen und dein Gepäck wirkt für dich viel zu schwer.
    Zum Glück geht die Sonne unter und ihr macht Pause.
    Gimli macht ein kleines Lagerfeuer, aus Ästen die er noch hatte und Legolas schaut sich etwas um. Während Aragorn eine Pfeife raucht und dir der süßliche Geruch in die Nase steigt, schläfst du zufrieden ein.
    Am nächsten Morgen wandert ihr früh weiter, versteckt euch jedoch hinter einem Stein, als ihr Reiter näherkommen hört.
    Tatsächlich kommen Berittene herbei geprescht und als sie euch bemerken, kreisen sie euch ein.
    "Eine Frau, ein Mensch, ein Elb und ein Zwerg in diesen Landen? In was für Zeiten leben wir bloß?", spuckte der Anführer aus und betrachtete dich mit einem höhnischen Blick.
  • 15
    Aragorn bekommt aus dem Pferdeherren schließlich den Ort heraus, wo sie die Orks verbrannt hatten und die Kerl leiht euch sogar ein paar Pferde.
    Du reitest hinter Aragorn und Legolas nimmt den Zwerg vor sich. So kommt ihr schnell an eurem gewünschten Ort an und seht nichts als verbrannte Leichen auf einem Haufen.
    Verzweifelt sucht ihr nach den Hobbits und die Spuren führen euch in den Wald.

    Was hältst du von dem Fangorn Wald?
  • 16
    Plötzlich trefft ihr auf einen Mann ganz in weiß.
    Als ihr ihn, in der Vermutung Saruman vor euch zu haben, angreift, wehrt er eure Waffen ab und ihr stellt fest, dass es Gandalf ist.
    "Gandalf, der Weiße.", sagt er und ihr seid überglücklich.

    Wie zeigst du deine Freude?
  • 17
    Er sagt euch, dass ihr so schnell nach Edoras gehen solltet, wie nur irgend möglich. Theodens Geist sei von dem Sarumans befallen und die Stadt sei so gut wie ausgestorben. Ihr tretet aus dem Wald und Gandalf pfeift.
    Ein ungesattelter Schimmel kommt und im Schlepptau hat er die Pferde die ihnen Eómer geliehen hatte und dein Pferd/Pony. Überrascht begrüßt du es.
  • 18
    Wie der Wind reitet ihr über die Ebene, bis ihr das goldene Dach von Meduseld ausmacht und schon bald vor dem Tor steht. Ihr werdet eingelassen und euch werden die Pferde abgenommen. Am Eingang des Thronsaals müsst ihr eure Waffen abgeben, abgesehen von Gandalf, der seinen Stab behalten darf.
    Ihr werdet von Grima beschimpft und schließlich entfaltet Gandalf seine Macht und "heilt" Theoden von Saruman. Die Wachen wollen euch niederschlagen, doch ihr wehrt euch auch ohne Waffen.

    Wie?
  • 19
    Schließlich ist es geschafft und Teoden kommt zu Verstand.
    Wutentbrannt wirft er Grima aus seinen Hallen und ist draußen kurz davor, ihn zu töten.
    Jedoch springst du dazwischen, mit den Worten:
  • 20
    Grima bekommt schließlich ein Pferd und reitet davon, vermutlich zu seinem Herrn und Gebieter.
    Teoden entscheidet, Edoras zu verlassen und nach Helms Klamm zu reiten, mit seinem ganzen Volk.
    Ihr macht eure Pferde fertig und führt sie weiter vorne im Zug. Du bist froh, dein Pferd/Pony wieder zuhaben und blickst positiv in die Zukunft.
    Gandalf brach kurz vor euch auf und sagte nicht viel über sein Vorhaben, nur das sie ihn bei Sonnenaufgang erwarten sollten.
    Plötzlich hört ihr, dass sich Warge nähren. Sofort reitet ihr an die Front.
    Jedoch wirst du von Aragorn Legolas zurückgehalten.
    "Hilf Eowyn. Sie benötigt deine Hilfe mehr. Wir sehen uns in der Hornburg.", dann reitet er mit Gimli vor sich an und lässt dich stehen.
    Doch brav führst du den Zug zusammen mit Eowyn nach Helms Klamm und dort wartet ihr auf die Ankunft der Krieger. Legolas und Gimli kommen betrübt zu dir und wagen es kaum, dir in die Augen zu sehen.
    "Wo ist Aragorn?", fragst du nur, doch benötigst keine Antwort. Erschüttert schliest du deine Augen, eine große Träne fällt hinab und zerrint auf dem staubtrockenen Boden.
    Du ziehst dich zurück und kommst erst nach einigen Stunden zurück ins Geschehen.
    Dann erblickst du Aragorn, wie er ziemlich mitgenommen von den anderen begrüßt wird.

    Wie reagierst du?
  • 21
    Er berichtet von einer riesigen Armee Orks, die auf dem Weg ist und ihr reagiert schnell.
    Alte und Jungs werden ausgerüstet und an die Mauern postiert.

    Wie hilfst du bei den Vorbereitungen?
  • 22
    Es beginnt zu regnen, als sich beide Armeen versammelt haben und sich nun gegenüber stehen. Ein Mann der wohl schon zu viele Winter gesehen hatte, schießt aus Versehen einen Pfeil los, der einen Ork tödlich trifft.
    Damit beginnt der Kampf und die Orks sind unermüdlich.
    Die Elben um Haldir, die kurz zuvor noch eingetroffen waren, helfen euch tatkräftig. Zusammen mit Aragorn, Legolas, Gimli und Haldir schlagt ihr auch bis vor die Stadtmauer und metzelt viele Orks nieder.
    Jedoch merkst du, das Haldir plötzlich zusammensackt.

    Was tust du?
  • 23
    Es sieht schlecht aus für euch. Haldir ist gestorben und ihr habt euch zurückgezogen. Aragorn schlägt vor, ein letztes mal auszureiten und der König stimmt schließlich zu.
    Ihr reitet raus, du auf deinem treuen Tier neben deinen Gefährten und hinter Teoden. Die Sonne geht auf, als ihr euch den Weg von der Brücke freimacht.
    Gandalf und Eomer kommen euch zur Hilfe.
    Ihr könnt die Schlacht gewinnen und feiert dies auch.

    Wie stehst du zu Alkohol?
  • 24
    Natürlich kleidest du dich neu ein und Eowyn hilft dir dabei.

    Was ziehst du an?
  • 25
    So verbringt ihr einen ganz netten Abend und du setzt dich
    an einen eher leeren Tisch.

    Wer setzt sich zu dir?
  • 26
    Am nächsten Morgen schlüpfst du wieder in deine "normale" Kleidung und ihr wollt zu Saruman reiten. Schließlich habt ihr ihn geschlagen und Gandalf hofft, ihn wieder auch die gute Seite holen zu können.
    Erneut müsst ihr durch Fangorn und schließlich seht ihr ein überflutetes Isengart.
    Merry und Pippin sitzen auf einem Torbogen und rauchen Pfeife.
  • 27
    Ihr geht zum Orthanc und Saruman redet von oben auf euch herab. Er versucht eure Geister zu vergiften, doch es gelingt ihm nicht und schließlich sticht Grima seinen Gebierter ab und Legolas Pfeil erschießt daraufhin Schlangenzunge. Der Palantir stürzt die Stufen herab und landet im Wasser. Eilig verstaut Gandalf den Gegenstand in seinem Mantel und sie verlassen diese grässliche Stadt.
    Saruman ist tot,
    Wie denkst du darüber?
  • 28
    Am Abend, zurück in Edoras, kann sich der dumme Tuk natürlich nicht vor seiner Neugierde retten.
    Er stibitzt dem >Zauberer die Kugel und schaut selbst hinein. Er sieht einen Nazgul und der Feind denkt, er wäre der Ringträger, der von Saruman gefangen gehalten wurde.
    Gandalf beschließst, mit dem Hobbit nach Gondor zu reiten.
    Wie verabschiedest du dich von den beiden?
  • 29
    Ihr bleibt zurück und reitet schon bald zusammen mit Theoden wieder nach Helms Klamm.
    Aragorn fällt den Entschluss, den Pfad der Toten zu betreten und bittet Theoden darum, gehen zu dürfen.
    Dieser willigt ein und so reiten die übrigen Gefährten zu den Pfaden.
    Merry bleibt bei den Reitern und wird Knappe von Theoden. Theoden wird zurück zur Hornburg reiten, die Meldung von der Not Gondors bekommen und dann zur Hilfe eilen. Eowyn und Merry werden unbemerkt als "Männer" mitreiten und so die Schlacht entscheidend verändern.
    Doch jetzt zurück zu euch. Ihr betretet die Pfade.

    Was fühlst du?
  • 30
    Schließlich trefft ihr auf den König der Toten und er untersagt euch seine Hilfe. Ihr reitet weiter, in der Hoffnung Gondor auch so zu helfen.
    Jedoch entscheidet sich die Geisterarmee um und möchte ihr Versprechen doch halten. So überfallt ihr mit ihnen die Korsaren Schiffe und segelt gen Gondor. Dort wird eure Hilfe dringend benötigt.

    Wie erledigst du einen Olifanten?
  • 31
    Ihr siegt knapp, doch viele liegen jetzt in den Häusern der Heilung. Eowyn schwer verletzt, ebenso Merry.
    Der König Theoden ist unter Schneemähne begraben worden und Denethor hatte sich während der Schlacht selbst das Leben genommen.

    Was tust du, nun, da du "Freizeit" hast?
  • 32
    Den Kranken geht es schon wieder besser, als ihr Pläne schmiedet. Was sollte man als nächstes machen?
    Aragorn, der zukünftige König möchte vor das Schwarze Tor reiten und den Feind von Frodo ablenken.

    Was hältst du von seiner Idee?
  • 33
    Der letzte Abend steht an und du gehst in eine kleine Schenke, unweit des Stadttores. Sie sieht war ziemlich mitgenommen aus, doch der Wirt schenkt immer noch aus.
    "Ein junges Ding in meiner schäbigen Schenke? Seltsame Zeiten, seltsame Zeiten...", murmelt er immer wieder und schiebt dir einen Krug über den Thresen zu.
    "Wie ist denn dein Name?", fragt er weiter und wäscht weiter ab.
  • 34
    "Ein schöner Name junges Fräulein.", der Wirt lächelt dich an und scheint dich zu mustern.
    "Habt ihr etwa am Krieg teilgenommen?", fragt er und scheint eine Narbe auf deiner Wange gesehen zu haben.
  • 35
    "Schön- Nein, dass ist das falsche Wort. Ich meine es ist gut, Freunde um sich zu wissen, die für einen sogar den Tod in Kauf nehmen. Oh seht doch, da kommt noch jemand.", der Wirt deutet mit seinem Lappen auf die Tür, oder besser gesagt den Rahmen ohne Tür.
    Wer kommt denn da?
  • 36
    "Guten Abend", grüßt der Wirt und schiebt dem Neuankömmling einen Krug rüber, den dieser sofort leert.
    Du beugst dich zu deinem Freund hin und fragst:"Ist alles in Ordnung? Ich habe euch noch nicht so betrübt erlebt."
  • 37
    Du überlegst und antwortest ...
  • 38
    Dein Gegenüber summt zustimmend, wendet sich dann jedoch noch einmal an dich.
  • 39
    Am nächsten Morgen reitet ihr los und du wirst immer nervöser, besonders seit letzter Nacht.
    Als ER plötzlich wieder neben ihr ritt.
  • 40
    Ihr steht vor dem schwarzen Tor und der Mund Saurons kommt auf seiner Märe heran geritten.
    Nach einiger Zeit kann Aragorn seine Lügen nicht mehr hören und trennt seinen Kopf vom Hals.
    Sofort endsendet Sauron Orks, um "die Fliege zu fangen, die versucht ihn zu stechen".
    Ihr kämpft tapfer, bis plötzlich die Türme einbrechen und der Boden, unter dem die Orks stehen. Die Nazgul stürzen vom Himmel und Saurons Auge erlischt. Gandalf fliegt mit Gweihir hinauf zum Lava speienden Schicksahlsberg und rettet die Hobbits in letzter Sekunde.
    Ihr reitet zurück nach Gondor.
    Du hast also genug Zeit, zu grübeln.

    Was willst du nach Aragorns Krönung machen?
  • 41
    So ist der Tag nun gekommen, dass die Krönung stattfindet. Es ist ein großes Fest und du genießt es, bevor du dir im klaren über deine Zukunft werden musst.

    [ Hier mache ich jetzt Schluss. Ich hoffe der Test war nicht all zu schlecht, war ja schließlich auch mein aller erster und da probiert man ja immer noch ein bisschen rum ;) Wünsche dir noch einen schönen Tag/Schöne Nacht, Bis dann: D]

    LETZTE FRAGE:
    Auf welches Gefühl möchtest du nie verzichten müssen?

Kommentare (13)

autorenew

Jenny (6219) (18806)
vor 212 Tagen
Der Test war sehr gut nur es ist ein bisschen blöd das die fragen so lange sind und die Auswertung so kurz ist
Amarilla (32532)
vor 549 Tagen
Der Test war ganz gut nur die Auswertungen könnten länger sein. Und kann es sein, das du denkst, dass Legolas aus Lothlorien kommt?
Guinevere (94576)
vor 647 Tagen
Ich finde den Test gut, aber die Auswertung hätte länger sein können.
Lusa (16225)
vor 908 Tagen
Für den ersten Test ganz gut, aber man kann sich ganz leicht denken, wie die Fragen zusammengehören. Ich fände das aber wahrscheinlich auch schwer.
Tinuviel (37439)
vor 1140 Tagen
Der test war ganz toll doch die Auswertung war für meinen Geschmack viel zu kurz und auch zu vorhersehbar. also Verbesserungs würdig.
Legolas22 (78543)
vor 1245 Tagen
War ganz gut, doch es war viel zu voraussehbar dass man eine bestimmte Person bekommt!
edraithwen (02358)
vor 1270 Tagen
yes!! Legolas!! aber die Auswertung hättest du länger machen können, die Fragen waren aber spitze:) werde auf jeden fall noch mehr von deinen Tests machen! weiter so…;)
l... (83245)
vor 1280 Tagen
Ich auch zu 80% bloß die Auswertung müsste länger sein aber sonst spitze
milaja (98487)
vor 1294 Tagen
Legolassssssssss !!! 80% der Test ist cool...
Arya (56485)
vor 1335 Tagen
Hab auch Legolas *grins*: Super Test, besonders für den ersten, nur die Auswertung hätte was länger sein können, aber ansonsten echt cool! ;)
Lilia (58569)
vor 1341 Tagen
Beim mir kam legolas ach.....
Jalya (08254)
vor 1370 Tagen
Bei mir kam Legolas raus...😍😘💗 *seufz* Ich schweife ab, echt voll cooler Test👍👍
Kili (19072)
vor 1372 Tagen
Voll geiler Test *zwinker* echt gut für den ersten *staun* mach weiter so!
ich hab rausbekommen Legolas *verliebtes seufz;)))* Naja aufjedenfall echt geiler Test!